zurück
Veranstaltungs-Empfehlung Wettbewerb

And the winners are …

Teilen
  • 31.10.2022

Designpreise sind ein Statement und haben für die Wirtschaft eine enorme Bedeutung. Obwohl es mittlerweile viele Design Awards gibt, stellen diese auch eine Art Gütesiegel dar, die vor allem für Nachwuchsdesigner:innen wichtig sind, die damit während des Studiums oder danach bei ihrem weiteren beruflichen Weg punkten können.

Unser Augenmerk richtet sich auf junge VDID Mitglieder, die unlängst Preise erhalten haben. Diese möchten wir stellvertretend mit ihren Projekten vorstellen.

Hessen Design Competiton: Wir gratulieren Lars Herzog, der mit PELLE ein Laufrad entworfen hat, das die kleinen Mechaniker selbst zum Fahrrad umbauen können. Mit dem Gewinn ergibt sich die Chance, der Markteinführung der Produkte einen weiteren Schritt näherzukommen. Dieser Wissenstransfer ist sicherlich der Beginn und die Grundlage einer erfolgreichen Designkarriere.
www.larsherzog.com

Bundespreis Ecodesign: Nominierte 2022 sind u. a.: Daniel Silva Friedrich und Alexander Ebert | Studierende der Hochschule der Bildenden Künste Saar mit Blattwerk. Das ungenutzte und vorhandene Material Laub wird zu einem potentiellen Rohstoff, der teure und aufwendige Plattenwerkstoffe ersetzen und/oder ergänzen kann und damit der Belastung durch Abholzung und dem hohen Energieverbrauch entgegen wirkt. Durch biobasierte Leime kann der Werkstoff vollständig biologisch abgebaut werden und in den biologischen Kreislauf rückgeführt werden. Die Farbe, Form und Struktur sind je nach Blattsorte anders. Hélène Fontaine | Absolventin der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle mit ihrem Projekt 2harvest – OPV-Gewächshausfolie. Die langlebige und flexibel verwendbare 2harvest Gewächshausfolie aus PET besitzt integrierte organische Photovoltaikzellen. Damit wird eine Doppelnutzung der landwirtschaftlichen Fläche ermöglicht; zeitgleich können Energie und Nahrung produziert werden. Durch die OPV Folie können Gewächshäuser effizienter betrieben werden, da sie die Energie für die Beheizung selbst produzieren. Sie sind wind– und wetterfest und können bei Defekten einzeln ausgetauscht werden.

Deutscher Verpackungspreis 2022 dreimal für VDID Mitglied Hélène Fontaine
Hélène Fontaine, Absolventin der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle und aktives VDIDlab Mitglied, gewann mit ihren Produktkonzepten „Droplet” und „i-si” gleich zwei von fünf Auszeichnungen in der Kategorie Nachwuchs. „Droplet” wurde zusätzlich mit einem Gold-Award ausgezeichnet.

Der VDID gratuliert und drückt den Nominierten des Bundespreis Ecodesign die Daumen, wenn im Dezember die Gewinner bekannt gegeben werden. 

Detailliertere Beschreibungen der Preisträger:innen und Nominierten finden Sie in angehängtem PDF.

Impressionen zur Veranstaltung

  • droplet medizin sicher dosieren zg
  • Verpackungspreis 2022 Uwe Niklas fontaine1920x800s
  • pelle2022lars herzog1920x800 2s
  • ecodesign2022blattwerk1920x800
  • Verpackungspreis 2022 Uwe Niklas 1400x800

Jetzt Mitglied im VDID werden!

Unabhängig vom breiten Leistungsspektrum für seine Mitglieder, bietet der VDID eine Plattform für den berufsspezifischen Austausch mit kompetenten Kolleginnen und Kollegen. Die Kontakte und die Zusammenarbeit mit Ministerien der Wirtschaft und der Kultur sowie Design-Kooperationen auf regionaler und überregionaler Ebene sind wichtige Stützen des Verbandes.

Nahezu 400 IndustriedesignerInnen haben sich für eine Mitgliedschaft im VDID entschlossen. Und das hat gute Gründe. Werde auch Du Teil unseres Netzwerks!

Mitglied werden
VDID Logo rgb3x