Zum Artikel springen
>

Veranstaltungen

Jil Sander - VDID Besuch im MAK Ausstellung

VDID Veranstaltung

Treffen Regionalgruppe bei Jil Sander in Frankfurt/M.

25.04.2018
Ausstellung und Austausch mit Kolleginnen! Die Regionalgruppe Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland trifft sich zum Besuch einer tollen Ausstellung! Jil Sander im Museum für Angewandte Kunst am ... mehr

Jil Sander - VDID Besuch im MAK Ausstellung

VDID Veranstaltung

Treffen Regionalgruppe bei Jil Sander in Frankfurt/M.

25.04.2018

Ausstellung und Austausch mit Kolleginnen!

Die Regionalgruppe Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland trifft sich zum Besuch einer tollen Ausstellung! Jil Sander im Museum für Angewandte Kunst am Main in Frankfurt zeigt eine besondere Haltung zum Design. Wir bekommen eine eigene Führung durch die gut besuchte Ausstellung. Das sollte man nicht verpassen!

Danach freuen wir uns auf ein "Come Together". Der Regionalsprecher Andreas Schmieg informiert über das, was im Verband gerade läuft sowie über die Zusammenarbeit mit dem VDI (Richtlinie zu Prozessen etc.). Das gemeinsame Zusammensein macht stark und gibt neue Ideen und Kraft.

VDID Mitglieder haben freien Eintritt. Der Regionalsprecher Andreas Schmieg erwartet viele neugierige Kolleginnen und Kollegen! Gäste auch willkommen!

Termin: Mittwoch, 25.04.2018 um 17:00 Uhr
Ort: Museum für Angewandte Kunst, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt

Andreas Schmieg, VDID Regionalleiter
Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland

www.museumangewandtekunst.de/

www.museumangewandtekunst.de/de/museum/besuch

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
forward festival 2018 in der D-A-CH Region

Partner-Veranstaltung

Forward Festival 2018

26.04.2018 bis 27.04.2018
Das Forward Festival für Kreativität, Design und Kommunikation hält im Frühjahr 2018 in Wien, München, Zürich und Hamburg Einzug. Das junge Festival aus Wien deckt damit als einziges seiner Art ... mehr

forward festival 2018 in der D-A-CH Region

Partner-Veranstaltung

Forward Festival 2018

26.04.2018 bis 27.04.2018

Das Forward Festival für Kreativität, Design und Kommunikation hält im Frühjahr 2018 in Wien, München, Zürich und Hamburg Einzug. Das junge Festival aus Wien deckt damit als einziges seiner Art alle Länder der DACH-Region ab. Bei der Konferenz, dem Herzstück der Veranstaltung, werden unter anderem die Designerin Paula Scher von Pentagram New York, der Street-Culture-Fotograf Boogie und das norwegisch/US-amerikanische Architekturbüro Snøhetta Einblicke in ihre Arbeiten geben.

Die Forward Festivals stehen für die weltweit besten Köpfe aus Design, Kreativität und Kommunikation, die den Besuchern persönliche Erfolgsgeschichten mit auf den Weg geben. Auch in diesem Jahr präsentiert sich Forward in neuem Glanz: Die Identity der Designbude Zwupp und die Website des Digital Branding Studios wild verleihen dem Festival abermals ein neues Erscheinungsbild.
Das Motto 2018 lautet Construct-Deconstruct.
Das spiegelt sich auch im diesjährigen Grafikdesign wider. Durch das Zusammenspiel von Elementen der Wiener Werkstätte und zeitgenössischer Grafik soll gezeigt werden, dass es immer auch einen anderen Entwurf zu jedem fertigen Produkt gab.
Im Laufe des Schaffensprozesses werden allerlei Prototypen entwickelt, die jedoch nie zu einem ausgereiften Design oder Projekt werden. Dieser Vorgang des Erschaffens und Verwerfens (auf Englisch Construct-Deconstruct) wird im neuen Festivaldesign verbildlicht und auf der Website interaktiv dargestellt. Mit dabei sind unter anderem der Rockstar der Werber Erik Kessels, die New-Realities-Experten von Wieden+Kennedy und die Fotografin Sarah Illenberger. Einige der Referenten werden zudem Einblick in ihren Schaffensprozess geben und nie veröffentlichte Prototypen präsentieren.

VDID Mitglieder erhalten von der VDID Geschäftsstelle einen Code um 10% Rabatt auf den regulären Ticketpreis zu erhalten!

Wien: 26.–27.04.2018, Gartenbaukino
München: 30.–31.05.2018, Alte Kongresshalle
Zürich: 1.–2.06.2018, NOERD
Hamburg: 5.7.2018, Millerntor Stadion

Weitere Infos zu Programm und Tickets:

forward-festival.com

drive.google.com/drive/folders/1b32SW5fpStO5T

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Logo Green Product Award 2018

Green Product Award 2018 - verlängert

30.04.2018
Nach 5 Jahren macht der Green Product Award den nächsten Schritt. Die wichtigsten Neuerungen im Überblick: 1. Es wird einen Shop geben, um die besten Einreichungen unter dem Dach des Awards zu ... mehr

Logo Green Product Award 2018

Green Product Award 2018 - verlängert

30.04.2018

Nach 5 Jahren macht der Green Product Award den nächsten Schritt.
Die wichtigsten Neuerungen im Überblick:
1. Es wird einen Shop geben, um die besten Einreichungen unter dem Dach des Awards zu vermarkten.
2. Um die Teilnahme zu vereinfachen, gibt es keine Einreichungsgebühren mehr, nur noch die Selection-Gebühr!
3. Thematisch passende Einreichungen werden zusätzlich auf der md INTERIOR DESIGN & ARCHITECTURE veröffentlicht
4. Neue Juroren, mehr Feedback – jede Einreichung der Selection erhält ein Feedback von drei Juroren
5. Separater Call für Studenten & Absolventen mit Workshops zur Unterstützung

Nach Ausstellungen in Berlin, Köln, Leipzig, Stockholm, Shanghai und Shenzhen gibt es auch dieses Jahr interessante Ausstellungsoptionen.

Unter dem Motto „The next step“ werden beim Green Product Award 2018 innovative, nachhaltige Produkte und Services in 13 Kategorien gesucht: Architektur, Arbeitswelt, Energie, Elektronik, Fashion, Forschung, Freestyle, Kinder, Kommunikation, Konsumgüter, Mobilität, Möbel und Wohnaccessoires.

Der Green Product Award ist ein jährlich stattfindender, internationaler Wettbewerb für innovative, nachhaltige Produkte & Services. Er richtet sich an etablierten Firmen & Start-Ups. Konzepte von Studenten & Absolventen werden in einem separaten Call prämiert.

Einreichungsende für Lösungen (Produkte/Dienstleistungen) wurde auf 30.4.2018 verlängert.

Links zu mehr Informationen des Awards dem Zeitplan und zu der md Interior, Design & Architektur:

www.gp-award.com/award

www.gp-award.com/content/zeitplan

www.md-mag.com/green/

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Design Iteration Award

Design Iteration Award: Prozesse, nicht Produkte bewerten

30.04.2018
Design-Wettbewerbe konzentrieren sich in der Regel auf das finale Produkt. Die Methoden, Prozesse und individuellen Gedankengänge, die zu einer spezifischen Gestalt geführt haben, bleiben im ... mehr

Design Iteration Award

Design Iteration Award: Prozesse, nicht Produkte bewerten

30.04.2018

Design-Wettbewerbe konzentrieren sich in der Regel auf das finale Produkt. Die Methoden, Prozesse und individuellen Gedankengänge, die zu einer spezifischen Gestalt geführt haben, bleiben im Verborgenen. Dabei sind Einblicke in den Designprozess nicht nur für andere Gestalter hochinteressant. Der neue, erstmals ausgelobte Design Iteration Award will genau hier ansetzen und auch den Weg zum Designprodukt beleuchten.

Teilnahmeberechtigt sind Gestalter und Studierende mit Beiträgen aus den Bereichen Produkt, Grafik, Typographie und User Interface, die ihre Beiträge bis zum 30. April 2018 einreichen können.

www.designiterationaward.de/

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Linda und Nina

VDID Veranstaltung

Termine für NRW Regionaltreffen mit „Stammtisch“

04.05.2018 bis 09.11.2018
Uns liegt das Thema Netzwerk am Herzen. Dazu laden wir alle Mitglieder aus NRW (und wer gerade vor Ort ist) zu folgenden Terminen ein: 1. Termin Regionaltreffen mit „Stammtisch“ 4. Mai 18, ... mehr

Linda und Nina

VDID Veranstaltung

Termine für NRW Regionaltreffen mit „Stammtisch“

04.05.2018 bis 09.11.2018

Uns liegt das Thema Netzwerk am Herzen. Dazu laden wir alle Mitglieder aus NRW (und wer gerade vor Ort ist) zu folgenden Terminen ein:

1. Termin Regionaltreffen mit „Stammtisch“
4. Mai 18, 18:30-20:00 Uhr, Essen
>Hartmut Herzog von MANUFIN Gmbh wird die Mitglieder über das Angebot „Maßgeschneiderter Vermögensschaden-Haftpflicht-Schutz für VDID-Industriedesigner“ informieren und für Rückfragen zur Verfügung stehen.
>Linda Schmidt von ifm Unternehmensgruppe spricht und diskutiert über „Usability im Industrial Design“ (Norm und Erfahrungsbericht).

Veranstaltungsort:
ifm electronic gmbh
Friedrichstr. 1
45128 Essen
linda.schmidt@vdid.de
(Parkplätze gibt es am Anfang der Rüttenscheider Strasse gegenüber vom Glückaufhaus auf Höhe der Baumstrasse - diesen sind allerdings kostenpflichtig)

Weitere Termine für Regionaltreffen mit „Stammtisch“
• Freitag, 31. August 18, 18:30- 20:00 Uhr, Köln
• Freitag, 9. November 18, 18:30 -20:00 Uhr, Essen

An diesen Terminen werden wir zur Diskussion zu unterschiedlichen Themen mit ausgewählten Gästen einladen. Themen und Vortragende werden folgen. Bitte im Kalender notieren.

Bis dahin eine erfolgreiche Zeit und gutes Gelingen.
Bei Fragen und Ideen stehen wir gern zur Verfügung. Bitte einfach melden.

Nina Ruthe-Klein & Linda Schmidt

www.ifm.de

www.manufin.de

E-Mail:

VDID Vermögensschaden-Haftpflicht-Schutz (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 

VDID Veranstaltung

Vom Design zur Design Leadership

17.05.2018
Wie wird aus einem guten Designer ein erfolgreicher Design Manager, der Unternehmen umfassend berät, Designprozesse strategisch plant und zielsicher steuern kann? Der bei seinen Kunden Design zu ... mehr



VDID Veranstaltung

Vom Design zur Design Leadership

17.05.2018

Wie wird aus einem guten Designer ein erfolgreicher Design Manager, der Unternehmen umfassend berät, Designprozesse strategisch plant und zielsicher steuern kann? Der bei seinen Kunden Design zu einem zentralen Kristallisationspunkt in der Firmenkommunikation entwickelt und den Wert vermitteln kann, den das Design für global agierende Unternehmen darstellt?

Im Mittelpunkt der Abendveranstaltung steht die Frage, wie der Mehrwert sowohl für den Kunden der Designbüros als auch für die Unternehmen optimal transportiert werden kann. „Denn jeder Euro, der ohne gutes Management ins Design fließt, liefert nur die Hälfte des Ertrags, der eigentlich möglich wäre“, sagt Frans Joziasse, der Referent dieses Abends. Er hat als Leiter von GROW Design Management langjährige Erfahrung in der Aus- und Weiterbildung von Designern und zugleich viele internationale Unternehmen strategisch beraten, wie z.B. LEGO oder BMW.

Beginn der Veranstaltung: 19 Uhr
Ort: Bibliothek im Design Center Baden-Württemberg
Anmeldung erforderlich in der VDID Geschäftsstelle.
Der Eintritt ist frei.

grow.empdl.com/#Education

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Rapid.Tech + FabCon 3.D 2018 in Erfurt - Banner

Rapid.Tech + FabCon 3.D 2018 in Erfurt

05.06.2018 bis 07.06.2018
Die „3D-Druck Familie“ trifft sich vom 5. bis 7. Juni 2018 zum Wissens- und Ideenaustausch auf der Rapid.Tech + FabCon 3.D in Erfurt. Durch ihre Verbindung aus Fachmesse und Kongress stellt die ... mehr

Rapid.Tech + FabCon 3.D 2018 in Erfurt - Banner

Rapid.Tech + FabCon 3.D 2018 in Erfurt

05.06.2018 bis 07.06.2018

Die „3D-Druck Familie“ trifft sich vom 5. bis 7. Juni 2018 zum Wissens- und Ideenaustausch auf der Rapid.Tech + FabCon 3.D in Erfurt. Durch ihre Verbindung aus Fachmesse und Kongress stellt die Rapid.Tech + FabCon 3.D eine der wichtigsten europäischen Informationsveranstaltungen im Bereich der additiven Fertigungsverfahren dar. Zum 15-jährigen Veranstaltungsjubiläum werden in Erfurt mehr als 5.000 internationale Fachbesucher und Kongressteilnehmer erwartet. Wenn Sie noch nicht als Aussteller oder Referent zur kommenden Rapid.Tech + FabCon 3.D in Erfurt angemeldet sind, heißt es schnell sein.

Vortragsanmeldung bis 21. November 2017 möglich.
Call for papers open until 21th. November 2017.

Eine Vortragsanmeldung für den Rapid.Tech Fachkongress ist noch bis zum 21. November 2017 möglich! Sichern Sie sich jetzt die letzten Plätze im Vortragsprogramm 2018 und gestalten Sie den Fachkongress durch Ihren Beitrag aktiv mit.
Ziel ist ein anwendernahes, praxisorientiertes und vor allem top aktuelles Programm zu schaffen, welches von den Bereichen A wie Automobil bis Z wie Zahntechnik das komplette Spektrum der additiven Technologien, Produkte und Anwendungen abbildet.
Circa 1.000 Kongressteilnehmer werden zur Jubiläumsausgabe der Rapid.Tech + FabCon 3.D vom 5. bis 7. Juni im Rahmen des Fachkongresses in Erfurt erwartet! Reichen Sie jetzt Ihren Vortrag ein und werden Sie Teil davon!

Frühbucherpreise für Aussteller bis zum 30. November.
Early bird prices for exhibitiors until 30th. November.

Die ersten Standplätze für die Rapid.Tech + FabCon 3.D 2018 sind bereits vergeben. Jetzt heißt es schnell sein! Noch bis zum 30. November können sich Aussteller vergünstigt für die Präsentation auf dem Showfloor registrieren. Jetzt anmelden und dank Vorteilspreis und Top-Standplatz doppelt profitieren!

Veranstalter Messe Erfurt GmbH
Gothaer Straße 34, 99094 Erfurt/Germany
Projektteam:
Anna-Sophie Pfestroff, +49 361/400 16 20
Marcus Lutterberg, +49 361/400 18 10

www.rapidtech.de/tagungen/call-for-papers-201

www.rapidtech.de/aussteller/aussteller.html

www.messe-erfurt.de

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
DfDg Jahres Konferenz in München - Positionen des Neuen

DfDg Jahres Konferenz in München - Positionen des Neuen

08.06.2018 bis 09.06.2018
Welche Aspekte des Designs stehen für das Neue? Ist Wachstum auf das Neue angewiesen? Kann Design das Stigma des Neuen abschütteln oder ist das Neue das Wesen des Designs? Um solche Fragen dreht ... mehr

DfDg Jahres Konferenz in München - Positionen des Neuen

DfDg Jahres Konferenz in München - Positionen des Neuen

08.06.2018 bis 09.06.2018

Welche Aspekte des Designs stehen für das Neue? Ist Wachstum auf das Neue angewiesen? Kann Design das Stigma des Neuen abschütteln oder ist das Neue das Wesen des Designs? Um solche Fragen dreht sich die Jahrestagung Positionen des Neuen der Gesellschaft für Designgeschichte in der Neuen Sammlung in München.
Parallel wird auch noch bis zum 16. September 2018 die von Hella Jongerius und Louise Schouwenberg kuratierte Installation »Beyond the New« zu sehen sein.

Das vorläufige Programm zu "Positionen des Neuen" am 08. und 09. Juni 2018 finden Sie in dem angehängten PDF.

Begleitende Ausstellung:

Hella Jongerius & Louise Schouwenberg – Beyond the New.
Die Neue Sammlung – The Design Museum, München / Munich.

gfdg.org/jahrestagung-2018

Vorläufiges Programm zur Jahrestagung der GfDg in München (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Akkuschrauberrennen 2018 out of the box

Akkuschrauberrennen 2018 out of the box

09.06.2018
Das erste Rennen der Welt mit Fahrzeugen, angetrieben von einem Akkuschrauber, kommt dieses Mal in jeder Hinsicht out of the box. Zum 10. Mal richtet die Fakultät Gestaltung der HAWK Hochschule ... mehr

Akkuschrauberrennen 2018 out of the box

Akkuschrauberrennen 2018 out of the box

09.06.2018

Das erste Rennen der Welt mit Fahrzeugen, angetrieben von einem Akkuschrauber, kommt dieses Mal in jeder Hinsicht out of the box.

Zum 10. Mal richtet die Fakultät Gestaltung der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst in Hildesheim am 09.06.2018 das Akkuschrauberrennen aus.

Die Idee ist einfach:
Studententeams treten mit Fahrzeugen gegeneinander an, auf denen eine Person sitzen kann und die von einem handelsüblichen Akkuschrauber angetrieben werden. Out of the box sollen alle Fahrzeuge gedacht und konstruiert sein.

Bedingung ist, dass das Fahrzeug in einer Box mit den max. Maßen 78x52x30cm an den Start und in das Rennen geht – dabei kann die Box konstruktiver Teil des Fahrzeugs sein. Geklappt, gesteckt, aufgepumpt oder sonst wie konstruiert, soll sich der Inhalt des Koffers in ein Fahrzeug transformieren. Aber damit nicht genug: Da es ein Jubiläum ist, wird es ein Symposium geben, auf dem Kreativität, Teamwork und Mobilität mit prominenten Rednern in den angemessenen Rahmen gestellt werden.

Beim Akkuschrauberrennen kann man in unterschiedlichen Kategorien gewinnen: geht es nicht nur um Geschwindigkeit, sondern auch Kniff, Karacho, Pracht und Verwandlung.

Mehr Details auf der Website:

akkuschrauberrennen.de/

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Logo CrossCulture 2018

Das Programm Cross Culture 2018

15.06.2018
Stuttgart: Forum für Markenführung und Kommunikation auf internationalen Märkten am 15. Juni im Design Center Baden-Württemberg Seien Sie mit dabei, wenn Markenmanager, Branding- und ... mehr

Logo CrossCulture 2018

Das Programm Cross Culture 2018

15.06.2018

Stuttgart: Forum für Markenführung und Kommunikation auf internationalen Märkten am 15. Juni im Design Center Baden-Württemberg

Seien Sie mit dabei, wenn Markenmanager, Branding- und Designspezialisten, Materialforscher und globale Netzwerker sich mit Ihnen über Strategien für internationale Märkte austauschen wollen! Nutzen Sie für Ihre Aufgaben wichtige Einblicke in Unternehmensstrategien, Kundenerwartungen, Mobilitätskonzepte, Wertewandel, soziale und technologische Innovationen, Design Leadership und Zusammenarbeit. Ob es um Gestaltung für Märkte in Europa, Amerika, Asien oder Afrika geht: NUTZEN, WERTE und KOOPERATION in der globalen, digitalisierten Welt sind die Themen, die heute alle bewegen. Zu diesen drei Erfolgsfaktoren für nachhaltige Entwicklung geben Vertreter von Unternehmen, die rund um den Globus agieren, branchenübergreifende Impulse und stehen Ihnen für intensive Gespräche in kleinen Runden zur Verfügung.

Das Konzept von Cross Culture
Seit 2010 bietet das Design Center Baden-Württemberg Foren zum Verständnis und der Erschließung internationaler Märkte an. Wie können sich Entwicklung, Gestaltung und Kommunikation auf unterschiedliche Kulturen einstellen? Dabei den eignen kulturellen Hintergrund berücksichtigen und Unternehmenskultur weiterentwickeln?
Cross Culture findet alle zwei Jahre statt und ist zum Treffpunkt für Unternehmer und Fachleute aus Marketing, Markenkommunikation, Corporate Social Responsibility, Produktmanagement, Entwicklung, Vertrieb, Designmanagement, Industrie- und Kommunikationsdesign avanciert.

design-center.de/de/cross-culture-2018-477.ht

E-Mail:

Cross Culture 2018 digitaler Flyer (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Tendence 2018 in Frankfurt am Main

Tendence 2018 in Frankfurt am Main

30.06.2018 bis 03.07.2018
Die Konsumgütermesse für eine erfolgreiche zweite Jahreshälfte. Erleben Sie auf der Tendence die Neuheiten der Konsumgüterwelt. Hier ordern Facheinzelhandel und Einkäufer aus den Großformen ... mehr

Tendence 2018 in Frankfurt am Main

Tendence 2018 in Frankfurt am Main

30.06.2018 bis 03.07.2018

Die Konsumgütermesse für eine erfolgreiche zweite Jahreshälfte.

Erleben Sie auf der Tendence die Neuheiten der Konsumgüterwelt. Hier ordern Facheinzelhandel und Einkäufer aus den Großformen des Handels die Must Haves für eine erfolgreiche Herbst-Winter-Saison sowie den kommenden Start in Frühjahr-Sommer 2019.

VDID Mitglieder erhalten über die Geschäftsstelle Codes für kostenlose Eintrittskarten.

www.tendence.messefrankfurt.com

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Logo Image Hessischer Staatspreis 2018

Hessischer Staatspreis 2018 – Universelles Design

03.08.2018
„Intelligent & Nachhaltig“ – das ist das Motto des Staatspreises 2018, den das Hessische Ministerium der Finanzen und das Hessische Ministerium für Soziales und Integration alle zwei Jahre ... mehr

Logo Image Hessischer Staatspreis 2018

Hessischer Staatspreis 2018 – Universelles Design

03.08.2018

„Intelligent & Nachhaltig“ – das ist das Motto des Staatspreises 2018, den das Hessische Ministerium der Finanzen und das Hessische Ministerium für Soziales und Integration alle zwei Jahre gemeinsam verleihen.

Vernetzung und Serviceorientierung spielen eine immer wichtigere Rolle für das Mobilitätsangebot in Hessen. Der Hessische Staatspreis Universelles Design 2018 prämiert Lösungen und Konzepte, die hierfür einen besonderen Beitrag leisten.

Der Hessische Staatspreis Universelles Design ist ein Ehrenpreis und zeichnet Vorbilder aus, die richtungsweisend für die Entwicklung einer barrierefreien, alters- und herkunftsunabhängigen Gesellschaft sind. Es wird angestrebt, drei Preise aus verschiedenen Bereichen zu vergeben. Dabei ist es der Jury freigestellt, welche Anzahl an weiteren Anerkennungen vergeben wird.

Innerhalb des Nachwuchspreises werden drei Preise und Anerkennungen ausgewählt. Insgesamt verteilt die Jury ein Preisgeld in Höhe von 7.000 EUR auf die einzelnen Preisträger. Der Jury ist es vorbehalten, über eine Umverteilung der Höhe der Preisgelder zu entscheiden.

Beiträge können bis zum 03.08.2018 eingereicht werden.

Anmeldung bzw. Kontakt für Rückfragen:

Rat für Formgebung – German Design Council
Friedrich-Ebert-Anlage 49, 60327 Frankfurt am Main
Telefon 069-74 74 86 60

www.mdc.german-design-council.de

E-Mail:

Hessischer Staatspreis 2018 – Universelles Design (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger