Zum Artikel springen
Volker Stumpf
Markus Hirche
Martin Nußberger
Bastian Prillwitz
Martin Ruf
Martin Schultheiss
Andy Dittrich
Robert Toroczkay
Daniel Gotsmich
Christian Scholz
Helmut Voß
Tobias Adami
Eckhard Köbler
Thomas Emthaus
Wolfram Becker
Irmy Wilms-Haverkamp
Hans-Georg Piorek
Sebastian Maier
Wolfgang K. Meyer-Hayoz
Torsten Gratzki

 

 

Neues Designgesetz 2014 - Bsp. Geburtstagszug

16.04.2014

Designschutz I – das neue Designgesetz

Am 1. Januar 2014 ist das neue Designgesetz in Kraft getreten, welches das bisherige Geschmacksmustergesetz ablöst – ein wichtiges Instrument für Designschutz / Designer. Das Thema Designschutz ... mehr

Neues Designgesetz 2014 - Bsp. Geburtstagszug

16.04.2014

Designschutz I – das neue Designgesetz

Am 1. Januar 2014 ist das neue Designgesetz in Kraft getreten, welches das bisherige Geschmacksmustergesetz ablöst – ein wichtiges Instrument für Designschutz / Designer.
Das Thema Designschutz gewinnt in Zeiten weltweiter Vertriebsmöglichkeiten, schwindender nationaler Grenzen und der zunehmenden Überschwemmung einzelner Märkte mit Produktfälschungen und -nachahmungen immer mehr an Bedeutung.

Der Bundesgerichtshof hat im November 2013 in der Entscheidung „Geburtstagszug“ zudem seine langjährige Rechtsprechung aufgegeben, nach der an die urheberrechtliche Schutzfähigkeit von Industriedesigns hohe Anforderungen gestellt wurden.

Unser neues VDID Fördermitglied ESCHE SCHÜMANN COMMICHAU hat in einem „compact Spezial“ die wichtigsten Neuerungen des Designgesetzes und die vier Säulen des Designschutzes erläutert und anhand aktueller Entscheidungen diese vorgestellt.

Da diese Publikation für die VDID Mitglieder sicherlich von Interesse ist, möchten wir gerne darauf hinweisen und empfehlen die Erläuterungen und Fallbeispiele zu lesen – es ist eine wesentliche Vermarktungsgrundlage für uns (Industrie) Designer/innen. Die Publikation handelt wichtige Positionen ab; wie fein die Unterscheidungen nun sein können – und wie leicht man eventuell falsche Kombinationen geschützt haben könnte – bzw. wie man es besser macht.

Der VDID bedankt sich bei Dr. Ralf Möller, M.Jur. (Oxford), Rechtsanwalt. Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz bei ESCHE SCHÜMANN COMMICHAU.
Die einzelnen Beiträge sowie eine PDF-Datei des compact Spezial lassen sich unter diesem Link abrufen.

In den angehängte PDFs finden Sie das neue Designgesetz DesignG und Verordnungen dazu.

VDID Redaktion empfiehlt - lesen Sie es in Ruhe durch!

www.esche.de/publikationen/compact-2014/compa

Neues Designgesetz 2014 - DesignG (PDF)

Neues Designgesetz 2014 - Verordnungen (PDF)

Quelle: Redaktion

weniger

 
Logo office for harmonization in the internal market

16.04.2014

Designschutz II – Umfrage zum Schutz geistigen Eigentums in Drittstaaten

Im Auftrag die EU-Beobachtungsstelle für Verletzungen von Rechten des geistigen Eigentums wird derzeit eine Online-Umfrage zum Thema "Schutz und Durchsetzung von Rechten des geistigen Eigentums in ... mehr

Logo office for harmonization in the internal market

16.04.2014

Designschutz II – Umfrage zum Schutz geistigen Eigentums in Drittstaaten

Im Auftrag die EU-Beobachtungsstelle für Verletzungen von Rechten des geistigen Eigentums wird derzeit eine Online-Umfrage zum Thema "Schutz und Durchsetzung von Rechten des geistigen Eigentums in Drittstaaten" durchführt. Die Umfrage spricht insbesondere Unternehmen an, die in Nicht-EU-Staaten tätig sind. Die Kommission möchte mehr darüber wissen, welche Erfahrungen diese Unternehmen mit den Schutz- und Durchsetzungssystemen dieser Staaten in der Vergangenheit gemacht haben. Ziel ist es, ein Bild davon zu gewinnen, wie ausgeprägt der Schutz von geistigem Eigentum in verschiedenen Nicht-EU-Staaten in der Praxis ist.

Sofern Sie an der englischsprachigen Umfrage teilnehmen möchten, verwenden Sie bitte diesen Link.
Anbei finden Sie außerdem ein Dokument, das Antworten auf häufige Fragen im Zusammenhang mit der Umfrage gibt.

The survey is easy to complete but in case of difficulty help is available from a dedicated email address within the Observatory: ObservatorySurvey@oami.europa.eu

www.tmdn.org/uss/index.php?sid=64891&lang=en

E-Mail:

FAQ - Survey Designprotection (PDF)

Quelle: Redaktion

weniger

 

mehr Aktuelles

 

Design-MOOC: Open Learning Culture

Design-MOOC: Open Learning Culture

25.04.2014 bis 26.04.2014
Kurzvorträge und Ausstellung zum Thema MOOCs (Massive Open Online Courses) MOOCs werden weltweit genutzt, die Teilnehmerzahl ist theoretisch unbegrenzt. Sie kombinieren online zur Verfügung ... mehr

Design-MOOC: Open Learning Culture

Design-MOOC: Open Learning Culture

25.04.2014 bis 26.04.2014

Kurzvorträge und Ausstellung zum Thema MOOCs (Massive Open Online Courses)

MOOCs werden weltweit genutzt, die Teilnehmerzahl ist theoretisch unbegrenzt. Sie kombinieren online zur Verfügung gestelltes Lehrmaterial mit Live-Sessions,
in denen sich die Teilnehmer austauschen.
In einer zweitägigen Veranstaltung gehen designtransfer, das UdK Berlin Career College und die MOOC-Plattform Diversity der Frage nach, ob solche Kurse auch für die Vermittlung gestalterischer Kenntnisse und Fertigkeiten geeignet sind.
Die ausgestellten Designobjekte wurden von den Kursteilnehmern des Design-101-MOOC gestaltet.

25. April 2014
18.00 Uhr: Einführung in das Thema MOOCs
mit Susanne Hamelberg, UdK Berlin Career College und
Prof. Stefano Mirti, Dozent im Design-101-MOOC
Im Anschluss: Vernissage der Design-101-Ausstellung #blaueblumen

26. April 2014

11.00–16.00 Uhr: Workshop „How To Design A MOOC“ und
Design-101-Ausstellung #blaueblumen
Im ergänzenden Workshop vermittelt das Team von Design 101 die Grundlagen und Herausforderungen der MOOC-Entwicklung.

Für den Workshop wird um Anmeldung gebeten unter

E-Mail:

Empfehlen:   facebook   xing

weniger

 
SDEA Award

STUDENT DESIGN & ENGINEERING AWARD for Rapid Manufacturing

30.04.2014
Auch in diesem Jahr sind die Produktdesigner und Ingenieure von “Morgen“ gefragt. Gesucht werden innovative Ideen, welche mit Hilfe von generativen Fertigungsverfahren verwirklicht werden können ... mehr

SDEA Award

STUDENT DESIGN & ENGINEERING AWARD for Rapid Manufacturing

30.04.2014

Auch in diesem Jahr sind die Produktdesigner und Ingenieure von “Morgen“ gefragt. Gesucht werden innovative Ideen, welche mit Hilfe von generativen Fertigungsverfahren verwirklicht werden können und ein noch nicht da gewesenes Maß an Individualität widerspiegeln.

Der STUDENT DESIGN & ENGINEERING AWARD for Rapid Manufacturing geht nun schon in die achte Runde und wird im Rahmen der Rapid.Tech, welche vom 14. bis 15. Mai 2014 in Erfurt stattfindet, verliehen. Der Gewinner des Awards wird im Vorfeld der Fachmesse und Anwendertagung durch eine Jury bestehend aus Branchen- und Designexperten sowie einer Auswahl renommierter Firmen ermittelt und erhält somit die Möglichkeit die eigenen Ideen in die Wirklichkeit umzusetzen. Dabei wird der Kreativität keine Grenzen gesetzt – vom Spielzeug bis zum medizinischen Hilfsmittel ist alles möglich.
Melden Sie sich jetzt zum STUDENT DESIGN & ENGINEERING AWARD 2014 an, denn es warten attraktive Preise auf die Gewinner des Awards.
1. Preis: 2.000,00 €
2. Preis: 1.000,00 €
3. Preis: 500,00 €

Anmeldefrist bis 30. April 2014!

rapidtech.de/startseite/ueberblick/student-de

Ausschreibung (PDF)

Empfehlen:   facebook   xing

weniger

 

mehr Veranstaltungen

 

Editorial

Portrait VDID Präsident Stefan Eckstein

Industriedesign Wissen

Liebe Industriedesigner/innen, liebe Designinteressierte, unsere Mitgliederbefragung zum Wissenstransfer im Industriedesign ist abgeschlossen und gibt eine klare Richtung vor, in die sich das Angebot einer künftigen VDID AKADEMIE entwickeln wird. Meinen herzlichen Dank an alle, die sich der Aufgabe gestellt haben, unsere Fragen zu beantworten und ihre Anforderungen zu formulieren! Zwei Schwerpunktbereiche kristallisieren sich für die VDID AKADEMIE als berufspolitische Aufgabe ...mehr