Zum Artikel springen
>

Veranstaltungen

© gettyimages/mustafahacalaki

Innovationsprogramm für Geschäftsmodelle und Pionierlösungen

11.08.2020
Mit dem Förderaufruf für kultur- und kreativwirtschaftliche Geschäftsmodelle und Pionierlösungen startet das BMWi seine zweite Ausschreibungsrunde: Bis zum 11. August 2020 (15:00 Uhr) können ... mehr

© gettyimages/mustafahacalaki

Innovationsprogramm für Geschäftsmodelle und Pionierlösungen

11.08.2020

Mit dem Förderaufruf für kultur- und kreativwirtschaftliche Geschäftsmodelle und Pionierlösungen startet das BMWi seine zweite Ausschreibungsrunde:
Bis zum 11. August 2020 (15:00 Uhr) können Skizzen im Teilnahmewettbewerb eingereicht werden.

Im Fokus des aktuellen Förderaufrufs stehen unter anderem neue Konzepte aus dem Design-, Mode- und Architekturbereich sowie der Kunst und darstellenden Kunst, aus dem musik-, rundfunk- und filmwirtschaftlichen Bereich sowie neue Ideen für die Publizistik, den Werbemarkt, den Buchmarkt und den Games-Bereich. Die Förderung ist branchenoffen, das heißt, auch Antragsteller außerhalb der Kultur- und Kreativwirtschaft sind willkommen, sofern sie die in der Ausschreibung adressierten Innovationen entwickeln.

www.bmwi.de/Redaktion/DE/Artikel/Innovation/i

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Kultur + Kreativ Piloten 2020_Poster

#klarmachen | Bewerbungsphase der Kultur- und Kreativpiloten Deutschland gestartet

16.08.2020
Bis zum 16. August 2020 werden in ganz Deutschland wieder kreative Unternehmer*innen für die einzigartige Auszeichnung der Bundesregierung gesucht. Bewerben können sich alle Unternehmen und ... mehr

Kultur + Kreativ Piloten 2020_Poster

#klarmachen | Bewerbungsphase der Kultur- und Kreativpiloten Deutschland gestartet

16.08.2020

Bis zum 16. August 2020 werden in ganz Deutschland wieder kreative Unternehmer*innen für die einzigartige Auszeichnung der Bundesregierung gesucht. Bewerben können sich alle Unternehmen und Projekte aus der Kultur- und Kreativwirtschaft und deren Schnittstellen zu anderen Branchen: Die Auszeichnung Kultur- und Kreativpiloten Deutschland richtet sich an Menschen, die mit innovativem Gründergeist, Engagement und Mut ihre kreativwirtschaftlichen Ideen umsetzen.
Die Auszeichnung Kultur- und Kreativpiloten Deutschland unterstützt jedes Jahr 32 Unternehmen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft in ihren unternehmerischen Fähigkeiten: Die Titelträger*innen erhalten ein auf ihre Unternehmensziele zugeschnittenes Mentoring-Programm und werden Teil eines der größten Netzwerke von Expert*innen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft und ihren Schnittstellen zu anderen Branchen.

kultur-kreativpiloten.de/

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
gradlab_designers in residence gesucht

gradlab_designers in residence gesucht

31.08.2020
Jetzt als »Designer In Residence« bewerben. Hessen Design e.V. lädt zum dritten Mal ins »gradlab«, dem Atelier und Workspace für graduierte Designer*innen, ins Designhaus auf die ... mehr

gradlab_designers in residence gesucht

gradlab_designers in residence gesucht

31.08.2020

Jetzt als »Designer In Residence« bewerben.

Hessen Design e.V. lädt zum dritten Mal ins »gradlab«, dem Atelier und Workspace für graduierte Designer*innen, ins Designhaus auf die Mathildenhöhe ein.

Das Arbeitsstipendium »designers in residence« richtet sich seit 2018 an junge Designer*innen aus allen Bereichen des Designs mit dem Auftrag, regionale Designtalente zum Berufsstart bei der individuellen, kreativen Weiterentwicklung zu unterstützen.

Bewerben können sich graduierte Designer*innen mit einer konkreten Projektidee, die im Zeitraum von zehn Monaten im gradlab realisiert werden kann. Es stehen den Stipendiat*innen ein eigenes Atelier, technisches Equipment, die Ausstellungs- und Seminarräume im Designhaus sowie das gesamte Netzwerk von Hessen Design zur Verfügung. Die entstandenen Arbeiten werden zum Abschluss des »designers in residence«-Programms in einer Publikation sowie in einer Ausstellung präsentiert.

Die Auswahl der Stipendiat*innen, deren Wohnsitz in Hessen sein muss, trifft eine Jury von Design-Expert*innen, darunter Industriedesigner und Hochschullehrer Prof. Tom Philipps (Hochschule Darmstadt, IFID), Kommunikationsdesignerin Sandra Doeller (Bureau Sandra Doeller), Kulturmanagerin Verena Schneider sowie Kuratorin und Leiterin von Hessen Design Cornelia Dollacker. Die Jury wird die Designer*innen des gradlabs durch individuelles Mentoring im Stipendienzeitraum begleiten.

»gradlab_designers in residence« ist eine Kooperation von Hessen Design e.V. mit dem IFID (Institut für Innovation und Design).

BEWERBUNGSZEITRAUM
Beginn: Mittwoch, 15. Juli 2020
Bewerbungsschluss: Montag, 31. August 2020 (bis 23:59Uhr)

STIPENDIENZEITRAUM
01. Oktober 2020 – 30. Juli 2020

Weitere Infos unter

www.hessendesign.de/gradlab

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
© werkbundarchiv

VDID Veranstaltung

Brot & Butter unterwegs: Herbert Hirche - Ein Protagonist der deutschen Nachkriegsmoderne

07.09.2020
Jour Fixe im Museum der Dinge in Berlin Herbert Hirche, Absolvent am legendären Bauhaus, Mies van der Rohe-Intimus und Professor für Angewandte Kunst in Berlin-Weißensee unterstützte die VDID ... mehr

© werkbundarchiv

VDID Veranstaltung

Brot & Butter unterwegs: Herbert Hirche - Ein Protagonist der deutschen Nachkriegsmoderne

07.09.2020

Jour Fixe im Museum der Dinge in Berlin

Herbert Hirche, Absolvent am legendären Bauhaus, Mies van der Rohe-Intimus und Professor für Angewandte Kunst in Berlin-Weißensee unterstützte die VDID Gründungsmitglieder Hans Theo Baumann, Karl Dittert und Günter Kupetz, Peter Schütze, Peter Raacke, Hans Erich Slany und Arno Votteler bei der Positionierung einer Interessensgemeinschaft und der am 5. April 1959 folgenden Gründung des VDID, Verband Deutscher Industrie Designer.


Das Werkbundarchiv – Museum der Dinge lädt nun am 7. September 2020 zur Vorstellung der Dissertation »Herbert Hirche - Ein Protagonist der deutschen Nachkriegsmoderne« von Nicola von Albrecht ein. Ihre Dissertation beruht auf dem Nachlass Herbert Hirches im Werkbundarchiv – Museum der Dinge.

Nicola von Albrecht untersucht in ihrer Dissertation die Berufsbiografie des Bauhausschülers, Architekten und Designers Herbert Hirche (1910–2002) im Kontext der Ideen, der Institutionen und des Netzwerkes des Deutschen Werkbundes. Erstmals werden die Bedingungen erforscht, unter denen Hirche sich beruflich entwickelte. Am konkreten Beispiel Hirches wird das Spezifische der Situation nach dem verlorenen Krieg fokussiert: Die Versuche des Werkbundes, an die internationalen Erfolge und die politisch unbelasteten Traditionen der 1920er Jahre anzuknu?pfen, dabei die programmatischen, a?sthetischen und biografischen Kontinuita?ten, die wa?hrend der Zeit des Nationalsozialismus bestanden hatten, weitgehend zu negieren sowie das utopische Potential der Moderne(n) in der Aufbruchsstimmung im Deutschland des Wiederaufbaus und Wirtschaftswunders neu zu beleben. Als Möbel- und Produktdesigner, Ausstellungsgestalter und Propagandist der Guten Form, Designfunktionär und Hochschullehrer prägte Hirche maßgeblich die Entwicklung jenes sachlichen, moralisch konnotierten Designs «Made in (West)-Germany», mit dem die junge Bundesrepublik ihrem forcierten gesellschaftspolitischen Wandel nach 1945 ein neues – modernes – Gesicht gab.

Montag, 7.9.2020, 19 h
Werkbundarchiv – Museum der Dinge
Oranienstraße 25, 10999 Berlin

Bei Interesse bitte bei Frau Ochsner bis zum 1. September 2020 anmelden: mail@vdid.de

www.museumderdinge.de

opus4.kobv.de/opus4-udk/frontdoor/index/index

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Design.Wissen.Diskurs - Smart Living 2030 UND DSIGN

VDID Veranstaltung

Design.Wissen.Diskurs - Smart Living 2030 UND DSIGN

16.09.2020
Was fehlt im Design der Welt von morgen? Immer mehr Geräte sind über das Internet miteinander vernetzt – bis 2030 werden es schätzungsweise eine halbe Billion sein. Eine Entwicklung, die ... mehr

Design.Wissen.Diskurs - Smart Living 2030 UND DSIGN

VDID Veranstaltung

Design.Wissen.Diskurs - Smart Living 2030 UND DSIGN

16.09.2020

Was fehlt im Design der Welt von morgen?

Immer mehr Geräte sind über das Internet miteinander vernetzt – bis 2030 werden es schätzungsweise eine halbe Billion sein. Eine Entwicklung, die schon jetzt auch die Wohn- und Lebensumgebung betrifft. Im intelligenten Zuhause können Heizung, Herd und Licht via Smartphone bequem aus der Ferne gesteuert und so auch der Energieverbrauch optimiert werden. Smarte Sensoren erkennen Einbruchsversuche, alarmieren die Bewohner, schalten das Licht ein und zeichnen das Geschehen auf. Kurz: Smart Living erhöht in vielen Bereichen die Sicherheit und den Komfort von Menschen in ihrer Lebensumgebung.

Neben dem technisch Machbaren ist es für den dauerhaften Erfolg des smarten Zuhauses entscheidend, dass die Technik von Verbrauchern akzeptiert wird: Die Technik muss zuverlässig funktionieren und einfach bedienbar sein – und die Daten müssen sicher sein.

Smart Living darf kein nice-to-have sein. Notwendig ist vor allem ein übergreifendes Gesamtkonzept, um die enormen Potenziale zu erschließen.

Andreas Enslin, Miele-Chefdesigner und VDID Vizepräsident, stellt vier Universal Home Zukunftsszenarien Smart Living 2030 vor, in die bereits Corona-Effekte berücksichtigt sind und eröffnet danach die Diskussion, welche Rolle dabei Designer*innen spielen.

Donnerstag, 16.9.2020, 18 h

Anmeldungen bitte an die VDID Geschäftsstelle, mail@vdid.de, danach erhalten Sie den Zugangscode.

www.miele.de

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Werkstattgespräch bei RAL FARBEN in Bonn

VDID Veranstaltung

Werkstattgespräch bei RAL FARBEN in Bonn

25.09.2020
Im Rahmen der Fördermitgliedschaft der RAL gGmbH lädt der VDID seine Mitglieder und Interessierte zu einem ersten Werkstattgespräch bei RAL FARBEN in Bonn ein. VDID Mitglieder und Interessierte ... mehr

Werkstattgespräch bei RAL FARBEN in Bonn

VDID Veranstaltung

Werkstattgespräch bei RAL FARBEN in Bonn

25.09.2020

Im Rahmen der Fördermitgliedschaft der RAL gGmbH lädt der VDID seine Mitglieder und Interessierte zu einem ersten Werkstattgespräch bei RAL FARBEN in Bonn ein.

VDID Mitglieder und Interessierte erwartet ein inspirierender Impulsvortrag des Designers und Farbexperten Prof. Rieke der HAWK Hildesheim zum Thema „Farbe im Design“ mit aktuellem Bezug zur Wahrnehmung und Gestaltung physischer Produkte sowie interessante Einsichten in das Unternehmen RAL FARBEN und eine Vorstellung seiner vielfältigen Leistungen und Produkte.

„Welchen farblichen Herausforderungen sehen sich die Teilnehmenden in ihrem Arbeitsalltag gegenüber und welchen Beitrag kann RAL FARBEN leisten?"

Unter dieser Fragestellung soll im Anschluss an Präsentationen und Vorträge ein Werkstattgespräch (offene Diskussionsrunde) stattfinden, das zum ausgiebigen Diskurs einlädt.

Selbstverständlich können Themen spontan vor Ort bei RAL FARBEN ins Gespräch eingebracht werden. Fragen, Vorschläge oder Berichte aus der Berufspraxis können aber auch weiterhin gerne vorab per E-Mail mit den VDID Ansprechpartnern abgestimmt werden. Abstimmung von Beiträgen bitte per Mail an die VDID NRW Delegierten Henry Gockel oder Michael Grandt, henry.gockel@vdid.de, michael.grandt@vdid.de

Freitag, 25.09.2020 um 14:30 Uhr

RAL FARBEN, Fränkische Straße 7,
53229 Bonn

Wichtige Hinweise zur Teilnahme:

Die Veranstaltung ist momentan aufgrund der aktuellen Corona Bestimmungen in der Teilnehmerzahl begrenzt. Daher gilt bis auf Weiteres: First-come-first-serve!
Die Veranstaltung endet um ca. 18:30 Uhr nach einem Kurzrundgang im 2017 neu entstandenen RAL FARBEN Unternehmensgebäude in Bonn.

Anmeldungen
bitte an die VDID Geschäftsstelle, mail@vdid.de

Ablauf der Veranstaltung

1. Begrüßung und gegenseitiges Kennenlernen / Kurzvorstellung RAL FARBEN als neues Fördermitglied
2. Impulsvortrag „Farbe im Design“ von Prof. Timo Rieke, HAWK Hildesheim
3. Kurzvorstellung RAL FARBEN Produktwelt mit Hr. Markus Frentrop und Fr. Melanie Zitzke, RAL FARBEN
4. Offene Diskussionsrunde: „Welchen farblichen Herausforderungen sehen sich die VDID Mitglieder in Ihrem Arbeitsalltag gegenüber und was erwarten die Mitglieder von RAL FARBEN ?"
5. Kurzrundgang im Haus / Verabschiedung

www.ral.de

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Sächsischer Designpreis

Partner-Veranstaltung

Sächsischer Staatspreis für Design 2020 Nachhaltigkeit durch Design – Verantwortung für die Zukunft

30.09.2020
Im Fokus des Sächsischen Staatspreises für Design 2020 steht das zentrale Anliegen »Nachhaltigkeit durch Design - Verantwortung für die Zukunft«. Es setzt den Fokus auf Design als Mittler ... mehr

Sächsischer Designpreis

Partner-Veranstaltung

Sächsischer Staatspreis für Design 2020 Nachhaltigkeit durch Design – Verantwortung für die Zukunft

30.09.2020

Im Fokus des Sächsischen Staatspreises für Design 2020 steht das zentrale Anliegen »Nachhaltigkeit durch Design - Verantwortung für die Zukunft«. Es setzt den Fokus auf Design als Mittler zwischen Mensch und Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt. Ökologisch, ökonomisch und sozial.

Das weite Spektrum der Wettbewerbskategorien »Produktdesign im Industrie- und Konsumgüterbereich«, »Kommunikationsdesign«, »Design im Handwerk«, »Nachwuchsdesign« sowie der diesjährige, bundesweite Sonderpreis »Design macht Arbeitsschutz attraktiv« zeigen, wie heterogen die Aktionsfelder der kreativwirtschaftlichen Branche aufgestellt sind. Der Sonderpreis »Design macht Arbeitsschutz attraktiv« verdeutlicht zudem die gesellschaftliche Tragweite, die Verantwortung und das Gestaltungsspektrum von Design.
Der Designpreis ist insgesamt mit 50.000 Euro dotiert.

Anmeldeschluss: 30. September 2020

Alle Informationen unter

www.designpreis.sachsen.de

https://www.facebook.com/Staatspreis.Design/

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Fortbildung Bereich UX mit VDID Partner Centigrade - Modul1 - UX verstehen

Partner-Veranstaltung

UX verstehen - VDID Fortbildung mit Centigrade

30.09.2020 bis 01.10.2020
Die Grundlagen des Human Centred Designs nach ISO 9241-210 - 2 Tage Onlinetraining: 30. September und 01. Oktober 2020 Sie haben den Wert von User Experience erkannt, haben sich aber bisher wenig ... mehr

Fortbildung Bereich UX mit VDID Partner Centigrade - Modul1 - UX verstehen

Partner-Veranstaltung

UX verstehen - VDID Fortbildung mit Centigrade

30.09.2020 bis 01.10.2020

Die Grundlagen des Human Centred Designs nach ISO 9241-210 - 2 Tage Onlinetraining: 30. September und 01. Oktober 2020

Sie haben den Wert von User Experience erkannt, haben sich aber bisher wenig mit dem Thema auseinandersetzen können? Sie sind auf der Suche nach Wegen, um sich durch nutzerfreundlichere Produkte, Dienste und Systeme nachhaltigeren Erfolg am Markt zu sichern?

In „UX verstehen“ lernen Sie die Grundlagen und Begrifflichkeiten des Human Centred Designs kennen und einzuschätzen, wie Sie User Experience im Unternehmen einsetzen können.

Nach zwei Schulungstagen kennen Sie Hintergründe und Zusammenhänge, sowie die in ISO 9241 210 beschriebenen Anforderungen, mit denen Sie Human Centred Design in Ihre eigenen Prozesse einbinden können.

Themen im Detail finden Sie in dem angehängten PDF Flyer - mit den Modul-Kurzbeschreibungen...

Seminarpreis Onlinetraining*
Normalpreis 743€
VDID Mitglieder 669€
(inkl. 1 Exemplar der ISO 9241-210 in englischer Sprache)
Mindestteilnehmer: 8

Centigrade - Saskia Hehl
Knowledge Manager
+49 681 959 3110

www.centigrade.de/de/leistungen/ux-academy

E-Mail:

Trainingstermine UX bei VDID Partner Centigrade (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Key Visual materials.cologne 2020

Partner-Veranstaltung

Save the Date! materials.cologne - Die Konferenz für Design und Innovation 2020

22.10.2020 bis 23.10.2020
Schwerpunktthema: Material und Digitalisierung Hybride Konferenz zur Live-Teilnahme oder per Livestreaming Die Drittauflage der Konferenz ist eine Mitmach- oder kollaborative Konferenz für ... mehr

Key Visual materials.cologne 2020

Partner-Veranstaltung

Save the Date! materials.cologne - Die Konferenz für Design und Innovation 2020

22.10.2020 bis 23.10.2020

Schwerpunktthema: Material und Digitalisierung
Hybride Konferenz zur Live-Teilnahme oder per Livestreaming


Die Drittauflage der Konferenz ist eine Mitmach- oder kollaborative Konferenz für Designer, Architekten, Innenarchitekten und alle Entscheider in den Unternehmen, für die Material-Innovation und Gestaltung konkreten Mehrwert schaffen. Am 22. Oktober spannende Vorträge renommierter Experten, am 23. Oktober der Workshop-Parcours für agile Produktentwicklung nach dem Makeathon-Prinzip. Die Konferenz bietet den Besuchern vor Ort und online Einblick in aktuelle Best-Practise-Beispiele sowie Informationen zu kommenden technischen und gestalterischen Möglichkeiten. Sie dient dem Wissens- und Erfahrungsaustausch, sowie dem Networking.

Die Corona-Schutzverordnung des Landes NRW wird bei der vor-Ort-Veranstaltung strikt eingehalten.

Teilnehmer per Livestreaming können allen Vorträgen und Workshops folgen sowie sich aktiv einbringen. Die Konferenz wird digital dokumentiert.

In Kooperation mit dem VDID NRW.

Termin: 22. und 23. Oktober 2020

Orte: IHK Köln sowie online.

VDID-Mitglieder erhalten einen Vorzugspreis. Es gilt der Early Bird bis zum 30.09.2020.

Mehr Informationen zur materials.cologne unter

www.mat.cologne

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Fortbildung UX Methoden zum Human Centred Design 2020

Partner-Veranstaltung

UX anwenden - VDID Fortbildung mit Centigrade II

02.12.2020 bis 03.12.2020
Die Methoden des Human Centred Designs nach ISO 9241-210 - 2 Tage Onlinetraining: 2. und 3. Dezember 2020. Human Centred Design umfasst eine Vielzahl an Themen von User Research über User ... mehr

Fortbildung UX Methoden zum Human Centred Design 2020

Partner-Veranstaltung

UX anwenden - VDID Fortbildung mit Centigrade II

02.12.2020 bis 03.12.2020

Die Methoden des Human Centred Designs nach ISO 9241-210 - 2 Tage Onlinetraining: 2. und 3. Dezember 2020.

Human Centred Design umfasst eine Vielzahl an Themen von User Research über User Requirements Management bis hin zu kreativen Methoden und normenkonformen Deliverables . Das scheint zunächst schwer zu meistern, doch Sie müssen das Rad nicht neu erfinden. Lernen Sie im Training bekannte Methoden und Verfahren kennen, um Human-centred Design in Ihrem Unternehmen zu verankern.

Nach zwei Trainingstagen kennen Sie Methoden und Verfahren, deren Risiken, Chancen und
Möglichkeiten, sowie die etablierten Wege, mit denen Sie Human centred Design in Ihre
eigenen Prozesse einbinden können.

Themen im Detail finden Sie in dem angehängten PDF Flyer - mit den Modul-Kurzbeschreibungen...

Seminarpreis Onlinetraining*
VDID Mitglieder 499€

Normalpreis 554€
Mindestteilnehmer: 8

Centigrade - Saskia Hehl

Knowledge Manager
+49 681 959 3110

www.centigrade.de/de/leistungen/ux-academy

E-Mail:

Trainingstermine UX bei VDID Partner Centigrade (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Fortbildungsblock III - User Stories - mit dem VDID Partner Centigrade

Partner-Veranstaltung

User Stories - VDID Fortbildung mit Centigrade III

14.01.2021
Projekte mit nutzer-zentriertem Requirements Engineering erfolgreich starten Oftmals wird die Chance verpasst, User Stories wirklich nutzer-zentriert zu erfassen. Am Ende stehen Features ohne ... mehr

Fortbildungsblock III - User Stories - mit dem VDID Partner Centigrade

Partner-Veranstaltung

User Stories - VDID Fortbildung mit Centigrade III

14.01.2021

Projekte mit nutzer-zentriertem Requirements Engineering erfolgreich starten

Oftmals wird die Chance verpasst, User Stories wirklich nutzer-zentriert zu erfassen. Am Ende stehen Features ohne Mehrwert, Lösungen ohne Problem. Gerade bei komplexen Softwaresystemen ist nutzerzentriertes Requirements Engineering aber unabdingbar, damit nur Anforderungen in die teure Softwareentwicklung gebracht werden, denen reale Markt- und Nutzerbedürfnisse zugrunde liegen.

Lernen Sie, konkrete Nutzerbedürfnisse (User Needs) aus Nutzungsszenarien abzuleiten und wie Sie diese im Feld erfolgreich und argumentationssicher verifizieren können. Überführen Sie verifizierte Nutzerbedürfnisse in belastbare und dichte User Requirements in Form von User Stories. Reduzieren Sie Projektkomplexität und Priorisierungsaufwände durch kleine, selbsterklärende und risikofrei entwickelbare Einheiten.

Themen im Detail finden Sie in dem angehängten PDF Flyer - mit den Modul-Kurzbeschreibungen...

Seminarpreis Onlinetraining*
VDID Mitglieder 299€

Normalpreis 351€
Mindestteilnehmer: 8

Centigrade - Saskia Hehl

Knowledge Manager
+49 681 959 3110

www.centigrade.de/de/leistungen/ux-academy

E-Mail:

Trainingstermine UX bei VDID Partner Centigrade (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Fortbildungsblock IV mit VDID Partner Centigrade

Partner-Veranstaltung

Kollaborationsmethoden - VDID Fortbildung mit Centigrade IV

27.01.2021
Kollaborationsmethoden und Rollenverständnis in UX Projekten in einem eintägigen Onlinetraining. All Ihre Teammitglieder, auch Sie selbst, haben spezielle Fähigkeiten. Greifen diese ... mehr

Fortbildungsblock IV mit VDID Partner Centigrade

Partner-Veranstaltung

Kollaborationsmethoden - VDID Fortbildung mit Centigrade IV

27.01.2021

Kollaborationsmethoden und Rollenverständnis in UX Projekten in einem eintägigen Onlinetraining.

All Ihre Teammitglieder, auch Sie selbst, haben spezielle Fähigkeiten. Greifen diese Fähigkeiten bestmöglich ineinander, entsteht automatisch ein besseres Endprodukt. Oft tragen jedoch ein falsches Rollenverständnis, zu optimistische Einschätzungen und mangelnder Änderungswille dazu bei, dass ein Team unter seinem Potenzial bleibt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre speziellen Fähigkeiten so einsetzen können, dass Sie in eigenverantwortlichen Teams maßgeblich zum Erfolg beitragen können.

Mitglieder in agilen Teams lernen, wie jeder Teamkollege seinen Platz anhand seiner speziellen Fähigkeiten einnimmt, damit eine durchgängige Lieferkette entsteht. Zudem werden sie lernen, wie sie „Zweifler“ besser in die Umsetzungsarbeiten integrieren und zusammen mit den Teamkollegen auf eine gemeinsam Designvision hinarbeiten können.

Themen im Detail finden Sie in dem angehängten PDF Flyer - mit den Modul-Kurzbeschreibungen...

Seminarpreis Onlinetraining*
VDID Mitglieder 299€

Normalpreis 351€
Mindestteilnehmer: 8

Centigrade - Saskia Hehl
Knowledge Manager
+49 681 959 3110

Trainingstermine UX bei VDID Partner Centigrade

www.centigrade.de/de/leistungen/ux-academy

E-Mail:

Trainingstermine UX bei VDID Partner Centigrade (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Fortbildung mit VDID Partner Centigrade - UX & agiles Arbeiten

Partner-Veranstaltung

UX & agiles Arbeiten - VDID Fortbildung mit Centigrade V

17.03.2021 bis 18.03.2021
UX & agiles Arbeiten erfolgreich etablieren Kennen Sie die Situation, dass Designer und Software Engineers häufig nicht effektiv zusammen arbeiten? Selbst in agilen Kontexten werden Produkte ... mehr

Fortbildung mit VDID Partner Centigrade - UX & agiles Arbeiten

Partner-Veranstaltung

UX & agiles Arbeiten - VDID Fortbildung mit Centigrade V

17.03.2021 bis 18.03.2021

UX & agiles Arbeiten erfolgreich etablieren

Kennen Sie die Situation, dass Designer und Software Engineers häufig nicht effektiv zusammen arbeiten? Selbst in agilen Kontexten werden Produkte wasserfallartig produziert, sodass die Qualität der Arbeitsergebnisse erst zu spät bewertet und optimiert wird.
Kontinuierliche Verbesserung der User Experience sollte stets im Fokus stehen. Agiles UX Design als gelebte Praxis. Lernen Sie unseren praxis-erprobten UX Management Baukasten „Continuous UX“ kennen, mit dem Sie agil und nutzerzentriert arbeiten können.

Sie als Entscheider, Teamleiter, Product Owner oder Projektverantwortlicher haben den Wert von User Experience erkannt und möchten mensch-zentriertes Design nun künftig in all Ihre agilen Projekte integrieren. Sie erhalten in dieser Schulung Argumente an die Hand, warum sich UX und Agilität nicht ausschließen und erfahren, wie Sie mit nutzerzentrierten MVPs Projekte so steuern können, dass weniger Entwicklungsaufwände und -risiken entstehen.

Themen im Detail finden Sie in dem angehängten PDF Flyer - mit den Modul-Kurzbeschreibungen...

Seminarpreis Onlinetraining*
VDID Mitglieder 599€
Normalpreis 665€
Mindestteilnehmer: 8

Centigrade - Saskia Hehl
Knowledge Manager
+49 681 959 3110

www.centigrade.de/de/leistungen/ux-academy

E-Mail:

Trainingstermine UX bei VDID Partner Centigrade (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
KPA Messe Ulm 2021

KPA Messe Ulm verschoben auf 23.–24. März 2021

23.03.2021 bis 24.03.2021
Die KPA – Kunststoff Produkte Aktuell - Messe in Ulm wurde verschoben. Deutschlands erste B2B Design- und Beschaffungsplattform nur für Kunststoffprodukte. Das Profil der Messe ist einzigartig: ... mehr

KPA Messe Ulm 2021

KPA Messe Ulm verschoben auf 23.–24. März 2021

23.03.2021 bis 24.03.2021

Die KPA – Kunststoff Produkte Aktuell - Messe in Ulm wurde verschoben.
Deutschlands erste B2B Design- und Beschaffungsplattform nur für Kunststoffprodukte. Das Profil der Messe ist einzigartig: Über 120 Kunststoffverarbeiter sowie Hersteller stellen sich hier potenziellen Kunden vor, ohne sich auf eine bestimmte Zielbranche fokussieren zu müssen. Die Besucher der KPA kommen aus allen Industriesparten, die anspruchsvolle Kunststoffteile einsetzen - von der Automobilindustrie über die Medizintechnik und Möbelhersteller bis zu Konsumartikel.

Produkt- und Industriedesigner können sich auf der Messe effizient einen Überblick zu Produkten aus Kunststoff verschaffen und umfassend zu den Themenfeldern Beschaffung, Entwicklung, Fertigung und Projektierung von Kunststoffteilen informieren. Durch die Präsentation von neuesten Materialien, besten Fertigungsmethoden und konstruktiver Werkzeugplanung unterstützt das breite Kompetenzspektrum der KPA das Design von Neuprodukten von der Idee bis zur Umsetzung.

Neuer Termin: 23. - 24. März 2021

Ausführliche Informationen zur KPA und zum Rahmenprogramm stehen online bereit unter:

www.kpa-messe.de

KPA-Ulm_Messe verschoben auf März 2021 (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Fortbildungsmodul VI - Scrum meets UX - mit VDID Partner Centigrade

Partner-Veranstaltung

Scrum meets UX - VDID Fortbildung mit Centigrade VI

22.04.2021 bis 23.04.2021
In Scrum ist UX Design nicht als selbstständige und notwendige Disziplin vorgesehen. Im besten Falle sollen UX Designer den Software Engineers zuarbeiten, im schlechtesten sollen Software Engineers ... mehr

Fortbildungsmodul VI - Scrum meets UX - mit VDID Partner Centigrade

Partner-Veranstaltung

Scrum meets UX - VDID Fortbildung mit Centigrade VI

22.04.2021 bis 23.04.2021

In Scrum ist UX Design nicht als selbstständige und notwendige Disziplin vorgesehen. Im besten Falle sollen UX Designer den Software Engineers zuarbeiten, im schlechtesten sollen Software Engineers das UX Design nebenbei mitmachen. In der Praxis führen beide Vorgehensweisen häufig dazu, dass potenziell leistungsfähige Software vom Nutzer als frustrierend erlebt wird. Scrum liefert eben keine Antwort auf die Frage, wie sich nutzerzentrierte Gestaltung in agile Software-entwicklung integrieren lässt.
Lernen Sie in „Scrum meets UX“, die beiden Disziplinen erfolgreich zu vereinen.

Sie als Entscheider, Teamleiter, Product Owner oder Projektverantwortlicher haben den Wert von User Experience erkannt und möchten mensch-zentriertes Design nun künftig in all Ihre agilen Projekte integrieren. Sie erhalten in dieser Schulung Argumente an die Hand, warum sich UX und Agilität nicht ausschließen und erfahren, wie Sie mit nutzerzentrierten MVPs Projekte so steuern können, dass weniger Entwicklungsaufwände und -risiken entstehen.

Themen im Detail finden Sie in dem angehängten PDF Flyer - mit den Modul-Kurzbeschreibungen...

Seminarpreis Onlinetraining*
VDID Mitglieder 998€

Normalpreis 899€
Mindestteilnehmer: 6

Centigrade - Saskia Hehl
Knowledge Manager
+49 681 959 3110

www.centigrade.de/de/leistungen/ux-academy

E-Mail:

Trainingstermine UX bei VDID Partner Centigrade (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
visual innotrans + id-forum 2021 in Berlin

InnoTrans + International Design Forum auf Frühjahr 2021 verlegt

27.04.2021 bis 30.04.2021
Aufgrund der aktuellen Bemühungen zur Eindämmung des SARS-CoV-2 Virus und des Verbots von Messen und Großveranstaltungen in Berlin bis Ende Oktober 2020 wurde die InnoTrans – als globale ... mehr

visual innotrans + id-forum 2021 in Berlin

InnoTrans + International Design Forum auf Frühjahr 2021 verlegt

27.04.2021 bis 30.04.2021

Aufgrund der aktuellen Bemühungen zur Eindämmung des SARS-CoV-2 Virus und des Verbots von Messen und Großveranstaltungen in Berlin bis Ende Oktober 2020 wurde die InnoTrans – als globale Leitmesse für Verkehr und Mobilität - auf den Frühling 2021 verschoben.

Neuer Termin der InnoTrans: 27. – 30. April 2021
Neuer Termin des International Design Forum: 28. April 2021

Mit der Fachtagung „Internationales Design Forum“ setzt das IDZ im Auftrag der Messe Berlin einen inhaltlichen Schwerpunkt auf designrelevante Themen in den Bereichen Transport und Mobilität. Das Forum findet seit 2012 im Bereich „Public Transport and Interiors“ (PTI) der InnoTrans statt, der weltgrößten Fachmesse für Mobilität in Berlin.

Das Forum vereint Vertreter*innen namhafter Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Designstudios wie Deutsche Bahn, RATP, Siemens, Bombardier Transportation, Lantal, BMW Group Designworks, Designaffairs, Edenspiekermann, Frog, Priestmangoode, N+P Industrial Design, büro+staubach, Seymourpowell, Spirit Design oder Tangerine und viele weitere mehr.

Weitere Informationen zur Fachtagung samt Call for Speakers veröffentlichen wir im Spätsommer 2020.

www.innotrans.de

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Light + Building: Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik

Light + Building 2022

13.03.2022 bis 18.03.2022
Frankfurt/Main. Die Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik findet nunmehr erst 2022 wieder statt. Premierenshow, Branchentreffpunkt und Geschäftsparkett: die Light + Building ist die Bühne ... mehr

Light + Building: Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik

Light + Building 2022

13.03.2022 bis 18.03.2022

Frankfurt/Main. Die Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik findet nunmehr erst 2022 wieder statt.
Premierenshow, Branchentreffpunkt und Geschäftsparkett: die Light + Building ist die Bühne für aktuelle Lichttrends und der Impulsgeber für intelligente Gebäudetechnik. Die vom 27.9. bis 2.10. 2020 geplante Weltleitmesse in Frankfurt am Main hatte Premieren geplant - aufgrund der international angespannten Lage, rund um das CoronaVirus wurde die Messe akut verschoben und auf September neu angesetzt.

VDID Mitglieder erhalten über die Geschäftsstelle kostenlose Eintrittskarten.

light-building.messefrankfurt.com/frankfurt/d

E-Mail:

PM 2020-02-24 Verschiebung Light+Building 2020 (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger