Zum Artikel springen
>

Veranstaltungen

Image zum Nachwuchspreis 2018 design-plus

Nachwuchspreis Design Plus 2018

20.11.2017
Auch in 2018 wird ein Nachwuchspreis des Wettbewerbs Design Plus powered by Light+Building vergeben. Studierende der Fachrichtungen Industrie- und Produktdesign sowie Architektur und ... mehr

Image zum Nachwuchspreis 2018 design-plus

Nachwuchspreis Design Plus 2018

20.11.2017

Auch in 2018 wird ein Nachwuchspreis des Wettbewerbs Design Plus powered by Light+Building vergeben. Studierende der Fachrichtungen Industrie- und Produktdesign sowie Architektur und Innenarchitektur, die sich mit dem Design von Leuchten, elektrotechnischen Konzepten oder der Haus- und Gebäudeautomation beschäftigen, können sich mit ihren Entwürfen und Prototypen am Wettbewerb beteiligen. Gesucht sind visionäre Produktkonzepte und zukunftsweisende Ideen, die noch nicht in serieller Herstellung oder im Vertrieb sind. Bei Design Plus powered by Light+Building treffen Entwürfe und Prototypen der Nachwuchstalente auf marktreife Produkte der Aussteller der Weltleitmesse für Architektur und Technik.

Die Teilnahme am Wettbewerb in der Kategorie "Nachwuchs“ ist kostenfrei und für Studierende sowie für Nachwuchsdesigner möglich, die mit Datum des 04. Januar 2018 ihr Studium noch nicht länger als zwei Jahre abgeschlossen haben.

Eine Auszeichnung mit Design Plus bietet Nachwuchsdesignern eine hervorragende Möglichkeit, um sich mit der Industrie zu vernetzen. Des Weiteren steht für Nachwuchsdesigner, die mit dem Titel „Best of“ oder „Special Mention“ ausgezeichnet werden, eine Preissumme von insgesamt 5.000,- Euro zur Verfügung.

Der Juryprozess ist zweistufig ausgerichtet. Der Anmeldeschluss online für die Vorauswahl der eingereichten Arbeiten ist für Studierende und Nachwuchsdesigner der 20. November 2017.
Die Anmeldung zum Wettbewerb ist ausschließlich online unter www.mdc.german-design-council.de möglich.

Light+Building
Messe Frankfurt Exhibition GmbH


Rat für Formgebung Service GmbH
Friedrich-Ebert-Anlage 49, 60327 Frankfurt am Main
T .49 (0) 69 - 74 74 86 69 * Fax 74 74 86 19

www.mdc.german-design-council.de

www.german-design-council.de

Nachwuchspreis Design Plus 2018 (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Friedrich von Borries bei Brot und Butter in Berlin am 17.Juli 2017

VDID Veranstaltung

Brot & Butter mit Friedrich von Borries

22.11.2017
Weltentwerfen. Eine politische Designtheorie Früher entwarfen Designer Gegenstände. Heute wird praktisch alles designt: das Klima, Prozesse, Flüchtlingslager. Wenn jedoch alles designt wird, ... mehr

Friedrich von Borries bei Brot und Butter in Berlin am 17.Juli 2017

VDID Veranstaltung

Brot & Butter mit Friedrich von Borries

22.11.2017

Weltentwerfen. Eine politische Designtheorie

Früher entwarfen Designer Gegenstände. Heute wird praktisch alles designt: das Klima, Prozesse, Flüchtlingslager. Wenn jedoch alles designt wird, ist es höchste Zeit, Design nicht länger allein nach ästhetischen Gesichtspunkten zu bewerten. Wir brauchen, so Friedrich von Borries, eine politische Designtheorie. Der Mensch ist gezwungen, die Bedingungen, unter denen er lebt, zu gestalten. Geschieht dies so, dass Handlungsoptionen reduziert werden, haben wir es mit Unterwerfung zu tun.

In seinem Manifest plädiert von Borries für ein entwerfendes Design (des Überlebens, der Gesellschaft, des Selbst), das sich der totalitären Logik der Versicherheitlichung entzieht und gegen die Ideologie der Alternativlosigkeit neue Formen des Zusammenlebens imaginiert.

Beim gemeinsamen Abendbrot wird diskutiert.

Mittwoch, 22.11.2017, 18 h
Ort: Galerie erstererster
Pappelallee 69, 10437 Berlin

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Anmeldungen bitte an die VDID Geschäftsstelle.

Friedrich von Borries, Architekt und Professor für Designtheorie an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg, agiert in den Grenzbereichen von Stadtentwicklung, Architektur, Design und Kunst. Im Mittelpunkt seiner Arbeit steht das Verhältnis von Gestaltung und gesellschaftlicher Entwicklung. »Als Wissenschaftler versuchen wir, die Welt zu verstehen. Als Gestalter versuchen wir, diese Welt zu verändern. Deshalb setzen wir uns forschend und entwerfend mit den politischen Fragen auseinander, die unsere Gegenwart bestimmen: Möglichkeiten gesellschaftlicher Transformation in Zeiten von wachsender ökonomischer Ungleichheit, Umweltzerstörung und Klimawandel, Überwachungstechnologien und antidemokratischer Sicherheitspolitik.«

www.friedrichvonborries.de/de

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
SAVE THE DATE! Raumwelten 2017

Raumwelten 2017

22.11.2017 bis 25.11.2017
Raumwelten - Plattform für Szenografie, Architektur und Medien 22. bis 25. November 2017, Ludwigsburg / Stuttgart „Ordnung! Transformation räumlich gestalten und inszenieren“ Inspiration ... mehr

SAVE THE DATE! Raumwelten 2017

Raumwelten 2017

22.11.2017 bis 25.11.2017

Raumwelten - Plattform für Szenografie, Architektur und Medien
22. bis 25. November 2017, Ludwigsburg / Stuttgart

„Ordnung! Transformation räumlich gestalten und inszenieren“


Inspiration aus den neuesten Entwicklungen in den Bereichen Architektur, Markenkommunikation, Messe- und Ausstellungsgestaltung, Szenografie sowie digitale Medien sind die Schwerpunkte der Raumwelten 2017 und gibt wertvolle Insights zu aktuellen Strategien für Kommunikation im Raum!
Trends der Branche und praxisnahe Expertentipps machen Raumwelten zum Branchenhighlight. Der zentrale Kongress mit erstklassigen nationalen und internationalen Referenten, Vorträgen, Workshops und Keynotes bietet spannende Impulse und nützliche Informationen für die Kreativszene und Entscheider in Unternehmen. Ziel ist ein lebendiger Austausch zwischen kreativen Köpfen und Vertretern aus der Wirtschaft. Informationen zum diesjährigen Motto „Ordnung! Transformation räumlich gestalten und inszenieren“ und den einzelnen Panels finden Sie auf der Website, die ständig aktualisiert wird.

Bereits am Mittwochabend, den 22. November, lädt Raumwelten mit einer Special Lecture in den Räumlichkeiten von MANN+HUMMEL in Ludwigsburg zum Networken ein.

Auch dieses Jahr findet zeitgleich das Branchenhighlight FAMAB AWARD Preisverleihung am 23. November im Forum am Schlosspark in Ludwigsburg statt. Vergünstige Kombitickets FAMAB AWARD&Raumwelten für Mitglieder und Teilnehmer sind ab Mitte August unter famab.de verfügbar.

Bis zum 18. Oktober 2017 gibt es die Chance auf vergünstigte Early Bird-Tickets.
Hier geht's zum Ticketshop:

www.raum-welten.com/tickets/tickets-raumwelte

www.raum-welten.com/

www.famab.de

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
CDC Logo

Partner-Veranstaltung

2. Cologne Design Conference

24.11.2017
Innovation und Utopie Welche Herausforderungen stellen sich der Disziplin „Design“ in Zukunft? Welches sind die Bedürfnisse der Nutzer von Design? Ein interaktiver Parcours mit Studierenden ... mehr

CDC Logo

Partner-Veranstaltung

2. Cologne Design Conference

24.11.2017

Innovation und Utopie

Welche Herausforderungen stellen sich der Disziplin „Design“ in Zukunft? Welches sind die Bedürfnisse der Nutzer von Design? Ein interaktiver Parcours mit Studierenden der Macromedia Hochschule Köln in Zusammenarbeit mit dem Museum für Angewandte Kunst Köln MAKK eröffnet die Konferenz. Die Teilnehmenden treten in einen Dialog mit den Studierenden und bewerten die Projekte hinsichtlich Relevanz, Originalität und Realisierbarkeit.

Der Impulsvortrag „Innovation braucht Utopie – Werkbund,
Bauhaus, Ulm und unsere Zukunft“ kommt vom Schweizer Kommunikationsdesigner Ruedi Baur. Er zählt zu den weltweit führenden Gestaltern komplexer Situationen. In Köln ist er bekannt durch seine Arbeiten für den Flughafen Köln/Bonn und das Denkmal für die Wehrmachtsdeserteure am Appellhofplatz.

Im anschließenden Barcamp stehen die selbstgewählten
Themen der Besucher/innen zur Diskussion. Entscheiden Sie, ob Sie Referent/in werden oder Teilnehmer/in sein möchten. Ein Get-together im Anschluss an die Veranstaltung bietet die Möglichkeit zum Netzwerken.

Das vollständige Programm finden Sie im PDF.

Termin: Freitag, 24. November 2017, Beginn 16 Uhr

Ort: IHK Köln, Börsen-Saal
Unter Sachsenhausen 10-26
50667 Köln

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Anmeldung: Online-Anmeldung demnächst unter

www.ihk-koeln.de/159880

CDC 2017 Einladung und Programm (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Design Zoom

Design und die Künstliche Intelligenz

24.11.2017
Hildesheim: Automatisierte Systeme und selbstlernende Algorithmen dringen in immer weitere Bereiche unserer Gesellschaft vor und übernehmen immer mehr Funktionen. Eine Entwicklung, die mindestens ... mehr

Design Zoom

Design und die Künstliche Intelligenz

24.11.2017

Hildesheim: Automatisierte Systeme und selbstlernende Algorithmen dringen in immer weitere Bereiche unserer Gesellschaft vor und übernehmen immer mehr Funktionen. Eine Entwicklung, die mindestens auf mittlere Sicht auch die Rolle des Designers tangieren wird. Grund für die Fakultät Gestaltung an der HAWK in Hildesheim, diese absehbaren Veränderungen schon jetzt zu beleuchten und zu hinterfragen.

Dabei soll es auch um Fragen gehen, wie sich das Berufsfeld Design verändern kann, welche Herausforderungen dies für die einzelnen Gestalter und Gestalterinnen bringen wird. Die Konferenz „Design-Zoom“ am 24. November 2017 in Hildesheim soll sich dieses Themas umfassend annehmen.

24. November 2017, 9 bis 19 Uhr
HAWK Hochschule für
angewandte Wissenschaft und Kunst
Hildesheim/Holzminden/Göttingen
Haus B
Renatastraße 11
31134 Hildesheim

Tickets für 100 Euro netto bzw. für Studenten 35 Euro netto

www.design-zoom.de

www.facebook.com/hawkdesignzoom/

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Kahla Kreativ 2018 Ausschreibung

Ausschreibung: 7. Internationaler Porzellanworkshop

24.11.2017
Forschende Auseinandersetzung mit Porzellan: Förderung junger Designer, Keramiker und Bildender Künstler Tasting Tomorrow, der 7. Internationale Porzellanworkshop KAHLA kreativ, soll eine ... mehr

Kahla Kreativ 2018 Ausschreibung

Ausschreibung: 7. Internationaler Porzellanworkshop

24.11.2017

Forschende Auseinandersetzung mit Porzellan: Förderung junger Designer, Keramiker und Bildender Künstler

Tasting Tomorrow, der 7. Internationale Porzellanworkshop KAHLA kreativ, soll eine Plattform bieten für die experimentelle Arbeit mit Porzellan in Auseinandersetzung mit dem Thema Essen, vor dem Hintergrund des Bauhaus-Jubiläums 2019. Der Workshop, den die Günther Raithel Stiftung – Bildungsinitiative KAHLA kreativ in diesem Jahr bereits zum siebentenmal ausschreibt, wendet sich an junge Designer, Keramiker und Bildende Künstler mit unterschiedlichem kulturellem Hintergrund. Zwölf von einer unabhängigen Jury ausgewählt Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden die Möglichkeit haben, im Sommer 2018 vier Wochen in den Räumen der KAHLA/Thüringen Porzellan GmbH frei mit dem Material Porzellan zu experimentieren.

Den Workshop-Teilnehmerinnen und -teilnehmern wird die Möglichkeit gegeben, sich mit dem gestalterischen und künstlerischen Potential des Werkstoffs Porzellan in Verbindung mit Essen auseinanderzusetzen. In interdisziplinärer Zusammenarbeit sollen Porzellan, Nahrung und ein breites Spektrum an Arbeitstechniken und Werkzeugen, von manuell über industriell bis digital, untersucht werden. Im Zeitraum vom 11. Juni bis 6. Juli 2018 sollen designorientierte wie auch freie künstlerische Arbeiten entstehen. Es werden Antworten gesucht auf die Frage nach dem Geschmack und der Nahrung der Zukunft, nach der Rolle des Essens als sozialer Handlung und schließlich der Gestalt der Objekte, Werkzeuge und Trägermaterialien dafür.

Bewerbungsfrist: 24. November 2017

www.kahlakreativ.com

Kahla Kreativ 2018 Ausschreibung (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Zwerg als Negativpreis Plagiarius 2018 - Wettbewerb

Plagiarius-Wettbewerb 2018 – Einsendeschluss: 30. November 2017

30.11.2017
Plagiate und Fälschungen: Weder Kompliment noch Kavaliersdelikt - Negativpreis „Plagiarius“ rückt Nachahmungen ins öffentliche Licht - Frühbuchertarif bis 31. Oktober 2017 Bereits zum 42. ... mehr

Zwerg als Negativpreis Plagiarius 2018 - Wettbewerb

Plagiarius-Wettbewerb 2018 – Einsendeschluss: 30. November 2017

30.11.2017

Plagiate und Fälschungen: Weder Kompliment noch Kavaliersdelikt - Negativpreis „Plagiarius“ rückt Nachahmungen ins öffentliche Licht - Frühbuchertarif bis 31. Oktober 2017

Bereits zum 42. Mal schreibt die Aktion Plagiarius e.V. den Plagiarius-Wettbewerb aus. Unternehmen, Designer und Erfinder haben die Möglichkeit, ihre Originalprodukte sowie vermeintliche Nachahmungen einzureichen und den Plagiator – sei er Hersteller oder Händler - als Preisträger des Negativpreises vorzuschlagen.

Bevor die jährlich wechselnde Experten-Jury aus allen Einsendungen die Preisträger wählt, werden die vermeintlichen Plagiatoren schriftlich auf ihre Nominierung hingewiesen und erhalten die Möglichkeit zur Stellungnahme.
Der hohe Bekanntheitsgrad des „Plagiarius“ hat regelmäßig seine abschreckende Wirkung gezeigt. Die teilnehmenden Firmen und Designer setzen damit ein klares Signal nach außen, dass sie sich gegen Nachahmungen wehren und die Plagiatoren konsequent zur Rechenschaft ziehen. Zudem sind die vielseitigen Praxis-Beispiele von Produkt- und Markenpiraterie wichtig für die Sensibilisierung der Öffentlichkeit und der Konsumenten. Märkte regeln sich über Angebot und Nachfrage.

Die Preisverleihung findet am 09. Februar auf der Frankfurter Ambiente (09.-13. Februar 2018) statt - alle eingereichten Originale und Plagiate werden im Foyer 5.1 / 6.1 an prominenter Stelle ausgestellt. Anschließend werden die Preisträger-Produkte u.a. im Museum Plagiarius in Solingen sowie bei weltweiten Wanderausstellungen einem breiten Publikum präsentiert.

Anmeldungen werden ab sofort entgegen genommen.
Was zur Wettbewerbsteilnahme einzureichen ist, finden Sie im Anmeldeformular bzw. in den Teilnahmebedingungen unter www.plagiarius.com in der Rubrik „Wettbewerb“.
Fragen beantwortet Christine Lacroix,
Tel. +49(0)7308 / 922 422 oder e-Mail

www.plagiarius.com/index.php?ID=25

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Civic Design | Zur Theorie und Praxis des Sozialen und Politischen im Design  (

Civic Design | Zur Theorie und Praxis des Sozialen und Politischen im Design

01.12.2017 bis 02.12.2017
14. Jahrestagung | Deutsche Gesellschaft für Designtheorie und -forschung (DGTF) | Burg Giebichenstein, Kunsthochschule Halle Wir erleben aktuell eine neu entflammte, diskursive wie praktische ... mehr

Civic Design | Zur Theorie und Praxis des Sozialen und Politischen im Design  (

Civic Design | Zur Theorie und Praxis des Sozialen und Politischen im Design

01.12.2017 bis 02.12.2017

14. Jahrestagung | Deutsche Gesellschaft für Designtheorie und -forschung (DGTF) | Burg Giebichenstein, Kunsthochschule Halle

Wir erleben aktuell eine neu entflammte, diskursive wie praktische Hinwendung zu politischen und sozialen Dimensionen im Design. In enger Wechselwirkung mit den gesellschaftlichen Umbrüchen der letzten Jahrzehnte strebt die Designdisziplin danach, sich in ihrer Beziehung zu gesellschaftspolitischer Komplexität neu zu definieren. Die Vielzahl von Begriffen wie Social Design, Transition Design, Transformation Design und Design for Social Innovation können als Ausdruck eines neuen „social turn“ des Designs gelesen werden, welches die eigenen Aufgaben zunehmend auch in einer programmatisch gelagerten Transformation gesellschaftlicher Realitäten begreift. Designkompetenzen gewinnen in transdisziplinären Kontexten zunehmend an Bedeutung und werden auf praktischer wie diskursiver Ebene, an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Politik, zwischen Bottom-up und Top-down befragt. Es ergeben sich neue Fragen nach Rollenverständnissen und Betätigungsfeldern für das Design im Kontext soziopolitischer Transformationsprozesse, während sich die disziplinären Grenzen in Richtung einer politischen Wirkungsmächtigkeit zu verschieben scheinen.

Diese Entwicklungen finden nicht nur als Ausweitung eigener Handlungshorizonte statt, sondern auch über die Disziplin hinaus, etwa in Form eines gesteigerten Interesses politischer Institutionen an verschiedenen Formen der Zusammenarbeit mit Designerinnen und Designern. Design gewinnt auch im Kontext neuer Vergemeinschaftungsformen, bürgerschaftlicher Kollektive und zivilgesellschaftlicher Initiativen stetig an Bedeutung und entwickelt sowohl neue Formen des Zugangs als auch der politischen Teilhabe. Digitalisierungsprozesse bedingen und verstärken diese Entwicklungen, etwa durch die Diversifizierung der Informationsinstitutionen, durch neue Zugänge zu Produktionsmitteln, oder durch die steigende Bedeutung digitaler Plattformen für die Selbstorganisation oder die Meinungsbildung.

Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
Neuwerk 7, 06108 Halle

www.dgtf.de

www.burg-halle.de

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
 

Budenzauber

02.12.2017
Münster: „Budenzauber“ ist ein Projekt der Münster School of Design unter Anleitung von Prof. Steffen Schulz. Innerhalb des sechswöchigen Produktdesign-Kurses entwickeln, produzieren und ... mehr

 

Budenzauber

02.12.2017

Münster: „Budenzauber“ ist ein Projekt der Münster School of Design unter Anleitung von Prof. Steffen Schulz. Innerhalb des sechswöchigen Produktdesign-Kurses entwickeln, produzieren und verkaufen Studierende Adventsprodukte in limitierten Kleinserien, die mit reduzierter Formsprache eine Alternative zu den typischen Weihnachtsartikeln darstellen.

Es wird herzlich eingeladen:

Samstag, 02. Dezember 2017, 10-19 Uhr
Ventana
Stubengasse 22
48143 Münster

www.ventana.ms

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Weihnachtsessen mit Raclette

VDID Veranstaltung

Weihnachtsessen mit Raclette

08.12.2017
Ab 19.00 Uhr ist es wieder soweit – Weihnachtsraclette in der Galerie erstererster, Pappelallee 69, 10437 Berlin – und alle VDID Mitglieder und Freunde sind eingeladen. In entspannter Runde ... mehr

Weihnachtsessen mit Raclette

VDID Veranstaltung

Weihnachtsessen mit Raclette

08.12.2017

Ab 19.00 Uhr ist es wieder soweit – Weihnachtsraclette in der Galerie erstererster, Pappelallee 69, 10437 Berlin – und alle VDID Mitglieder und Freunde sind eingeladen.

In entspannter Runde erfolgt ein Austausch über die Aktivitäten des VDID, geplante oder zu planende Events in der Region und bundesweit und über vieles Mehr! Und das Ganze in weihnachtlicher Atmosphäre mit leckerem Raclette.

Auch dieses Jahr soll für jeden eine Raclette Pfanne bereit liegen und die Käsemenge wieder stimmen, deswegen

Anmeldungen bitte unter mail@vdid.de bei Jutta Ochsner, VDID Geschäftsstelle, bis zum 6.12.2017.

www.erstererster.de

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Design to Business Jahreskonferenz 2017 in Wiesbaden

Partner-Veranstaltung

Design to Business Jahreskonferenz 2017 in Wiesbaden

12.12.2017
Neue Wege zu Innovation und Wertschöpfung Von 8:30 Uhr bis 16 Uhr im Schlachthof Wiesbaden, Murnaustraße 1, 65189 Wiesbaden. Welche Wege führen Unternehmen zu Innovation und neuer ... mehr

Design to Business Jahreskonferenz 2017 in Wiesbaden

Partner-Veranstaltung

Design to Business Jahreskonferenz 2017 in Wiesbaden

12.12.2017

Neue Wege zu Innovation und Wertschöpfung
Von 8:30 Uhr bis 16 Uhr im Schlachthof Wiesbaden, Murnaustraße 1, 65189 Wiesbaden.
Welche Wege führen Unternehmen zu Innovation und neuer Wertschöpfung? Welche Produktideen und Geschäftsmodelle versprechen Erfolg? Wie nutzen Sie die Chancen der Digitalisierung für Ihre Prozesse, und mit welchen kreativen Methoden binden Sie Mitarbeiter, Kunden und Partner erfolgreich ein?
Die Design to Business Jahreskonferenz zeigt Konzepte und Best-Practices von Unternehmen, die mit Design erfolgreich sind. Die Veranstaltung bringt Unternehmer, Innovatoren, Marketing- und Designexperten aus Rhein-Main, Hessen und ganz Deutschland zusammen. Seien Sie unter den 250 Gästen und nutzen Sie die Gelegenheit, sich zu informieren und neue Kontakte zu knüpfen.

Der VDID ist offizieller Kooperationspartner von Design to Business und der Jahreskonferenz. VDID Mitglieder erhalten vergünstigte Tickets zum Preis von 45 Euro.

Themen und Inhalte:

+ Einblicke in Trends und Praxis innovativer Unternehmen
+ Design Camp -Workshops zum gegenseitigen Kennenlernen
+ Talents Area und Begleitausstellung mit Hochschulen und Design-Agenturen aus Hessen

Ansprechpartner
Frank Irmscher, IHK Hessen innovativ
+49 69 8207 342

www.design-to-business.de/jahreskonferenz

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Ambiente 2018 image-pic

Konsumgütermesse Ambiente 2018 - Messe Frankfurt/Main

09.02.2018 bis 13.02.2018
Die Ambiente widmet sich dem Markt von heute und morgen, mit allen Segmenten und Vertriebswegen. In den Bereichen Dining, Giving und Living entdecken Sie eine Produktvielfalt, die es nirgendwo sonst ... mehr

Ambiente 2018 image-pic

Konsumgütermesse Ambiente 2018 - Messe Frankfurt/Main

09.02.2018 bis 13.02.2018

Die Ambiente widmet sich dem Markt von heute und morgen, mit allen Segmenten und Vertriebswegen. In den Bereichen Dining, Giving und Living entdecken Sie eine Produktvielfalt, die es nirgendwo sonst gibt. Sehen Sie innovatives Design, die neuesten Trends: auf dem bedeutendsten Event der internationalen Konsumgüterbranche.

Ausserdem fördert die Messe Frankfurt unter dem Namen „talents“ während der Ambiente junge Designer-Innen und auch Diplomand-Innnen.
Die Bewerbung für die "talents"-Plätze läuft bis 27. Sept. 2017.
Mehr Informationen zu dem Förderprogramm "talents" hier:

ambiente.messefrankfurt.com/frankfurt/de/auss

ambiente.messefrankfurt.com/frankfurt/de/auss

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Forum des VDID auf der METAV 2018

Partner-Veranstaltung

Das Industriedesign Forum des VDID auf der METAV 2018

20.02.2018 bis 24.02.2018
Düsseldorf. "It's your show!" Ihr Design ist gefragt! Zeigen Sie Ihr Können und Expertise im Industriedesign! An speziell gebauten Work-Stations können jeweils 4 Designer an zwei Tagen ihre ... mehr

Forum des VDID auf der METAV 2018

Partner-Veranstaltung

Das Industriedesign Forum des VDID auf der METAV 2018

20.02.2018 bis 24.02.2018

Düsseldorf. "It's your show!" Ihr Design ist gefragt! Zeigen Sie Ihr Können und Expertise im Industriedesign!

An speziell gebauten Work-Stations können jeweils 4 Designer an zwei Tagen ihre Leistungen darstellen – auf dem attraktiven Stand des VDID INDUSTRIEDESIGN FORUM.
Präsentieren Sie Ihr Know how im Produkt- und Industriedesign inmitten der Anwendermärkte und eines Umfeldes mit hoher Intensität in der Nachfrage nach Design-Leistungen.

8 Plätze können vergeben werden. VDID Mitglieder für 900 € für zwei Tage - Dienstag + Mittwoch, 20./21. Feb. 2018 oder Donnerstag + Freitag, 22./23. Feb. 2018.
Anmeldungen werden in der Reihenfolge der Eingänge berücksichtigt. Bitte bis spätestens 31.10.2017 anmelden!

Folgende Leistungen sind darin enthalten:

• Standmiete und Standbau
• POWER YOUR BUSINESS Paket:
- Unbegrenzt kostenfreie Eintrittsgutscheine und Gutscheincodes für Ihre Kunden
- Unbegrenzt kostenfreie Besucherprospekte
- 4-farbiges Logo im alphabetischen Ausstellerverzeichnis (Katalog + Internet)
• Nutzung von Küche und Lager
• Kostenfreies WLAN
• 2 Ausstellerausweise pro Aussteller
• Produkteinträge im Messekatalog
• Alle Anschlüsse für Strom und Wasser sowie Verbrauch
• Standreinigung und Müllentsorgung
• 2 Blog Beiträge in dem METAV Newsroom der IndustryArena

Anmeldeunterlagen im angehängten PDF.

www.vdw.de

E-Mail:

Anmeldung zum Industriedesign Forum des VDID auf der METAV 2018 (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Rapid.Tech2018 3D award wurde gestartet

3D Pionieers challenge 2018 ist gestartet

15.03.2018
Die 3D Pioneers Challenge adressiert bereits zum dritten Mal weltweit Spezialisten, die über den Tellerrand schauen – pushing boundaries! Einzigartig in ihrer Struktur richtet sich die 3D Pioneers ... mehr

Rapid.Tech2018 3D award wurde gestartet

3D Pionieers challenge 2018 ist gestartet

15.03.2018

Die 3D Pioneers Challenge adressiert bereits zum dritten Mal weltweit Spezialisten, die über den Tellerrand schauen – pushing boundaries! Einzigartig in ihrer Struktur richtet sich die 3D Pioneers Challenge in den Disziplinen Design, Digital, Architektur, Material, FashionTech, MedTech und Mobilität an Gestalter, die mit 3D-Druck Neuland beschreiten, die gesamte Wertschöpfungskette additiver Technologien in Betracht ziehen und wichtige Strömungen spüren.
Noch bis zum 15. März 2018 sind Studenten, Young Professionals und Professionals aufgerufen ihre Beiträge einzureichen.

Veranstalter: Messe Erfurt GmbH
Gothaer Straße 34, 99094 Erfurt/Germany
Projektteam:
Anna-Sophie Pfestroff +49 361/400 16 20
Marcus Lutterberg +49 361/400 18 10

www.rapidtech.de/aussteller/3d-pioneers-chall

www.messe-erfurt.de

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Titelimage BraunPreis 2018

BraunPrize 2018

20.03.2018
“Design for what matters” International competition for product design concepts Submission: 20th Sep, 2017 – 20th Mar, 2018 Prize Money: $75,000 Participation free of charge The ... mehr

Titelimage BraunPreis 2018

BraunPrize 2018

20.03.2018

“Design for what matters”
International competition for product design concepts

Submission: 20th Sep, 2017 – 20th Mar, 2018
Prize Money: $75,000
Participation free of charge

The BraunPrize 2018 challenges creative minds to envision design concepts that matter. Our world is becoming increasingly complex – our focus should be on what is essential, on creating truly better solutions and experiences. By taking on global problems or simply improving the quality of individual lives, we want to encourage innovation that can be virtual or physical, scientific or technical, or that changes our behavior for the better. Awards will go to exceptional ideas and product design concepts – 2 or 3 dimensional, including interactive – that offer progress and improvement, that are significant, substantial and meaningful: design for what matters.

In 2018 the BraunPrize will celebrate fifty years of commitment to the principles of good design. Established 1968 in Frankfurt, Germany by Erwin Braun, the idea of the BraunPrize is today as relevant as it was then: to nurture and support young, up-and-coming designers and inventors that take on the challenge of making this world a better place with their creativity and craft.

2018 will be the twentieth BraunPrize. It is open to design schools, students and young talents and will open for applications, online registration and upload function for project submission Sep 20, 2017 to Mar 20, 2018.

Early bird lottery by November 20, 2017
Entrants who submit all requested materials by November 20, 2017 will automatically participate in a drawing for three exclusive Braun wristwatches. The winners will be chosen randomly and notified by email.

www.braunprize.org/en/

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Rapid.Tech + FabCon 3.D 2018 in Erfurt - Banner

Rapid.Tech + FabCon 3.D 2018 in Erfurt

05.06.2018 bis 07.06.2018
Die „3D-Druck Familie“ trifft sich vom 5. bis 7. Juni 2018 zum Wissens- und Ideenaustausch auf der Rapid.Tech + FabCon 3.D in Erfurt. Durch ihre Verbindung aus Fachmesse und Kongress stellt die ... mehr

Rapid.Tech + FabCon 3.D 2018 in Erfurt - Banner

Rapid.Tech + FabCon 3.D 2018 in Erfurt

05.06.2018 bis 07.06.2018

Die „3D-Druck Familie“ trifft sich vom 5. bis 7. Juni 2018 zum Wissens- und Ideenaustausch auf der Rapid.Tech + FabCon 3.D in Erfurt. Durch ihre Verbindung aus Fachmesse und Kongress stellt die Rapid.Tech + FabCon 3.D eine der wichtigsten europäischen Informationsveranstaltungen im Bereich der additiven Fertigungsverfahren dar. Zum 15-jährigen Veranstaltungsjubiläum werden in Erfurt mehr als 5.000 internationale Fachbesucher und Kongressteilnehmer erwartet. Wenn Sie noch nicht als Aussteller oder Referent zur kommenden Rapid.Tech + FabCon 3.D in Erfurt angemeldet sind, heißt es schnell sein.

Vortragsanmeldung bis 21. November 2017 möglich.
Call for papers open until 21th. November 2017.

Eine Vortragsanmeldung für den Rapid.Tech Fachkongress ist noch bis zum 21. November 2017 möglich! Sichern Sie sich jetzt die letzten Plätze im Vortragsprogramm 2018 und gestalten Sie den Fachkongress durch Ihren Beitrag aktiv mit.
Ziel ist ein anwendernahes, praxisorientiertes und vor allem top aktuelles Programm zu schaffen, welches von den Bereichen A wie Automobil bis Z wie Zahntechnik das komplette Spektrum der additiven Technologien, Produkte und Anwendungen abbildet.
Circa 1.000 Kongressteilnehmer werden zur Jubiläumsausgabe der Rapid.Tech + FabCon 3.D vom 5. bis 7. Juni im Rahmen des Fachkongresses in Erfurt erwartet! Reichen Sie jetzt Ihren Vortrag ein und werden Sie Teil davon!

Frühbucherpreise für Aussteller bis zum 30. November.
Early bird prices for exhibitiors until 30th. November.

Die ersten Standplätze für die Rapid.Tech + FabCon 3.D 2018 sind bereits vergeben. Jetzt heißt es schnell sein! Noch bis zum 30. November können sich Aussteller vergünstigt für die Präsentation auf dem Showfloor registrieren. Jetzt anmelden und dank Vorteilspreis und Top-Standplatz doppelt profitieren!

Veranstalter Messe Erfurt GmbH
Gothaer Straße 34, 99094 Erfurt/Germany
Projektteam:
Anna-Sophie Pfestroff, +49 361/400 16 20
Marcus Lutterberg, +49 361/400 18 10

www.rapidtech.de/tagungen/call-for-papers-201

www.rapidtech.de/aussteller/aussteller.html

www.messe-erfurt.de

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger