Zum Artikel springen
>

Wettbewerbe

Trophäe Negativpreis Plagiarius - Zwerg

Negativpreis Plagiarius rückt Nachahmungen ins Licht!

15.01.2021
Unternehmer, Designer und Erfinder, die sich über dreiste Plagiatsfälle ärgern, haben wieder die Möglichkeit, ihre Originalprodukte sowie die vermeintlichen Nachahmungen zum Plagiarius-Wettbewerb ... mehr

Trophäe Negativpreis Plagiarius - Zwerg

Negativpreis Plagiarius rückt Nachahmungen ins Licht!

15.01.2021

Unternehmer, Designer und Erfinder, die sich über dreiste Plagiatsfälle ärgern, haben wieder die Möglichkeit, ihre Originalprodukte sowie die vermeintlichen Nachahmungen zum Plagiarius-Wettbewerb einzureichen und den Plagiator – sei er Hersteller oder Händler - als Preisträger des Negativpreises vorzuschlagen.

Einsendeschluss: 15. Januar 2021
Frühbuchertarif: bis 15. Dezember 2020


Die Preisverleihung wird in 2021 im Rahmen der "International Consumer Goods Show" stattfinden - dort werden alle eingereichten Originale und Plagiate an prominenter Stelle ausgestellt. Einmalig finden vom 17. bis 20. April 2021 die Messen Ambiente, Christmasworld und Paperworld als gemeinsame Veranstaltung unter dem Namen International Consumer Goods Show – Special Edition in Frankfurt am Main statt.

Anschließend werden die Preisträger-Produkte im Museum Plagiarius in Solingen sowie online und bei Plagiarius-Ausstellungen einem breiten Publikum präsentiert.

Das Anmeldeformular und weitere Informationen finden Sie hier:

www.plagiarius.com/

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Was ist gut - DDC wettbewerb 2020

WAS IST GUT - DDC sucht weltverbesserndes Design

12.03.2021
Am 15. September startete der Deutsche Designer Club e.V. - kurz DDC - einen neuen Design Wettbewerb mit dem Titel WAS IST GUT. In seinem Aufruf heißt es dazu: „Dieser Wettbewerb ist anders. Wir ... mehr

Was ist gut - DDC wettbewerb 2020

WAS IST GUT - DDC sucht weltverbesserndes Design

12.03.2021

Am 15. September startete der Deutsche Designer Club e.V. - kurz DDC - einen neuen Design Wettbewerb mit dem Titel WAS IST GUT.
In seinem Aufruf heißt es dazu: „Dieser Wettbewerb ist anders. Wir suchen nicht nach den glossy Lösungen, die normalerweise ‘nach allen Regeln der Kunst‘ eine Auszeichnung verdient hätten, sondern nach den Projekten, die man schon immer machen wollte, weil sie gut und wichtig sind. Sie können klein sein oder groß, durchgeknallt oder realistisch. Hauptsache, sie wollen die Welt verbessern. Denn wir glauben, dass Gestalter*innen dazu einen wichtigen Beitrag leisten können.“

Der DDC richtet sich mit diesem nach vorne blickenden Aufruf an Gestalter*innen und Student*innen aller Disziplinen sowie an Gestaltungsinteressierte, gemeinnützige Institutionen und Einrichtungen, NGOs, Selbstständige und Unternehmen – eben an alle. Die Herausforderung in den drei Einreichungskategorien Produkt, Raum und Kommunikation lauten:
Wie entwerfen wir sinnvolle Dinge?
Wie gestalten wir zukunftsfähige Lebenswelten?
Wie ermöglichen wir soziale Beziehungen?

Die Anmeldefrist ist 13.11.2020.

Einreichungen sind für Student*innen, Schüler*innen, Auszubildende und gemeinnützige Institutionen/Einrichtungen kostenlos. Für alle anderen Einreichenden wird lediglich eine Unkostenpauschale in Höhe von je 50 Euro zzgl. MwSt. berechnet.

Weitere Informationen finden Sie hier:

ddc.de/de/wettbewerb/was-ist-gut/

DDC_WAS IST GUT-Ausschreibung_DE (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Banner_aed_neuland_2021_2

Der Nachwuchswettbewerb „neuland“ geht 2021 wieder an den Start

31.03.2021
Disziplinenübergreifend und digital – aed neuland 2021. Zur Teilnahme berechtigt sind Studierende und Absolventen von Universitäten, Akademien und Hochschulen, die zum Zeitpunkt des ... mehr

Banner_aed_neuland_2021_2

Der Nachwuchswettbewerb „neuland“ geht 2021 wieder an den Start

31.03.2021

Disziplinenübergreifend und digital – aed neuland 2021.
Zur Teilnahme berechtigt sind Studierende und Absolventen von Universitäten, Akademien und Hochschulen, die zum Zeitpunkt des Einsendeschlusses am 31. März 2021 nicht älter als 28 Jahre sind. Auf die Gewinner wartet ein Preisgeld in Höhe von 10.000 € sowie eine umfangreiche Online-Präsentation auf der aed neuland Website. Die Konzepte und Entwürfe können in den fünf Kategorien eingereicht werden: Architecture & Engineering; Interior & Exhibiton; Product Design; Communication Design sowie Interaction Design.

„Ziel ist es, innovative und nachhaltige Gestaltung zu fördern, die sich durch größtmögliche ökonomische wie ökologische Qualität auszeichnet und die funktional und nutzerfreundlich zugleich ist, dabei aber auch höchsten ästhetischen Anforderungen entspricht. Im Mittelpunkt der Gestaltung sollen immer der Mensch und der mit dem Entwurf verbundene gesellschaftliche Nutzen stehen“, so formulieren es die Koordinatoren, Silvia Olp und Dr. Frank Heinlein, in den Teilnahmebedingungen des Wettbewerbs.

Der Wettbewerb wird vom aed Stuttgart e.V. durchgeführt mit Unterstützung einer namhaften Jury sowie Förderung durch die Karl Schlecht Stiftung. Die Anmeldung ist ab sofort möglich, Einsendeschluss ist der 31. März 2021.
Weitere Informationen finden Sie hier:

www.aed-neuland.de

PDF ansehen

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger