Zum Artikel springen
>

 

 

Logo dpma

20.01.2020

Unterstützung des DPMA zur Entwicklung der WIPO-Standards

Das Weltamt für geistiges Eigentum (WIPO) entwickelt in Zusammenarbeit mit den Mitgliedsstaaten die sogenannten WIPO-Standards, die Empfehlungen für Dokumentation und Datenaustausch im Bereich des ... mehr

Logo dpma

20.01.2020

Unterstützung des DPMA zur Entwicklung der WIPO-Standards

Das Weltamt für geistiges Eigentum (WIPO) entwickelt in Zusammenarbeit mit den Mitgliedsstaaten die sogenannten WIPO-Standards, die Empfehlungen für Dokumentation und Datenaustausch im Bereich des gewerblichen Rechtsschutzes geben. Gegenwärtig beginnen die Arbeiten zu einem Standard für die Verarbeitung (elektronische Annahme, elektronisches Management, Recherche, Publikation) von elektronischen 3D-Modellen. Um bei den Regelungen möglichst nah an den Bedürfnissen der Anmelder zu bleiben, hat die WIPO ein Fragenset entwickelt und die nationalen Ämter gebeten, Fragebögen an die Anmelder zu verteilen.

Das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA) wirkt an der Erarbeitung dieser Standards aktiv mit und bittet um Mithilfe, ausgefüllten und angehängten Fragebogen bis zum 7.2.2020 an das Postfach umfrage2020@dpma.de zurückzusenden.

Fragebogen leider nur in englischer Fassung verfügbar - und in der PDF-Anlage.

www.wipo.int/edocs/mdocs/classifications/en/c

E-Mail:

Fragebogen zu 3D Modellen und Begriffen - betreffend IP-Schutz über WIPO (PDF)

weniger

 
VDID Fördermitglied USM - Möbelbausystem 2020

14.01.2020

USM neues Fördermitglied im VDID

Nach diversen gemeinsamen Veranstaltungen zwischen USM und dem VDID hat sich die positive Zusammenarbeit nun in einer Fördermitgliedschaft etabliert. USM ist ein seit 1885 bestehendes Schweizer ... mehr

VDID Fördermitglied USM - Möbelbausystem 2020

14.01.2020

USM neues Fördermitglied im VDID

Nach diversen gemeinsamen Veranstaltungen zwischen USM und dem VDID hat sich die positive Zusammenarbeit nun in einer Fördermitgliedschaft etabliert.

USM ist ein seit 1885 bestehendes Schweizer Familienunternehmen. Die internationale Bekanntheit gründet auf dem charakteristischen Sortiment modularer Möbel, dem USM Möbelbausystem Haller, mit seinen vielfältigen, beinahe unendlichen Möglichkeiten in der Zusammenstellung. Das modulare System gehört seit über 50 Jahren zum Produktsortiment. Der Designklassiker ist auch heute noch genauso zeitlos stilvoll, innovativ und einzigartig, wie am Tag seiner Markteinführung. Das USM Möbelbausystem Haller ist eine Ikone moderner Gestaltungskunst - und seit 2001 Teil der permanenten Ausstellung des Museum of Modern Art, New York.

USM Haller - gemeinsam mit anderen Produktlinien - verkörpert die Vision von beispielloser Innovation, höchster Qualität und herausragendem Design.

Die Mission von USM ist es, sowohl Produkte auf Weltniveau zu gestalten als auch dauerhafte Beziehungen mit den Kunden aufzubauen. Aufgrund des Bestrebens, die Auswirkungen der Produkte auf die Umwelt möglichst gering zu halten, wurde USM mit der renommierten Greenguard-Zertifizierung für geringe chemische Stoffe und Partikelemissionen ausgezeichnet.

Kontaktadresse:
USM U. Schärer Söhne GmbH
Siemensstaße. 4a, 77815 Bühl
Tel.: +49 7223 8094 0

www.usm.com

E-Mail:

Quelle: Redaktion

weniger

 

mehr Aktuelles

 

Tag der Offenen Tür Dessau

Dessau Design Schau 2020

25.01.2020
Hochschulinformationstag des Fachbereichs Design der Hochschule Anhalt auf dem Dessauer Campus am Samstag, den 25. Januar 2020. Von 10 bis 16 Uhr sind die Türen des Fachbereichs Design geöffnet. ... mehr

Tag der Offenen Tür Dessau

Dessau Design Schau 2020

25.01.2020

Hochschulinformationstag des Fachbereichs Design der Hochschule Anhalt auf dem Dessauer Campus am Samstag, den 25. Januar 2020.
Von 10 bis 16 Uhr sind die Türen des Fachbereichs Design geöffnet. Mit der offiziellen Begrüßung um 10 Uhr im „Lyzeum“ beginnt die öffentliche Veranstaltung, auf der es Vielfältiges zu sehen, entdecken und ausprobieren gibt.

Werkschauen, Präsentationen und Vorträge: die Studierenden aller Design-Studiengänge präsentieren ihre Arbeiten, Lehrende stellen ihre Forschungsprojekte vor. Verschiedene Ausstellungen bilden das breite Spektrum des Dessauer Studienmodells ab – von der Grundlagenausbildung bis hin zu den individuell gestaltbaren Studienprofilen. Plakate, interaktive Installationen, Materialstudien, Kampagnen, Fotos, Filme, virtuelle Realität – den Gästen wird eine kreative Fülle geboten.

Bei geführten Rundgängen über den Campus, durch die Werkstätten, Gebäude und Räume des Fachbereichs bietet sich Ihnen die Gelegenheit, mit Studierenden, Lehrenden und Mitarbeitern ins Gespräch zu kommen und sich einen Überblick zu Inhalten, Anforderungen und Karrierechancen eines Designstudiums in Dessau zu verschaffen. Für alle Studieninteressierten wird außerdem eine individuelle Mappensichtung und Beratung angeboten.

Mehr Informationen auch zu dem am Freitag, dem 24. Januar 2020 stattfindenden Alumnity-Programm finden Sie auf der Website:

www.hs-anhalt.de/hochschule-anhalt/design/akt

E-Mail:

Alumnity 2020 Programmheft (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Tiny Foundation - Tiny houses - 29.1.2020 in Berlin zu sehen - Foto: Tito Yellow, CC-BY SA Tiny Foundation

neujahrsempfang der Tiny Foundation in Berlin.

29.01.2020
Seit einem Jahr existiert die Tiny Foundation. Es hat sich viel getan. Ein bewegendes Gründungsjahr - mit zahlreichen Workshops, Talks und Ausstellungen. Das Tiny House „Wohnmaschine / ... mehr

Tiny Foundation - Tiny houses - 29.1.2020 in Berlin zu sehen - Foto: Tito Yellow, CC-BY SA Tiny Foundation

neujahrsempfang der Tiny Foundation in Berlin.

29.01.2020

Seit einem Jahr existiert die Tiny Foundation. Es hat sich viel getan. Ein bewegendes Gründungsjahr - mit zahlreichen Workshops, Talks und Ausstellungen.

Das Tiny House „Wohnmaschine / Mini-Bauhaus“ hat so viele Kilometer in Deutschland, Österreich und in der Schweiz zurückgelegt, dass die Tiny Foundation nicht mit dem Reifenwechsel hinterher kommen.
Die Tiny House Expertise führte auch ins Ausland: Kinshasa, Seoul, Beijing waren die aufregendsten Stationen. Die Tiny Foundation wurden nun auch als gemeinnütziger Träger vom Finanzamt anerkannt und der größte Erfolg ist, dass sie fünf Menschen ohne Obdach vor (sozialer) Kälte bewahren konnte.
Die Foundation freut sich über neue Kooperationspartner VisitBerlin, Kreativwerkstatt Digital und BUFA. Es bahnen sich neue spannende Projekte an. Zum Beispiel das »Social Hotel« und ein Manifest namens »Circular City«.

Van Bo Le-Mentzel, Claudia Parton, Sandy Kudella und Candela Villalonga.
Tiny Foundation / Tiny-NGO gemeinnützige UG
Yorckstrasse 3 / 10965 Berlin

Mittwoch, 29. Januar 2020 17-19:30 Uhr

Einlass ab 16:30 Uhr

Ort: Berliner Union-Film GmbH
Oberlandstrasse 26-35
12099 Berlin-Tempelhof
Es gibt Rampen für Rollstühle (max 120 kg)

Bus 246 „Oberlandstr BAB/Mitte“ (4 Stationen von S-Bhf Hermannstr oder Alt-Tempelhof)

Bitte um Anmeldung mit Anzahl der Personen bis Mittwoch, 22.Januar an:

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 

mehr Veranstaltungen

 

Editorial

Nina Ruthe - VDID Regionalvorsitzende NRW

Die Goldenen Zwanziger!

Liebe Designer*innen und Designinteressierte, vor 100 Jahren rauchten Frauen erstmals in der Öffentlichkeit. Der Kubismus der künstlerischen Avantgarde schockierte viele Bürger. Es war eine Zeit im Wandel und voller gesellschaftlicher Umwälzungen. Man wollte raus aus akademischen Zwängen. Thematisiert wurde ...mehr