Zum Artikel springen
>

Fortbildungen

utopia 4 connectivity + education (visuals by david lippert, website marcel oelschläger)

VDID Veranstaltung

Impulse 4 connectivity and education

21.09.2021
Die VDID Projektgruppe Ethik und Werte hat in 2021 das Konzept einer Utopie für die Zukunft entworfen und lädt nun alle Interessierten ein, sich an diesen Utopie-Themen aktiv einzubringen! Der ... mehr

utopia 4 connectivity + education (visuals by david lippert, website marcel oelschläger)

VDID Veranstaltung

Impulse 4 connectivity and education

21.09.2021

Die VDID Projektgruppe Ethik und Werte hat in 2021 das Konzept einer Utopie für die Zukunft entworfen und lädt nun alle Interessierten ein, sich an diesen Utopie-Themen aktiv einzubringen!

Der VDID bietet am Dienstag 21. September eine weitere Zoom-Plattform, für eine Diskussion, um Utopien vorzustellen, Ideen zu diskutieren, Wünschenswertes zu ergänzen und eigene Konzepte zur Wahl zu stellen.

Wir freuen uns auf Teilnehmer*innen, die sich für diese Themen interessieren, sich auf eines der Themen der Zukunft spezialisiert bzw. das eine oder andere Thema gar wissenschaftlich bearbeitet haben – oder wollen. Positive Praxisbeispiele können gerne in diesem Forum bzw. im Laufe weiterführender Gespräche in der Ethik und Werte PG eingebracht werden.

Um 18 Uhr wird Johanna Tiffe mit dem Thema Connectivity
anfangen, um anhand von Stichworten einen Impuls zu geben, um dann mit den Teilnehmenden in eine breitere Diskussion zu gehen.

Um 19 Uhr übernimmt Marcel Oelschläger mit dem Thema Education.

Pro Themenblock werden wir inklusive kurzer Impulseinführung max. 1 Stunde diskutieren und austauschen - und hoffen auf weiterführende Gespräche in spezifischen Runden innerhalb der Projektgruppen.

Anmeldung für die einzelnen Thementage über die VDID Geschäftsstelle. Sie erhalten dann den Zugangscode zur Zoom-Schaltung.

Frederike Kintscher & das Team der PG Ethik und Werte des VDID

Erste Impulse auf der Website:

utopia4europe.vdid.de/connectivity/

utopia4europe.vdid.de/education/

utopia4europe.vdid.de

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Vitra Haus - Weil am Rhein

VDID Veranstaltung

Here we are - VDID Exkursion zu Vitra

29.09.2021
VDID Tages-Exkursion mit Führung nach Weil am Rhein zu Vitra. Die Regionalgruppe Baden-Württemberg lädt am 29.09.2021 zu einer Exkursion mit Führung durch die neueste Ausstellung im Vitra ... mehr

Vitra Haus - Weil am Rhein

VDID Veranstaltung

Here we are - VDID Exkursion zu Vitra

29.09.2021

VDID Tages-Exkursion mit Führung nach Weil am Rhein zu Vitra.

Die Regionalgruppe Baden-Württemberg lädt am 29.09.2021 zu einer Exkursion mit Führung durch die neueste Ausstellung im Vitra Design Museum ein:
„HERE WE ARE - WOMEN IN DESIGN 1900 - HEUTE“.
Treffpunkt ist um 13 Uhr
im Empfangsbereich des Vitra Museums.

Für die Veranstaltung ist eine verbindliche Anmeldung bis 20.9.2021 über die VDID Geschäftsstelle erforderlich!

Nach Besichtigungsende um ca. 17 Uhr wird es ein gemütliches Get-Together in der Nähe geben. Rückfahrt ab ca. 20 Uhr.

Die Führung findet ab 10 Teilnehmenden statt und die Kosten übernimmt der VDID für seine Mitglieder, Nicht-Mitglieder zahlen EUR 17. Der Zugang zu Museum und dem Schaudepot mit seinen Material-Sammlungen kostet ebenfalls EUR 17 und das VitraHaus ist kostenlos. Für die Fahrt nach Weil am Rhein wird gebeten, sich zu Fahrgemeinschaften zusammen zu schließen.

Christoph Winkler, Regionalvorsitzender VDID Baden-Württemberg

www.design-museum.de/en/exhibitions/preview.h

E-Mail:

VDID Exkursion zu Vitra am 29.9.2021 (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
IHK Mittlerer Niederrhein

Produktsicherheitsgesetz für Kreativ Startups

08.10.2021
Auswirkungen auf die Lieferkette - Shortcut ONLINE Kreative Startups entwerfen, produzieren oder importieren ihre eigenen Produkte, die sie dann z. B. über das Internet vertreiben. Die Regeln ... mehr

IHK Mittlerer Niederrhein

Produktsicherheitsgesetz für Kreativ Startups

08.10.2021

Auswirkungen auf die Lieferkette - Shortcut ONLINE

Kreative Startups entwerfen, produzieren oder importieren ihre eigenen Produkte, die sie dann z. B. über das Internet vertreiben. Die Regeln und Fallstricke des ProdSG (Produktsicherheitsgesetz) sind ihnen dabei meist nicht gegenwärtig. Da Produktrückrufe sie selbst bis dato als Verbraucher kennen, ist es ihnen eher nicht bewusst, dass es auch sie und ihre Produkte einmal existenzbedrohend treffen könnte. Dabei sind nach dem ProdSG sowohl Hersteller, Importeure als auch Händler verpflichtet, nur sichere Produkte auf den europäischen Binnenmarkt zu bringen. Doch was heißt das für ein Startup und wie gewährleistet es, dass die Produkte sicher sind?

Die angedrohten Bußgelder bei Verstößen gegen das ProdSG sind nicht unerheblich, denn beispielsweise jeweils mit 10.000 € belegt sind fehlende Bedienungsanleitungen in der Sprache des Verbrauchermarktes und fehlende Angaben oder Kennzeichnungen auf Verbraucherprodukten.

In unserem Shortcut-Seminar erhalten Sie als Teilnehmer eine kurze Übersicht über Regeln, Gesetze, Normen (z. B. Unterschiede, wann müssen Produkte mit CE gekennzeichnet sein und wann nicht, was bedeutet Lebensmittelkontakt oder Hautkontakt, was ist eine Herstelleradresse oder ein GS Zeichen) der unterschiedlichen Produktgruppen.

Zielgruppe
Startup Unternehmen, die Waren herstellen oder in den EWR (Europäischen Wirtschaftsraum) einführen bzw. auf dem Markt bereitstellen sowie Fach- und Führungskräfte aus den Abteilungen Konstruktion, Design, Einkauf, Marketing, Produktmanagement und Geschäftsleitung
Dozent: Lutz Gathmann, Designer VDID und Sicherheitstechniker VDSI

Termin: 08.10.2021 Zeit: Fr. 18:00 - 21:15 Uhr, ONLINE Kosten: 190,00 € für 4 Unterrichtseinheiten

Anmelung und Info unter

www.ihk-krefeld.de/de/weiterbildung/anmeldung

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger