Zum Artikel springen
>

Vorträge

Christophe de la Fontaine und Aylin Langreuter

Antrittsvorlesung Studiengang Industrial Design an der ABK Stuttgart

28.01.2019
Die Antrittsvorlesung von Aylin Langreuter und Christophe de la Fontaine findet am Montag, 28. Januar 2019 um 19 Uhr im Vortragssaal des Neubaus 2 der ABK Stuttgart statt. In einem Querschnitt ... mehr

Christophe de la Fontaine und Aylin Langreuter

Antrittsvorlesung Studiengang Industrial Design an der ABK Stuttgart

28.01.2019

Die Antrittsvorlesung von Aylin Langreuter und Christophe de la Fontaine findet am Montag, 28. Januar 2019 um 19 Uhr im Vortragssaal des Neubaus 2 der ABK Stuttgart statt.
In einem Querschnitt durch die jeweiligen Arbeiten der letzten zehn Jahre, wollen die beiden die konzeptuelle Herangehensweise, den kreativen Prozess und die reale Umsetzung aufzeigen.

Die Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart (ABK Stuttgart) hat zum Wintersemester 2018/2019 im Studiengang Industrial Design eine Professur mit Aylin Langreuter und Christophe de la Fontaine - d.h. mit 2 Personen auf einer Stelle - neu besetzt. Sie folgen auf Winfried Scheuer, der an der Akademie bis zu seinem Ruhestand Ende März 2018 rund zwanzig Jahre als Professor - zusammen mit Prof. Uwe Fischer - in der Fachgruppe Design lehrte.

Sie folgten damit den langjährigen und den (damals noch Produktgestaltung benannten) Lehrstuhl prägenden Professoren Klaus Lehmann und Richard Sapper.

www.abk-stuttgart.de

PM und Vita neue Professur Industrial Design ABK Stuttgart (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Brot & Butter mit Jesko Fezer

VDID Veranstaltung

Brot & Butter mit Jesko Fezer

21.02.2019
Demokratie und Gestaltung, Parteiisches Design, Sozial Engagierte Kunst, Öffentliche Gestaltungsberatung… Was hat Demokratie mit Design zu tun? Wieso ist Design parteiisch? Und warum sollte ... mehr

Brot & Butter mit Jesko Fezer

VDID Veranstaltung

Brot & Butter mit Jesko Fezer

21.02.2019

Demokratie und Gestaltung, Parteiisches Design, Sozial Engagierte Kunst, Öffentliche Gestaltungsberatung…

Was hat Demokratie mit Design zu tun? Wieso ist Design parteiisch? Und warum sollte Kunst sich sozial engagieren und soll sie das überhaupt? Und was bedeutet eigentlich öffentliche Gestaltungsberatung?
All diese Fragen kommen auf, wenn man die Stichworte liest, die Jesko Fezer über den Inhalt seines Vortrages „Wo stehst Du, Kollege? Design in der Wirklichkeit.“ geschickt hat. Es wird spannend, Antworten und Gedanken von Fezer zu diesen Themen zu hören.

Beim gemeinsamen Abendbrot wird diskutiert.

21.02.2019
19 h, Galerie erstererster
Pappelallee 69, 10437 Berlin

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Anmeldungen bitte an die VDID Geschäftsstelle mail@vdid.de

Jesko Fezer ist seit 2011 Professor für Experimentelles Design an der HFBK Hamburg. Er arbeitet als Architekt, Autor, Designer, Künstler und Ausstellungsgestalter. In je unterschiedlichen Kooperationen befasst er sich dabei mit der gesellschaftlichen Relevanz entwerferischer Praxis.
1999 gründete Jesko Fezer mit Katja Reichard und Axel John Wieder in Berlin die thematische Buchhandlung „Pro qm“ zu Stadt, Politik, Pop, Ökonomiekritik, Architektur, Design, Kunst und Theorie. Er ist seit 2011 im Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Designtheorie und -forschung (DGTF) und Mitglied der Hamburger Kunstkommission öffentlicher Raum.

Seine Arbeit setzt sich mit den politischen und sozialen Kontexten von Gestaltungsproblemen auseinander und erforscht hierbei die Möglichkeiten von Mitbestimmungs- und Verhandlungsprozessen.

www.jeskofezer.de

www.erstererster.de

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger