Zum Artikel springen
>

Veranstaltungen

Kids Design Award 2016 Logo

Partner-Veranstaltung

Kids Design Award 2016

24.06.2016
Überzeuge uns mit Deinem Entwurf und hol Dir den Kids Design Award. Gesucht werden herausragende Konzepte und Entwürfe im Bereich Ausstattung und Möbel für Babys und Kinder, die in Funktion und ... mehr

Kids Design Award 2016 Logo

Partner-Veranstaltung

Kids Design Award 2016

24.06.2016

Überzeuge uns mit Deinem Entwurf und hol Dir den Kids Design Award. Gesucht werden herausragende Konzepte und Entwürfe im Bereich Ausstattung und Möbel für Babys und Kinder, die in Funktion und Gestaltung ideenreich und zukunftsweisend sind. Die zehn besten Produktideen werden nominiert und erhalten in einer Ausstellung auf der Kind + Jugend 2016 ihre persönliche Bühne mit internationalem Publikum. Eine fachkundige Jury kürt aus den Nominierten den Gewinner des Kids Design Award 2016 für den überzeugendsten Entwurf.

Alle nominierten Designer erscheinen in den ausstellungsbegleitenden Publikationen, werden aktiv in die Pressearbeit der Kind+Jugend eingebunden und erhalten eine kostenfreie Präsentationsfläche.

Jedes der zehn nominierten Produkte hat darüber hinaus die Möglichkeit, einen Förderpreis zu erhalten. Projektpaten aus der Industrie kümmern sich um Deinen Designentwurf. Sie unterstützen die nach ihrer Auffassung aussichtsreichsten Produktideen und begleiten die Entwicklung des Produktes bis hin zur Marktreife. Ein maßgeschneidertes Vertriebskonzept sichert Dir einen erfolgreichen Markteinstieg.

In der Koelnmesse „Matchmaking365 - Community“ können Aussteller, Fachbesucher und Interessenten für Baby- und Kleinkindausstattung kostenfrei teilnehmen, sich auf Neuigkeiten aufmerksam machen und untereinander Kontakt aufnehmen.
Jede eingereichte Produktidee zum Kids Design Award wird in einem eigenen Beitrag der gesamten Community vorgestellt. So machst Du mögliche Partner aus der Industrie auf Deine Produktidee aufmerksam und kannst sie als Produzent oder Mentor gewinnen.

Anmeldeschluss 24. Juni 2016

www.kindundjugend.de/kindundjugend/Die-Messe/

KDA Broschüre (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Spinlab HHL Leipzig

28.06.2016: Bewerbungsdeadline für das Gründerprogramm des SpinLab – The HHL Accelerator

28.06.2016
Gründer innovativer Startups sind aufgerufen, sich für das Programm des SpinLab – The HHL Accelerator bis zum 28.06. 2016 auf www.spinlab.co zu bewerben. Bisher konnten bereits 18 Startups von ... mehr

Spinlab HHL Leipzig

28.06.2016: Bewerbungsdeadline für das Gründerprogramm des SpinLab – The HHL Accelerator

28.06.2016

Gründer innovativer Startups sind aufgerufen, sich für das Programm des SpinLab – The HHL Accelerator bis zum 28.06. 2016 auf www.spinlab.co zu bewerben. Bisher konnten bereits 18 Startups von der Unterstützung des SpinLab profitieren und so zahlreiche Gründerpreise gewinnen (u.a. den renommierten IKT Gründerpreis des BMWi) und durch verschiedene Investoren und Fördermittel erfolgreich Kapital akquirieren. Zuletzt konnte das auf eine Telematik-Lösung für Autos spezialisierte Startup Ekoio eine erfolgreiche Crowdinvesting-Kampagne verzeichnen. Auch andere SpinLab-Startups wie Merolt, Sensape, Rhebo und Laviu konnten sich bereits über die abgeschlossene Mittelakquise in jeweils mittleren sechsstelligen Bereichen freuen.

Innerhalb eines 6-monatigen Programms werden Gründerteams ab dem 04. Oktober 2016 bei der Umsetzung und dem Wachstum ihrer Gründungsvorhaben unterstützt. Neben einem intensiven Coaching profitieren die Gründerteams von einem hochkarätig besetzten Mentorenprogramm und zahlreichen Kontakten zu Investoren, etablierten Unternehmen und anderen Gründern. Sie können auf dem Kreativgelände der Leipziger Baumwollspinnerei ein modern ausgestattetes Co-Working-Büro nutzen und erhalten Zugang zu verschiedenen Technologien von Partnern. Auch nach dem eigentlichen Programm sind die ausgewählten Startups Teil des Recruiting-Netzwerkes, können über ein internationales Austauschprogramm die Expansion planen und erhalten die Möglichkeit, neben dem SpinLab Büroräume anzumieten.

Ganz neu ist die finanzielle Unterstützung der ausgewählten Startups durch eine Prämie der Stadt Leipzig. So erhält jedes Gründerteam eine Summe in Höhe von 6.000,00 Euro als Anschubfinanzierung. Die Teams können mit der Aufnahme in das 6-monatige Gründerprogramm alle Angebote kostenfrei und ohne Beteiligung nutzen.

SpinLab – The HHL Accelerator wird durch die mehrfach ausgezeichnete Gründerhochschule HHL Leipzig Graduate School of Management gemeinsam mit der international renommierten Leipziger Baumwollspinnerei verantwortet. Finanziell getragen wird der Accelerator durch Beiträge von Investoren und etablierten Unternehmen.

Interessierte erhalten alle Details zum Programm und zum Bewerbungsprozess auf der Website:

www.spinlab.co

www.facebook.com/spinlabaccelerator/

E-Mail:

Zitat Marilu Valente von Binee (PDF)

SpinLab Bewerbung für Start-Ups 2016 (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
DCS BW DesignLese 2016-06-29 Medical Design

Nicht nur der Gesundheit zuliebeL Medical Design

29.06.2016
Das Design Center Baden-Württemberg veranstaltet am 29. Juni um 19 Uhr in Kooperation mit dem aed eine DesignLese zum Thema Medical Design. Die Entwicklung von Medizinprodukten ist eine besondere ... mehr

DCS BW DesignLese 2016-06-29 Medical Design

Nicht nur der Gesundheit zuliebeL Medical Design

29.06.2016

Das Design Center Baden-Württemberg veranstaltet am 29. Juni um 19 Uhr in Kooperation mit dem aed eine DesignLese zum Thema Medical Design.
Die Entwicklung von Medizinprodukten ist eine besondere Herausforderung für alle am Produktentwicklungsprozess Beteiligten. Dem Design solcher Produkte kommt eine besondere Bedeutung und Herausforderung zu, da hier verschiedenste Facetten von Rahmenbedingungen und Bedürfnissen erfüllt werden müssen. Produkte im medizinischen Umfeld müssen Ängste nehmen, ein möglichst beruhigendes Umfeld schaffen, absolut präzises, fehlerfreies Arbeiten ermöglichen und zahlreiche Prüfsiegel und Normen erfüllen, um als Medizinprodukte anerkannt zu werden.
Wie viel gestalterische Freiheit hat der Designer in diesem Bereich noch? Wie ermittelt man möglichst konkret die unterschiedlichen Bedarfe? Welches sind die besonderen Herausforderungen, unterscheidet sich der Prozess von dem „normaler“ Produkte? Und wie verläuft die Auseinandersetzung mit den zahlreichen Normen, die erfüllt werden müssen?

Referenten:
Ulrich Merkle von formstudio merklepark in Stuttgart
Olaf Barski von Barski Design in Frankfurt
und Dr. Martin Koch, Leiter der technischen Akademie von Dürr Dental in Bietigheim-Bissingen.

Die DesignLese findet in der Bibliothek des Design Center Baden-Württemberg im Haus der Wirtschaft, Willi-Bleicher-Str. 19 in Stuttgart statt.
Bitte melden Sie sich hier oder online zu unserer kostenfreien Veranstaltung an.

Design Center Baden-Württemberg
Regierungspräsidium Stuttgart
Bianca Hummel
Willi-Bleicher-Straße 19, 70174 Stuttgart
Telefon: +49(0)711 123 2781, Fax: +49(0)711 123 2771


TRICON PERSPEKTIVE
Transportation- Produkt- und Interior-Design
Laufzeit: 06. Mai bis 29. Juni im Steinbeis-Saal, Haus der Wirtschaft, Stuttgart

Ausstellungsreihe Ein( )sichten: materialANSICHTEN
Einblicke und Ausblicke in die Materialkompetenz Baden-Württembergs
noch bis 1.Juli im Steinbeis-Saal, Haus der Wirtschaft, Stuttgart

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.design-center.de

design-center.de/de/-325.html

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Kultur- und Kreativpiloten 2016 Deutschland gesucht - Keyvisual - keyvisual  Foto: Fabian Brennecke

Kultur- und Kreativpiloten Deutschland gesucht

30.06.2016
Kultur- und Kreativpiloten Deutschland ist eine Auszeichnung der Bundesregierung, die seit 2010 jährlich an 32 Unternehmen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft verliehen wird. Egal, ob es sich um ... mehr

Kultur- und Kreativpiloten 2016 Deutschland gesucht - Keyvisual - keyvisual  Foto: Fabian Brennecke

Kultur- und Kreativpiloten Deutschland gesucht

30.06.2016

Kultur- und Kreativpiloten Deutschland ist eine Auszeichnung der Bundesregierung, die seit 2010 jährlich an 32 Unternehmen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft verliehen wird. Egal, ob es sich um eine gerade erst geborene Geschäftsidee oder um eine laufende Tätigkeit handelt: Wir suchen außergewöhnliche Ideen und Menschen, die mit ihrem Handeln der Kultur- und Kreativwirtschaft Gesicht und Gewicht geben.

MACH EINFACH. BEWIRB DICH.
Ob du schon gegründet hast oder deine Idee nur auf dem Papier besteht, ob du alleine bist oder ein Team mitbringst – bewirb Dich bis zum 30. Juni 2016.

Die Bewerbung verläuft in zwei Schritten:
Wie du deine Bewerbung gestaltest, liegt ganz bei dir – was wir brauchen, ist eine Beschreibung deines Projektes/deiner Geschäftsidee, einen kurzen Lebenslauf und ein Motivationsschreiben, warum du Kultur- und Kreativpilot werden möchtest.
Aus allen Einsendungen wird nach Bewerbungsschluss eine Vorauswahl getroffen. 96 Bewerber laden wir zu Auswahlgesprächen ein. Hier triffst du auf Menschen, die aus ganz unterschiedlichen Kontexten kommen, somit unterschiedliche Sichtweisen einbringen und dich im Gespräch kennenlernen.
Wir brauchen nur drei Dinge:
1 Eine kurze Beschreibung deiner Idee/deines Unternehmens
2 Ein paar Infos zu dir
3 Ein kurzes Motivationsschreiben, warum du Kultur- und Kreativpilot werden willst
4 Zusätzlich hast du die Option, dich und deine Idee in einem Handyclip zu präsentieren (idealerweise in maximal 30 Sekunden)

Weitere Infos unter:

www.kultur-kreativpiloten.de

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Mainzer Designgespräche 2016

Mainzer Designgespräche 2016

30.06.2016
Flexibilität ermöglichen. Arbeitswelten gestalten. Wie verändert die digitale Welt unser Arbeitsleben? Was ändert sich durch Digitalisierung, Industrie 4.0 und globale Märkte? Welche ... mehr

Mainzer Designgespräche 2016

Mainzer Designgespräche 2016

30.06.2016

Flexibilität ermöglichen. Arbeitswelten gestalten.

Wie verändert die digitale Welt unser Arbeitsleben? Was ändert sich durch Digitalisierung, Industrie 4.0 und globale Märkte?
Welche Impulse gibt dabei Design als innovatives, strukturierendes Element?
Was ist bereits möglich und was wird in naher Zukunft möglich sein?
Welche zukünftigen Rollen werden Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Kunden zuteil?
Wie können Hilfsmittel wie Apps, Innovationlabs, Workshops aber auch Raumgestaltung dabei unterstützen, ein funktionierendes neues Arbeitsumfeld zu generieren? Wo liegen die Grenzen, wo die Chancen?

Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Design sprechen zum Thema Flexibilität ermöglichen. Arbeitswelten gestalten. und zusammen wird mit dem Publikum über die Herausforderungen einer im Wandel begriffenen Arbeitswelt diskutiert.

Einen Blick über den Tellerrand und in die Zukunft – Vorträge, Podiumsdiskussion und anschließendes Get-Together der Mainzer Designgespräche 2016 ermöglichen interdisziplinären Austausch, Weiterbildung und Vernetzung.

Ort: Akademie der Wissenschaften in Mainz, um 14 h

Anmeldungen bis 23. Juni 2016 unter

www.xing-events.com/mdg2016

www.descom.de/katalog/projekte/mainzer-design

Programm Mainzer Designgespräche (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Foto: Herbert Waldmann GmbH & Co. KG

Partner-Veranstaltung

Eine gut durchdachte Verbindung – Architektur und Licht

30.06.2016
Abendevent in Berlin zu innovativen Lichtlösungen für Interiordesigner und Architekten Licht und Architektur sind untrennbar. Licht unterstützt und kleidet die Architektur, die sie umgibt. Es ... mehr

Foto: Herbert Waldmann GmbH & Co. KG

Partner-Veranstaltung

Eine gut durchdachte Verbindung – Architektur und Licht

30.06.2016

Abendevent in Berlin zu innovativen Lichtlösungen für Interiordesigner und Architekten

Licht und Architektur sind untrennbar. Licht unterstützt und kleidet die Architektur, die sie umgibt. Es erfüllt nicht nur bestimmte Aufgaben sondern schafft und weckt vor allem Emotionen. Eine Lichtstimmung zu erzeugen, ist keine nüchterne und zwangsläufig logische Entscheidung. Vielmehr ist es für Architekten und Designer die Summe aus Eigenwahrnehmung und Faktoren wie Lichtmenge, Lichtfarbe und Verortung der Lichtquelle. Diese Subjektivität und die schier unendlichen Auswahlmöglichkeiten für den Architekten schaffen stets ein einmaliges Ergebnis. Doch auch für die zahlreichen Leuchtenhersteller und Lichtfirmen hat sich in den letzten Jahren einiges verändert. Aufgrund der enormen Weiterentwicklung der technischen Möglichkeiten, haben sich viele von Ihnen auf bestimmte Produkte spezialisiert und überzeugen als kompetente Ratgeber.

Am 30. Juni 2016 kommen Lichtspezialisten in den HAUTE INNOVATION Circle nach Berlin, um die Besonderheiten ihrer Produkte sowie zahlreichen Möglichkeiten in der Nutzung zu präsentieren. Im Anschluss besteht für alle Anwesenden wie immer die Möglichkeit, sich bei einem Getränk auszutauschen.

30. Juni 2016, 18:00–21:00
Ort: HAUTE INNOVATION CIRCLE (Fidicinstraße 13, 10965 Berlin)

Eintritt: frei

Verbindliche Anmeldung unter circle@haute-innovation.com

www.haute-innovation.com

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Bayerischer Staatspreis für Nachwuchsdesigner

Bayerischer Staatspreis für Nachwuchsdesigner 2016

08.07.2016
Seit 1987 wird der Bayerische Staatspreis für Nachwuchsdesigner vom Bayerischen Wirtschaftsministerium verliehen. Ziel ist es, die enorme Bedeutung von ausgezeichnetem Design, guter handwerklicher ... mehr

Bayerischer Staatspreis für Nachwuchsdesigner

Bayerischer Staatspreis für Nachwuchsdesigner 2016

08.07.2016

Seit 1987 wird der Bayerische Staatspreis für Nachwuchsdesigner vom Bayerischen Wirtschaftsministerium verliehen. Ziel ist es, die enorme Bedeutung von ausgezeichnetem Design, guter handwerklicher Gestaltung und einer qualifizierten Ausbildung des Nachwuchses für die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen, insbesondere der mittelständischen Wirtschaft, hervorzuheben. Die Auswahlkriterien zeigen, dass neben einer hohen Gestaltungsqualität auch Innovationsfähigkeit sowie gesellschaftliche und ökologische Fragestellungen im Design Berücksichtigung finden müssen. Der Bayerische Staatspreis für Nachwuchsdesigner soll die Wirtschaft auf besonders begabte Nachwuchskräfte aufmerksam machen und den Start ins Berufsleben erleichtern.

Einsendeschluss: 8. Juli 2016(Posteingang beim Empfänger)

Weitere Infos und Anmeldeunterlagen unter

www.staatspreis.de/staatspreis-2016

Bayerischer Staatspreis für Nachwuchsdesigner 2016 (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Max Welch Guerra

VDID Veranstaltung

Brot & Butter mit Max Welch Guerra

11.07.2016
Die Gesprächsreihe des VDID Berlin, Brandenburg, Mecklenburg- Vorpommern in der »erstererster« Galerie wird am 11. Juli mit Max Welch Guerra fortgesetzt, Direktor des Bauhaus-Instituts für ... mehr

Max Welch Guerra

VDID Veranstaltung

Brot & Butter mit Max Welch Guerra

11.07.2016

Die Gesprächsreihe des VDID Berlin, Brandenburg, Mecklenburg- Vorpommern in der »erstererster« Galerie wird am 11. Juli mit Max Welch Guerra fortgesetzt, Direktor des Bauhaus-Instituts für Geschichte und Theorie der Architektur und Planung an der Bauhaus-Universität Weimar.

Im offenen Gespräch beim gemeinsamen Abendbrot werden wir mit Max Welch Guerra über die offenen Fragen diskutieren, die sich bei der Vorbereitung des hundertsten Jubiläums der Bauhaus-Gründung in Weimar und woanders 2019 stellen. Er ist einer der Akteure dieser Vorbereitungen. Dieses Jubiläum, so seine Position, darf nicht zu einer Lobhudelei des historischen Bauhaus werden, der weltberühmte Name sei viel mehr als ein wohlfeiles Branding. Es komme darauf an, die Geschichte des Bauhaus als ein aufschlussreiches Kapitel der widersprüchlichen Geschichte des Fortschritts im 20. Jahrhundert herauszuarbeiten.

Ort: Galerie erstererster, Pappelallee 69, 10437 Berlin
Beginn: 18 h

Anmeldungen an die VDID Geschäftsstelle unter mail@vdid.de

/// Max Welch Guerra, der in jungen Jahren aus Chile in die Bundesrepublik flüchtete, beschäftigt sich in unterschiedlichen Konstellationen mit dem Zusammenhang zwischen Raum, Politik und Gestaltung im Europa des 20. Jahrhunderts. Seit 2003 ist er Professor an der Bauhaus-Universität Weimar.

www.uni-weimar.de/de/architektur-und-urbanist

www.youtube.com/watch?v=W3xYD38h1oE

www.deutschlandradiokultur.de/neues-zuhause-g

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 

Partner-Veranstaltung

Sächsischer Staatspreis für Design 2016

17.07.2016
Sustainable Design und kulinarische Nachhaltigkeit. Unter dem Motto "Zeig Dein Bestes Stück!" hat die Bewerbungsphase zum Staatspreis begonnen. Online-Bewerbungen sind ab sofort möglich! Der ... mehr



Partner-Veranstaltung

Sächsischer Staatspreis für Design 2016

17.07.2016

Sustainable Design und kulinarische Nachhaltigkeit.
Unter dem Motto "Zeig Dein Bestes Stück!" hat die Bewerbungsphase zum Staatspreis begonnen. Online-Bewerbungen sind ab sofort möglich!

Der „Sächsische Staatspreis für Design“ ist ein fester Bestandteil der sächsischen Mittelstandspolitik und mit insgesamt 50.000 Euro dotiert. Der Preis richtet sich an alle sächsischen Unternehmen (KMU), Designer/-innen und Nachwuchstalente, die die hochkarätige Jury in den Kategorien Produkt-, Kommunikations- und Nachwuchsdesign überzeugen möchten.
Mit dem diesjährigen Credo Nachhaltigkeit durch Design - Verantwortung für die ZUKUNFT werden grundlegende Themen der Designdisziplin wie Verantwortung, Verbesserung der Lebensumstände, eine Energie und Ressourcen schonende Produktion, die Gestaltung einer besseren Gesellschaft und das Hinterfragen von Handlungen und Denkmustern in den Mittelpunkt des Wettbewerbs gestellt.

Am 2. September 2016 entscheidet die Jury, wer für besonders herausragende Leistung mit einem Preisgeld und einer Preisstatue aus Meissner Porzellan geehrt wird. In einer anschließenden „Leistungsschau“ im Gebäude Ensemble der Deutschen Werkstätten Hellerau werden alle Wettbewerbseinreichungen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Der VDID ist Kommunikationspartner des Sächsischen Staatspreises für Design.

Der Sächsische Staatspreis für Design gilt als niederschwellig und besonders authentisch, da die Teilnahme am Wettbewerb im Gegensatz zu vielen anderen deutschen Designpreisen mit keinerlei Kosten für die Bewerber/-innen verbunden ist.
Die Bewerbungsfrist läuft bis 17. Juli 2016.

www.design-in-sachsen.de/anmeldung.html

www.design-in-sachsen.de

www.facebook.com/Staatspreis.Design

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
James Dyson Award 2016 Logo

James Dyson Award 2016 - Ausschreibung

19.07.2016
Der Auftrag des James Dyson Award ist schnell umschrieben: „Entwickle etwas, das ein Problem löst“. Schon seit 2004 unterstützt der Award clevere Nachwuchsingenieure und -designer dabei, Dinge ... mehr

James Dyson Award 2016 Logo

James Dyson Award 2016 - Ausschreibung

19.07.2016

Der Auftrag des James Dyson Award ist schnell umschrieben: „Entwickle etwas, das ein Problem löst“. Schon seit 2004 unterstützt der Award clevere Nachwuchsingenieure und -designer dabei, Dinge einfach mal anders zu denken. Sie werden aufgerufen, ein Produkt oder ein Konzept einzureichen, das besser funktioniert als die aktuelle Lösung – und ein tatsächlich vorhandenes Problem im besten Fall komplett beseitigt. Der Wettbewerb ist offen für alle Studierenden, die Produktgestaltung, Industriedesign oder Ingenieurwissenschaften studieren bzw. studiert haben (oder Absolventen sind, die vor maximal vier Jahren ihren Abschluss gemacht haben).

Ende der Einreichungsfrist: 19. Juli 2016.

Weitere Informationen auf der Website

www.jamesdysonaward.org/

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Tendence 2016 Bildquelle: Messe F/M

Tendence 2016 in Frankfurt am Main

27.08.2016 bis 30.08.2016
Die Tendence ist die internationale Konsumgütermesse rund um die Themen Wohnen und Schenken. Für den Handel der ideale Ordertermin für das Weih-nachtsgeschäft. Außerdem Trend-Plattform für die ... mehr

Tendence 2016 Bildquelle: Messe F/M

Tendence 2016 in Frankfurt am Main

27.08.2016 bis 30.08.2016

Die Tendence ist die internationale Konsumgütermesse rund um die Themen Wohnen und Schenken. Für den Handel der ideale Ordertermin für das Weih-nachtsgeschäft. Außerdem Trend-Plattform für die Neuheiten des kommenden Frühjahrs. Die Tendence – Treffpunkt in der zweiten Jahreshälfte namhafter Marken und aller wichtigen Entscheider der Konsumgüterbranche in Frankfurt am Main.

VDID Mitglieder erhalten über die Geschäftsstelle kostenlose Eintrittskarten.

www.tendence.messefrankfurt.com

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
CRADLE TO CRADLE KONGRESS 24.09.2016

Partner-Veranstaltung

Cradle to Cradle Kongress 24.09.2016

24.09.2016 bis 24.09.2016
Nachdem auch der Kongress 2015 wiederum großen Zuspruch gefunden hat und erfolgreich verlaufen ist, beginnen bereits die Vorplanungen für das kommende Jahr. Dabei wird das Thema Produktdesign ... mehr

CRADLE TO CRADLE KONGRESS 24.09.2016

Partner-Veranstaltung

Cradle to Cradle Kongress 24.09.2016

24.09.2016 bis 24.09.2016

Nachdem auch der Kongress 2015 wiederum großen Zuspruch gefunden hat und erfolgreich verlaufen ist, beginnen bereits die Vorplanungen für das kommende Jahr. Dabei wird das Thema Produktdesign stärker in den Fokus gerückt. Nach ersten vielversprechenden Kontaktaufnahmen in diesem Jahr wird der VDID über die Zusammenarbeit mit den Regionalgruppen von C2C deren Zielsetzungen weiter unterstützen und fördern.
Weitere Informationen über die bisherigen Aktivitäten unter folgendem Link:

www.vdid.de/archiv/index.php?archivjahr=2015

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
VDID Design Thinking

VDID Veranstaltung

VDID Design-Forum 2016 auf der DO'2016: Raum für Ideen

21.10.2016 bis 23.10.2016
Der Verband Deutscher Industrie Designer e.V. verkörpert geballte Expertise zu Fragen des Industriedesigns, sowie auch der Designforschung und ganz besonders zu Themen rund um den Berufsstand. Als ... mehr

VDID Design Thinking

VDID Veranstaltung

VDID Design-Forum 2016 auf der DO'2016: Raum für Ideen

21.10.2016 bis 23.10.2016

Der Verband Deutscher Industrie Designer e.V. verkörpert geballte Expertise zu Fragen des Industriedesigns, sowie auch der Designforschung und ganz besonders zu Themen rund um den Berufsstand.
Als Entwickler und Herausgeber des Ethik-Codex für Industriedesigner bietet der VDID auf seiner Präsentationsfläche inmitten der Designers‘ Open 2016 ein Forum im direktesten Sinne: Raum für Gespräche, Debatten, Diskussionen – für große und auch kleine Fragen rund ums Design.
Ergebnisse der verschiedenen offenen Begegnungen auf dem Forum sollen vor Ort festgehalten werden und zu weiteren Diskussionsansätzen anregen.
Geplant ist außerdem, das VDID Format „Schöner Scheitern“ in neuen Sicht- und Darstellungsweisen weiterzuführen.

Ausgangspunkt und Zentrum des VDID Design-Forums 2016 werden auch wieder Entwürfe, Modelle und Produkte von VDID Industriedesignern sein. Ganz besonders freuen wir uns auf die alljährliche regionale Mitgliederversammlung im Rahmen der Designers‘ Open.

www.designersopen.de/

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Logo Designers' Open 2016 Leipzig

Partner-Veranstaltung

Designers‘ Open 2016 in Leipzig - jetzt noch bis 30.6. anmelden!

21.10.2016 bis 23.10.2016
Zum 12. Mal präsentieren die Designers‘ Open junges, frisches Design einem fachkundigen und kauffreudigen Publikum in den insgesamt fünf Bereichen Interior & Furniture / Fashion & Accessories / ... mehr

Logo Designers' Open 2016 Leipzig

Partner-Veranstaltung

Designers‘ Open 2016 in Leipzig - jetzt noch bis 30.6. anmelden!

21.10.2016 bis 23.10.2016

Zum 12. Mal präsentieren die Designers‘ Open junges, frisches Design einem fachkundigen und kauffreudigen Publikum in den insgesamt fünf Bereichen Interior & Furniture / Fashion & Accessories / Research & Industry / Graphic und Architecture.
Die neue Location, der jüngst renovierte Gebäudekomplex KONGRESSHALLE am Zoo Leipzig soll für die richtige Szenerie sorgen.
Designer verschiedenster Disziplinen überzeugen über 16.000 Festivalbesucher von ihren ganz eigenen Visionen zu Form und Material.

Newcomer können bereits ab 250 € teilnehmen.
Bewerbungen sind noch bis zum 30. Juni 2016 möglich.

www.designersopen.de/anmeldung

www.youtube.com/watch?v=I5ZSUJCazTA

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
logo alu 2016 composite messe

ALUMINIUM und COMPOSITES EUROPE 2016

29.11.2016 bis 01.12.2016
Premiere des Lightweight Technologies Forum Mit den Werkstoffen Aluminium, Magnesium und faserverstärkten Kunststoffen wird Düsseldorf vom 29.11. bis 1.12. zum größten Messemarktplatz für die ... mehr

logo alu 2016 composite messe

ALUMINIUM und COMPOSITES EUROPE 2016

29.11.2016 bis 01.12.2016

Premiere des Lightweight Technologies Forum

Mit den Werkstoffen Aluminium, Magnesium und faserverstärkten Kunststoffen wird Düsseldorf vom 29.11. bis 1.12. zum größten Messemarktplatz für die Leichtbau-Herausforderungen in Automobilbau, Luftfahrt, Maschinenbau, Sport- und Freizeitindustrie, Windenergie und dem Bausektor. Insgesamt werden rund 1.500 Aussteller und 35.000 Experten aus Industrie, Forschung und Entwicklung zur COMPOSITES EUROPE und ALUMINIUM 2016 erwartet.

Leichtbau, Multimaterial-Design und Ressourcen-Effizienz – das sind die Themen, mit denen die beiden Messen in diesem Jahr an den Start gehen. Die COMPOSITES EUROPE zeigt die ganze Bandbreite faserverstärkter Kunststoffe, von Rohstoffen über Verarbeitungsprozesse bis zu Leichtbau-Innovationen in den Anwenderbranchen. 450 Aussteller werden zur 11. Auflage der Messe erwartet.

Die ALUMINIUM ist mit 1.000 ausstellenden Unternehmen der weltweit größte Treffpunkt der Aluminiumindustrie und zeigt neben aktuellen Anwendungsbeispielen neue, zukunftsweisende Lösungen für mehr Effizienz in Produktion und Verarbeitung des Werkstoffs.

Neben der Entwicklung neuer Produkte und Verarbeitungsprozesse liegen die Forschungsschwerpunkte der Aluminium- und Composites-Industrie derzeit auf Multimaterialsystemen. Mit dem neuen, gemeinsamen Lightweight Technologies Forum beantworten beide Messen aktuelle Fragen über einzelne Werkstoffgruppen hinaus.

VDID Mitglieder erhalten über die Geschäftsstelle kostenlose Eintrittskarten.

www.aluminium-messe.com

www.composites-europe.com

E-Mail:

ALUMINIUM und COMPOSITES EUROPE 2016 - engl. (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger