Zum Artikel springen
>

Veranstaltungen

Linda Schmidt und Nina Ruthe-Klein - VDID Vorsitzende NRW (im Bild vorne)

VDID Veranstaltung

VDID Stammtisch NRW in Essen

29.04.2019
Fort- und Weiterbildungen für Designer erweitern spezifisch ihre Kompetenzen und verschaffen Vorteile bei der Bewerbung um höhere Positionen oder bei der Kundenakquise. Wir laden alle VDID ... mehr

Linda Schmidt und Nina Ruthe-Klein - VDID Vorsitzende NRW (im Bild vorne)

VDID Veranstaltung

VDID Stammtisch NRW in Essen

29.04.2019

Fort- und Weiterbildungen für Designer erweitern spezifisch ihre Kompetenzen und verschaffen Vorteile bei der Bewerbung um höhere Positionen oder bei der Kundenakquise.

Wir laden alle VDID Mitglieder dazu ein, in den Dialog zu treten und sich zu informieren über die folgenden zwei Themen:
Volker Grein – Erfahrungsbericht- Ausbildung zum Usability Engineer (Requirements Engineering)
Frans Joziasse - Weiterbildungsprogramm "GROW" zum Design Manager in Kooperation mit dem VDID

Bevor wir zu den Vorträgen kommen, bietet gleich zu Beginn um 17:00 Uhr der Gastgeber- VDID Mitglied Christof Paul von MMID, eine kurze Führung durch das historische Kammgebäude der Zeche Zollverein an, denn genau dort befinden sich die Räumlichkeiten der MMID GmbH.

Wir freuen uns auf einen spannenden Nachmittag bei MMID.
Montag, 29.04.2019/ 17:00 bis 20:00 Uhr
MMID GmbH
Heinrich-Imig-Straße 10a, 45141 Essen

Bitte Anmeldungen an die VDID Geschäftsstelle zur Planung von Speis und Trank.

www.mmid.de

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
TECNARO 2019 Locher Hefter novus mit ARBOBLEND

VDID Veranstaltung

VDID bei TECNARO in Ilsfeld

30.04.2019
Die VDID Regionalgruppe führt ein Technologiegespräch bei TECNARO GmbH durch: TEChnologien für die industrielle Nutzung von NAchwachsenden ROhstoffen in der Kunststoffverarbeitung. Das ... mehr

TECNARO 2019 Locher Hefter novus mit ARBOBLEND

VDID Veranstaltung

VDID bei TECNARO in Ilsfeld

30.04.2019

Die VDID Regionalgruppe führt ein Technologiegespräch bei TECNARO GmbH durch: TEChnologien für die industrielle Nutzung von NAchwachsenden ROhstoffen in der Kunststoffverarbeitung.

Das Unternehmen, welches vor 20 Jahren als Start-Up bei der VDID Veranstaltung "Design auf Holzwegen" die nachhaltige Variante für Spritzgussverfahren vorgestellt hat, ist Pionier in der Biokunststoffbranche und zählt mit ihren thermoplastischen Biowerkstoffgranulaten zu den globalen Technologieführern.
So werden auf Basis nachwachsender Rohstoffe, Biokunststoffe und Biocomposites selbst entwickelt, produziert und weltweit vermarktet. So entstanden bis heute mehr als 4.500 erprobte Biowerkstoffrezepturen, welche analog zu herkömmlichen Kunststoffen mit allen Verarbeitungstechnologien wie Spritzgießen, Extrudieren, Pressen, Tiefziehen, Kalandrieren, Schmelzspinnen, 3D-Drucken oder Blasformen zu Formteilen, Platten, Folien, Profilen, Garnen, Beschichtungen oder Filamenten verarbeitet werden können.
Das Unternehmen mit seinen Alternativen zum klassischen Spritzguss und Kunststoffverarbeitung wurde mehrfach für Nachhaltigkeit, Innovation und Zukunftstechnologien ausgezeichnet.

Für Designer, die mit der Kunststoffverarbeitung zu tun haben, eine Gelegenheit, einen Champion der Biokunststoffbranche kennenzulernen. Wir werden zwischen 15 und 17 Uhr durch die Produktion geführt und bekommen einen Überblick zu den umfangreichen Anwendungsmöglichkeiten.
Treffpunkt um 15:00 Uhr: TECNARO GMBH
Bustadt 40, 74360 Ilsfeld, Germany

Ein anschließendes Treffen zum weiterführenden Austausch der Teilnehmer*innen und VDID Mitglieder findet im Alaska Restaurant, Karl Ferber Gastronomiebetriebe, Am Sonnenhof 1 in 71546 Aspach statt.

Verbindliche Anmeldungen bitte bis zum 24. April 2019 an die VDID Geschäftsstelle!
Die Teilnahme bei Tecnaro ist auf 15 Personen begrenzt!

www.tecnaro.de

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Visual Oesterreichischer Staatspreis 2019

Österreichischer Staatspreis Design 2019 ausgelobt

05.05.2019
Das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort verleiht im Zweijahresrhythmus den Staatspreis Design für hervorragende Gestaltungsleistungen von österreichischen Unternehmen und ... mehr

Visual Oesterreichischer Staatspreis 2019

Österreichischer Staatspreis Design 2019 ausgelobt

05.05.2019

Das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort verleiht im Zweijahresrhythmus den Staatspreis Design für hervorragende Gestaltungsleistungen von österreichischen Unternehmen und DesignerInnen, auch mit internationalen Partnern. Die Organisation und Durchführung liegt bei designaustria.
Eingereicht werden können Produkte und Projekte in den drei Kategorien Industrial Design Konsumgüter, Industrial Design Investitionsgüter und Räumliche Gestaltung über die Website www.staatspreis-design.at .
Zusätzlich würdigt der Sonderpreis DesignConcepts des Austria Wirtschaftsservice noch nicht umgesetzte Designkonzepte mit hoher Marktrelevanz.

Beteiligungen deutscher Firmen in Kooperation mit Designern aus Österreich oder, umgekehrt, österreichischen Herstellern mit Design aus Deutschland sind durchaus erwünscht!
Die Realisierung muss nach dem 1. Mai 2017 erfolgt sein.

Die Ausschreibung läuft bis 5. Mai 2019.

Eine hochkarätig besetzte Jury bewertet die Einreichungen. Alle nominierten und ausgezeichneten Projekte werden in einem Katalog publiziert und in einer Ausstellung im designforum Wien der Öffentlichkeit präsentiert.

Weitere Infos in angehängtem PDF oder unter www.staatspreis-design.at

Rückfragen bitte an Frau Tamara König
designaustria / designforum Wien
MQ, Museumsplatz 1 / Hof 7 , 1070 Wien, Österreich
T (+43-1) 524 49 49-27

www.staatspreis-design.at

www.designaustria.at

E-Mail:

Ausschreibung Oesterreichischer Staatspreis 2019 (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
© DPMA

Schulungstermine für UnternehmerInnen, GründerInnen und Start-ups

07.05.2019 bis 23.05.2019
Auch 2019 bietet das DPMA in seiner Dienststelle IDZ Berlin wieder ein interessantes Schulungsprogramm zum Thema gewerbliche Schutzrechte an. Angeboten werden sowohl Nachmittagsveranstaltungen als ... mehr

© DPMA

Schulungstermine für UnternehmerInnen, GründerInnen und Start-ups

07.05.2019 bis 23.05.2019

Auch 2019 bietet das DPMA in seiner Dienststelle IDZ Berlin wieder ein interessantes Schulungsprogramm zum Thema gewerbliche Schutzrechte an.

Angeboten werden sowohl Nachmittagsveranstaltungen als auch Ganztagesworkshops für Einsteiger und Fortgeschrittene im Zeitraum vom 12. Februar 2019 bis in den Mai 2019.

Bei den Veranstaltungen „Schutzrechte im Überblick“ – Grundwissen zur Nutzung von Patenten, Marken und Designs in der Praxis // „Schützen nützt!“ – Einsteiger-Seminar zum Schutz von Marken und Designs für Kreative // „Von der Erfindung zum Patent“ – Grundlagenseminar Patente und Patentanmeldung handelt es sich um kostenlose Infoveranstaltungen.

Anmeldefristen finden Sie online auf www.dpma.de, siehe auch unten angegeben link.

Kontakt in Berlin:
Heike Karzel
Telefon: 030 25992-266
Fax: 030 25992-404
E-Mail: pu.service@dpma.de

www.dpma.de/dpma/veranstaltungen/workshops/in

E-Mail:

Veranstaltungsübersicht | IDZ (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Bauhaus 4.0 on Tour - Image

Partner-Veranstaltung

Bauhaus 4.0 on tour auf der Alb

09.05.2019
Aalen / Stuttgart - 4. Abend Donnerstag, 9.5.2019 um 18:30 Uhr Im Papierlager der Geiger GmbH & Co. KG Schulze-Delitzsch-Straße 7, 73434 Aalen Bauhaus 4.0 meets Experience & Packaging ... mehr

Bauhaus 4.0 on Tour - Image

Partner-Veranstaltung

Bauhaus 4.0 on tour auf der Alb

09.05.2019

Aalen / Stuttgart - 4. Abend Donnerstag, 9.5.2019 um 18:30 Uhr

Im Papierlager der Geiger GmbH & Co. KG
Schulze-Delitzsch-Straße 7, 73434 Aalen

Bauhaus 4.0 meets Experience & Packaging Design:
In Szene setzen – mit Design Räume und Produkte inszenieren.
Unter anderem mit Andrea Krajewski, Professorin für User Centered und Interaction Design, und dem Transmedia-Spezialisten und langjährigen Design Director bei Intuity Media Lab Klaus Birk, heute Professor in Ravensburg für Interaktions-/ Bewegtbild-Design und digitale Designmethodik.
Als Special Guest hat Julia Peglow zugesagt, die nach vielen Jahren als Creative Director und Geschäftsführerin u.a. bei Zeichen und Wunder und icon incar heute als freie Beraterin für Gründer und Unternehmer arbeitet.

Gastgeber des Abends ist die Typographische Gesellschaft München (tgm).

www.designtag.org/bauhaus-4-0/

Bauhaus 4.0 on Tour - Flyer aller 10 Termine (PDF) (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Schnittstellengestaltung Mensch-Maschine in Mainz am 9.5.2019

Branchen-Gespräch 'Mensch-Maschine-Schnittstelle – Komplexität gestalten'

09.05.2019
Mainz. Frau Staatssekretärin Daniela Schmitt lädt Vertreter aus Industrie und Forschung zu einem Branchen-Gespräch am Donnertag, 9. Mai 2019, ab 14.00 Uhr in das Wirtschaftsministerium nach Mainz ... mehr

Schnittstellengestaltung Mensch-Maschine in Mainz am 9.5.2019

Branchen-Gespräch 'Mensch-Maschine-Schnittstelle – Komplexität gestalten'

09.05.2019

Mainz. Frau Staatssekretärin Daniela Schmitt lädt Vertreter aus Industrie und Forschung zu einem Branchen-Gespräch am Donnertag, 9. Mai 2019, ab 14.00 Uhr in das Wirtschaftsministerium nach Mainz ein.

Mit der Digitalisierung steigt die Komplexität der Benutzerfunktionen von Maschinen, Fahrzeugen und Softwareanwendungen. Eine erfolgreiche Gestaltung der Mensch-Maschine-Schnittstelle soll diese Komplexität handhabbar machen. Über- und Unterforderung können dann nahe bei einander liegen, wenn unterschiedliche Nutzergruppen angesprochen werden.
Erfolgreiche Benutzeroberflächen können zum wirtschaftlichen Erfolg beitragen, wenn Einführungsproblem, zusätzlicher Serviceaufwand oder erfolglose Schnittstellen vermieden werden. In diesem Sinne möchte die Veranstaltung insbesondere mittelständische Unternehmen dabei unterstützen, die Mensch-Maschine-Schnittstellen bei Entwicklungsprozessen (erfolgreich) aufzuzeigen.

Bitte bis zum 7. Mai 2019 verbindlich für die kostenlose Veranstaltung anmelden bei Frau Ute Burghardt, Fax: 06131 – 16-172262 oder Email:

mwvlw.rlp.de/de/themen/wirtschaftszweige/indu

E-Mail:

Einladung und Programm am 9.5.2019 im WiMi Mainz (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Logo Grow Program 4

Partner-Veranstaltung

GROW - Design Leadership Program 4

14.05.2019
VDID boosts German industrial design and business results to communicate the importance of design in all industries. For the past 3 years VDID and Grow have been working strongly together to make ... mehr

Logo Grow Program 4

Partner-Veranstaltung

GROW - Design Leadership Program 4

14.05.2019

VDID boosts German industrial design and business results to communicate the importance of design in all industries. For the past 3 years VDID and Grow have been working strongly together to make training in design management for design professionals possible in Germany. With some great success we launched the first program end of 2015.

Now it is time for the fourth program to lift off in May 2019.

Location: Hamburg
Starts: 14 May 2019

Duration: 40 weeks
Workload: Average of 4 hours per week
Price: €7.495 (5% Discount for VDID Members)
To register for the remaining places in the program please contact Carola Boogerd via e-Mail.

Design Leadership programs are designed for the busy design professional. That’s why a few things are important: Learning while working, an intensive interaction between student & tutor, fresh content straight from reality, low on theory high on practice, directly improvement of daily work and fun! Or let’s say ‘intrinsic motivation’.

You will learn:
Speaking the vocabulary of Design Management
Relating design to business
Clarifying the fuzzy world of design
Delivering design results efficiently
Communicating impactfully with designers, peers and management

More Informations on the program, contents and dates:

www.vdid.de/ausbildung/profifortbildung.php

growcomingup.com/products/design-leadership-p

growcomingup.com/wp-content/uploads/Modules_s

E-Mail:

Grow Design-Leadership Program4 - Dates (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
visual marianne brandt award 2019

7. Internationaler Marianne Brandt Wettbewerb

15.05.2019
Marianne Brandt behauptete sich am Bauhaus nicht nur als einzige Frau in der harten metallgestalterischen Arbeit, sondern schuf in Weimar zahlreiche Gefäße – wie das aus strenger Kugelgeometrie ... mehr

visual marianne brandt award 2019

7. Internationaler Marianne Brandt Wettbewerb

15.05.2019

Marianne Brandt behauptete sich am Bauhaus nicht nur als einzige Frau in der harten metallgestalterischen Arbeit, sondern schuf in Weimar zahlreiche Gefäße – wie das aus strenger Kugelgeometrie entwickelte „Teeextraktkännchen“ – und andere Objekte, die heute als Design-Ikonen gelten.
Heute wird kaum ein Material von uns so oft berührt wie das harte, glatte und zerbrechliche Glas. Das liegt an allgegenwärtigen Touchscreens und den Gefäßen, aus denen wir trinken. Jeden Tag sehen wir in die Welt durch Glas: Gläsern sind viele Fassaden, alle Fenster und die meisten Bildschirme, Brillen und auch die Windschutzscheiben von Fahrzeugen. In den Linsen der Mikroskope und Kameras ist es einer unserer wichtigsten Verbündeten bei technisch gestützten Wahrnehmungen unserer Umwelt. Der 7. Internationale Marianne Brandt Wettbewerb fragt auch danach, ob sich mit Glas heute noch utopisch aufgeladene, verheißungsvolle Visionen verbinden lassen, und welche funktionalen und metaphorischen Bedeutungen heutige Gestalter*innen, Fotograf*innen und Künstler*innen mit diesem Material verbinden.

Teilnahmegebühr beträgt € 30, zahlbar bei Anmeldung


Der Wettbewerb gliedert sich in zwei Phasen:
Die erste Phase umfasst die Einreichung der Exponate in digitaler Form bis spätestens 15. Mai 2019.
Die zweite Phase umfasst die Einsendung der Exponate auf postalischem Weg. Hierfür erhalten die nominierten Teilnehmer eine Nachricht mit weiteren Details zur Einsendung. Das Porto für die Einsendung und Rücksendung der nominierten Exponate trägt der Teilnehmer.

Preise werden in drei Kategorien vergeben, jeweils in Höhe von € 5.000, sowie je drei Anerkennungen, außerdem Sonderpreise von namhaften Firmen.

Jeder Wettbewerbsteilnehmer erhält einen Katalog gratis.

Mehr Infos, Details, Kosten, Fristen und die Jury

marianne-brandt-wettbewerb.de/de/ausschreibun

marianne-brandt-wettbewerb.de/de/newsdetail/f

Marianne Brandt Wettbewerb - Infos (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
VDID auf der interzum

VDID Veranstaltung

Ausstellung VDID NEWCOMERS' AWARD auf der interzum 2019

21.05.2019 bis 24.05.2019
Köln: Der Nachwuchs für das Industriedesign der Zukunft präsentiert sich auf der interzum 2019! Die Preisverleihung zum VDID NEWCOMERS' AWARD 2019 findet im Rahmen der Konferenz VDID ... mehr

VDID auf der interzum

VDID Veranstaltung

Ausstellung VDID NEWCOMERS' AWARD auf der interzum 2019

21.05.2019 bis 24.05.2019

Köln: Der Nachwuchs für das Industriedesign der Zukunft präsentiert sich auf der interzum 2019! Die Preisverleihung zum VDID NEWCOMERS' AWARD 2019 findet im Rahmen der Konferenz VDID IndustriedesignTag am 24. Mai statt.

In diesem Jahr fand der VDID Nachwuchswettbewerb eine Rekordbeteiligung mit Bewerbungen von 198 Nachwuchsdesigner*innen. Projekte und Preisträger*innen kommen von Hochschulen aus ganz Deutschland von Nord bis Süd, von West bis Ost - von 6 weiblichen und 7 männlichen Nachwuchskräften. Eine ausgeglichene Bilanz, wie sich nach der Jurierung herausstellte!

Die Auswahl der Jury spiegelt die große Bandbreite des Innovationspotenzials im Industriedesign wider: vom traditionellen Handwerk über urbane Strategieprojekte bis zur virtuellen Realität werden spannende Ansätze präsentiert. Erstmals vergab die Jury eine Anerkennung für ein Projekt, das im besonderen Maße die Verantwortung der Gestaltung im Sinne die Ansätze des VDID CODEX thematisiert.

Der VDID NEWCOMERS‘ AWARD zeichnet den Nachwuchs für das Industriedesign der Zukunft aus und bietet angehenden Industriedesign Kolleg*innen die Plattform und Unterstützung für den erfolgreichen Einstieg in den Beruf. Präsentiert werden die ausgewählten Arbeiten und Objekte vom 21. bis 24. Mai auf dem VDID Stand in Halle 4.2 der interzum, der Weltleitmesse für Möbelfertigung und Innenausbau.

VDID NEWCOMERS‘ AWARD 2019
Ausstellung Preisträger
21.-24. Mai interzum / Koelnmesse
Halle 4.2, VDID Stand: A-078/D-073

Der VDID IndustriedesignTag 2019 auf der interzum thematisiert das Industriedesign als Treiber und Spiegel von technologischen, wirtschaftlichen und sozio-kulturellen Strömungen. In den sechs Jahrzehnten des Bestehens des VDID hat sich das Berufsbild stark gewandelt. So bestimmen zunehmend digitale Oberflächen und Prozessmanagement die Arbeit im Industriedesign. Die Transformation der Profession zeigt sich seit Jahren deutlich auch an den Einreichungen zum VDID NEWCOMERS‘ AWARD. Rein digitale Problemlösungen und konzeptionelle Wettbewerbsbeiträge nehmen zu und verweisen auf die Kompetenzen der angehenden Industriedesigner*innen in den Bereichen User Experiences und Strategieentwicklung.

VDID IndustriedesignTag 2019 und
Preisverleihung VDID NEWCOMERS‘ AWARD 2019
24. Mai interzum / Koelnmesse
Halle 4.2 / Konferenzforum
12.00-15.00 Uhr, anschließend Get Together
13.00 Uhr Preisverleihung


Anmeldung: Jutta Ochsner, VDID Geschäftsstelle Berlin
Angemeldete Teilnehmer*innen des VDID IndustriedesignTag 2019 erhalten einen Code für den kostenlosen Zugang zur Messe.

Das Konferenzprogramm VDID IndustriedesignTag ist im PDF zu finden und die Vorstellung aller Beiträge und Referent*innen der VDID IndustriedesignTages unter:

www.vdid.de/newcomer/award.php

www.interzum.com

E-Mail:

Programm VDID IndustriedesignTag & Preisverleihung interzum 2019 (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Visual Design Future 20190523 om Offenbach

Design Future – Design to Business Conference 2019 in Offenbach

23.05.2019
Spannende Themen und interessante Referenten; Kongress Programm von 8:30 - 17Uhr : Im Programm sprechen spannende Referenten aus Unternehmen wie Merck, Karl Mayer Textilmaschinen und Lufthansa ... mehr

Visual Design Future 20190523 om Offenbach

Design Future – Design to Business Conference 2019 in Offenbach

23.05.2019

Spannende Themen und interessante Referenten;
Kongress Programm von 8:30 - 17Uhr :

Im Programm sprechen spannende Referenten aus Unternehmen wie Merck, Karl Mayer Textilmaschinen und Lufthansa AirPlus über ihre aktuellen Zukunftsthemen. Lassen Sie sich inspirieren!

KEY-NOTE “Innovation by Design?”
FUTURE TALK – mit 5 Podiumsteilnehmern zu Zukunftsthemen für die Wirtschaft
Der Vorstellung des DESIGN AWARD - IHK-Förderpreis Design to Business
FUTURE BEST-PRACTICE - Commercialisation of Technologies and Design Methods
DESIGN INSIGHT - Candidate Centered Recruitment
Wie Design die Personalarbeit der Zukunft beeinflussen wird
DESIGN AWARD - IHK-Förderpreis Design to Business - Live-Publikumsabstimmung
Nach dem Lunch
6 DESIGN WORKSHOPS - Knüpfen Sie in den Design Workshops neue Kontakte zu Referenten, Experten und Teilnehmern der Konferenz.
DESIGN INSIGHT - What do you think about Branding?
Markenführung und Vertriebserfolg - Zwei ungleiche Geschwister?
FUTURE BEST-PRACTICE - Back to the Future

Moderation durch Ulrike Wernig-Pohlenz und Frank Irmscher.

Parallel: Kontakte - Wissen - Inspiration
Erleben Sie Design! Im Design Parcours präsentieren Agenturen, Hochschulen, Startups und Unternehmenspartner des Design to Business Netzwerks aktuelle Projekte.
DESIGN PARCOURS
Kommen Sie im Design Parcours mit Designagenturen, Hochschulen, Startups und weiteren Unternehmenspartnern des Design to Business Netzwerks gezielt ins Gespräch. Wählen Sie Ihr Innovationsthema. Dieses begleitet Sie auch im Design Workshop am Nachmittag

Ort: CAPITOL OFFENBACH,

Goethestraße 1-5 63067 Offenbach am Main

Preis: 80 Euro pro Person, inkl. 19% USt.
VDID Mitglieder erhalten 25% Rabatt.
Studierende: kostenfrei, bitte Hochschule angeben.
Rechnungsstellung nach der Veranstaltung.

Programm und online registrieren:

www.design-to-business.de/events/conference/

www.offenbach.ihk.de/nc/veranstaltungen/detai

www.design-to-business.de/events/conference/#

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 

VDID Veranstaltung

VDID INDUSTRIEDESIGNTAG 2019

24.05.2019
Visionen, Konzepte und Produkte: Industriedesign als Treiber von Transformation Köln: Auf dem VDID IndustriedesignTag 2019 am 24. Mai auf der interzum werden zur Preisverleihung des VDID ... mehr



VDID Veranstaltung

VDID INDUSTRIEDESIGNTAG 2019

24.05.2019

Visionen, Konzepte und Produkte: Industriedesign als Treiber von Transformation

Köln: Auf dem VDID IndustriedesignTag 2019 am 24. Mai auf der interzum werden zur Preisverleihung des VDID NEWCOMERS‘ AWARD aktuell treibende Faktoren im Industriedesign diskutiert. Die Spanne der Experten-Beiträge reicht von der modernen Handwerksmanufaktur mit innovativen Produktideen für traditionelle Materialien über neue Designinterpretationen für Markt- und Markenstrategien bis hin zur Digitalisierung im Zeichen des Nutzens. Bei allen drei Unternehmens-Beispielen vor der Preisverleihung geht es um die interdisziplinäre Verknüpfung der innovativen Kräfte in Industrie, Design und Marketing:

- Vom Material zum Produkt - Gelungene Innovationskooperation: Porzellan, Design und Beschlagindustrie
Benjamin Kube, Geschäftsführer KOBER Steinwiesen GmbH & Co. KG

- Designer, Produkte und Markt zusammenführen – Auf dem Weg zur internationalen Möbelmarke
Jan Drücker, Geschäftsführer Caussa UG

- Immer den Nutzer im Fokus - Erfolgreiche Zusammenarbeit von Gestaltung und Marketing
Tanja Kruse Brandao, Service Designer und Business Strategist Indeed Innovation GmbH

Nach der Preisverleihung stehen im zweiten Teil des VDID IndustriedesignTages Verantwortung und internationale Kooperation junger Nachwuchskräfte im Design im Fokus sowie die Vision des VDIDlab zum „Food in Context“.

- Verantwortung übernehmen Boisbuchet - ein Open Air Labor für Designer der Zukunft
Mathias Schwartz-Clauss, Direktor Domaine de Boisbuchet

- Wie sieht die Küche auf dem Mars aus? Und andere Fragen rund um „Food in Context“, Vorstellung VDIDlab 2019
Vertreter*innen des VDIDlab

VDID IndustriedesignTag 2019
24. Mai 2019 Koelnmesse: interzum 2019 (21. bis 24. Mai)

Halle 4.2 VDID Stand B-73
11.00 – 12.00 Uhr First Aid for Young Professionals!
Sprechstunde für junge Industriedesigner/innen und Studierende
Lutz Gathmann, VDID, Gathmann Design, Düsseldorf

Halle 4.2 Konferenzforum
12.00 – 15.00 Uhr
VDID IndustriedesignTag 2019 & Preisverleihung VDID NEWCOMERS‘ AWARD


Programm und Vorstellung der Referent*innen:

www.vdid.de/newcomer/award.php

Programm VDID IndustriedesignTag 2019 (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Image Bauhaus 4.0 Reihe

Partner-Veranstaltung

Bauhaus 4.0 meets Campaign & Brand Design: Cross Communication

28.05.2019
Reinbek / Hamburg. Im Papierlager der E. Michaelis & Co. (GmbH & Co.) KG, Senefelder-Ring 14, 21465 Reinbek, am Dienstag, 28.5.2019 um 18:30 Uhr wird der 5. Abend in der 10-teiligen Reihe Bauhaus 4.0 ... mehr

Image Bauhaus 4.0 Reihe

Partner-Veranstaltung

Bauhaus 4.0 meets Campaign & Brand Design: Cross Communication

28.05.2019

Reinbek / Hamburg. Im Papierlager der E. Michaelis & Co. (GmbH & Co.) KG, Senefelder-Ring 14, 21465 Reinbek, am Dienstag, 28.5.2019 um 18:30 Uhr wird der 5. Abend in der 10-teiligen Reihe Bauhaus 4.0 meets... stattfinden:

Bauhaus 4.0 meets Campaign & Brand Design: Cross Communication – wenn Werbung und Branding gemeinsam nachhaltige Geschichten erzählen...
Unter anderem mit CLAUDIA FISCHER-APPELT von der Agentur Karl Anders und dem Ex-Stern-AD JOHANNES ERLER. Special Guest ist die langjährige Leiterin des Hamburger designxport DR. BABETTE PETERS.

Gastgeber des Abends ist der BDG, der Berufsverband der Kommunikationsdesigner. Die Begrüßung übernimmt die BDG Vorsitzende Claudia Siebenweiber.

Gebühr
8 € pro Person reguläre Tickets
6 € pro Person reduzierte Tickets für Mitglieder der DT-Mitgliedsorganisationen sowie den Regional- und Kooperationspartnern

Tickets unter:

www.designtag.org/bauhaus-4-0/

www.designtag.org

Flyer aller 10 Termine Bauhaus 4.0 (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 

Transforming Industrial Design #3 Work Conference

28.06.2019
Stuttgart: Konferenz zu den aktuellen Herausforderungen für Produktentwicklung und Industriedesign im Design Center Baden-Württemberg. Komplexität und Beschleunigung in Technologie, Wirtschaft ... mehr



Transforming Industrial Design #3 Work Conference

28.06.2019

Stuttgart: Konferenz zu den aktuellen Herausforderungen für Produktentwicklung und Industriedesign im Design Center Baden-Württemberg.

Komplexität und Beschleunigung in Technologie, Wirtschaft und Gesellschaft stellen das Industriedesign vor große Aufgaben. Die elementare Herausforderung für die Disziplin ist es, Vertrauen, Nutzen und Sinn in einer Welt digitaler, wirtschaftspolitischer, sozialer und ökologischer Umbrüche zu schaffen. Die dritte Work Conference im Design Center Baden-Württemberg fragt nach den entscheidenden Erfolgsfaktoren für Produktentwicklung und Industriedesign: Welche Technologien verändern aktuell das Industriedesign? Welche Methoden und Prozesse müssen Industriedesigner künftig beherrschen? Wie werden sie ihrer Verantwortung für Menschen, Ressourcen und Umwelt gerecht?

Zu den drei Schwerpunkten des Wandels - Technologie, Management und Verantwortung - berichten Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Disziplinen. Ziel der insgesamt sechs Intensiv-Workshops ist es zusammen mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Szenarien zu entwerfen und konkrete Ansätze zur Zukunft der transformativen Arbeit in Produktentwicklung und Industriedesign aufzuzeigen.

Die Konferenz richtet sich an Führungspersonal und Nachwuchskräfte aus Marketing, Produkt- und Qualitätsmanagement, Corporate Social Responsibility, Entwicklung/Konstruktion, Industriedesign, Innovations- und Design Management.

Transforming Industrial Design #3 Work Conference
Termin: Freitag 28. Juni 2019, 10 bis 17 Uhr
Ort: Design Center Baden-Württemberg
Haus der Wirtschaft, Willi-Bleicher-Straße 19, 70174 Stuttgart
Teilnahmegebühr: 90 Euro / Studierende 40 Euro, inklusive Unterlagen und Verpflegung
Veranstalter: Design Center Baden-Württemberg

design-center.de/de/transforming-industrial-d

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Reinhard_Karger_Fotorechte Christian Krinninger

Impuls Transforming Industrial Design #3

28.06.2019
Stuttgart: Alle Workshop-Leiter*innen haben zugesagt! Den Impuls-Vortrag der Konferenz zu den aktuellen Herausforderungen für Produktentwicklung und Industriedesign im Design Center ... mehr

Reinhard_Karger_Fotorechte Christian Krinninger

Impuls Transforming Industrial Design #3

28.06.2019

Stuttgart: Alle Workshop-Leiter*innen haben zugesagt! Den Impuls-Vortrag der Konferenz zu den aktuellen Herausforderungen für Produktentwicklung und Industriedesign im Design Center Baden-Württemberg gibt Reinhard Karger, Unternehmenssprecher, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, DFKI. Sein Thema:

Künstliche Intelligenz: Fata Morgana oder Scheinriese?
Die Anwendungsszenarien für KI, für Deep Learning, für Künstliche Neuronale Netze sind vielfältig, verändern die Wirtschaft, bereichern das private Leben. Mustererkennung löst das Klassifikationsproblem und führt zu mächtigen Werkzeugen, zu agileren Abläufen, hoffentlich zu mehr Erkenntnis und flexibleren Prozessen.
Die Diskussion um die Möglichkeiten von Künstlicher Intelligenz eröffnet eine überraschende Perspektive: Das Menschliche, das man mit Maschinen simulieren möchte, zeigt sich das erste Mal in seiner prachtvollen emotionalen, sozialen und körperlichen Komplexität. Der Mensch wird sich wieder selbst zum Faszinosum.

Transforming Industrial Design #3 Work Conference
Termin: Freitag 28. Juni 2019, 10 bis 17 Uhr
Ort: Design Center Baden-Württemberg
Haus der Wirtschaft, Willi-Bleicher-Straße 19, 70174 Stuttgart
Teilnahmegebühr: 90 Euro / Studierende 40 Euro, inklusive Unterlagen und Verpflegung
Veranstalter: Design Center Baden-Württemberg

Alle Workshop-Leiter*innen zu den Themenbereichen:
1 Technologie und Fertigungsverfahren
2 Innovations- und Entwicklungsprozesse
3 Bewusstsein für Verantwortung
sind online zu finden:

design-center.de/de/transforming-industrial-d

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
tendence_roots_of_scandinavia_jv_01

Tendence 2019

29.06.2019 bis 01.07.2019
Frankfurt am Main: Die Tendence ist seit jeher Branchenhighlight und Stimmungsbarometer zugleich. Um gemeinsam mit dem Handel und der Konsumgüterindustrie die Herausforderungen der sich ... mehr

tendence_roots_of_scandinavia_jv_01

Tendence 2019

29.06.2019 bis 01.07.2019

Frankfurt am Main: Die Tendence ist seit jeher Branchenhighlight und Stimmungsbarometer zugleich. Um gemeinsam mit dem Handel und der Konsumgüterindustrie die Herausforderungen der sich kontinuierlich ändernden Retail-Landschaft meistern zu können, bietet die Tendence 2019 neben der großen Ausstel-lung auch ein breites Rahmenprogramm an. So schafft sie weitere zukunfts-orientierte Mehrwerte für Aussteller und Besucher und orientiert sich damit noch enger an den Bedürfnissen der Einkäufer.

VDID Mitglieder erhalten über die VDID Geschäftsstelle, mail@vdid.de Codes für kostenlose Eintrittskarten.

www.tendence.messefrankfurt.com

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
James Dyson Award 2019 - Logo

Dyson sucht Nachwuchserfinder, die raffiniert große Probleme lösen

11.07.2019
Malmesbury/Köln. Der James Dyson Award 2019 ist wieder offen für Einreichungen. Die nächste Generation von Produktdesignern und Ingenieuren ist aufgerufen, etwas zu entwerfen, das ein Problem ... mehr

James Dyson Award 2019 - Logo

Dyson sucht Nachwuchserfinder, die raffiniert große Probleme lösen

11.07.2019

Malmesbury/Köln. Der James Dyson Award 2019 ist wieder offen für Einreichungen. Die nächste Generation von Produktdesignern und Ingenieuren ist aufgerufen, etwas zu entwerfen, das ein Problem löst.
Als Gewinn winken auf internationaler Ebene 33.500 EUR; das deutsche Gewinnerprojekt ist mit 2.200 EUR dotiert. Der James Dyson Award möchte damit Nachwuchserfinder fördern und ihnen einen Karrierestart ermöglichen. Projekteinreichungen sind bis zum 11. Juli 2019 online über die Webseite des James Dyson Award möglich.

Auch in diesem Jahr ist die nächste Generation von Produktdesignern und Ingenieuren aufgerufen, beim James Dyson Award etwas zu entwerfen, das ein Problem löst. Genialität gibt es überall. Die James Dyson Foundation möchte so viele Nachwuchserfinder wie möglich unterstützen.

Die Einreichungsfrist endet am 11. Juli 2019 00:00 Uhr GMT

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN Teilnahme Die Bewerber reichen ihre Konzepte online auf der Website des James Dyson Award ein.

www.jamesdysonaward.org/de-DE/

www.jamesdysonfoundation.co.uk

www.youtube.com/watch?v=V7zVKGxQrO8&list=PLpB

James Dyson Award 2019 Flyer (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Logo Visual RecyclingDesignpreis 2019

9. RecyclingDesignpreis

15.07.2019
Wettbewerb zur Gestaltung neuer Produkte aus Abfall- und Reststoffen. Gesucht werden innovative Upcycling-Ideen, neue Entwicklungen auf den Gebieten der Materialforschung und Kreis¬laufwirtschaft, ... mehr

Logo Visual RecyclingDesignpreis 2019

9. RecyclingDesignpreis

15.07.2019

Wettbewerb zur Gestaltung neuer Produkte aus Abfall- und Reststoffen. Gesucht werden innovative Upcycling-Ideen, neue Entwicklungen auf den Gebieten der Materialforschung und Kreis¬laufwirtschaft, des Social Designs oder des Transformationsdesigns – fantasievoll, visionär, originell, nachhaltig.

Bewerbungsschluss: 15. Juli 2019.
Keine Teilnahmegebühr!
Preise

1. Preis: 2.500 Euro
2. Preis: 1000 Euro
3. Preis: 500 Euro

Eine Auswahl der interessantesten Einsendungen wird gemeinsam mit den »ausgezeichneten Ideen« in einer Ausstellung im Marta Herford präsentiert - Eröffnung: 22.9.2019! Voraussichtlich wird die Ausstellung anschließend an weitere internationale Orte wandern.

Veranstalter: Recyclingbörse! Herford
Teilnahmebedingungen und Jurybesetzung unter:

www.recyclingdesignpreis.org

www.facebook.com/search/top/?q=recyclingdesig

RecyclingDesignpreis 2019 Flyer (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Visual LpS und TiL 2019 in Bregenz

Partner-Veranstaltung

Trends in Lighting and LED for Professionals

24.09.2019 bis 26.09.2019
TiL: Trends in Lighting is the unique, international Lighting Forum &Show that is dedicated to bridging the gap between architecture, application, design and technologies. Trends in Lighting is the ... mehr

Visual LpS und TiL 2019 in Bregenz

Partner-Veranstaltung

Trends in Lighting and LED for Professionals

24.09.2019 bis 26.09.2019

TiL: Trends in Lighting is the unique, international Lighting Forum &Show that is dedicated to bridging the gap between architecture, application, design and technologies. Trends in Lighting is the go-to event for everybody who needs to be up-to-date on the latest trends in architectural and urban lighting designs including smart lighting solutions for indoor and outdoor lighting. Attendees will learn from the most compelling Architects, Planners, Designers, and Technologists. Over 100 international lighting solution providers will also showcase their latest designs.
Indoor & Outdoor Lighting Program Topics:
Trends in APPLICATIONS / Human Centric Lighting, User Experience, Visual Perception, Light Quality / Trends in DESIGNS / Best Practice, Lighting Design Process, Case Studies & Projects / Trends in TECHNOLOGIES / Light Sources, Digitization, IoT, Smart/Connected Lighting.

LpS is Europe’s leading international lighting technologies conference and exhibition for DESIGN, TESTING and PRODUCTION of lighting systems, controls and equipment for all industry areas.
Latest updates in the fields of:
Industry & Technology Trends (Markets, Roadmaps, Innovations) / Light Sources (LEDs, OLEDs, Lasers) / Light Quality (Human Centric Lighting, Visual Perception) / Smart/Connected Lighting & IoT (Drivers, Controls, Sensors, Networks, Security) / Components and Modules (Optics, Cooling Devices, Materials) / System Quality & Qualification (Regulations, Standards, Testing) / Methodologies (Engineering, Design) / Technologies in Applications (General Lighting, Automotive Lighting, Horticulture Lighting).

For Executives, CTOs, Technical Directors, R&D Managers and Personnel, Business Development Managers, System Architects, Design Engineers, IT Developers, Researchers, Technical Application Engineers, Testing Engineers, Technical Specifiers & Procurement Staff, Technical Sales and Marketing Personnel, IP Experts, Lighting Inventors, Entrepreneurs, Technical Editors, Technical Consultants, Students.

VDID Mitglieder erhalten Rabatt für den Kongress und erhalten kostenlose Tickets zur Ausstellung LpS - professionelle Beleuchtungselemente in LED über die VDID Geschäftsstelle - die kostenlosen Tickets sind limitiert - first come, first serve!


Both events are at the Opera House Bregenz, Austria

www.forum-trends.lighting

www.led-professional-symposium.com

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
VDIDlab Food In Context

VDID Veranstaltung

'Food In Context' – eine Veranstaltung des VDIDlab

18.10.2019 bis 20.10.2019
Der Workshop lädt Fachleute und Interessierte mit unterschiedlichen Blickwinkeln an einen Tisch (Industriedesign, Kommunikationsdesign, Architektur, Biochemie, Soziologie, etc.), um das Thema ... mehr

VDIDlab Food In Context

VDID Veranstaltung

'Food In Context' – eine Veranstaltung des VDIDlab

18.10.2019 bis 20.10.2019

Der Workshop lädt Fachleute und Interessierte mit unterschiedlichen Blickwinkeln an einen Tisch (Industriedesign, Kommunikationsdesign, Architektur, Biochemie, Soziologie, etc.), um das Thema „FOOD IN CONTEXT“ zu untersuchen: Weißt du, was du isst? Kennst du den Weg deines Essens? Findest du Insekten eklig? Wie sieht die Küche auf dem Mars aus? Kochst du noch, oder kreierst du schon?.... Es können Konzepte, Produkte oder auch Visionen entstehen, angefangen bei Lebensmitteln, Interiors und Geräten über digitale Systeme bis hin zur Tisch- und Esskultur.

Nach zwei erfolgreichen VDIDlab-Workshops 2017 (Urban Upgrade) und 2018 (Interior Impulse) wird das diesjährige Event an der Kunsthochschule in Kassel stattfinden. Der Wochenend-Workshop startet am Freitagabend mit einer öffentlichen Vortragsveranstaltung, die sich neben den Teilnehmer*innen auch an Designer*innen und Interessierte aus der Region richtet. Hierzu werden Vertreter*innen verschiedener Disziplinen eingeladen, um die Themen des Workshops aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu beleuchten. Am Samstag folgt dann die eigentliche Arbeit der Teilnehmer*innen in Projektteams an den Themen des Workshops und wird mit einer öffentlichen Präsentation der Ergebnisse am Sonntag abgerundet.

Informationen und Programm:

lab.vdid.de

E-Mail:

Konzept VDIDlab Kassel 2019 (PDF)

Plakat VDIDlab Kassel 2019 (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger