Zum Artikel springen
>

 

 

Logo VDID Newcomers' Award 2017

28.04.2017

Preisträger des VDID NEWCOMERS' AWARD 2017

Die Jury zum 8. VDID NEWCOMERS’ AWARD hat aus allen eingereichten 136 Bewerbungen junger Designerinnen und Designern von 33 Hochschulen vier gleichwertige Hauptpreisträger als VDID AWARD 2017 ... mehr

Logo VDID Newcomers' Award 2017

28.04.2017

Preisträger des VDID NEWCOMERS' AWARD 2017

Die Jury zum 8. VDID NEWCOMERS’ AWARD hat aus allen eingereichten 136 Bewerbungen junger Designerinnen und Designern von 33 Hochschulen vier gleichwertige Hauptpreisträger als VDID AWARD 2017 WINNER benannt und vier Anerkennungen VDID AWARD 2017 HONORED vergeben.

Die Jury war begeistert von der Qualität der eingereichten Projekte. Die getroffene Auswahl zeigt einen Ausschnitt der großen Bandbreite des Industriedesigns in unterschiedlichen Branchen von High bis Low Tech. Haltung und Verantwortungsbewusstsein bei der Wahl der Themen, die Auseinandersetzung mit komplexen Aufgabenstellungen und die Anwendung neuer Technologien für Lösungen im Sinne des Nutzers überzeugten.

Alle Ausgezeichneten erhalten als Preis die Messepräsentation auf der interzum 2017 in Köln, sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit inklusive Drucksachen in Kooperation mit der Koelnmesse und dem VDID. Die vier Preisträger 2017 erhalten darüber hinaus einen einwöchigen Workshop-Aufenthalt auf der Domaine de Boisbuchet, Frankreich.

Hauptsponsor: Koelnmesse / interzum
Partner: designreport / zwomp.de / MENTOR GmbH & Co. / Domaine de Boisbuchet.

Preisverleihung am 16. Mai 2017 um 17 Uhr im Rahmen des VDID Industriedesign Tages auf der interzum im Konferenzforum Halle 4.2
Ausstellung der prämierten Arbeiten vom 16. bis 19. Mai am VDID Stand Halle 4.2 A-080/B-081

Angemeldete Teilnehmer des VDID IndustriedesignTag 2017 und der Verleihung des VDID NEWCOMERS' AWARD erhalten einen Code für den kostenlosen Zugang zur Messe von Jutta Ochsner in der VDID Geschäftsstelle.

Die Vorstellung aller Preisträger unter:

www.vdid.de/newcomer/award.php

www.interzum.de

E-Mail:

Quelle: Redaktion

weniger

 
Treffen VDID lab in Berlin

27.04.2017

"VDID Lab" - Das Meta-Labor für junge Designer: interdisziplinär, experimentierfreudig, vernetzt

Die Nachwuchsorganisation des VDID hat sich in den vergangenen Wochen einen Namen gegeben und Ziele formuliert. Das VDID lab ist ein Meta-Labor mit flacher und unbürokratischer Struktur. Mit seiner ... mehr

Treffen VDID lab in Berlin

27.04.2017

"VDID Lab" - Das Meta-Labor für junge Designer: interdisziplinär, experimentierfreudig, vernetzt

Die Nachwuchsorganisation des VDID hat sich in den vergangenen Wochen einen Namen gegeben und Ziele formuliert. Das VDID lab ist ein Meta-Labor mit flacher und unbürokratischer Struktur. Mit seiner aktiven und konstruktiven Atmosphäre ist es die Heimat junger Designer und studentischer Mitglieder im Verband. Der Dialog, das Neue, das Experiment, Wandel und Veränderung stehen im Zentrum. Es bietet Raum zum Schaffen und Ausprobieren. Das Industriedesign verlässt hier bewusst die Grenzen der Profession: es lotet sich selbst aus, definiert sich weiter und vertieft die Anknüpfung zu anderen Disziplinen.

Das erste Mal manifestiert sich das VDID lab auf der diesjährigen Interzum in Köln, wo es am 16. Mai auf dem VDID IndustriedesignTag 2017 der Öffentlichkeit vorgestellt wird.

Das VDID lab besteht real durch Veranstaltungen und Events sowie als Netzwerk, kontinuierliche Anlaufstelle und Dialograum seiner Mitglieder. Das erste eigene Event wird im November in Berlin, gekoppelt mit der VDID Mitgliederversammlung, stattfinden. Es ist der Auftakt einer jährlich angelegten Serie von Veranstaltungen zum Austausch zwischen Jung und Alt, Designern und Nicht-Designern, Lehrenden und Lernenden, Machern und Denkern, um Wandel und Veränderung zu gestalten.

Am 22. und 23. April trafen sich sechs Vertreter des VDID lab in den Räumlichkeiten des Büro Famos in Berlin, unter anderem um das diesjährige Event im November zu planen und die strukturelle Einbindung in den VDID zu besprechen. Alle, die Interesse daran haben mitzumachen, die die Idee der Vernetzung junger Designer fördern oder eine konkrete Idee beisteuern und ausbauen wollen, sind herzlich eingeladen, uns zu kontaktieren oder am 16. Mai zum VDID IndustriedesignTag mit anschließender Preisverleihung zum VDID NEWCOMERS‘ AWARD 2017 in Köln vorbeizukommen.

Kontakt VDID lab: Sabrina Großkopp und Romin Heide

VDID IndustriedesignTag
Termin:
16. Mai, Beginn 13.30 Uhr
Ort: interzum, www.interzum.de, Koelnmesse, Halle 4.2 / Konferenzforum
Anmeldung: Jutta Ochsner, VDID Geschäftsstelle Berlin. Angemeldete Teilnehmer erhalten einen Code für den kostenlosen Zugang zur Messeüber mail@vdid.de

Das komplette Programm VDID IndustriedesignTag - Innovation durch Kooperation finden Sie im PDF.

www.interzum.de

E-Mail:

Programm VDID IndustriedesignTag 16. Mai interzum (PDF)

Quelle: Redaktion

weniger

 

mehr Aktuelles

 

Mia Seeger Preis 2017 - visual

Mia Seeger Preis 2017

28.04.2017
Die Mia Seeger Stiftung lobt den jährlichen Preis zur Förderung des Designnachwuchses mit der Unterstützung der Baden-Württembergischen Bank und dem Rat für Formgebung mit einer Preissumme von ... mehr

Mia Seeger Preis 2017 - visual

Mia Seeger Preis 2017

28.04.2017

Die Mia Seeger Stiftung lobt den jährlichen Preis zur Förderung des Designnachwuchses mit der Unterstützung der Baden-Württembergischen Bank und dem Rat für Formgebung mit einer Preissumme von insgesamt 10.000 Euro aus.

Die Ausschreibung richtet sich an junge Designerinnen und Designer an deutschen Hochschulen. Gesucht sind Produktentwürfe und -Konzepte, die sich mit den wichtigen Aspekten unseres Lebens und Zusammenlebens befassen und hierfür neuartige, sinnvolle Lösungen vorschlagen. Dabei soll der Art, wie Menschen – beruflich wie privat, alt und jung, gesund oder krank – miteinander umgehen und sich verständigen besonderes Augenmerk gelten. Unter den gestalterischen Kriterien wie Gebrauchstauglichkeit, Ästhetik, Neuartigkeit und Umweltverträglichkeit wird dem sozialen Nutzen Priorität eingeräumt.

Zur Teilnahme eingeladen sind Studierende und Absolventen an deutschen Hochschulen in gestalterischen Studiengängen. Sie können mit Studien-, Abschluss- oder anderen Entwurfsarbeiten, die in den Jahren 2015 bis 2017 entstanden sind, am Wettbewerb teilnehmen. Willkommen sind auch Gruppenarbeiten. Da sich das Studium immer stärker an einer fächerübergreifenden Praxis orientiert, kann es offen bleiben, welchen Fachrichtungen die Einreichungen zuzuordnen sind. Es sollen jedoch Entwürfe von Gegenständen des praktischen Gebrauchs sein, die sich einerseits von rein medialen Produkten, andererseits von Objekten der Architektur unterscheiden.

Einsendeschluss ist der 28. April 2017.

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.design-center.de

Mia Seeger Preis 2017 - Ausschreibung (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Design Center Baden-Württemberg - Ausstellungsreihe Ein()sichten Visual

Prozess.Material – Kompetenz im DC BaWü

10.05.2017 bis 02.06.2017
Stuttgart. Das Design Center Baden-Württemberg präsentiert in der Reihe Ein( )sichten die Ausstellung Prozess.Material - Kompetenz. Die Ausstellung Prozess.Material - Kompetenz greift zwei ... mehr

Design Center Baden-Württemberg - Ausstellungsreihe Ein()sichten Visual

Prozess.Material – Kompetenz im DC BaWü

10.05.2017 bis 02.06.2017

Stuttgart. Das Design Center Baden-Württemberg präsentiert in der Reihe Ein( )sichten die Ausstellung Prozess.Material - Kompetenz.

Die Ausstellung Prozess.Material - Kompetenz greift zwei grundlegende Kompetenzbereiche heraus: Zum einen das Wissen um Strukturen und Prozesse und das Betrachten des eigenen Entwurfsprozesses als integrativem Bestandteil des gesamten Entwicklungsprozesses. Zum anderen das Wissen um Materialien, ihre Eigenschaften und Eigenheiten mit dem Ziel, materialgerecht zu entwerfen, dabei aber auch die Grenzen des Möglichen ausloten und mitunter sogar über das bisher Denkbare hinauszugehen.
Diese zwei grundlegenden Kompetenzbereiche werden anhand zweier renommierter Designagenturen gebündelt und ansprechend präsentiert.

Die Agentur designship aus Ulm stellt ganzheitliche Abläufe von Produktentwicklungen anhand von Strukturanalyen, Ideenskizzen, CAD Ausarbeitungen, 1/1 Modellen, Serienprodukten und Produktbeispielen vor.
Zum Kundenkreis zählen u.a. AL-KO Fahrzeugtechnik, Harro Höfliger Pharmamaschinen, HERMA Etikettierer, Schindler Fahrtreppen, Sedus Sitzmöbel, SHW Werkzeugmaschinen oder WMF Profi Kaffeemaschinen.

Als weiteres Highlight der Ausstellung gibt die Officium Design Engineering GmbH, ein weltweit tätiges Planungsbüro für leichte Seilnetzkonstruktionen, Einblicke in ihr Schaffen. Seit 1989 bündelt das interdisziplinäre Team aus Architekten, Ingenieuren und Designern ein hochspezialisiertes Know-how für Entwurf, Planung und Realisierung von Netztragwerken – von der Formfindung über die statische Berechnung bis zur Bauüberwachung.
Netze werden in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt. Durch die Entwicklung/ Erfindung eines flexiblen Netzes aus Edelstahlseilen ist es dem Planungsbüro gelungen, dieser Technik, die so alt wie die Menschheit selbst ist, neue Impulse, Perspektiven und Anwendungen zu eröffnen.

Die Ausstellung Prozess.Material - Kompetenz ist vom 10. Mai bis 2. Juni 2017 im Design Center Baden-Württemberg, Haus der Wirtschaft, Willi-Bleicher-Str. 19, 70174 Stuttgart im Steinbeis-Saal zu sehen.
Öffnungszeiten von montags bis freitags von 11 Uhr – 18 Uhr, feiertags geschlossen. Der Eintritt ist frei.

Die feierliche Eröffnung der Ausstellung Prozess.Material - Kompetenz findet am 9. Mai um 19 Uhr im Design Center Baden-Württemberg, Haus der Wirtschaft im Berta-Benz-Saal statt.

Iris Steinmetz, Telefonnummer 0711/123 2536 oder per E-Mail

design-center.de/de/prozess_material_kompeten

E-Mail:

PM zur Ausstellung im Design Center Ba-Wü: Prozess.Material – Kompetenz (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 

mehr Veranstaltungen

 

Editorial

Iris Laubstein

Alles neu im Mai in Köln

Liebe Industriedesigner/innen, liebe Designinteressierte, im Mai stehen die Newcomer im Mittelpunkt: auf der interzum (16.-19. Mai 2017) werden die Gewinner des VDID NEWCOMERS‘ AWARD 2017 geehrt. Die Konferenz VDID IndustriedesignTag zur Preisverleihung am 16. Mai unter dem Motto „Innovationen durch ...mehr