Zum Artikel springen
>

 

 

Portrait zielFORM london.berlin - S. Ewert

14.10.2020

VDID shows different desks: zielFORM londonberlin

'Unser Ziel ist es Ihren Visionen eine FORM zu geben.' Wir unterstützen unsere Kunden im Konsum-, Medizin- und Investitionsgüterdesign mit innovativer Produktentwicklung von der ersten Idee bis ... mehr

Portrait zielFORM london.berlin - S. Ewert

14.10.2020

VDID shows different desks: zielFORM londonberlin

'Unser Ziel ist es Ihren Visionen eine FORM zu geben.'

Wir unterstützen unsere Kunden im Konsum-, Medizin- und Investitionsgüterdesign mit innovativer Produktentwicklung von der ersten Idee bis zum Serienprodukt.

Designstrategie,
Produktdesign,
Industriedesign,
Grafikdesign,
Visualisierungen,
Konstruktion und Prototypenbau...

different desks @ different times ist eine Initiative des VDID, um in diesen von Corona geprägten Zeiten den Mitgliedern eine Plattform zu bieten, sich zu zeigen / und in Kurzform zu präsentieren - auf der VDID Website und mit links zu den social media channels des VDID...

Interesse, auch mitzumachen / Dich zu präsentieren:

www.vdid.de/aktuell/index.php?v=2671

www.zielFORM-london.berlin

E-Mail:

zielForm london.berlin - S. Ewert (PDF)

Quelle: Redaktion

weniger

 
Ursula von der Leyen on EU-future

12.10.2020

Repair and prepare for the next generation

Designer können Europas Moment mitgestalten In ihrer Rede zur Lage der Europäischen Union vom 16. September 2020 spricht die Präsidentin der Europäischen Kommission Ursula von der Leyen von ... mehr

Ursula von der Leyen on EU-future

12.10.2020

Repair and prepare for the next generation

Designer können Europas Moment mitgestalten

In ihrer Rede zur Lage der Europäischen Union vom 16. September 2020 spricht die Präsidentin der Europäischen Kommission Ursula von der Leyen von der Errichtung eines neuen europäischen Bauhauses, in dem Europa nicht nur als Wirtschafts- und Umweltprojekt vorangetrieben wird, sondern in dem die nötige gesellschaftliche Transformation zum neuen Kulturprojekt wird. Mit dem 750 Milliarden Euro schweren Konjunkturprogramm NextGenerationEU zeigt die Europäische Kommission ihre Solidarität und Reformbereitschaft. Das Konjunkturprogramm ist deutlich mit dem Europäischen Green Deal, Digitalisierung, Modernisierung unseres Binnenmarktes und der Widerstandsfähigkeit Europas verknüpft. Daraus ergeben sich direkt Aufgaben für Industriedesigner*innen, die nie spannender waren und in der Konsequenz nie dringlicher: Es wird eine emissionsfreie Wirtschaft benötigt, die den europäischen Wettbewerb stärkt und global widerstandsfähig macht, lohnende Arbeit schafft und für eine bessere Lebensqualität sorgt.

Als Mitglied des Deutschen Designtag e.V. hat sich der VDID maßgeblich dafür eingesetzt, in zwei offenen Briefen Staatsminister Michael Roth und den Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland Dr. Jörg Wojahn dazu aufzufordern, den inspirierenden Worten der Präsidentin der Europäischen Kommission Ursula von der Leyen Taten folgen zu lassen.

Ein Überblick über die bisherigen Aktivitäten des Rat für Europa und Internationales des DT lesen Sie detailliert im Bericht von Frederike Kintscher, VDID Regionalvorsitzende Berlin | Brandenburg | Mecklenburg-Vorpommern.

ec.europa.eu/commission/presscorner/detail/de

ec.europa.eu/info/live-work-travel-eu/health/

ec.europa.eu/commission/presscorner/detail/de

E-Mail:

Repair and prepare for the next generation 2020 Bericht (PDF)

Factsheet The EU Budget Powering (PDF)

political guidelines next commission (PDF)

weniger

 

mehr Aktuelles

 

Visual DDW 2020 - virtuell

Design for Humanity bei der DDW 2020

17.10.2020 bis 25.10.2020
Alljährlich findet im Oktober in Eindhoven die neuntägige Dutch Design Week (DDW) statt - Corona-bedingt in diesem Jahr virtuell. Empfehlenswert ist das Online-Event des VDID Partners PARK ... mehr

Visual DDW 2020 - virtuell

Design for Humanity bei der DDW 2020

17.10.2020 bis 25.10.2020

Alljährlich findet im Oktober in Eindhoven die neuntägige Dutch Design Week (DDW) statt - Corona-bedingt in diesem Jahr virtuell.

Empfehlenswert ist das Online-Event des VDID Partners PARK (Grow-Programm) "Design for Humanity" am 21.10.2020 von 10 - 13 h, denn alles, was wir tun als Designer, endet irgendwo in der Welt.

Anmeldungen für das kostenlose online Event hier.
Oder 2. Link unten!

Die Dutch Design Week ist anders als andere Design-Veranstaltungen, da sie sich auf die Entwürfe der Zukunft konzentriert. Wenngleich während der Veranstaltung jede nur denkbare Disziplin und jeder Aspekt des Designs angeboten wird, liegt der Nachdruck doch auf dem Experimentieren, auf Innovation und auf Cross-overs. Alljährlich werden den Werken und der Entwicklung junger, aufstrebender Talente besondere Aufmerksamkeit gewidmet.
Wer an der größten Design-Veranstaltung von ganz Nord-Europa teilnehmen möchte informiert sich unter:

ddw.nl/en/home

eventbrite.co.uk/e/design-for-humanity-in-act

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Design Talks: Mobility Design

Design Talks: Mobility Design

28.10.2020
Vom Weißen Stock bis zur datenoptimierten Logistik Auch wenn es bisweilen so scheint, zeichnet sich die Mobilität der Zukunft keinesfalls ausschließlich durch Elektroautos aus. Fraglich ist ... mehr

Design Talks: Mobility Design

Design Talks: Mobility Design

28.10.2020

Vom Weißen Stock bis zur datenoptimierten Logistik

Auch wenn es bisweilen so scheint, zeichnet sich die Mobilität der Zukunft keinesfalls ausschließlich durch Elektroautos aus. Fraglich ist aber, wie sie denn genau aussehen wird. So werden sich etwa die Luftfahrt- oder Logistikbranche durch COVID 19 noch schneller und intensiver mit diesem Thema auseinandersetzen müssen. Neben neuen Antriebsformen geht es auch darum, über Auto, Bahn und Flugzeug hinaus zu denken und neben bekannten Verkehrsmitteln auch Konzepte mit einzubeziehen, die ganz generell das Ziel verfolgen, Menschen eine verbesserte Mobilität zu bieten und letztlich mehr (Bewegungs-)Freiheit zu verschaffen.

Auch hierbei scheint eine nutzerzentrierte Sicht- und Arbeitsweise nicht nur hilfreich, sondern dringend notwendig, um nicht am Bedarf vorbei zu gestalten und (zukünftige) Nutzer und ihre Bedürfnisse einzubeziehen. Wir wollen mit Prof. Dr.-Ing. Petra K. Schäfer, Tobias Stuntebeck und Carina Haumering darüber sprechen, welche Perspektiven und Innovationen es in diesem Bereich gibt, welche neuen Ansatzpunkte es dabei geben kann und wie sich Theorie und Praxis dabei gegenseitig befruchten können.

Veranstaltungsort:
Wann: Mittwoch, 28. Oktober 2020
Beginn: 18:30 Uhr
Ort: Bibliothek des Rat für Formgebung, Messe Frankfurt, Halle 9.3 (Zugang nur nach vorheriger Anmeldung)

Die Anmeldung wird etwa 3 Wochen vor der kostenlosen Veranstaltung geöffnet.

Infos und Anmeldungen unter

www.german-design-council.de/agenda/marken-un

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 

mehr Veranstaltungen

 

Editorial

Jochen Denzinger - VDID Delegierter Region 03

Rolle und Verantwortung von Design

Liebe Designer*innen, liebe Designinteressierte, die aktuelle Situation zeigt trotz aller Probleme auch Chancen. So lässt bspw. die State-of-the-Union Rede von Ursula von der Leyen aufhorchen – die Kommissionspräsidentin kündigte jüngst ein 'New European Bauhaus' an, das Bestandteil des Green Deals sein ...mehr

 

Helden der VDID.de Website gesucht