Zum Artikel springen
>

Veranstaltungen

VDID Buchbesprechungen für die Zukunft - des Designs - 2 Cover

VDID Veranstaltung

Designrevolution für eine bessere Welt!?

14.04.2021
Die VDID Regionalgruppe Baden-Württemberg lädt zu einer offenen Diskussionsrunde ein, ob und wie Design die Welt von morgen gestalten kann. Frank Detering, Benno Heinz und Rainer Zimmermann ... mehr

VDID Buchbesprechungen für die Zukunft - des Designs - 2 Cover

VDID Veranstaltung

Designrevolution für eine bessere Welt!?

14.04.2021

Die VDID Regionalgruppe Baden-Württemberg lädt zu einer offenen Diskussionsrunde ein, ob und wie Design die Welt von morgen gestalten kann.

Frank Detering, Benno Heinz und Rainer Zimmermann (alle Delegierte der Region BaWü) besprechen anhand zukunftsorientierter Bücher - wie dem Bestseller 'Unsere Welt neu denken' von Maja Göpel oder dem Buch des Instituts für Design Research in Wien 'Werkzeuge für die Designrevolution' - in welche Richtungen und Dimensionen sich das Design, die Wirtschaft und oder doch die Gesellschaft hinbewegen oder entwickeln muss.

Insbesondere nach den (längeren bzw. mehreren) Phasen des Lockdowns - mit bislang unbekannten Belastungen nach Oben und Unten - die allen Flexibilität, Nerven, Geduld und innovativen Spirit abverlangt haben, sollte eine gründlich durchdachte Strategie besprochen, gefunden und angegangen werden.
Kann es nach der Krise langfristig ausgerichtete Ziele (das Ideal der 7 Generationen-Verpflichtung) für eine soziale, nachhaltige und gerechte Gesellschaft der Zukunft geben - oder kann / soll alles wieder hochgefahren werden?
Hat die harte Landung (z.B. von Straßen- oder Flugverkehr) nicht auch positive Elemente in der Hektik und Streben nach immer mehr hervorgebracht - was lernen wir alle davon - und wie kann Design das Morgen positiv(er) gestalten / prägen?

Der VDID möchte dieses heiße Thema unter Kollegen*innen und mit allen Interessierten in offener Runde anreissen und diskutieren - d.h. die 2. Hälfte des auf 90 Minuten angesetzten online Designtreffs soll der Diskussion gewidmet sein.

Nach Anmeldung per eMail in der VDID Geschäftsstelle erhalten Sie einen ZugangsCode für die Zoom-Veranstaltung am Mittwoch, den 14. April 2021 von 18 - 19:30 Uhr.
Einlasszeit und Netzwerken ab 17:45 h

www.vdid.de/archiv/index.php?v=2738

www.idrv.org/publications/wfddr/

www.facebook.com/100010551768384/videos/13487

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
focus open 2021 - visual

Focus Open 2021

16.04.2021
Design Center Baden-Württemberg schreibt Internationalen Designpreis Baden-Württemberg aus! Der Focus Open belohnt zukunftsweisendes Design Focus Open, der Staatspreis des Landes ... mehr

focus open 2021 - visual

Focus Open 2021

16.04.2021

Design Center Baden-Württemberg schreibt Internationalen Designpreis Baden-Württemberg aus!

Der Focus Open belohnt zukunftsweisendes Design

Focus Open, der Staatspreis des Landes Baden-Württemberg zeigt, was in Sachen Gestaltung, Innovation und Nachhaltigkeit State-of-the-Art ist – jährlich und transparent. Auch 2021 belohnt der Focus Open die Innovations- und Designqualität neuer Produkte, Services und Konzepte.
Schicken Sie Ihre Innovationen ins Rennen!

Unternehmen und professionelle Designer aus aller Welt sind eingeladen, mit aktuellen und innovativen Produkten am Designwettbewerb Focus Open 2021 – Internationaler Designpreis Baden-Württemberg teilzunehmen. Auch Start-Ups, Newcomer und Gründer haben mit ihren spannenden Projekten die gleichen Chancen wie etablierte Designagenturen und Unternehmen, am Focus Open teilzunehmen.

Der Focus Open wird in mehreren Stufen verliehen – zukunftsweisende und herausragende Lösungen erhalten den Focus Gold, der Focus Silver prämiert außergewöhnliche Qualität. Ein Designlevel, das über das etablierte Niveau hinausweist, erhält Focus Special Mention.
Darüber hinaus kann die Jury Focus Meta – einen Sonderpreis, der beispielhafte Lösungen für übergreifende und aktuelle Themen belohnt, verleihen.

Melden Sie sich ab sofort an – und erhalten öffentliche Präsenz durch Jahrbuch, Ausstellung und Webpräsentation im Kontext der Focus Open-Community 2021!

Anmeldeschluss: 16. April 2021 (verlängert)
Gebühr pro Produkt: 170 €

Design Center Baden-Württemberg
Iris Steinmetz, Telefon 0711/123-2536

Die Ausschreibungsunterlagen stehen hier als Download zur Verfügung:

www.design-center.de

E-Mail:

Ausschreibung zum Wettbewerb Focus Open 2021 (PDF)

Save The Date-Karte zu Focus Open 2021 (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Gestaltung und Verantwortung

Gestaltung und Verantwortung

21.04.2021
Der 6. Hessische Kultur- und Kreativwirtschaftsbericht wird am 21. April 2021 von Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir in der Historischen Villa Metzler in Frankfurt am Main vorgestellt. Live aus ... mehr

Gestaltung und Verantwortung

Gestaltung und Verantwortung

21.04.2021

Der 6. Hessische Kultur- und Kreativwirtschaftsbericht wird am 21. April 2021 von Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir in der Historischen Villa Metzler in Frankfurt am Main vorgestellt.

Live aus der Historischen Villa Metztler und dem Museum Angewandte Kunst in Frankfurt am Main wird der 6. Kreativwirtschaftsbericht digital von 18 bis 20 Uhr live vorgestellt.

Programm
• Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir spricht mit Politikwissenschaftlerin Hadija Haruna-Oelker über Verantwortung.
• Matthias Wagner K referiert in seiner Keynote über „Gestaltung und Verantwortung“.
• Live-Führung durch die Ausstellung „à propos“ von Anette Lenz

Moderiert wird der Abend von Holger Volland (brand eins). Im Anschluss werden Vernetzungsmöglichkeiten im virtuellen Raum geboten.

Programm und Anmeldung unter

www.kreativwirtschaft-hessen.de/news/6-kreati

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Visual - zur ZDF Doku - Design ist niemals unschuldig

Design ist niemals unschuldig! - Arte

21.04.2021
Design war und ist der große Verführer eines auf permanentes Wachstum angewiesenen Kapitalismus. Es erspürt und setzt Trends und Moden, schafft ständig neue Anreize und befeuert den Massenkonsum ... mehr

Visual - zur ZDF Doku - Design ist niemals unschuldig

Design ist niemals unschuldig! - Arte

21.04.2021

Design war und ist der große Verführer eines auf permanentes Wachstum angewiesenen Kapitalismus. Es erspürt und setzt Trends und Moden, schafft ständig neue Anreize und befeuert den Massenkonsum – oft ohne Rücksicht auf Ressourcenverbrauch. Die Dokumentation „Design ist niemals unschuldig“ erkundet, wie die zeitgenössische Designpraxis auf drängende Probleme wie Umweltzerstörung und Klimawandel reagiert.

Vorgestellt werden DesignerInnen, die mit 100 Prozent recycelbaren Materialien experimentieren, in interdisziplinären Teams und selbst gegründeten Laboren energiesparende Produktionsweisen erforschen und kritische Fragen nach der Verantwortung der DesignerInnen für das, was und wie sie produzieren, stellen.

Design war und ist der große Verführer eines auf permanentes Wachstum angewiesenen Kapitalismus. Viele DesignerInnen von heute sind sich einig: Da unsere Probleme Ergebnisse von Gestaltung sind, müssen auch die Lösungen dieser Probleme Ergebnisse von Gestaltung sein.
Kann Design eine andere, ja, bessere Welt schaffen?

Regie: Reinhild Dettmer-Finke, Deutschland, 2020, ZDF.

Ausstrahlung am Mi., 28. April um 21:40 Uhr

Verfügbar vom 27-04-2021 bis 27-05-2021

Digitale ARTE Filmpremiere mit anschließender Diskussion: Mittwoch, 21. April 2021, 19 Uhr

Es diskutieren Regisseurin Reinhild Dettmer-Finke, Mateo Kries (Direktor, Vitra Design Museum) und Julia Lohmann (Designerin und Professorin für Design, Aalto-Universität Helsinki).
Moderation: Romy Strassenburg (ARTE-Kulturmagazin »Twist«).

Anmeldung zur Filmpremiere bis zum 20. April 2021 unter events@design-museum.de
Den Link zum Livestream erhalten Sie nach Anmeldung am Veranstaltungstag zu.

Außerdem finden Sie einen Beitrag (2.Link) zum Thema Zukunft und verantwortlich gestalten des VDID Vize-Präsidenten Andreas Enslin. In der Initiative "universal home" werden Designentwicklungen und Zukunftsszenarien vorgestellt.

www.arte.tv/de/videos/092154-000-A/design-ist

www.youtube.com/watch?app=desktop&v=mm8TjeZKV

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Fortbildungsmodul VI - Scrum meets UX - mit VDID Partner Centigrade

Partner-Veranstaltung

Scrum meets UX - VDID Fortbildung mit Centigrade VI

22.04.2021 bis 23.04.2021
In Scrum ist UX Design nicht als selbstständige und notwendige Disziplin vorgesehen. Im besten Falle sollen UX Designer den Software Engineers zuarbeiten, im schlechtesten sollen Software Engineers ... mehr

Fortbildungsmodul VI - Scrum meets UX - mit VDID Partner Centigrade

Partner-Veranstaltung

Scrum meets UX - VDID Fortbildung mit Centigrade VI

22.04.2021 bis 23.04.2021

In Scrum ist UX Design nicht als selbstständige und notwendige Disziplin vorgesehen. Im besten Falle sollen UX Designer den Software Engineers zuarbeiten, im schlechtesten sollen Software Engineers das UX Design nebenbei mitmachen. In der Praxis führen beide Vorgehensweisen häufig dazu, dass potenziell leistungsfähige Software vom Nutzer als frustrierend erlebt wird. Scrum liefert eben keine Antwort auf die Frage, wie sich nutzerzentrierte Gestaltung in agile Software-entwicklung integrieren lässt.
Lernen Sie in „Scrum meets UX“, die beiden Disziplinen erfolgreich zu vereinen.

Sie als Entscheider, Teamleiter, Product Owner oder Projektverantwortlicher haben den Wert von User Experience erkannt und möchten mensch-zentriertes Design nun künftig in all Ihre agilen Projekte integrieren. Sie erhalten in dieser Schulung Argumente an die Hand, warum sich UX und Agilität nicht ausschließen und erfahren, wie Sie mit nutzerzentrierten MVPs Projekte so steuern können, dass weniger Entwicklungsaufwände und -risiken entstehen.

Themen im Detail finden Sie in dem angehängten PDF Flyer - mit den Modul-Kurzbeschreibungen...

Seminarpreis Onlinetraining*
VDID Mitglieder 998€

Normalpreis 899€
Mindestteilnehmer: 6

Centigrade - Saskia Hehl
Knowledge Manager
+49 681 959 3110

www.centigrade.de/de/leistungen/ux-academy

E-Mail:

Trainingstermine UX bei VDID Partner Centigrade (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
VDID NRW lädt ein zur MV am 22. April 2021 - Foto von Köln

VDID Veranstaltung

Mitgliederversammlung NRW mit Neuwahlen

22.04.2021
Nina Ruthe und Linda Schmidt laden für die VDID Regionalgruppe 02 herzlich zur online-Mitgliederversammlung am 22.04. um 17:30 Uhr ein! Programm: 17:30 Uhr Speed Dating 18:00 Uhr Willkommen ... mehr

VDID NRW lädt ein zur MV am 22. April 2021 - Foto von Köln

VDID Veranstaltung

Mitgliederversammlung NRW mit Neuwahlen

22.04.2021

Nina Ruthe und Linda Schmidt laden für die VDID Regionalgruppe 02 herzlich zur online-Mitgliederversammlung am 22.04. um 17:30 Uhr ein!

Programm:
17:30 Uhr Speed Dating
18:00 Uhr Willkommen zur MV NRW 2021
18:10 Uhr dasselbe in grün e.V. stellt sich vor
18:30 Uhr Diskussion und Fragen
18:45 Uhr Was war und was kommt? Ein kurzer Rückblick und Ausblick 2020/2021
19:00 Uhr Neuwahlen Vorsitz und Delegierte und Aufgabenverteilung für NRW
19:30 Uhr Ende

Alle studentischen Mitglieder, Fördermitglieder und Interessierte aus NRW sind trotz Wahlausschluss ausdrücklich eingeladen, an der Versammlung teilzunehmen. Vorschläge für künftige Themen und Aufgaben bitte gern an die VDID Regionalvorsitzende Nina Ruthe.

Anmeldungen und Link zur digitalen Veranstaltung in der VDID Geschäftsstelle

Nina Ruthe, VDID Vorsitzende NRW

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Mia Seeger Preis 2021

Mia Seeger Preis 2021

23.04.2021
Zur Förderung des Designnachwuchses schreibt die Mia Seeger Stiftung mit Unterstützung der Hans Schwörer Stiftung und dem Rat für Formgebung den Mia Seeger Preis 2021 aus und dotiert ihn mit ... mehr

Mia Seeger Preis 2021

Mia Seeger Preis 2021

23.04.2021

Zur Förderung des Designnachwuchses schreibt die Mia Seeger Stiftung mit Unterstützung der Hans Schwörer Stiftung und dem Rat für Formgebung den Mia Seeger Preis 2021 aus und dotiert ihn mit 10.000 Euro.

Die wesentlichen Bedingungen für die Teilnahme sind:

Unter dem Motto „was mehr als einem nützt“ werden Produktentwürfe (Abschluss-, Semester- oder andere Arbeiten) aus den Jahren 2019 bis 2021 gesucht.
Teilnahmeberechtigt sind Studierende und Absolventen/Absolventinnen an deutschen Hochschulen in gestalterischen Studiengängen.

Bewertungskriterien sind gemäß dem Motto vor allem der soziale Nutzen. Daneben aber auch Gebrauchstauglichkeit, Ästhetik, Neuartigkeit und Umweltverträglichkeit.

Einsendeschluss ist der 23. April 2021
– das ist das Datum des Eingangs beim Design Center Baden-Württemberg.

Aufgrund der Corona-Krise erfolgt die Jurierung ohne Modelle. Bitte reichen Sie daher keine Modelle, sondern nur digitale Unterlagen ein.

Weitere Informationen und Anmeldung unter

www.mia-seeger.de

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Design.Wissen.Diskurs. am 28.4.2021

VDID Veranstaltung

Design.Wissen.Diskurs. - Digital Design

28.04.2021
Ein neues Berufsbild für Gestalter*innen der Digitalisierung als ziemlich bester Freund des Industriedesigns Digitalisierung ist kein Buzzword mehr, sondern handfeste Wirklichkeit. Wir begreifen ... mehr

Design.Wissen.Diskurs. am 28.4.2021

VDID Veranstaltung

Design.Wissen.Diskurs. - Digital Design

28.04.2021

Ein neues Berufsbild für Gestalter*innen der Digitalisierung als ziemlich bester Freund des Industriedesigns

Digitalisierung ist kein Buzzword mehr, sondern handfeste Wirklichkeit. Wir begreifen Digitalisierung sogar als ein neues Material, mit dem man digitale Lösungen, Services und vollkommen neue Geschäftsmodelle erdenken und gestalten kann.

Digital Design ist ein neues Berufsbild, das ins Leben gerufen wurde, um das volle Potenzial der Digitalisierung auszuschöpfen. Vergleichbar dem Industriedesign kann Digital Design durch zwei Kernkompetenzen charakterisiert werden: Gestaltungskompetenz für Digitalität und Kompetenz in digitalem Material.

Frank Termer und Kim Lauenroth stellen das Berufsbild des Digital Design vor und gehen insbesondere auf Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Industriedesign und Digital Design ein.

In der anschließenden Diskussionsrunde wird über folgende These diskutiert: Industriedesign und Digital Design sind ziemlich beste Freunde, wenn es um die Gestaltung hybrider Produkte mit „analogem“ und „digitalem“ Anteil geht.

Mittwoch, 28.04.2021 um 18 h

Einlasszeit und Netzwerken ab 17:45 h


Anmeldungen zur digitalen Zoom-Veranstaltung bitte an die VDID Geschäftsstelle, danach erhalten Sie den Zugangscode.
Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich mit der Nutzung von Zoom gemäß Ziffer 12 unserer Datenschutzerklärung https://www.vdid.de/kontakt/datenschutz.php einverstanden.

Über die Sprecher: Frank Termer leitet im Bitkom den Kompetenzbereich Software als Dachorganisation des Arbeitskreises Digital Design. Kim Lauenroth ist Vorsitzender des Arbeitskreises Digital Design und einer der Initiatoren des Digital-Design-Manifest.

www.digital-design-manifest.de

www.bitkom.org

www.vdid.de/kontakt/datenschutz.php

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
WDO impact prize 2021 - visual

World Design Impact Prize 2021

30.04.2021
Montreal (Canada), January 2021 — World Design Organization (WDO)® opens the World Design Impact Prize™ 2021, which aims to recognize industrial design-driven projects that have a positive ... mehr

WDO impact prize 2021 - visual

World Design Impact Prize 2021

30.04.2021

Montreal (Canada), January 2021 — World Design Organization (WDO)® opens the World Design Impact Prize™ 2021, which aims to recognize industrial design-driven projects that have a positive impact on our social, economic, cultural or environmental quality of life.

Interested parties are invited to submit project details via the online form at www.wdo.org/wdip until latest 30 April 2021.

Additionally, WDO is also accepting nominations for projects until 31 March by individuals who do not have a project of their own to submit, but who know of one that would be deserving of this recognition.

Eligibility

Projects should showcase the expanding ways that design can make a positive impact on the world, including the design of systems and experiences.

Submissions or participation from other design disciplines are welcome but eligible projects must:
- currently be in production or in use in one or more locations
- yield positive impact and reflect socially conscious design
- be industrial design driven and/or showcase innovative uses of industrial design
- demonstrate design thinking in the planning (participatory planning, co-design) as well in the design itself
- reflect the vision of WDO to create a world where design enhances our social, cultural, economic and environmental quality of life.

Key Dates:
- Submission until 30. April 2021

- Shortlist announced 29. June 2021
- Voting period 1. - 15. September 2021
- Winner announced in October 2021

www.wdo.org/wdip

mcusercontent.com/c544aad0ea24f207ea8c4a5cc/f

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
visual materials cologne 2021

materials.cologne 2021 – digitale Konferenz

04.05.2021 bis 07.05.2021
Schwerpunkt: Material und Nachhaltigkeit materials.cologne 2021 – digitale Konferenz und Materialinnovations-Workshop in Kooperation mit der interzum. Mehr über die materials.cologne: mehr

visual materials cologne 2021

materials.cologne 2021 – digitale Konferenz

04.05.2021 bis 07.05.2021

Schwerpunkt: Material und Nachhaltigkeit

materials.cologne 2021 – digitale Konferenz und Materialinnovations-Workshop in Kooperation mit der interzum.

Mehr über die materials.cologne:

www.mat.cologne

www.interzum.de

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
visual - interzum @home 2021

interzum @home 2021

04.05.2021 bis 07.05.2021
100% digital – 100% sicher, kreativ & Business-tauglich! Als internationale Leitmesse für die Zulieferer der Möbelindustrie und des Innenausbaus sind wir kreativ geworden und haben ein ... mehr

visual - interzum @home 2021

interzum @home 2021

04.05.2021 bis 07.05.2021

100% digital – 100% sicher, kreativ & Business-tauglich!

Als internationale Leitmesse für die Zulieferer der Möbelindustrie und des Innenausbaus sind wir kreativ geworden und haben ein umfassendes Online-Event-Konzept mit attraktiven Angeboten entwickelt. Einen digitalen Marktplatz, mit dem die Zulieferbranche sich virtuell präsentieren, Business generieren und Kontakte knüpfen kann. Die interzum @home vernetzt Sie 2021 mit Entscheidern der Industrie und gibt Ihnen Einblick in alle aktuellen Themen der Branche.

Live-Phase:
Die Plattform der interzum @home ist vom 04.-07.05.2021 durchgehend geöffnet.

On-demand-Phase:
Ab dem 08.05.2021 können die Inhalte bis voraussichtlich September 2021 abgerufen werden.

Ausstellungssegmente:
- Materials & Nature
- Function & Components
- Textile & Machinery

Zielgruppen (Aussteller und Besucher) kommen aus Industrie, Handwerk, Handel, Architektur, Objekteinrichtung, Design.

VDID Mitglieder erhalten über die Geschäftsstelle kostenlosen Zugang. Dieser gilt auch für die On-Demand-Phase.

www.interzum.de/die-messe/interzum-home/

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Tim zum Hoff, Sabrina Großkopp, Universität Siegen / Ubiquitous Design

Partner-Veranstaltung

Interactive Tables in Homes

07.05.2021
If there is a Future of Domestic Interactive Tables, it is Social. – TREND-STAGE-Vortrag auf der digitalen interzum 2021 Im Rahmen der TREND STAGE wird Prof. Dr. Marc Hassenzahl das BMBF ... mehr

Tim zum Hoff, Sabrina Großkopp, Universität Siegen / Ubiquitous Design

Partner-Veranstaltung

Interactive Tables in Homes

07.05.2021

If there is a Future of Domestic Interactive Tables, it is Social. – TREND-STAGE-Vortrag auf der digitalen interzum 2021

Im Rahmen der TREND STAGE wird Prof. Dr. Marc Hassenzahl das BMBF Förderprojekt PraktikApp am 07. Mai 2021 ab 13 Uhr während der interzum @home vorstellen. Die Projektpartner Hochschule Düsseldorf, Häfele, IOX Lab, Tennagels, Nyris, spek DESIGN und Universität Siegen entwickeln gemeinsam mit den assoziierten Partnern VDID und VDM eine digitale Tisch-Infrastruktur, die weniger das technisch Mögliche, sondern das sozial Nötige unterstützt. Der Tisch – das soziale Herzstück unserer Wohnungen – wird im Projekt um digitale Interaktionsmöglichkeiten erweitert und als gemeinsames Endgerät neu gedacht.

Während des Vortrages wird aufgezeigt, wie interaktive Tische für Nutzung im Wohnkontext anders gestaltet werden können, als sie bisher aus Industrie und Forschung bekannt waren. Zuschauer*innen mit einem Hintergrund in Produkt- und Industriedesign sind außerdem dazu aufgerufen, sich im Rahmen des Vortrages bereits über den Folge-Workshop, der für Ende Juni 2021 geplant ist, zu informieren. Im Workshop sollen die gestalterischen Perspektiven interaktiver Tische näher beleuchtet und gemeinsam weiterentwickelt werden. Nähere Informationen hierzu werden während des Vortrages bekanntgegeben oder können auf der Projektwebseite eingesehen werden.

Sprache/Language:
The presentation will be held in English

Anmeldung/Registration:
www.interzum.de/die-messe/tickets/tickets-kaufen

VDID Mitglieder erhalten Gutscheincodes über die Geschäftsstelle mail@vdid.de

www.interzum.de/die-messe/tickets/tickets-kau

www.interzum.de/event/interactive_tables_in_h

www.praktikapp.com

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 

VDID Veranstaltung

VDID NORD am 02.06.2021

02.06.2021
Das nächste Treffen im Norden findet an einem Mittwoch statt – natürlich wieder digital um 18:00-20:00 Uhr. Nach einem Kurzvortrag und dem Kurzinterview per Los diskutieren wir über Design und ... mehr



VDID Veranstaltung

VDID NORD am 02.06.2021

02.06.2021

Das nächste Treffen im Norden findet an einem Mittwoch statt – natürlich wieder digital um 18:00-20:00 Uhr. Nach einem Kurzvortrag und dem Kurzinterview per Los diskutieren wir über Design und was uns bewegt.

Der Kurzvortrag kommt dieses Mal von Dr. Sybs Bauer, die ihr Wissen aus ihrer Dissertation teilt.

Von der evolutionären Morphologie zur formatio naturalis – oder was wir von den Gestaltungsprinzipien der Natur lernen können

Aus einer Analyse der evolutionären Formfindungsprinzipien in der Natur ist es möglich, so ihre Behauptung, zu einer Gestaltung eines zukunftsorientierten kreativen Designprozesses mit universell akzeptierten und Natur integrierenden Resultaten zu gelangen.
Das Ergebnis stellt gängige Denkstrukturen auf den Kopf und der Fokus muss neu ausgerichtet werden. Entscheidungen und Beziehungen verwandeln sich in lebendige Wechselwirkungen und der Paradigmenwechsel integriert den Menschen wieder in die Natur. Fast nebenbei prägen die so entstandenen innovativen Resultate eine global akzeptierte Ästhetik – wie die Natur selbst und integrieren sich als Teil im Ganzen.
Aus dem Verständnis der evolutionären Morphologie und angrenzenden Naturwissenschaften entsteht eine formatio naturalis, deren Erkenntnisse weit über den Designbereich hinausreichen. Für Kreative wird die formatio naturalis zu einer wichtigen Selbsterkennung – und Erleichterung.


Anmeldung wie immer über die VDID Geschäftsstelle oder direkt bei VDID Nord Vorsitzenden Sybs Bauer.

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Visual - Andreas Thürer und Samuel Waldeck - dasselbe in grün Logo

Partner-Veranstaltung

Nachhaltige Produktgestaltung - Diskussion

16.06.2021
Nachhaltige Produktgestaltung – Was können Etablierte und StartUps voneinander lernen? Nachhaltigkeit wird für etablierte KMU zunehmend zum heißen Thema. Neben internen Herausforderungen wie ... mehr

Visual - Andreas Thürer und Samuel Waldeck - dasselbe in grün Logo

Partner-Veranstaltung

Nachhaltige Produktgestaltung - Diskussion

16.06.2021

Nachhaltige Produktgestaltung – Was können Etablierte und StartUps voneinander lernen?

Nachhaltigkeit wird für etablierte KMU zunehmend zum heißen Thema. Neben internen Herausforderungen wie Digitalisierung, Internationalisierung und dezentralem Arbeiten steigen auch die Erwartungen von Extern – im B2B wie im B2C Bereich.
Zusätzlichen Druck erzeugen StartUps, die diese Aspekte von Beginn an in ihr Geschäftsmodell integrieren und Produkte direkt nachhaltig gestalten. Transformation gestalten vs. Sustainable Native - Der Markt ist im Umbruch. Doch was bedeutet das konkret und welche Auswirkungen hat das auf die Gestaltung von Produkten?
Im vierten Event der SRT Digital Live Reihe, dieses Mal in Kooperation mit dem VDID, unterhalten sich die Referierenden über die Zukunft des Produktdesigns und stellen sich aktuell brennenden Fragen (siehe angehängte PDF).

Gesprächspartner sind Andreas Thürer, Patentanwalt und Geschäftsführer Technik sowie Nachhaltigkeitsmanager der ifm electronic GmbH und Samuel Waldeck, gründete 2014 mit seinem Bruder die SHIFT GmbH. Mit der m-Serie der SHIFTPHONES stellte das Startup 2016 das nachhaltige und modularste Smartphone der Welt vor.

Veranstaltungspartner sind: dasselbe in grün e.V. – Verband der nachhaltigen Unternehmen setzt sich aktiv für eine nachhaltige Transformation der Wirtschaft ein.

In der Gesprächsrunde sind Fragen und Beteiligung an der Diskussion in großer Runde und in themenspezifischen Breakout-Sessions vorgesehen.

16. Juni 2021 von 11:00 – 12:15 Uhr - Kostenlos
Anmeldung unter:

dasselbe-in-gruen.de/event/nachhaltige-produk

dasselbe-in-gruen.de/events/kategorie/sustain

www.shiftphones.com

E-Mail:

VDID NRW bei dasselbe in grün - Programm am 16.6.2021 (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Was ist gut - DDC wettbewerb 2020

WAS IST GUT - DDC sucht weltverbesserndes Design

30.06.2021
Der Deutsche Designer Club e.V. - kurz DDC - startet einen neuen Design Wettbewerb mit dem Titel WAS IST GUT. In seinem Aufruf heißt es dazu: „Dieser Wettbewerb ist anders. Wir suchen nicht nach ... mehr

Was ist gut - DDC wettbewerb 2020

WAS IST GUT - DDC sucht weltverbesserndes Design

30.06.2021

Der Deutsche Designer Club e.V. - kurz DDC - startet einen neuen Design Wettbewerb mit dem Titel WAS IST GUT.
In seinem Aufruf heißt es dazu: „Dieser Wettbewerb ist anders. Wir suchen nicht nach den glossy Lösungen, die normalerweise ‘nach allen Regeln der Kunst‘ eine Auszeichnung verdient hätten, sondern nach den Projekten, die man schon immer machen wollte, weil sie gut und wichtig sind. Sie können klein sein oder groß, durchgeknallt oder realistisch. Hauptsache, sie wollen die Welt verbessern. Denn wir glauben, dass Gestalter*innen dazu einen wichtigen Beitrag leisten können.“

Der DDC richtet sich mit diesem nach vorne blickenden Aufruf an Gestalter*innen und Student*innen aller Disziplinen sowie an Gestaltungsinteressierte, gemeinnützige Institutionen und Einrichtungen, NGOs, Selbstständige und Unternehmen – eben an alle. Die Herausforderung in den drei Einreichungskategorien Produkt, Raum und Kommunikation lauten:
Wie entwerfen wir sinnvolle Dinge?
Wie gestalten wir zukunftsfähige Lebenswelten?
Wie ermöglichen wir soziale Beziehungen?

Die Anmeldefrist ist 30.06.2021.

Einreichungen sind für Student*innen, Schüler*innen, Auszubildende und gemeinnützige Institutionen/Einrichtungen kostenlos. Für alle anderen Einreichenden wird lediglich eine Unkostenpauschale in Höhe von je 50 Euro zzgl. MwSt. berechnet.

Weitere Informationen finden Sie hier:

ddc.de/de/wettbewerb/was-ist-gut/

DDC_WAS IST GUT-Ausschreibung_DE (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Effizienz Preis NRW 2021 - Visual

Effizienz-Preis NRW 2021 – für ressourceneffiziente Produkte!

02.07.2021
Mit dem renommierten Effizienz-Preis NRW werden 2021 wieder besonders innovative und clevere Produkte und Dienstleistungen ausgezeichnet, die zur Ressourcen- und Umweltschonung beitragen. Der Preis ... mehr

Effizienz Preis NRW 2021 - Visual

Effizienz-Preis NRW 2021 – für ressourceneffiziente Produkte!

02.07.2021

Mit dem renommierten Effizienz-Preis NRW werden 2021 wieder besonders innovative und clevere Produkte und Dienstleistungen ausgezeichnet, die zur Ressourcen- und Umweltschonung beitragen. Der Preis ist mit insgesamt 20.000€ dotiert. Bewerben können sich Unternehmen mit Sitz in NRW und einer Größe von bis zu 1.000 Mitarbeiter*innen.
Bereits seit 2000 werden herausragende Beiträge zur Ressourceneffizienz von der Effizienz-Agentur NRW prämiert, die im Auftrag des NRW-Umweltministeriums arbeitet. Im Herbst 2021 wird der Preis zum neunten Mal im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung verliehen.
Die Sieger*innen werden im Herbst diesen Jahres durch eine hochkarätige und unabhängige Jury ausgewählt. In Kooperation mit der Verbraucherzentrale NRW wird zudem ein Nachwuchspreis an Studierende vergeben. Die NRW.BANK beteiligt sich als Kooperationspartnerin an beiden Preisen.

Bewerbungsschluss für den Effizienz-Preis NRW ist der 2. Juli 2021.

In dem als PDF-Magazin EFAplus angehängten Dokument, erhalten Sie einen Eindruck vom Effizienz-Preis NRW 2019.

Weitere Informationen sowie das Bewerbungsportal finden Sie unter folgendem Link - bzw. bei Rückfragen senden Sie uns gerne eine Mail:

www.effizienzpreis-nrw.de

E-Mail:

Effizienz-Preis NRW 2021 - Broschüre (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Design Campus 2021

Summer School 2021 zu Design & Demokratie

18.07.2021 bis 28.08.2021
Ab diesem Sommer werden Schloss und Park Pillnitz zum Design Campus. Im Juli startet das Kunstgewerbemuseum der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) seinen Design Campus mit einer dazugehörigen ... mehr

Design Campus 2021

Summer School 2021 zu Design & Demokratie

18.07.2021 bis 28.08.2021

Ab diesem Sommer werden Schloss und Park Pillnitz zum Design Campus. Im Juli startet das Kunstgewerbemuseum der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) seinen Design Campus mit einer dazugehörigen Summer School sowie international ausgerichteten Forschungslabs und -netzwerken. Ausgehend vom Museum, seiner Sammlung, seinen Forschungs- und Ausstellungsaktivitäten wie auch dem Verbund der SKD wird ein Ort des Austausches über die brennendsten Fragestellungen unserer Zeit und der Rolle von Designpraxis und -kultur geschaffen.

Als praxisorientierte Forschungs- und Entwicklungsplattform des Kunstgewerbemuseums ist der Design Campus ein kuratorisch entwickelter, interdisziplinärer und zukunftsorientierter Think Tank, der sich mit aktuellen Fragen zum gesellschaftlichen Wandel, der Digitalisierung sowie der Klima- und anderen Krisen auseinandersetzt. Gestaltung und Kreativität werden bei der Bewältigung der anstehenden, lokalen und globalen Herausforderungen wichtige Schlüsselrollen beigemessen. Ziel ist es, im Dialog miteinander – mit Expert*innen, der Öffentlichkeit und mit dem Team des Museums selbst – die heutige Rolle von Kunstgewerbemuseen zu hinterfragen und neu zu überdenken sowie die Wirkmacht von Design in Gesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft aufzuzeigen und zu stärken.

Eine wichtige Säule dieser Initiative ist eine jährliche sechswöchige Summer School für Jungtalente, die als “Schule der Utopien” in zwölf buchbaren, einwöchigen Workshops durch Projektarbeiten, Vorträge und Diskussionsrunden globale Fragestellungen bearbeitet, sich aber auch mit zukünftigen Projekten des Kunstgewerbemuseums befasst. In der diesjährigen Summer School, die vom 18. Juli bis 28. August stattfindet, dreht sich alles um „Design und Demokratie“.

Bewerben können sich alle mit einem wissbegierigen Geist und dem brennenden Wunsch, die Welt durch Design zu verändern. Es gibt Möglichkeiten, sich für Stipendien oder Vergünstigungen zu bewerben. Auf Diversität und Inklusion wird besonders Wert gelegt. Die Arbeitssprache ist Englisch.

Schloß Pillnitz
August-Böckstiegel-Straße 2
01326 Dresden

Weitere Informationen zum Projekt und seinen Akteur*innen sowie zur Anmeldung und zum Newsletter finden Sie unter

www.designcampus.org

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Light + Building: Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik

Light + Building 2022

13.03.2022 bis 18.03.2022
Frankfurt/Main. Die Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik findet nunmehr erst 2022 wieder statt. Premierenshow, Branchentreffpunkt und Geschäftsparkett: die Light + Building ist die Bühne ... mehr

Light + Building: Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik

Light + Building 2022

13.03.2022 bis 18.03.2022

Frankfurt/Main. Die Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik findet nunmehr erst 2022 wieder statt.
Premierenshow, Branchentreffpunkt und Geschäftsparkett: die Light + Building ist die Bühne für aktuelle Lichttrends und der Impulsgeber für intelligente Gebäudetechnik. Wegen der Corona-Pandemie findet die internationale Leitmesse für Licht und Gebäudetechnik vom 13.3. bis 18.3.2022 statt.

VDID Mitglieder erhalten zum gegebenen Zeitpunkt über die Geschäftsstelle kostenlose Eintrittskarten.

light-building.messefrankfurt.com/frankfurt/d

E-Mail:

PM 2020-02-24 Verschiebung Light+Building 2020 (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
KPA Messe Ulm 2021

KPA Messe Ulm auf 2022 verschoben

23.03.2022 bis 24.03.2022
Deutschlands erste B2B Design- und Beschaffungsplattform nur für Kunststoffprodukte. Das Profil der Messe ist einzigartig: Über 120 Kunststoffverarbeiter sowie Hersteller stellen sich hier ... mehr

KPA Messe Ulm 2021

KPA Messe Ulm auf 2022 verschoben

23.03.2022 bis 24.03.2022

Deutschlands erste B2B Design- und Beschaffungsplattform nur für Kunststoffprodukte. Das Profil der Messe ist einzigartig: Über 120 Kunststoffverarbeiter sowie Hersteller stellen sich hier potenziellen Kunden vor, ohne sich auf eine bestimmte Zielbranche fokussieren zu müssen. Die Besucher der KPA kommen aus allen Industriesparten, die anspruchsvolle Kunststoffteile einsetzen - von der Automobilindustrie über die Medizintechnik und Möbelhersteller bis zu Konsumartikel.

Produkt- und Industriedesigner können sich auf der Messe effizient einen Überblick zu Produkten aus Kunststoff verschaffen und umfassend zu den Themenfeldern Beschaffung, Entwicklung, Fertigung und Projektierung von Kunststoffteilen informieren. Durch die Präsentation von neuesten Materialien, besten Fertigungsmethoden und konstruktiver Werkzeugplanung unterstützt das breite Kompetenzspektrum der KPA das Design von Neuprodukten von der Idee bis zur Umsetzung.

Neuer geplanter Termin: im März 2022

Ausführliche Informationen zur KPA und zum Rahmenprogramm stehen online bereit unter:

www.kpa-messe.de

KPA-Ulm_Messe verschoben auf März 2021 (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
visual innotrans + id-forum 2021 in Berlin

InnoTrans + International Design Forum 2022

20.09.2022 bis 23.09.2022
InnoTrans – globale Leitmesse für Verkehr und Mobilität Mit der Fachtagung „Internationales Design Forum“ setzt das IDZ im Auftrag der Messe Berlin einen inhaltlichen Schwerpunkt auf ... mehr

visual innotrans + id-forum 2021 in Berlin

InnoTrans + International Design Forum 2022

20.09.2022 bis 23.09.2022

InnoTrans – globale Leitmesse für Verkehr und Mobilität

Mit der Fachtagung „Internationales Design Forum“ setzt das IDZ im Auftrag der Messe Berlin einen inhaltlichen Schwerpunkt auf designrelevante Themen in den Bereichen Transport und Mobilität. Das Forum findet seit 2012 im Bereich „Public Transport and Interiors“ (PTI) der InnoTrans statt, der weltgrößten Fachmesse für Mobilität in Berlin.

Das Forum vereint Vertreter*innen namhafter Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Designstudios wie Deutsche Bahn, RATP, Siemens, Bombardier Transportation, Lantal, BMW Group Designworks, Designaffairs, Edenspiekermann, Frog, Priestmangoode, N+P Industrial Design, büro+staubach, Seymourpowell, Spirit Design oder Tangerine und viele weitere mehr.

Weitere Informationen zur Fachtagung samt Call for Speakers unter

www.innotrans.de

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger