Zum Artikel springen
>

Veranstaltungen Juli 2020

Like you! Freundschaft digital & analog

Like you! Freundschaft digital & analog

27.09.2019 bis 09.08.2020
»Ein treuer Freund ist nicht mit Geld oder Gut zu bezahlen, und sein Wert ist nicht hoch genug zu schätzen. Ein treuer Freund ist ein Trost im Leben.« Jesus Sirach (Apokryphen) Was ist ... mehr

Like you! Freundschaft digital & analog

Like you! Freundschaft digital & analog

27.09.2019 bis 09.08.2020

»Ein treuer Freund ist nicht mit Geld oder Gut zu bezahlen,
und sein Wert ist nicht hoch genug zu schätzen.
Ein treuer Freund ist ein Trost im Leben.«
Jesus Sirach (Apokryphen)


Was ist Freundschaft? Eine Frage, auf die es viele Antworten gibt – in Literatur, Geschichte und Forschung, vor allem aber aus der eigenen Lebenserfahrung. Das Bedürfnis nach freundschaftlicher Nähe kennen fast alle Menschen, denn in Beziehungen zu anderen finden wir Anregung, Bestätigung und manchmal auch Hilfe in der Not. Freunde helfen dabei, die eigene Persönlichkeit zu entwickeln. Mit Freunden teilen wir Probleme und Freuden, Krisen und Höhepunkte im Leben.

Durch die Digitalisierung ist unsere Kommunikation viel einfacher, schneller und intensiver geworden, gerade auch mit Freunden und Freundinnen. Das ist schön, aber manchmal auch anstrengend. In sozialen Medien haben Menschen manchmal weit über hundert “Freunde” – aber wissen sie noch, wer die wirklichen Freunde im richtigen Leben sind?

Die Ausstellung “Like you! Freundschaft digital & analog” fragt die Besucherinnen und Besucher nach ihren Vorstellungen und ganz eigenen Erfahrungen mit dem Thema Freundschaft – damals und heute.
Was bedeutet uns Freundschaft? Wo und wie finden wir heute Freunde? Wie haben Smartphones und soziale Netzwerke unsere Vorstellungen von Freundschaft verändert? Die revolutionäre Entwicklung der Kommunikationsmittel macht es uns leichter, in Kontakt zu bleiben, aber die virtuelle Vernetzung führt vielleicht auch zu Beliebigkeit und Austauschbarkeit. Und wie war das früher?

Museum für Kommunikation
Leipziger Str. 16, 10117 Berlin

www.freundschaft-ausstellung.de

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
#neuland: Ich, wir und die Digitalisierung

#neuland: Ich, wir und die Digitalisierung

26.03.2020 bis 18.10.2020
Stellen wir uns die Digitalisierung und ihre Folgen für Gesellschaft und Individuum als großes Land vor: Ein Land, das uns in Teilen schon vertraut ist – in dem es aber auch noch unendlich viel ... mehr

#neuland: Ich, wir und die Digitalisierung

#neuland: Ich, wir und die Digitalisierung

26.03.2020 bis 18.10.2020

Stellen wir uns die Digitalisierung und ihre Folgen für Gesellschaft und Individuum als großes Land vor: Ein Land, das uns in Teilen schon vertraut ist – in dem es aber auch noch unendlich viel zu entdecken gibt!
Die Ausstellung #neuland geht auf Entdeckungstour und zeigt Praxen und Orte des Digitalen in unserem Alltag und fragt, wie wir eine digitale Gesellschaft gestalten wollen. Wie also wollen wir miteinander kommunizieren? Wer sind die Menschen hinter den Profilen, die mir in sozialen Netzwerken begegnen? Was ist ein optimales Leben? Wo finden wir neue Wissens- und Informationsquellen? Wie beeinflusst die Digitalisierung unsere Beziehungen und Freundschaften?
Im Spannungsfeld zwischen der Freiheit zu gestalten und dem Verschwinden von bisher Vertrautem ist das digitale Leben mit Herausforderungen für uns als Individuen und als Gesellschaft verbunden.

#neuland ist eine Kooperation der Museumsstiftung Post und Telekommunikation und der Nemetschek Stiftung.

Museum für Kommunikation Frankfurt
Schaumainkai 53 (Museumsufer)
60596 Frankfurt am Main

www.ausstellung-neuland.de/

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Foto: Christo und Jeanne-Claude während der Installation von Wrapped Reichstag, Berlin 1995. © Wolfgang Volz

Christo and Jeanne-Claude Projects 1963–2020

06.05.2020 bis 17.08.2020
Ingrid & Thomas Jochheim Collection Christo und Jeanne-Claude gehören zu den populärsten Künstlerpaaren unserer Zeit. Ihnen gelang es wie kaum einer anderen künstlerischen Arbeits- und ... mehr

Foto: Christo und Jeanne-Claude während der Installation von Wrapped Reichstag, Berlin 1995. © Wolfgang Volz

Christo and Jeanne-Claude Projects 1963–2020

06.05.2020 bis 17.08.2020

Ingrid & Thomas Jochheim Collection

Christo und Jeanne-Claude gehören zu den populärsten Künstlerpaaren unserer Zeit. Ihnen gelang es wie kaum einer anderen künstlerischen Arbeits- und Lebensgemeinschaft, die Grenzen des Kunstbetriebs zu durchbrechen und eine breite Öffentlichkeit, quer durch alle sozialen Schichten, für ihre Verhüllungsaktionen an Gebäuden oder in großen Landschaftsräumen zu interessieren. Das PalaisPopulaire präsentiert Arbeiten aus der Sammlung Jochheim, die die Historie der spektakulären Großprojekte nachzeichnet. Im Mittelpunkt steht die Reichstagsverhüllung, die den Berliner Regierungsbau vor 25 Jahren in einzigartiger Art und Weise zum Strahlen brachte, aber auch rare, frühe Objekte werden gezeigt.

Der Eintritt zur Ausstellung Christo and Jeanne-Claude ist frei. Bitte buchen Sie ein Zeitfensterticket im Ticket-Shop.

PalaisPopulaire
Unter den Linden 5
10117 Berlin

www.ticketspopulaire.de/#/tickets/time?group=

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Pressefoto_Hans Gugelot - Dieter Rams_Kompaktgerät Braun SK 4 (Schneewittchensarg)_1956_© Museum Ulm - HfG-Archiv_Foto Wolfgang Siol

Hans Gugelot - Die Architektur des Designs

21.05.2020 bis 20.09.2020
Ulm. Anläßlich des 100. Geburtstagsjubiläums stellt das HfG-Archiv Ulm mit der Ausstellung "Hans Gugelot - Die Architektur des Designs" vom 21. März 2020 bis 20. September 2020 eine der ... mehr

Pressefoto_Hans Gugelot - Dieter Rams_Kompaktgerät Braun SK 4 (Schneewittchensarg)_1956_© Museum Ulm - HfG-Archiv_Foto Wolfgang Siol

Hans Gugelot - Die Architektur des Designs

21.05.2020 bis 20.09.2020

Ulm. Anläßlich des 100. Geburtstagsjubiläums stellt das HfG-Archiv Ulm mit der Ausstellung "Hans Gugelot - Die Architektur des Designs" vom 21. März 2020 bis 20. September 2020 eine der wichtigsten Persönlichkeiten der HfG in den Mittelpunkt - leider konnte die Ausstellung aufgrund der CoVid19-Pandemie nicht mit einer angemessen besucherstarken Eröffnung starten - ist nun aber wieder unter Hygiene-Abstandsregeln geöffnet - neue Öffnungszeiten ab 01. Mai 2020:
Dienstag – Freitag 11 – 17 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertage 11 – 18 Uhr

Nach dem Zweiten Weltkrieg war der Architekt Hans Gugelot (1920-1965) ein Vorreiter des bundesdeutschen Industriedesigns. Seiner Auffassung nach hatten Designer vor allem eine soziale und kulturelle Verantwortung. Das HfG-Archiv zeigt an ausgewählten Beispielen, wie Hans Gugelot diese Haltung in seine Entwürfe übertrug und damit zugleich Maßstäbe für kommende Generationen setzte.

Am 1. April 2020 wäre der Architekt und Designer Hans Gugelot 100 Jahre alt geworden. Zu diesem Anlass erarbeitete das HfG-Archiv Ulm die Ausstellung "Hans Gugelot. Die Architektur des Design". Auch wenn die Ausstellung aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie geplant am 20. März 2020 eröffnen konnte, so gibt der begleitende Katalog einen Überblick über Leben und Werk des Gestalters.
Die Publikation zur Ausstellung ist erschienen und kann im Ulmer Museumsshop bestellt werden.

Ausstellungsort: HfG-Archiv, Am Hochsträss 8, 89081 Ulm.

museumulm.de/museum/museumsshop/

museumulm.de/ausstellung/hans-gugelot-100/

www.facebook.com/watch/?v=504209016933321

Publikation zu Hans Gugelot 100 Jahre (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Albrecht Fuchs: METRO-Net U-Bahn-Eingang von Martin Kippenberger

Was, wenn...?

30.05.2020 bis 20.09.2020
Ausstellung zum Utopischen in Kunst, Architektur und Design in Nürnberg. Die interdisziplinäre Schau bringt zeitgenössische Positionen aus Kunst, Architektur und Design mit Referenzen der ... mehr

Albrecht Fuchs: METRO-Net U-Bahn-Eingang von Martin Kippenberger

Was, wenn...?

30.05.2020 bis 20.09.2020

Ausstellung zum Utopischen in Kunst, Architektur und Design in Nürnberg.

Die interdisziplinäre Schau bringt zeitgenössische Positionen aus Kunst, Architektur und Design mit Referenzen der 1960er und 1970er Jahre in Dialog. Präsentiert werden Arbeiten von über 30 Künstler*innen und Gestalter*innen, die das Potenzial des Utopischen untersuchen. Zu sehen sind Fotografien, Filme und Videos, Zeichnungen, Architekturmodelle und Objekte, raumgreifende oder interaktive Installationen unter anderem von OMA, Wolf D. Prix / COOP HIMMELB(L)AU, Architecture Think Tank (Cruz Garcia & Nathalie Frankowski), Gehl – Making Cities for People ebenso wie von Joseph Beuys, Nam June Paik, Martin Kippenberger oder Peter Fischli & David Weiss.

Das Museum, ein frühes Werk von Staab Architekten aus Berlin, feiert in diesem Jahr sein zwanzigjähriges Bestehen. Aus diesem Anlass ist für den 4. Juli 2020 eine Ausstellung und räumliche Intervention der Architekten des Hauses angekündigt, deren Erfolgsgeschichte mit dem Wettbewerbsgewinn in Nürnberg 1991 begann. Ausführlichere Informationen hierzu rechtzeitig vor der Eröffnung.

Neues Museum, Staatliches Museum für Kunst und Design Nürnberg

www.nmn.de

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
ec0987

Social Design - Wie wollen wir leben?

27.06.2020 bis 14.02.2021
Immer mehr Menschen engagieren sich privat für ein besseres Zusammenleben und eine lebenswertere Gesellschaft. Auch Designer greifen das Thema auf und entwickeln Produkte oder Prozesse, die sich mit ... mehr

ec0987

Social Design - Wie wollen wir leben?

27.06.2020 bis 14.02.2021

Immer mehr Menschen engagieren sich privat für ein besseres Zusammenleben und eine lebenswertere Gesellschaft. Auch Designer greifen das Thema auf und entwickeln Produkte oder Prozesse, die sich mit gesellschaftlichen Fragen auseinandersetzen.
Die Sonderausstellung "Social Design" die vom Museum für Gestaltung in Zürich konzipiert wurde, stellt ausgewählte Projekte dieser Art vor.
Neben einem Webstuhl, der eine Existenzgründung erleichtern soll, einem Solarkiosk oder auch einem mobilen Schlafwagen für Obdachlose, präsentieren das Braunschweigische Landesmuseum und die Evangelische Akademie Abt Jerusalem auch Projekte der Region, die sich einer nachhaltigen Gesellschaft verschrieben hat.

Ort: Landesmuseum Braunschweig
Hinter Brüdern, Eingang Schützenstraße

Öffnungszeiten:
Di - Sa 11 bis 18 Uhr
So 12 bis 18 Uhr
Jeden 1. Di im Monat bis 20 Uhr
Mo geschlossen
Weitere Informationen finden Sie hier:

www.3landesmuseen.de/Social-Design-Wie-wollen

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
MedtecLIVE 2020 & MedTech Summit GO VIRTUAL!

MedtecLIVE 2020 & MedTech Summit GO VIRTUAL!

30.06.2020 bis 02.07.2020
Alle Player der Medizintechnik-Branche, vom klassischen Zulieferer bis zum Hersteller, miteinander vernetzen. Das bietet Ihnen in diesem Jahr die virtuelle MedtecLIVE. Während den drei Tagen werden ... mehr

MedtecLIVE 2020 & MedTech Summit GO VIRTUAL!

MedtecLIVE 2020 & MedTech Summit GO VIRTUAL!

30.06.2020 bis 02.07.2020

Alle Player der Medizintechnik-Branche, vom klassischen Zulieferer bis zum Hersteller, miteinander vernetzen. Das bietet Ihnen in diesem Jahr die virtuelle MedtecLIVE.
Während den drei Tagen werden sich Aussteller auf der Plattform präsentieren und über ihre Innovationen informieren. Per Matchmaking-Tool können sich alle Teilnehmer interessensorientiert untereinander vernetzen.

Begleitet wird das virtuelle Event durch den MedTech Summit Kongress, sowie diverse weitere Vorträge, Talks und Pitches.

Die Registrierung für Besucher ist kostenfrei.

www.medteclive.com/de/info/medtech-summit/ver

MedtecLIVE 2020 & MedTech Summit GO VIRTUAL! (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Virtual KeyShot World 2020: Erleben Sie spektakuläres Echtzeit-Rendering

Virtual KeyShot World 2020: Erleben Sie spektakuläres Echtzeit-Rendering

01.07.2020 bis 02.07.2020
KeyShot bietet alles, was Sie zur schnellen Erstellung von exakten und verblüffenden Visualisierungen benötigen. Durch den einzigartigen Echtzeit-Workflow sehen Sie sofort, wie Ihre Renderings und ... mehr

Virtual KeyShot World 2020: Erleben Sie spektakuläres Echtzeit-Rendering

Virtual KeyShot World 2020: Erleben Sie spektakuläres Echtzeit-Rendering

01.07.2020 bis 02.07.2020

KeyShot bietet alles, was Sie zur schnellen Erstellung von exakten und verblüffenden Visualisierungen benötigen. Durch den einzigartigen Echtzeit-Workflow sehen Sie sofort, wie Ihre Renderings und Animationen Form annehmen. Mit KeyShot erstellen Sie das perfekte Bild in Rekordzeit. Produktvisualisierungen oder Bilder für Vertrieb und Marketing zu erzeugen, war noch nie so einfach.

Treffen Sie uns vom 01.-02. Juli 2020 bei unserem Online-Event!

Egal ob Sie KeyShot erst kennenlernen möchten oder schon Profi sind – wir haben für jedes Level interessante Vorträge vorbereitet. Zusätzlich erhalten Sie an virtuellen Messeständen aktuelle Infos und können mit Experten und Referenten in Kontakt treten.

Die beiden Luxion-Firmengründer Claus und Henrik Wann Jensen gewähren spannende Einblicke in die Weiterentwicklungen von KeyShot. Erleben Sie in faszinierenden Anwendervorträgen, wie namhafte Hersteller – u. a. WMF, DMG MORI, INNEO Solutions, Rosenbauer Karlsruhe oder Metabo – KeyShot in ihren Design- und Kommunikationsprozess integrieren.

Wohin die Reise in Sachen Digital Reality gehen kann, zeigen die CGI-Artists Uli Staiger (die licht gestalten) und Eugen Fetsch (Camomile Studios) oder der Erklärvideo-Experte Wolfgang Leitner von iVersteh.

Melden Sie sich gleich an – die Teilnahme ist kostenlos!

ww.keyshot.de

virtual-keyshot-world-2020-agenda.pdf (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
_csm_2016-11-25_H_

Kostenfreies Webinar am 9.7. von 11-12 Uhr: Fördermittel für Innovationen & Digitalisierung - ein Überblick

09.07.2020
Alleine im Bereich der Innovations- und Digitalisierungsvorhaben gibt es Hunderte Programme von Land und Bund, die für kleine und mittelständische Unternehmen in Frage kommen könnten. Das Webinar ... mehr

_csm_2016-11-25_H_

Kostenfreies Webinar am 9.7. von 11-12 Uhr: Fördermittel für Innovationen & Digitalisierung - ein Überblick

09.07.2020

Alleine im Bereich der Innovations- und Digitalisierungsvorhaben gibt es Hunderte Programme von Land und Bund, die für kleine und mittelständische Unternehmen in Frage kommen könnten. Das Webinar der IHK Offenbach gibt einen Überblick über die relevantesten Förderprogramme für Unternehmen und bietet anschließend die Möglichkeit zum Austausch.
Als Special Guest wird Nicolas Bongs vom Land Hessen das neue Digitalisierungsförderprogramm des Landes Distr@l vorstellen und erklären, wie Unternehmen davon profitieren können.

Donnerstag, 09.07.2020 11:00 - 12:00 Uhr

Die Zugangsdaten zum Webinar werden einen Tag vor Webinarbeginn per Mail verschickt.

www.offenbach.ihk.de/veranstaltungen/details/

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
James Dyson Award 2020 - visual

Partner-Veranstaltung

James Dyson Award 2020

16.07.2020
Seit 2005 wird der James Dyson Award (JDA) an innovative Studierende und frische Absolventen in den Bereichen Ingenieurwesen und Design für Erfindungen vergeben, die Probleme lösen. Die Gewinner ... mehr

James Dyson Award 2020 - visual

Partner-Veranstaltung

James Dyson Award 2020

16.07.2020

Seit 2005 wird der James Dyson Award (JDA) an innovative Studierende und frische Absolventen in den Bereichen Ingenieurwesen und Design für Erfindungen vergeben, die Probleme lösen.
Die Gewinner erhalten ein Preisgeld von 33.000 €. Jeder fünfte Gewinner hat es in der Vergangenheit geschafft, seine Erfindung erfolgreich zu vermarkten.

Die Aufgabe ist, ein Produkt zu entwerfen, das ein Problem löst. Dabei kann es sich um ein frustrierendes Alltagsproblem oder um ein globales Problem handeln. Wichtig ist, dass die Lösung effektiv ist und überlegtes Design-Denken beweist.

Im Ablauf werden zunächst die Beiträge auf nationaler Ebene von einer Jury beurteilt, bevor sie in die internationale Runde gelangen. Eine Jury von Dyson- Ingenieuren wählt dann 20 Beiträge für den internationalen Wettbewerb aus. Die besten 20 Projekte werden dann von Sir James Dyson begutachtet, der anschließend den internationalen Gewinner*in, den international Zweitplatzierte/n und den Gewinner des neuen Nachhaltigkeits-Preises auswählt.

Der Preis

• Der Gewinner des internationalen Wettbewerbs erhält ein Preisgeld von 33.000 €.
Darüber hinaus erhält die Universität des Gewinners 5.000 £.
• Der Gewinner des Nachhaltigkeits-Preises erhält ein Preisgeld von 30.000 £.
• Die beiden internationalen Zweitplatzierten erhalten 5.000 £.
• Die Gewinner der nationalen Wettbewerbe erhalten jeweils 2.200 €

Gewinner des Preises für Nachhaltigkeit
Im Jahr 2020 wird bei den James Dyson Awards ein zusätzlicher Preis für nachhaltige Projekte vergeben. Um den Preis zu gewinnen, muss die Bewerbung bei der Entwicklung des Produkts besonderes Augenmerk auf die Nachhaltigkeit gelegt haben. Das kann die verwendeten Materialien, den Designprozess, die Herstellungsmethoden oder die Auswirkungen der Erfindung selbst betreffen.

Bewerbungsfrist: Mitternacht (PST) am 16. Juli 2020.

Einreichung von Beiträgen

Beiträge werden über ein Online-Bewerbungsformular auf der Website des James Dyson Awards eingereicht, sehen Sie sich das Launch-Video für den JDA 2020 an:

www.jamesdysonaward.org/de-DE/

www.youtube.com/watch?v=mwFKgU77uu8&feature=y

Pressemitteilung, Infos und Rückblick zu JDA 2020 (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
VDID Exkursion am 22. Juli 2020 nach Ulm

VDID Veranstaltung

VDID Exkursion nach Ulm

22.07.2020
Die VDID Regionalgruppen Baden-Württemberg und Bayern laden am 22.07. ein zur Exkursion zu der Hans Gugelot-Ausstellung im HfG Archiv in Ulm und zu TEUFEL-Prototypen in Nersingen. In diesem Jahr ... mehr

VDID Exkursion am 22. Juli 2020 nach Ulm

VDID Veranstaltung

VDID Exkursion nach Ulm

22.07.2020

Die VDID Regionalgruppen Baden-Württemberg und Bayern laden am 22.07. ein zur Exkursion zu der Hans Gugelot-Ausstellung im HfG Archiv in Ulm und zu TEUFEL-Prototypen in Nersingen.

In diesem Jahr wäre Hans Gugelot 100 Jahre alt geworden. Der gelernte Architekt hat als Designer und Hochschullehrer an der HfG Ulm das moderne Design in Deutschland und letztlich weltweit nachhaltig mit beeinflusst. Zu seinen prägenden Entwürfen gehörten u.a. der erste BRAUN Sixtant-Rasierer der „Schneewittchensarg“ SK4, zusammen mit Dieter Rams, das Kodak Carousel oder die Hochbahn der Stadt Hamburg (https://museumulm.de/ausstellung/hans-gugelot-100/).

TEUFEL-Prototypen bietet ein umfassendes Angebot von Modellbau, Rapidteilen, Kleinserien und Nullserien bis 100 000 Teile im Kunststoff-Spritzguss. Kürzlich wurde dort die weltweit erste Maschine in Betrieb genommen, die gängiges Spritzgussmaterial zu Rapidteilen verabeiten kann. Thomas Teufel und Dennis Böhm erläutern die Möglichkeiten und führen uns durch das Unternehmen.

Programm / Ablauf:
Eintreffen am HfG-Archiv, Am Hochsträß 8, 89081 Ulm um 14:45 Uhr:

Führung Gugelot Ausstellung, anschließend Weiterfahrt zu TEUFEL Prototypen.
Nach den beiden Führungen gemeinsamer Ausklang ab ca. 19 Uhr in einer Ulmer Gastronomie.

Die Kosten für die Führung im HfG-Archiv betragen für VDID-Mitglieder EUR 7,-, für Nichtmitglieder EUR 15,- - die Teilnehmerzahl ist begrenzt!
Im Rahmen der aktuellen Umstände müssen Sie sich mit Kontaktdaten bei Frank Detering per e-mail anmelden und zum Schutz der Teilnehmer*innen ist das Tragen einer Nasen-Mund-Schutzmaske bei den Führungen erforderlich.

Frank Detering, stellv. VDID Vorsitzender Baden-Württemberg

museumulm.de/ausstellung/hans-gugelot-100/

www.teufel-prototypen.de

E-Mail:

Ausstellungsfolder HfG-Archiv - Hans Gugelot (PDF)

Teufel Prototypen Prospekt (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Hessischer Staatspreis Universelles Design 2020 - Logo

Hessischer Staatspreis Universelles Design 2020

31.07.2020
Gesucht wird: Gutes Design, das Gutes für alle bewirkt. Reichen Sie Ihre zukunftsweisenden Produkte, Konzepte, Projekte und Technologien ein, die eine universelle Nutzung von allen Bereichen der ... mehr

Hessischer Staatspreis Universelles Design 2020 - Logo

Hessischer Staatspreis Universelles Design 2020

31.07.2020

Gesucht wird: Gutes Design, das Gutes für alle bewirkt.

Reichen Sie Ihre zukunftsweisenden Produkte, Konzepte, Projekte und Technologien ein, die eine universelle Nutzung von allen Bereichen der Alltagskultur ermöglichen.

Zielgruppen
Teilnehmen können Unternehmen, Start-Ups und gemeinnützige Vereine, welche in Hessen ansässig sind, eine Niederlassung in Hessen haben oder das Projekt in Hessen umgesetzt haben. Bewerben können Sie sich mit Projekten und Erzeugnissen, die bereits auf dem deutschen Markt erhältlich sind, sowie mit Prototypen und Erzeugnissen, die kurz vor der Markteinführung stehen.

Der Nachwuchspreis wendet sich an Studierende und Absolventen von Hochschulen aus gestalterischen Studiengängen. Dabei sind auch Gruppenarbeiten willkommen. Bei Hochschulabsolventen der entsprechenden Studiengänge darf der Studienabschluss nicht länger als drei Jahre zurückliegen. In dieser Kategorie können Beiträge aus allen denkbaren Designbereichen eingereicht werden.

Kategorien
Bad und Wellness // Gesundheit und Pflege // Haushalt & Küche // Lifestyle und Fashion // Arbeitswelten // Architektur und Interior Design // Barrierefreie IT // Freizeit und Sport // Möbel, Accessoires & Dekoration // Unterhaltung // Transport und öffentlicher Raum

Teilnahmegebühr: keine

Anmeldeschluss: 31.07.2020


Infos und Anmeldung unter

universellesdesign.de

www.hessen.de/presse/pressemitteilung/hessisc

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger