Zum Artikel springen
>

Veranstaltungen

CIPMED

Innovationsforum Cross-Innovation in der Medizintechnik

21.06.2018
Am 21. Juni findet im Literaturhaus in Stuttgart das Innovationsforum CIP-Med – Cross-Innovation in der Medizintechnik statt. Die Fachtagung fokussiert auf das Thema der Cross-Industry-Innovation ... mehr

CIPMED

Innovationsforum Cross-Innovation in der Medizintechnik

21.06.2018

Am 21. Juni findet im Literaturhaus in Stuttgart das Innovationsforum CIP-Med – Cross-Innovation in der Medizintechnik statt. Die Fachtagung fokussiert auf das Thema der Cross-Industry-Innovation in der Medizintechnik.

Gerade vor dem Hintergrund der Digitalisierung, ihrer Konvergenz von Technologien und der an sie geknüpften Personalisierung werden zunehmend auch Ansätze des Design wichtiger, um das Innovationsverhalten in den Unternehmen weiter zu entwickeln.
Das Innovationsforum ist die Abschlussveranstaltung eines kleinen, vom BMBF geförderten Forschungs- und Transferprojektes, an dem Iconstorm in den letzten Monaten beteiligt war und das vom Netzwerkpartner Steinbeis geleitet wird.

Ein spannendes Programm mit Referenten aus Praxis und Forschung, u.a. von audifon, den Fraunhofer-Instituten IAO und IPA, RUDOLF Medical, Trumpf und werk_39, erwartet die Teilnehmer.

Weitere Informationen, Programm und Anmeldung zur kostenlosen Teilnahme unter:

www.cross-innovation-med.de/

CIPMED Programm (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Dassault Catia 2018x Webinar

CATIA Webinar CCD2018x

27.06.2018
Was ist neu in CATIA Creative Design 2018x? e-seminar am 27. Juni 2018 - Registrieren Sie sich jetzt! Entdecken Sie die neuen Funktionen und Verbesserungen für Creative Design auf der neuesten ... mehr

Dassault Catia 2018x Webinar

CATIA Webinar CCD2018x

27.06.2018

Was ist neu in CATIA Creative Design 2018x?

e-seminar am 27. Juni 2018 - Registrieren Sie sich jetzt!


Entdecken Sie die neuen Funktionen und Verbesserungen für Creative Design auf der neuesten Version von CATIA 2018x und der 3DEXPERIENCE Plattform.
Wir werden einen ganzheitlichen Designprozess, von der Ideenfindung, über die konzeptionelle Modellierung und die Oberflächenveredelung bis hin zur endgültigen Produkterfahrung sehen.
Erkunden Sie die kollaborative Umgebung, die assoziative Modellierung, die High-End-Visualisierung und die virtuelle Realität von CATIA 2018X und erhalten Sie die Chance, während des Webinars Fragen zu stellen!

bit.ly/2kSLX02

www.3ds.com

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Tendence 2018 in Frankfurt am Main

Tendence 2018 in Frankfurt am Main

30.06.2018 bis 03.07.2018
Die Konsumgütermesse für eine erfolgreiche zweite Jahreshälfte. Erleben Sie auf der Tendence die Neuheiten der Konsumgüterwelt. Hier ordern Facheinzelhandel und Einkäufer aus den Großformen ... mehr

Tendence 2018 in Frankfurt am Main

Tendence 2018 in Frankfurt am Main

30.06.2018 bis 03.07.2018

Die Konsumgütermesse für eine erfolgreiche zweite Jahreshälfte.

Erleben Sie auf der Tendence die Neuheiten der Konsumgüterwelt. Hier ordern Facheinzelhandel und Einkäufer aus den Großformen des Handels die Must Haves für eine erfolgreiche Herbst-Winter-Saison sowie den kommenden Start in Frühjahr-Sommer 2019.

VDID Mitglieder erhalten über die Geschäftsstelle Codes für kostenlose Eintrittskarten.

www.tendence.messefrankfurt.com

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
kreativpiloten2018image

Kultur- und Kreativpiloten 2018 werden

01.07.2018
Die Bewerbungsphase der Kultur- und Kreativpiloten Deutschland 2018 ist gestartet und läuft bis einschließlich Sonntag, 1. Juli 2018. Auch in diesem Jahr zeichnet die Bundesregierung 32 ... mehr

kreativpiloten2018image

Kultur- und Kreativpiloten 2018 werden

01.07.2018

Die Bewerbungsphase der Kultur- und Kreativpiloten Deutschland 2018 ist gestartet und läuft bis einschließlich Sonntag, 1. Juli 2018.
Auch in diesem Jahr zeichnet die Bundesregierung 32 Unternehmer*innen der Kultur- und Kreativwirtschaft für ihre innovativen Ideen, Projekte und Geschäftsmodelle aus. Gesucht werden Macher*innen, die Mut beweisen, Engagement zeigen und fürs #bessermachen brennen.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier benennt den wichtigen Mehrwert der Branche für Deutschland: „Für die Herausforderungen der Zukunft und um weiterhin als Innovationsstandort wahrgenommen zu werden, sollte das Potenzial der Kultur- und Kreativwirtschaft verstärkt nutzbar gemacht werden. Dazu tragen die 32 Kultur- und Kreativpiloten bei, die wir als Bundesregierung jährlich auszeichnen.“

Die Auszeichnung richtet sich an: Unternehmer*innen, Startups, Selbständige, Gründer*innen, Projekte und jede*n mit einer guten Idee aus der Kultur- und Kreativwirtschaft und ihren Schnittstellen zu anderen Sektoren.

Kultur- und Kreativpiloten leisten Pionierarbeit in der deutschen Wirtschaft. Für viele Titelträger*innen ist die Auszeichnung Kultur- und Kreativpiloten Deutschland außerdem der Startschuss für ihre erfolgreiche unternehmerische Entwicklung, weitere Preise und Auszeichnungen sowie Investments.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns gerne an:
030 / 20834094-31
oder schreiben Sie eine e-Mail an das Team der Kultur- und Kreativpiloten.

Die Auszeichnung Kultur- und Kreativpiloten Deutschland ist ein Projekt des u-instituts für unternehmerisches Denken und Handeln e.V. und wird durch die Inititative Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes gefördert.

u-institut für unternehmerisches Denken und Handeln e.V.
Jägerstraße 65, 10117 Berlin

Weitere Informationen finden Sie unter dem unten stehenden Link oder zum Download in dem angehängten Factsheet.

www.kultur-kreativpiloten.de

www.facebook.com/kreativpiloten

E-Mail:

Kultur- und Kreativpiloten 2018 factsheet (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Boisbuchet Workshops 2018 - Foto

Boisbuchets Summer Workshops 2018

01.07.2018 bis 01.09.2018
Fake news, alternative Fakten, virtuelle Realitäten... Die Medien, die uns eigentlich verbinden sollten, beginnen ihr Eigenleben. Sie verwischen die Grenzen zwischen der tatsächlichen Welt und ... mehr

Boisbuchet Workshops 2018 - Foto

Boisbuchets Summer Workshops 2018

01.07.2018 bis 01.09.2018

Fake news, alternative Fakten, virtuelle Realitäten... Die Medien, die uns eigentlich verbinden sollten, beginnen ihr Eigenleben. Sie verwischen die Grenzen zwischen der tatsächlichen Welt und ihren Abbildern und ob etwas wahr ist oder falsch, entscheiden nur noch Lautstärke und Attraktivität. Darum bieten unsere Workshops dieses Jahr einen Reality-check: Sie tauchen die Hände direkt ins Material, konfrontieren High-Tech mit tradiertem Wissen, binden innovative Firmen in den Gestaltungsprozess ein und vernetzen echte Menschen – hier und jetzt!

Das Programm kombiniert Workshops in Produktdesign, Interiordesign, Fooddesign und Architektur mit Choreographie, Szenographie, Kuratieren, Landschaftsarchitektur, Bionik, Yoga, Film und Installation. Auf Boisbuchets 150 Hektar grossen Campus im Südwesten Frankreichs lässt sich jede Art von Projekt realisieren – in einem unserer experimentellen Gebäude rund um das Schloss aus dem 19. Jahrhundert oder auf dem Gelände mit seinen Feldern, Wäldern, Seen und einem angrenzenden Fluss.

Inmitten dieser inspirierenden Umgebung wird Experimentieren gemeinsam mit Kreativen aus aller Welt zu einer alternativen Art von Arbeit und Leben - für die Teilnehmer genauso wie für unser Team: spielerisch und zugleich aufmerksam, verantwortungsvoll und pragmatisch. Und neben der Location prägen weitere Faktoren das einzigartige Erlebnis: individuelle Betreuung, Vorträge zu allen Workshops, Führungen durch den Architekturpark und eine Wechselausstellung, und nicht zuletzt die intensiven Kontakte vom Frühstück bis zum nächtlichen Lagerfeuer.

www.boisbuchet.org

Boisbuchets Summer Workshops 2018 (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
forward festival 2018 in der D-A-CH Region

Partner-Veranstaltung

Forward Festival 2018 in Hamburg

05.07.2018
Das Forward Festival für Kreativität, Design und Kommunikation hält im Frühjahr 2018 in Wien, München, Zürich und Hamburg Einzug. Das junge Festival aus Wien deckt damit als einziges seiner Art ... mehr

forward festival 2018 in der D-A-CH Region

Partner-Veranstaltung

Forward Festival 2018 in Hamburg

05.07.2018

Das Forward Festival für Kreativität, Design und Kommunikation hält im Frühjahr 2018 in Wien, München, Zürich und Hamburg Einzug. Das junge Festival aus Wien deckt damit als einziges seiner Art alle Länder der DACH-Region ab. Bei der Konferenz, dem Herzstück der Veranstaltung, werden unter anderem die Designerin Paula Scher von Pentagram New York, der Street-Culture-Fotograf Boogie und das norwegisch/US-amerikanische Architekturbüro Snøhetta Einblicke in ihre Arbeiten geben.

Die Forward Festivals stehen für die weltweit besten Köpfe aus Design, Kreativität und Kommunikation, die den Besuchern persönliche Erfolgsgeschichten mit auf den Weg geben. Auch in diesem Jahr präsentiert sich Forward in neuem Glanz: Die Identity der Designbude Zwupp und die Website des Digital Branding Studios wild verleihen dem Festival abermals ein neues Erscheinungsbild.
Das Motto 2018 lautet Construct-Deconstruct.
Das spiegelt sich auch im diesjährigen Grafikdesign wider. Durch das Zusammenspiel von Elementen der Wiener Werkstätte und zeitgenössischer Grafik soll gezeigt werden, dass es immer auch einen anderen Entwurf zu jedem fertigen Produkt gab.
Im Laufe des Schaffensprozesses werden allerlei Prototypen entwickelt, die jedoch nie zu einem ausgereiften Design oder Projekt werden. Dieser Vorgang des Erschaffens und Verwerfens (auf Englisch Construct-Deconstruct) wird im neuen Festivaldesign verbildlicht und auf der Website interaktiv dargestellt. Mit dabei sind unter anderem der Rockstar der Werber Erik Kessels, die New-Realities-Experten von Wieden+Kennedy und die Fotografin Sarah Illenberger. Einige der Referenten werden zudem Einblick in ihren Schaffensprozess geben und nie veröffentlichte Prototypen präsentieren.

VDID Mitglieder erhalten von der VDID Geschäftsstelle einen Code um 10% Rabatt auf den regulären Ticketpreis zu erhalten!

Hamburg: 5.7.2018, Millerntor Stadion

Weitere Infos zu Programm und Tickets:

forward-festival.com

drive.google.com/drive/folders/1b32SW5fpStO5T

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Designer in Residence - HfG-Archiv Ulm Gipswerkstatt (c) Museum Ulm

NEU: Designer in Residence - HfG-Archiv Ulm

15.07.2018
Ein Programm des HfG-Archivs Ulm Erstmals schreibt das HfG-Archiv ein Residence-Programm aus, welches sich speziell dem "Gender Design" widmen wird. Die Ulmer Hochschule für Gestaltung (HfG), ... mehr

Designer in Residence - HfG-Archiv Ulm Gipswerkstatt (c) Museum Ulm

NEU: Designer in Residence - HfG-Archiv Ulm

15.07.2018

Ein Programm des HfG-Archivs Ulm

Erstmals schreibt das HfG-Archiv ein Residence-Programm aus, welches sich speziell dem "Gender Design" widmen wird. Die Ulmer Hochschule für Gestaltung (HfG), 1953 von Inge Scholl, Otl Aicher und Max Bill gegründet, schrieb bis zu ihrem Ende 1968 Design-Geschichte. Bis heute sind die Errungenschaften dieser Institution von grundlegender Bedeutung für die Ausbildung und Arbeit von GestalterInnen, ebenso wie für die Forschung. Als Abteilung des Museums Ulm stellt das HfG-Archiv einen wichtigen Beitrag zum Thema Moderne dar und ist seit 2011 im originalen Gebäude der HfG Ulm zu besichtigen.

In seiner Doppelfunktion als Museum und Archiv hat das HfG-Archiv die Aufgabe, Inhalte und Bedeutung der Hochschule einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Mit der neuen Reihe Designer in Residence verfolgt das HfG-Archiv das Ziel, seine Doppelfunktion mit zeitgenössischer Designforschung und -vermittlung zu verbinden. Zum ersten Mal wird deshalb ein Residence-Programm im Herbst 2018 in Form eines dreimonatigen Stipendiums aufgelegt, welches"Gender Design" thematisiert. Folgend auf das Residence-Programm wird Anfang 2019 eine Ausstellung konzipiert, die sich diesem Ansatz widmet und unter Einbezug der Residence-Ergebnisse eine Plattform zur Diskussion sein möchte.

Der Ansatz des "Gender Designs" ist ein zeitgenössischer Ausdruck einer sich immer weiter ausdifferenzierenden und global vernetzten Welt. Fragen nach Gender im Design, aber auch danach, was es heißt, genderspezifisch, -sensibel, -neutral zu gestalten, sind noch wenig gestellt worden. Daraus ergibt sich der zentrale Anknüpfungspunkt, sowohl für die Residence als auch für die geplante Ausstellung: Was bedeutet es für den Gestaltungsprozess sowie das -ergebnis, Gender Design ins Zentrum der Formfindung zu rücken?

Das Programm richtet sich explizit und zur Förderung des Nachwuchses an Persönlichkeiten aus der Gestaltungspraxis und / oder an der Schnittstelle zur angewandten Designforschung. Die Bereiche orientieren sich an den an der HfG Ulm historisch vertretenen Unterrichtsbereichen, die auch die Sammlung des Archivs bestimmen: Architektur, Visuelle Kommunikation, Produktgestaltung, Fotografie, Information und Film. Ebenso sind interdisziplinäre Zugänge willkommen.

Bewerbungen für das Stipendium zwischen September und Dezember 2018 bitte bis 15. Juli 2018 ausschließlich per Mail an die Projektleiterin Designer in Residence am HfG-Archiv Ulm, Katharina Kurz.
Eine Jury entscheidet über die Vergabe des Stipendiums. Für weitere Informationen und Auskünfte steht Katharina Kurz unter +49 (0)731/161-4376 telefonisch zur Verfügung.

Das Designer in Residence Programm des HfG-Archiv Ulm wird mit freundlicher Unterstützung durch die Stiftung Hochschule für Gestaltung HfG Ulm gefördert.

Weitere Informationen finden Sie hier:

www.hfg-archiv.ulm.de

www.museumulm.de

E-Mail:

Auschreibung Designer in Residence 2018 HfG Archiv Ulm (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Visual JDA2018 - James Dyson Award

James Dyson Award 2018 – Endspurt für Einreichungen

20.07.2018
Noch bis zum 20. Juli 2018 können Nachwuchsdesigner ihre Projektideen beim internationalen James Dyson Award einreichen. Gesucht werden Projekte, die einen praktischen Nutzen haben und bei welchen ... mehr

Visual JDA2018 - James Dyson Award

James Dyson Award 2018 – Endspurt für Einreichungen

20.07.2018

Noch bis zum 20. Juli 2018 können Nachwuchsdesigner ihre Projektideen beim internationalen James Dyson Award einreichen. Gesucht werden Projekte, die einen praktischen Nutzen haben und bei welchen bereits im Entwicklungsprozess an Nachhaltigkeit gedacht wurde. Die Aufgabe: Entwickle etwas, das ein Problem löst.

Der James Dyson Award gibt Studierenden des Produkt- und Industriedesigns und der Ingenieurwissenschaften sowie Young Professionals, die in den letzten vier Jahren ihr Studium in diesen Fachbereichen abgeschlossen haben, die Möglichkeit, ihre Ideen auf einer weltweiten Plattform zu präsentieren.

Der internationale Gewinner des James Dyson Award erhält ein Preisgeld von 33.500 Euro, um seine Idee weiterentwickeln zu können und der Fachbereich des internationalen Gewinners erhält ein Preisgeld von 5.500 Euro. Zusätzlich werden in allen Teilnahmeländern jeweils nationale Gewinner gekürt, die ein Preisgeld von 2.200 Euro erhalten.

Deadline: 20. Juli 2018

Einreichungen und weitere Informationen unter den hier folgenden Links:

www.jamesdysonaward.org/de-DE/

www.mynewsdesk.com/de/dyson/pressreleases/jam

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Image Sächsischer Staats-Designpreis 2018

Sächsischer Staatspreis für Design 2018

23.07.2018
Der Sächsische Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr verleiht 2018 den Sächsischen Staatspreis für Design bereits zum 16. Mal. Ziele des Wettbewerbes sind: • die Verankerung des ... mehr

Image Sächsischer Staats-Designpreis 2018

Sächsischer Staatspreis für Design 2018

23.07.2018

Der Sächsische Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr verleiht 2018 den Sächsischen Staatspreis für Design bereits zum 16. Mal.
Ziele des Wettbewerbes sind:
• die Verankerung des Wirtschaftsfaktors Design in sächsischen Unternehmen
• das Sichtbarmachen der Leistungsfähigkeit von sächsischem Design
• die Förderung der sächsischen Designwirtschaft und des Nachwuchsdesigns

Der Sächsische Staatspreis für Design 2018 wird in folgenden Kategorien verliehen:
• Produktdesign im Industriegüter-Bereich
• Produktdesign im Konsumgüter-Bereich
• Kommunikationsdesign
• Gestaltetes Handwerk
• Nachwuchsdesign
• Sonderpreis für Sound Design

Zusätzlich wird ein Publikumspreis im Rahmen einer öffentlichen Online-Abstimmung vergeben.

Das Wettbewerbsverfahren umfasst die folgenden Phasen:
6. April 2018: Auftaktveranstaltung im Industriemuseum Chemnitz
6. April 2018 bis 23. Juli 2018: Bewerbungsfrist

6. September 2018: Jurierung
7. September 2018: Leistungsschau und Bekanntgabe der Nominierungen im GebäudeEnsemble Deutsche Werkstätten Hellerau, Dresden
5. November 2018: Preisverleihung im Albertinum der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden
14. Februar bis 14. März 2019: Ausstellung der Nominierten und Preisträger im Industriemuseum Chemnitz

www.designpreis.sachsen.de

www.facebook.com/Staatspreis.Design

E-Mail:

Auslobung Sächsischer Staats-Designpreis 2018 (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Logo Image Hessischer Staatspreis 2018

Hessischer Staatspreis 2018 – Universelles Design

03.08.2018
„Intelligent & Nachhaltig“ – das ist das Motto des Staatspreises 2018, den das Hessische Ministerium der Finanzen und das Hessische Ministerium für Soziales und Integration alle zwei Jahre ... mehr

Logo Image Hessischer Staatspreis 2018

Hessischer Staatspreis 2018 – Universelles Design

03.08.2018

„Intelligent & Nachhaltig“ – das ist das Motto des Staatspreises 2018, den das Hessische Ministerium der Finanzen und das Hessische Ministerium für Soziales und Integration alle zwei Jahre gemeinsam verleihen.

Vernetzung und Serviceorientierung spielen eine immer wichtigere Rolle für das Mobilitätsangebot in Hessen. Der Hessische Staatspreis Universelles Design 2018 prämiert Lösungen und Konzepte, die hierfür einen besonderen Beitrag leisten.

Der Hessische Staatspreis Universelles Design ist ein Ehrenpreis und zeichnet Vorbilder aus, die richtungsweisend für die Entwicklung einer barrierefreien, alters- und herkunftsunabhängigen Gesellschaft sind. Es wird angestrebt, drei Preise aus verschiedenen Bereichen zu vergeben. Dabei ist es der Jury freigestellt, welche Anzahl an weiteren Anerkennungen vergeben wird.

Innerhalb des Nachwuchspreises werden drei Preise und Anerkennungen ausgewählt. Insgesamt verteilt die Jury ein Preisgeld in Höhe von 7.000 EUR auf die einzelnen Preisträger. Der Jury ist es vorbehalten, über eine Umverteilung der Höhe der Preisgelder zu entscheiden.

Beiträge können bis zum 03.08.2018 eingereicht werden.

Anmeldung bzw. Kontakt für Rückfragen:

Rat für Formgebung – German Design Council
Friedrich-Ebert-Anlage 49, 60327 Frankfurt am Main
Telefon 069-74 74 86 60

www.mdc.german-design-council.de

E-Mail:

Hessischer Staatspreis 2018 – Universelles Design (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Linda und Nina

VDID Veranstaltung

Awards, Awards ...

30.08.2018
Köln: Unter dem Thema AWARDS, AWARDS wird das nächste NRW Regionaltreffen für VDID Mitglieder und Interessierte am 30.08. (und nicht wie ursprünglich vorgesehen am 31.08.) stattfinden. Es ... mehr

Linda und Nina

VDID Veranstaltung

Awards, Awards ...

30.08.2018

Köln: Unter dem Thema AWARDS, AWARDS wird das nächste NRW Regionaltreffen für VDID Mitglieder und Interessierte am 30.08. (und nicht wie ursprünglich vorgesehen am 31.08.) stattfinden.

Es gibt viele Awards und Preise, die jährlich für besondere Gestaltungsleistungen verliehen werden. Wir wollen über einige Awards berichten, über die Chancen und den Sinn dieser Wettbewerbe informieren und anschließend gemeinsam diskutieren.

Zu Gast ist Frank Zierenberg vom iF Award, der als einer der renommiertesten Designpreise gilt und seit 1954 jährlich auch für Leistungen im Bereich der Produktgestaltung verliehen wird. Er wird unter anderem über neue Disziplinen im Design Award und den Social Impact Prize berichten.

Desweiteren haben wir Jessika Grünitz von der Energie Effizienz Agentur NRW eingeladen. Sie wird vom “Effizienzpreis NRW” und dem Nachwuchspreis “MehrWert NRW” erzählen und beide Formate vorstellen.

Iris Laubstein organisiert seit 2011 den VDID NEWCOMERS‘ AWARD, der alle zwei Jahre in Kooperation mit der Koelnmesse auf der Interzum verliehen wird. Sie rundet unsere Vortragsreihe durch ihre Erfahrungen mit diesem Wettbewerb für die Gestalter der Zukunft ab.

Anschließend wird bei gemeinsamen Snacks und Getränken diskutiert.

VDID Stammtisch // AWARDS, AWARDS... / 30.08. Köln (der genaue Ort steht noch nicht fest)
Zur besseren Planung bitte anmelden!

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
C2CC 2018 Congress Lüneburg - Logo

Cradle to Cradle Congress 2018

14.09.2018 bis 15.09.2018
Lüneburg. Am 14. & 15. September findet der fünfte internationale Cradle to Cradle Congress (C2CC18) an der Leuphana Universität statt. Der Congress ist die weltweit größte Cradle to ... mehr

C2CC 2018 Congress Lüneburg - Logo

Cradle to Cradle Congress 2018

14.09.2018 bis 15.09.2018

Lüneburg. Am 14. & 15. September findet der fünfte internationale Cradle to Cradle Congress (C2CC18) an der Leuphana Universität statt.
Der Congress ist die weltweit größte Cradle to Cradle-Plattform – hier werden kreislauffähige Innovationen entwickelt, vorgestellt und diskutiert. Am Congress trifft die C2C Community jährlich auf zentrale Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung, Politik und Gesellschaft. Foren, Vorträge und Expert*innengespräche bieten Raum für Austausch und Vernetzung. Panels, Vorträge und interaktive Foren bieten Raum für Austausch und Vernetzung.

Das Innovationskonzept Cradle to Cradle, übersetzt „von der Wiege zur Wiege“, steht für ein Designkonzept, bei dem gesunde Materialien kontinuierlich in biologischen und technischen Kreisläufen zirkulieren - Abfall gibt es nicht. Produkte und Produktionsprozesse sind für Mensch und Umwelt gesund und speisen sich ausschließlich aus erneuerbaren Energien.
Auch in diesem Jahr wird der Congress ein breites Themenspektrum abdecken:
Neben dem Vertiefungsthema Fashion & Textil wird es verschiedene Formate unter anderem zu den Themen Bau, Plastik, Best Practice, In Transition, Wissenschaft sowie Global Challenges geben.

Als Akteur*innen sind in diesem Jahr u. a. mit dabei:
Donald Brenninkmeijer, Chief Innovation Officer, C&A
Prof. Friederike von Wedel-Parlow, Beneficial Design Institute Berlin
Philomena John, Cotton Blossom Private Limited, Indien
Olaf Lies, Niedersächsischer Minister für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz
Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker, Club of Rome, Naturwissenschaftler & Politiker
Prof. Dr. Mojib Latif, Klimaforscher

Cradle to Cradle e.V.
Naugarder Str. 43, 10409 Berlin
Telefon: +49 (0) 30 2205 4990
E-Mail: info@c2c-ev.de
www.c2c-congress.org

Weitere Informationen und zur Anmeldung:

c2c-kongress.de/de/c2c-congress-2/

c2c-kongress.de/de/registrierung/

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
image zu 3D Druck purmundus challenge 2018

Partner-Veranstaltung

purmundus challenge 2018 im 3D Druck

23.09.2018
Dieses Jahr steht der internationale Ideenwettbewerb für Design im 3D-Druck „purmundus challenge“ unter dem Thema 3D-Druck rüstet uns für die Zukunft Wie lässt sich die Zukunft in ihrer ... mehr

image zu 3D Druck purmundus challenge 2018

Partner-Veranstaltung

purmundus challenge 2018 im 3D Druck

23.09.2018

Dieses Jahr steht der internationale Ideenwettbewerb für
Design im 3D-Druck „purmundus challenge“ unter dem Thema 3D-Druck rüstet uns für die Zukunft

Wie lässt sich die Zukunft in ihrer Geschwindigkeit und Gegensätzlichkeit gestalten?
Wie kann 3D Druck uns helfen, diese Zukunft nachhaltig positiv zu formen? Im Rahmen des Wettbewerbs stellen sich die Teilnehmer einer großartigen, aufregenden und wunderschönen Zukunft. Es soll selektiv dort aufgebaut werden, wo es gebraucht wird. Halbzeuge und andere Fertigungsverfahren mit dem 3D-Druck in einem Entwurf
zu kombinieren, ist explizit erlaubt und willkommen. Die purmundus challenge ermutigt darüber hinaus erneut, auch Verfahren und Materialien zu berücksichtigen, die sich heute noch nicht durchgesetzt haben, noch im Forschungsstadium sind oder gar erst erfunden werden müssen.

Der Nutzen für den Gebrauch, für Wirtschaftlichkeit und für die Ästhetik soll von der Jury ebenso bewertet werden, wie die Gestaltung selbst und die Innovation. Die internationale Jury vereint renommierte Größen aus dem 3D-Druck-Sektor und besteht unter anderem aus Vertretern namhafter Industrieunternehmen, Designstudios, Forschungseinrichtungen und Marktexperten.

Eingeladen zu diesem innovativen Ideenwettbewerb sind Designer, Ingenieure und Programmierer, zum Beispiel aus Konstruktionsbüros, Designstudios und Hochschulen sowie aus Start-ups, Industrieunternehmen und Forschungseinrichtungen.

Einsendeschluss ist der 23. September 2018.
Die Gewinner werden mit Preisen im Wert von insgesamt 12.000 Euro ausgezeichnet.

Im Rahmen einer Sonderschau werden die Finalisten auf der formnext vom 13.-16.11.2018 in Frankfurt zu sehen sein.
Am 15.11.2018 werden die Sieger der purmundus challenge von einer von international renommierten Jury ausgewählt und feierlich auf der Messe prämiert. Ein Publikumspreis, der über die Messetage von den Besuchern der formnext 2018 gewählt wird, rundet die purmundus challenge ab.

Weitere Informationen unter:

purmundus-challenge.com

Ausschreibung prumundus challenge 2018 (PDF)

PM zur Ausschreibung prumundus challenge 2018 (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Foto: efanrw

DesignCamp.NRW

01.10.2018
Duisburg: Das DesignCamp.NRW wird erstmalig am 1. Oktober 2018 von der Effizienz-Agentur NRW lanciert. Ziel der neuen Veranstaltungsreihe ist ein produkt- und technologieoffener Austausch von ... mehr

Foto: efanrw

DesignCamp.NRW

01.10.2018

Duisburg: Das DesignCamp.NRW wird erstmalig am 1. Oktober 2018 von der Effizienz-Agentur NRW lanciert. Ziel der neuen Veranstaltungsreihe ist ein produkt- und technologieoffener Austausch von Industriedesignern aus NRW, um Erfahrungswerte und Lösungsideen für ein nachhaltiges Design zu identifizieren. Als externe Impulsgeber werden dabei Multiplikatoren aus Politik, Wissenschaft, Handel und Konsum eingebunden.

Erfahren Sie mehr:
Effizienz-Agentur NRW
Dr.-Hammacher-Str. 49, 47119 Duisburg
Jessika Grünitz, Tel. 0203 - 378 79 327

www.ressourceneffizienz.de

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Focus Open 2018 Image

Focus Open - Preisverleihung und Ausstellung

12.10.2018 bis 25.11.2018
Internationaler Designpreis Baden-Württemberg Das Design Center Baden-Württemberg schreibt den Focus Open, Internationaler Designpreis Baden-Württemberg, aus und lädt Unternehmen und Designer ... mehr

Focus Open 2018 Image

Focus Open - Preisverleihung und Ausstellung

12.10.2018 bis 25.11.2018

Internationaler Designpreis Baden-Württemberg

Das Design Center Baden-Württemberg schreibt den Focus Open, Internationaler Designpreis Baden-Württemberg, aus und lädt Unternehmen und Designer aus aller Welt zur Teilnahme ein. Der renommierte Wettbewerb blickt auf eine lange Tradition zurück und genießt im In- und Ausland hohes Ansehen.
Der Staatspreis wird für zukunftsweisende, professionelle und herausragende Gestaltungsleistungen verliehen.

Die Auszeichnungen »Focus Gold«, »Focus Silver« und »Focus Special Mention« sind begehrte Bestätigungen für höchste Designqualität.

Es erfolgt keine Vorselektion, alle angemeldeten Produkte werden der Jury präsentiert.

Neutrale und unabhängige Jury - Entwicklungen, an denen ein Jurymitglied oder dessen Unternehmen beteiligt ist, sind von der Bewertung komplett ausgeschlossen.

Preisverleihung und Vernissage 12. Oktober 2018

Laufzeit der Ausstellung in Ludwigsburg
von 13. Oktober bis 25. November 2018


Veranstalter: Design Center Baden-Württemberg
Regierungspräsidium Stuttgart
Willi-Bleicher-Straße 19, D-70174 Stuttgart

Informationen zum Wettbewerb: Hildegard Hild,
Telefon +49 (0) 711 123-26 84

www.design-center.de

E-Mail:

Focus Open 2018 Ausschreibung Wettbewerb (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Designers' Open 2018 Leipzig - Imagefoto

Partner-Veranstaltung

Designers‘ Open in Leipzig

26.10.2018 bis 28.10.2018
Leipzig hüllt sich in Design. Vom 26. bis 28. Oktober öffnen mit den Designers‘ Open eine der führenden Designplattformen in Deutschland. In der eindrucksvollen KONGRESSHALLE am Zoo ... mehr

Designers' Open 2018 Leipzig - Imagefoto

Partner-Veranstaltung

Designers‘ Open in Leipzig

26.10.2018 bis 28.10.2018

Leipzig hüllt sich in Design. Vom 26. bis 28. Oktober öffnen mit den Designers‘ Open eine der führenden Designplattformen in Deutschland. In der eindrucksvollen KONGRESSHALLE am Zoo präsentieren über 200 Labels, Designer und Newcomer ihre Einzelstücke.
Insgesamt vier Ausstellungsbereiche - DO / Research & Industry, DO / Interior & Furniture, DO / Fashion & Accessories und DO / Graphic & Media - zeigen die facettenreiche Welt des Designs. Dabei sind die Designers‘ Open immer ganz nah am Markt: Beim Business Speed Dating von IHK Leipzig, Handwerkskammer Leipzig und Kreatives Leipzig sowie dem Design Pitch mit dem Hochschulgründernetzwerk SMILE erhalten (Jung-)Designer die Möglichkeit, ihre Ideen Vertretern aus Wirtschaft und Wissenschaft zu präsentieren und ihr Produkt damit noch mehr ins Zentrum der Aufmerksamkeit zu rücken. Umrahmt werden die Designers‘ Open von den DO/Spots. In Ateliers, Studios oder Kreativräumen erleben Besucher Design dort, wo es entsteht – inmitten einer pulsierenden Großstadt.

Leipziger Messe GmbH
Abteilung: Kommunikation Messen
Messe-Allee 1, 04356 Leipzig, Deutschland
Tel.: +49 341 678-6555

www.designersopen.de

www.leipziger-messe.de

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Linda und Nina

VDID Veranstaltung

Essen: NRW Regionaltreffen mit "Stammtisch"

09.11.2018
Uns liegt das Thema Netzwerk am Herzen. Dazu laden wir alle Mitglieder aus NRW (und wer gerade vor Ort ist) zu folgenden Terminen ein: Nächster Termin Regionaltreffen mit „Stammtisch“ • ... mehr

Linda und Nina

VDID Veranstaltung

Essen: NRW Regionaltreffen mit "Stammtisch"

09.11.2018

Uns liegt das Thema Netzwerk am Herzen. Dazu laden wir alle Mitglieder aus NRW (und wer gerade vor Ort ist) zu folgenden Terminen ein:

Nächster Termin Regionaltreffen mit „Stammtisch“
• Freitag, 9. November 18, 18:30 -20:00 Uhr, Essen

Veranstaltungsort:
ifm electronic gmbh
Friedrichstr. 1
45128 Essen
linda.schmidt@vdid.de
(Parkplätze gibt es am Anfang der Rüttenscheider Strasse gegenüber vom Glückaufhaus auf Höhe der Baumstrasse - diesen sind allerdings kostenpflichtig)

An diesen Terminen werden wir zur Diskussion zu unterschiedlichen Themen mit ausgewählten Gästen einladen. Themen und Vortragende werden folgen. Bitte im Kalender notieren.

Bis dahin eine erfolgreiche Zeit und gutes Gelingen.
Bei Fragen und Ideen stehen wir gern zur Verfügung. Bitte einfach melden.

Nina Ruthe-Klein & Linda Schmidt

www.ifm.de

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Weihnachtsessen mit Raclette

VDID Veranstaltung

Weihnachtsessen mit Raclette

07.12.2018
Ab 19.00 Uhr ist es wieder soweit – Weihnachtsraclette in der Galerie erstererster, Pappelallee 69, 10437 Berlin – und alle VDID Mitglieder und Freunde sind eingeladen. In entspannter Runde ... mehr

Weihnachtsessen mit Raclette

VDID Veranstaltung

Weihnachtsessen mit Raclette

07.12.2018

Ab 19.00 Uhr ist es wieder soweit – Weihnachtsraclette in der Galerie erstererster, Pappelallee 69, 10437 Berlin – und alle VDID Mitglieder und Freunde sind eingeladen.

In entspannter Runde erfolgt ein Austausch über die Aktivitäten des VDID, geplante oder zu planende Events in der Region und bundesweit und über vieles Mehr! Und das Ganze in weihnachtlicher Atmosphäre mit leckerem Raclette.

Auch dieses Jahr soll für jeden eine Raclette Pfanne bereit liegen und die Käsemenge wieder stimmen, deswegen Anmeldungen bitte unter mail@vdid.de bei Jutta Ochsner, VDID Geschäftsstelle, bis zum 4.12.2018.

www.erstererster.de

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger