Zum Artikel springen
>

Veranstaltungen Juni 2021

Workshops for he whole earth

Workshops for the whole earth

04.06.2021 bis 05.06.2021
Towards a Bauhaus School Europe Was können wir heute angesichts der nahezu planetarischen Herausforderungen der Gestaltung unserer Lebensumwelt noch vom Bauhaus lernen? Mit dieser Frage befassen ... mehr

Workshops for he whole earth

Workshops for the whole earth

04.06.2021 bis 05.06.2021

Towards a Bauhaus School Europe

Was können wir heute angesichts der nahezu planetarischen Herausforderungen der Gestaltung unserer Lebensumwelt noch vom Bauhaus lernen? Mit dieser Frage befassen sich die Workshops for the whole earth, zu denen die Bauhaus Kooperation Berlin Dessau Weimar am 4. und 5. Juni 2021 einlädt. Dieses Online-Forum der Design Education ist ein Beitrag für das Neue Europäische Bauhaus der Europäischen Kommission und bildet den Startpunkt für eine Initiative, die Bausteine für Werkstätten postfossiler postdisziplinärer Gestaltung für Schulen, Bildungsprojekte und Hochschulen entwickelt.

4. und 5. Juni 2021 - online

Das detaillierte Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier

www.bauhaus-dessau.de/workshops-for-the-whole

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
oekorausch international

Eco Design Forum international

07.06.2021 bis 30.06.2021
Neu, anders, online! Das ECO DESIGN FORUM international (EDF) des ökoRAUSCH Think Tank für Design & Nachhaltigkeit findet das erste Mal im virtuellen Raum statt. Wie kann Design einen Beitrag ... mehr

oekorausch international

Eco Design Forum international

07.06.2021 bis 30.06.2021

Neu, anders, online! Das ECO DESIGN FORUM international (EDF) des ökoRAUSCH Think Tank für Design & Nachhaltigkeit findet das erste Mal im virtuellen Raum statt.

Wie kann Design einen Beitrag zu gesellschaftlichen Veränderungen leisten? Wir diskutieren mit Gestalter*innen und Nachhaltigkeitsexpert*innen aus Deutschland, den Kölner Partnerstädten Istanbul, Thessaloniki und Tunis sowie aus Beirut über die gesellschaftliche Relevanz nachhaltigen Designs und nachhaltiger Kunst.

Vom 7. bis 30. Juni stehen in Impulsvorträgen, Workshops, bei einem großen Networking-Abend und im neuen Coaching-Programm die diesjährigen Themenschwerpunkte Umweltpsychologie, UX Design und Community Design/Changemaking im Fokus.

Das EDF findet auf Englisch statt. Alle Infos und die kostenlose Anmeldung unter

www.oekorausch.de

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
RNE Jahreskonferenz 2021

20. Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung

08.06.2021
Auf der 20. Jahreskonferenz wird der Weg zu einem klimaneutralen Deutschland und Europa thematischer Schwerpunkt sein. In einer neuartigen Kooperation haben sich führende Wissenschaftler*innen der ... mehr

RNE Jahreskonferenz 2021

20. Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung

08.06.2021

Auf der 20. Jahreskonferenz wird der Weg zu einem klimaneutralen Deutschland und Europa thematischer Schwerpunkt sein. In einer neuartigen Kooperation haben sich führende Wissenschaftler*innen der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina aus ganz unterschiedlichen Disziplinen und die Mitglieder des Rates für Nachhaltige Entwicklung gemeinsam Gedanken gemacht, wie Deutschland und Europa sozial gerecht und wirtschaftlich effizient klimaneutral werden können.

Zum Auftakt der Konferenz spricht der Exekutiv-Vizepräsident der EU-Kommission Frans Timmermans darüber, wie die Europäische Union mit dem European Green Deal die grüne Transformation zum Motor für wirtschaftliches Wachstum und Beschäftigung machen will. Zum Abschluss des Vormittags wird Frau Bundeskanzlerin Angela Merkel zum letzten Mal in dieser Funktion ihre Gedanken zur nachhaltigen Entwicklung auf der RNE-Jahreskonferenz vorstellen.

Nach der Mittagspause finden Themenforen zu den Transformationsbereichen der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie statt, ebenfalls mit renommierten Referierenden aus dem Rat, der Wissenschaft, der Zivilgesellschaft und der Wirtschaft. Dabei sind unter anderem Prof. Dr. Maja Göpel, wissenschaftliche Direktorin am The New Institute, Prof. Dr. Antje Boetius, Direktorin des Alfred-Wegener-Instituts und Prof. Dr. Uwe Schneidewind, Oberbürgermeister der Stadt Wuppertal.

Programm und Anmeldung unter

www.nachhaltigkeitsrat.de/termine/20-jahresko

RNE Jahreskonferenz 2021 - Programm (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
smpf kunstgewerbemuseum material loops

Material Loops – Wege in eine kreislauffähige Zukunft

11.06.2021 bis 29.08.2021
Berlin. Die Zukunft ist zirkulär – dieser Vision folgend widmet das Kunstgewerbemuseum sein achtes Design Lab dem Thema „Kreislaufwirtschaft“. Auf dem Weg hin zu einer zirkulär agierenden ... mehr

smpf kunstgewerbemuseum material loops

Material Loops – Wege in eine kreislauffähige Zukunft

11.06.2021 bis 29.08.2021

Berlin. Die Zukunft ist zirkulär – dieser Vision folgend widmet das Kunstgewerbemuseum sein achtes Design Lab dem Thema „Kreislaufwirtschaft“. Auf dem Weg hin zu einer zirkulär agierenden Gesellschaft und Wirtschaft kommt dem Material eine Schlüsselrolle zu. In enger Kooperation mit der Hans Sauer Stiftung bietet das „Design Lab #8: Material Loops – Wege in eine kreislauffähige Zukunft“ diesem Diskurs eine Plattform und stellt kreislauforientiertes Denken und Handeln anhand einer Auswahl von zukunftsweisenden Designprojekten vor. Das Netz von Akteur*innen spannt sich von Berlin aus über Deutschland – bis nach Italien zur Circular City Prato.

Anlässlich der Ausstellung erscheint ein digitaler Reader zum kostenfreien Download.

Kunstgewerbemuseum, Matthäikirchplatz, 10785 Berlin

www.smb.museum/museen-einrichtungen/kunstgewe

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
visual kreativsonar 2021

Kreativsonar 2021

15.06.2021
In einer Ökonomie, die zunehmend auf Wissen und digitaler Verfügbarkeit basiert, bekommt die Kreation eine immer größere Bedeutung. Eine kreative Wirtschaft besitzt enormes innovatives Potenzial. ... mehr

visual kreativsonar 2021

Kreativsonar 2021

15.06.2021

In einer Ökonomie, die zunehmend auf Wissen und digitaler Verfügbarkeit basiert, bekommt die Kreation eine immer größere Bedeutung. Eine kreative Wirtschaft besitzt enormes innovatives Potenzial. Aus ihr entspringen Pionierleistungen, die richtungsweisend für die Gesamtwirtschaft sind.

Das Saarland und Rheinland-Pfalz fördern die kreative Wirtschaft, weil sie ein enormes innovatives Potenzial besitzt, das in alle Bereiche der Gesellschaft hineinwirkt. Kreative sind maßgebliche Innovationstreibende des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Zusammenwirkens. Kreative greifen mit ihren innovativen Ansätzen, Ideen und Methoden direkt in wirtschaftliche Dynamiken ein und machen branchenübergreifend Produkte und Dienstleistungen erfolgreich. In einer Ökonomie, die zunehmend auf Wissen und digitaler Verfügbarkeit basiert, bekommt die Kreation eine immer größere Bedeutung.

Das Kreativsonar zeichnet die herausragenden Akteur*innen der Digital- und Kreativwirtschaft aus dem Saarland und Rheinland-Pfalz aus.
Als Preisträger*in nimmst Du an einem Bootcamp in Guerilla-Kommunikation und -Projektentwicklung teil, um deine unternehmerischen Skills weiter zu entwickeln.
Außerdem wirst Du potenziellen Projektpartner*innen, Förderinstitutionen und Multiplikator*innen vorgestellt und erhältst mediale Aufmerksamkeit in der Großregion.
Bewirb Dich jetzt mit Deinem Projekt, Startup oder Idee – allein oder im Team!

Bewerbungsschluss ist der 15. Juni 2021

Alle Informationen und das Bewerbungsformular finden Sie unter:

www.kreativsonar.eu

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Land in Sicht – Chancen der Provinz

Land in Sicht – Chancen der Provinz

15.06.2021 bis 17.06.2021
Designgespräche Rheinland-Pfalz 2021 Wo finden Kreative Orte, die Lebens- und Arbeitsraum so miteinander vereinen, dass beide Welten genügend Raum bekommen und voneinander profitieren ... mehr

Land in Sicht – Chancen der Provinz

Land in Sicht – Chancen der Provinz

15.06.2021 bis 17.06.2021

Designgespräche Rheinland-Pfalz 2021

Wo finden Kreative Orte, die Lebens- und Arbeitsraum so miteinander vereinen, dass beide Welten genügend Raum bekommen und voneinander profitieren können?

Wie kann es gelingen, auch fernab der Städte eine Struktur und Kultur zu schaffen, die kreative Akteure anzieht und ihnen bietet, was sie für Leben und Arbeiten brauchen? Wer sind die Impulsgeber von neuen Entwicklungen auf dem Land? Und wie sehen ihre Zukunftspläne aus?

Unter dem Titel „Land in Sicht – Chancen der Provinz“ geht es bei den Designgesprächen Rheinland-Pfalz an drei Tagen um das Leben und Arbeiten im ländlichen Raum. Wir stellen Menschen vor, die abseits der Stadt Kreatives schaffen und fragen, was ihren Standort lebenswert macht und wie er sich auf ihre Arbeit auswirkt.

Digitales Programm an drei Tagen, um den ländlichen Raum zu erkunden und großartige Designer*innen und kreative Akteure kennenzulernen!

Teilnahme: Den Zugangslink erhalten Sie nach formloser Anmeldung per E-Mail an

www.instagram.com/descom_rlp

www.facebook.com/descomrlp

www.youtube.com/channel/UCLG85zyYWRpkkjUsNWXZ

E-Mail:

Designgespräche RLP (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
visual bayern kreativ - schutzrechte

Recht – Ein erster Einblick in Schutzrechte (Marke, Design und Urheberrecht)

24.06.2021
Wann kann man welches Schutzrecht anwenden? Im Rahmen des Workshops werden neben dem Urheberrecht, das eingetragene Design und die Marke (als gewerbliche Schutzrechte) in ihren Grundzügen und ... mehr

visual bayern kreativ - schutzrechte

Recht – Ein erster Einblick in Schutzrechte (Marke, Design und Urheberrecht)

24.06.2021

Wann kann man welches Schutzrecht anwenden?

Im Rahmen des Workshops werden neben dem Urheberrecht, das eingetragene Design und die Marke (als gewerbliche Schutzrechte) in ihren Grundzügen und ihrem Verhältnis zueinander vorgestellt. Es geht darum, sich einen ersten Überblick über diese doch sehr unterschiedlichen Schutzrechte zu verschaffen (Entstehung und Schutzrichtung) und wie man diese Schutzrechte im Kreativalltag besser einordnen kann.

24.6.2021, 10 – 11:30 h

Die Teilnahme zur digitalen Veranstaltung ist kostenlos.
Anmeldung und Information unter

bayern-kreativ.de/termine/schutzrechte

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Installationsansicht »Deutsches Design 1949–1989. Zwei Länder, eine Geschichte«

Plattenbau und Einbauschrank: Deutsch-deutsche Wohnmythen

24.06.2021
Digital Talk: Herlinde Koelbl und Steffen Mau Der vielgeschmähte Plattenbau war in der früheren DDR eine begehrte Wohnumgebung – der Berliner Schriftsteller und Soziologe Steffen Mau widmete ... mehr

Installationsansicht »Deutsches Design 1949–1989. Zwei Länder, eine Geschichte«

Plattenbau und Einbauschrank: Deutsch-deutsche Wohnmythen

24.06.2021

Digital Talk: Herlinde Koelbl und Steffen Mau

Der vielgeschmähte Plattenbau war in der früheren DDR eine begehrte Wohnumgebung – der Berliner Schriftsteller und Soziologe Steffen Mau widmete ihm in dem Buch »Lütten Klein« (2019) eine detaillierte, autobiografisch geprägte Studie. Die renommierte Fotografin Herlinde Koelbl wiederum gilt als fotografische Chronistin Deutschlands, ihre Fotoserie »Das deutsche Wohnzimmer« bietet einen einzigartigen Blick in das oft verborgene Innenleben der früheren BRD.

Mau und Koelbl diskutieren über Ost und West aus der Innenperspektive des Interieurs und des Lebensalltags: Wie wohnte man? Was passierte hinter den Fassaden? Und welche Rolle spielte Design dabei?

Donnerstag, 24.06.2021 um 18 h


Das Gespräch wird moderiert von Mateo Kries, Direktor des Vitra Design Museums.

Hier geht es zum Youtube Kanal

www.youtube.com/user/VitraDesignMuseum

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Copyright: Felix_Löchner_Wandkeramik_Royal Stone_

ATMOISM – Gestaltete Atmosphären

27.06.2021
Hermann August Weizenegger gestaltet Objektinszenierungen aus Feinsteinzeug von Porcelaingres "Gestaltete Atmosphären“ im Kunstgewerbemuseum Berlin zeigt seit 9. September 2020 Arbeiten des ... mehr

Copyright: Felix_Löchner_Wandkeramik_Royal Stone_

ATMOISM – Gestaltete Atmosphären

27.06.2021

Hermann August Weizenegger gestaltet Objektinszenierungen aus Feinsteinzeug von Porcelaingres

"Gestaltete Atmosphären“ im Kunstgewerbemuseum Berlin zeigt seit 9. September 2020 Arbeiten des international erfolgreichen Designers Hermann August Weizenegger. In 24 skulpturalen Installationen verhandelt Weizenegger spekulative Produktszenarien für eine nahe Zukunft. Die bühnenbildartigen Interventionen sind bis 30. Mai 2021 organisch in der Dauerausstellung integriert zu sehen.

Zur Präsentation der eigens gefertigten Werke hat Weizenegger die Keramikfliesen des weltweit führenden Feinsteinzeugproduzenten Porcelaingres verwendet. Hermann August Weizenegger, a.k.a. HAW, greift in seinen Arbeiten konzeptuell Themenfelder wie Bekleidung, Raumteiler, Sitzmöbel, Fassade, Wandfliese, Vase und Leuchte auf. Die Installationen stehen im Dialog mit den historischen Designikonen, schaffen aber durch die räumliche Reorganisation auch unerwartete neue Bezüge zwischen den einzelnen Exponaten.

Ausstellung von 12.09.2020 bis 27.06.2021
Kunstgewerbemuseum Berlin

Matthäikirchplatz, 10785 Berlin

www.smb.museum/museen-einrichtungen/kunstgewe

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Design.Wissen.Diskurs. - Pricing Creativity

VDID Veranstaltung

Design.Wissen.Diskurs. - Pricing Creativity

29.06.2021
In der VDID Reihe Design.Wissen.Diskurs. ist es dem VDID gelungen, den Kanadischen Verkaufsguru Blair Enns zu gewinnen. Blair Enns wird uns - auf Englisch! - Einblicke in seine Argumentationsketten ... mehr

Design.Wissen.Diskurs. - Pricing Creativity

VDID Veranstaltung

Design.Wissen.Diskurs. - Pricing Creativity

29.06.2021

In der VDID Reihe Design.Wissen.Diskurs. ist es dem VDID gelungen, den Kanadischen Verkaufsguru Blair Enns zu gewinnen.
Blair Enns wird uns - auf Englisch! - Einblicke in seine Argumentationsketten und sein Fortbildungsprogramm "Pricing Creativity" (auch als Buch erschienen) geben - und wie Designer*innen ihre Wertschöpfung besser verdeutlichen und so für alle Seiten Mehrwert generiert, welcher dann auch (gern) gut vergütet wird.
Nach dem ca. halbstündigen Vortrag werden wir einen moderierten Diskurs führen - primär in Englisch, bedingt können Fragen aus dem Chat gerne auch übersetzt werden.

Pricing Creativity
Pricing should be a creative act, says Blair Enns, author of Pricing Creativity: A Guide to Profit Beyond the Billable Hour. But in a design firm, it rarely is. Instead, designers see their firm trapped in a narrow band of prices they can command, a band from which it is not easy to escape.
"Your prices are like a prison cell" says Enns, "but it's a prison of your own making rather than a marketplace reality." By thinking more deeply about value and thinking more creatively about how to capture some of that value, you can keep expanding the walls of that cell until one day they fall away completely. In this talk, Enns, who is the founder of Win Without Pitching, the sales training organization for creative professionals, will map out the steps to untethering your prices from effort and marketplace forces.

Parallel läuft eine Universitätsstudie zu Leidenschaft und Erfolg, die sich eben u.a. auch mit der (eigenen) Wertschätzung seiner Arbeit als Kreative/r, zu der VDID auch einlädt.

Eine verbindliche Anmeldung zu der Online-Veranstaltung ist über die VDID Geschäftsstelle nötig - Sie erhalten danach einen Zugangscode zu dem kostenfreien Wissensforum. Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich mit der Nutzung von Zoom gemäß Ziffer 12 unserer Datenschutzerklärung https://www.vdid.de/kontakt/datenschutz.php einverstanden.

Program Tuesday 29th of June 2021:
17:45 h (cet) networking
18 h Welcome and Intro
Blair Enns on Value and Pricing Creativity
following discussion moderated by Rainer Zimmermann (VDID)
End approx. 19:30 h.

www.winwithoutpitching.com/pricing-creativity

www.winwithoutpitching.com

vdid.de/kontakt/datenschutz.php

E-Mail:

Blair Enns Speaker’s Biography at DWD on 29th of June 2021 (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Logo - the JDA 2021

James Dyson Award 2021

30.06.2021
Hast du ein Problem entdeckt? Zeig uns die Lösung! Der James Dyson Award ist ein internationaler Design-Wettbewerb. Wir sind auf der Suche nach klugen Köpfen mit frischen Ideen. Wenn du eine ... mehr

Logo - the JDA 2021

James Dyson Award 2021

30.06.2021

Hast du ein Problem entdeckt?
Zeig uns die Lösung!


Der James Dyson Award ist ein internationaler Design-Wettbewerb.

Wir sind auf der Suche nach klugen Köpfen mit frischen Ideen. Wenn du eine Idee hast, die ein Problem löst, möchten wir davon erfahren.

Diejenigen, die teilnehmen, haben die Möglichkeit, bis zu 33.000 EUR zu gewinnen und für ihre Erfindung weltweit Aufmerksamkeit zu bekommen.

Ende der Einreichungsfrist ist der 30. Juni 2021!

Bedingungen und Infos für Einreichungen:

www.jamesdysonaward.org

James Dyson Award 2021 Poster (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Polestar Design Contest 2021

Polestar startet globalen Designwettbewerb 2021

30.06.2021
Das Motto lautet in diesem Jahr „progressiv“. Der Wettbewerb umfasst eine Kategorie für Studierende und eine für professionelle Designer. Erste Entwürfe können als Skizzen oder digitale ... mehr

Polestar Design Contest 2021

Polestar startet globalen Designwettbewerb 2021

30.06.2021

Das Motto lautet in diesem Jahr „progressiv“. Der Wettbewerb umfasst eine Kategorie für Studierende und eine für professionelle Designer. Erste Entwürfe können als Skizzen oder digitale Bilder eingereicht werden. Die Entwürfe sollten neue Denkweisen aufzeigen, die positive Veränderungen in der Gesellschaft fördern könnten. Ziel ist es, der aktuellen Klimakrise mit progressiven Ideen zu begegnen.

Die Teilnahme ist vom 7. bis 30. Juni 2021 möglich.

Infos und Anmeldung unter

www.polestar.com/de/news/polestar-design-cont

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Was ist gut - DDC wettbewerb 2020

WAS IST GUT - DDC sucht weltverbesserndes Design

30.06.2021
Der Deutsche Designer Club e.V. - kurz DDC - startet einen neuen Design Wettbewerb mit dem Titel WAS IST GUT. In seinem Aufruf heißt es dazu: „Dieser Wettbewerb ist anders. Wir suchen nicht nach ... mehr

Was ist gut - DDC wettbewerb 2020

WAS IST GUT - DDC sucht weltverbesserndes Design

30.06.2021

Der Deutsche Designer Club e.V. - kurz DDC - startet einen neuen Design Wettbewerb mit dem Titel WAS IST GUT.
In seinem Aufruf heißt es dazu: „Dieser Wettbewerb ist anders. Wir suchen nicht nach den glossy Lösungen, die normalerweise ‘nach allen Regeln der Kunst‘ eine Auszeichnung verdient hätten, sondern nach den Projekten, die man schon immer machen wollte, weil sie gut und wichtig sind. Sie können klein sein oder groß, durchgeknallt oder realistisch. Hauptsache, sie wollen die Welt verbessern. Denn wir glauben, dass Gestalter*innen dazu einen wichtigen Beitrag leisten können.“

Der DDC richtet sich mit diesem nach vorne blickenden Aufruf an Gestalter*innen und Student*innen aller Disziplinen sowie an Gestaltungsinteressierte, gemeinnützige Institutionen und Einrichtungen, NGOs, Selbstständige und Unternehmen – eben an alle. Die Herausforderung in den drei Einreichungskategorien Produkt, Raum und Kommunikation lauten:
Wie entwerfen wir sinnvolle Dinge?
Wie gestalten wir zukunftsfähige Lebenswelten?
Wie ermöglichen wir soziale Beziehungen?

Die Anmeldefrist ist 30.06.2021.

Einreichungen sind für Student*innen, Schüler*innen, Auszubildende und gemeinnützige Institutionen/Einrichtungen kostenlos. Für alle anderen Einreichenden wird lediglich eine Unkostenpauschale in Höhe von je 50 Euro zzgl. MwSt. berechnet.

Weitere Informationen finden Sie hier:

ddc.de/de/wettbewerb/was-ist-gut/

DDC_WAS IST GUT-Ausschreibung_DE (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger