Zum Artikel springen
>

Aktuell

Visual Corona Soforthilfe 4

07.12.2021

Corona-Hilfen bis März 2022 verlängert

Bedingungen für Überbrückungshilfe IV stehen – Corona-Wirtschaftshilfen werden bis Ende März 2022 verlängert. Die bisherige Überbrückungshilfe III Plus wird nun im Wesentlichen als ... mehr

Visual Corona Soforthilfe 4

07.12.2021

Corona-Hilfen bis März 2022 verlängert

Bedingungen für Überbrückungshilfe IV stehen – Corona-Wirtschaftshilfen werden bis Ende März 2022 verlängert.

Die bisherige Überbrückungshilfe III Plus wird nun im Wesentlichen als Überbrückungshilfe IV bis Ende März 2022 fortgeführt. Unternehmen erhalten über die Überbrückungshilfe IV weiterhin die Erstattung von Fixkosten.

Ebenfalls fortgeführt wird die bewährte Neustarthilfe für Soloselbständige. Mit der Neustarthilfe 2022 können Soloselbständige weiterhin pro Monat bis zu 1.500 Euro an direkten Zuschüssen erhalten, insgesamt für den verlängerten Förderzeitraum also bis zu 4.500 Euro.

Die FAQ zur Überbrückungshilfe IV und Neustarthilfe 2022 werden zeitnah veröffentlicht. Nach Anpassung des Programms kann die Antragstellung über die bekannte Plattform ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de erfolgen. Auch Abschlagszahlungen sind für die Überbrückungshilfe IV vorgesehen.

Mehr Informationen, Bedingungen und Details:

www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/UBH/N

Quelle: Redaktion

weniger

 
RAL COLOR READER1®RAL-IIT-SABINE HIRSCH

Anzeige

Der RAL COLOR READER: praktisches und präzises Farbmessgerät

Der RAL COLOR READER ist die Lösung für präzise Farbmessung und bietet Ihnen immer den nächsten RAL TON an. Dabei liefert Ihnen der RAL COLOR READER die Grundlage für professionelle ... mehr

RAL COLOR READER1®RAL-IIT-SABINE HIRSCH

Anzeige

Der RAL COLOR READER: praktisches und präzises Farbmessgerät

Der RAL COLOR READER ist die Lösung für präzise Farbmessung und bietet Ihnen immer den nächsten RAL TON an. Dabei liefert Ihnen der RAL COLOR READER die Grundlage für professionelle Farbberatungen und Farbgestaltungen.
Sie verbinden das Gerät einfach via Bluetooth mit Ihrem Smartphone und können individuelle Farbwünsche in der RAL COLOR READER App sofort mit der entsprechenden RAL Farbe abgleichen. Haben Sie den passenden und gewünschten RAL Farbton mit dem Farbmessgerät ermittelt, können Sie sich durch die App zu weiteren Farbgestaltungen inspirieren lassen und individuelle Farbdesigns entwickeln.
Schauen Sie sich die von der intelligenten App-Technologie vorgeschlagene Komplementärfarben, das Dreifarbschema oder monochromatische Farbpaletten an.
Speichern Sie Farben und benennen Sie sie ganz individuell.

Erstellen Sie Farbpaletten, die Sie zur Besprechung direkt aus der App heraus mit Kunden und Kollegen teilen können.

www.ral-farben.de/ral-color-reader

shop.ral-farben.de/de/ral-color-reader.html

www.ral-farben.de/kontakt

weniger

 
EU Förderung 2022 für KMU's checken

12.11.2021

Kostenloser Check für EU Förderungen in 2022

Die EU fördert Innovationsvorhaben von KMU's mit bis zu 4 Mio. Euro Zuschüssen und bis zu 15 Mio. Euro Beteiligung. Um kleine und mittlere Unternehmen, Start-ups und Scale-ups in ... mehr

EU Förderung 2022 für KMU's checken

12.11.2021

Kostenloser Check für EU Förderungen in 2022

Die EU fördert Innovationsvorhaben von KMU's mit bis zu 4 Mio. Euro Zuschüssen und bis zu 15 Mio. Euro Beteiligung.
Um kleine und mittlere Unternehmen, Start-ups und Scale-ups in Baden-Württemberg beim Zugang zu EU-Fördergeldern zu unterstützen, haben das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg und das Steinbeis Europa Zentrum das Portal innocheck-bw eingerichtet.

Jetzt den neuen innocheck-BW-Fragebogen ausfüllen und passgenaue Fördermittelberatung für 2022 erhalten: www.innocheck-bw.de

Innovations-Champion werden und Weiterbilden rund um das Thema Antragstellung!

Ergänzend zum Ideencheck über innocheck-bw informiert das Steinbeis Europa Zentrum regelmäßig in kostenfreien Webseminaren zu den neuen Förderinstrumenten der EU (gefördert durch das Wirtschaftsministerium BW). Für kleine und mittlere Unternehmen aus Baden-Württemberg werden außerdem kostenfreie Trainings zur Antragstellung im Rahmenprogramm für Forschung und Innovation „Horizont Europa“ und dem Bewerbungsprozess für den EIC Accelerator im Europäischen Innovationsrat angeboten.

Zögern Sie bei Fragen oder Anmerkungen bitte nicht - kontaktieren Sie das Steinbeis Europa Zentrum.

Termine und Anmeldemöglichkeiten finden Sie unter:

www.steinbeis-europa.de/de/events

www.innocheck-bw.de

EU Fördermittel checken (PDF)

Quelle: Redaktion

weniger

 
MENTOR für Viega Bedienplatte

Anzeige

Licht im Produkt: Funktion – Ästhetik – Emotion

Licht macht die Produkte von morgen komfortabler, sicherer, schöner – und verbindet praktische Nutzenaspekte mit Emotionalität und Ästhetik im modernen Produktdesign. Intelligent ... mehr

MENTOR für Viega Bedienplatte

Anzeige

Licht im Produkt: Funktion – Ästhetik – Emotion

Licht macht die Produkte von morgen komfortabler, sicherer, schöner – und verbindet praktische Nutzenaspekte mit Emotionalität und Ästhetik im modernen Produktdesign.
Intelligent implementierte Beleuchtungslösungen schaffen Sicherheit und Komfort, ermöglichen Interaktion, intuitive Bedienbarkeit und Individualität.
Im Zusammenspiel von Material, Form und Farbe spielt die Einbindung von Licht im Produkt eine bedeutende Rolle für den funktionalen Mehrwert sowie die emotionale Dimension eines Produkts.

Die WC-Betätigungsplatte Visign for More 205 sensitive von Viega ist mit einem beleuchteten Einbaurahmen ausgestattet, der auf Näherung reagiert.
Das Feedback per Licht ermöglicht eine mühelose Bedienung der WC-Spülung sowie eine zuverlässige Orientierung im Dunkeln.
Gleichzeitig hebt sich die integrierte LED-Beleuchtung ästhetisch von der tiefschwarzen Glasplatte ab und vereint so Funktionalität mit exklusivem Design.

Noch mehr Beispiele für die innovative Nutzung von Licht im Produktdesign und viele weitere Informationen rund um das Thema Licht finden Sie bei MENTOR.

MENTOR GmbH & Co. Präzisions-Bauteile KG
Otto-Hahn-Straße 1 | D-40699 Erkrath

Ihr Ansprechpartner bei MENTOR:
Sebastian Wette
Tel.: 0211 20002-43

www.mentor.de.com/5-vdid-viega-2021/

www.mentor.de

MENTOR Lighting Solutions (PDF)

MENTOR M-Fibre (PDF)

weniger

 
Der 'alte' VDID Präsident beglückwünscht das neue Präsidium

06.11.2021

VDID MV wählt neues Präsidium

Mit neuer Verantwortung für eine gemeinsame Vision Den Herausforderungen des Anthropozäns mit verantwortungsbewusstem Design begegnen. Gemäß diesem Motto war das Jahr 2021 ein spannendes für ... mehr

Der 'alte' VDID Präsident beglückwünscht das neue Präsidium

06.11.2021

VDID MV wählt neues Präsidium

Mit neuer Verantwortung für eine gemeinsame Vision

Den Herausforderungen des Anthropozäns mit verantwortungsbewusstem Design begegnen. Gemäß diesem Motto war das Jahr 2021 ein spannendes für den VDID. Utopien wurden entwickelt, das VDID Zukunftsforum future affairs thematisiert die Verantwortung von Design und das Motto des VDIDlab lautet Practice in Perspective.

Der VDID öffnete am 6. November 2021 ab 13.00 h virtuelle Café-Talk-Räume und lud zu Austausch und Diskussion über Design, Zukunft und Ansichten aus Ost, Süd, West und Nord ein.
Um 14.00 h startete die virtuelle Mitgliederversammlung mit der Vorstellung der neuen Webseite und den Berichten aus den bestehenden Projektgruppen Ethik & Werte und Wirtschafts(Macht)Design. Im Anschluss wurde über diverse Veranstaltungen aus den Regionen berichtet, sowie die Planung für das Jahr 2022 vorgestellt.

Nach dem operativen Bericht aus dem geschäftsführenden Präsidium, der Beschlussfassung und entsprechender Entlastung führte Stefan Eckstein durch die letzten Jahre seiner Amtszeit. Das alte Präsidium, welches nicht mehr zur Neuwahl stand, aus Stefan Eckstein, Andreas Enslin und Andreas Schulze wurden gebührend verabschiedet. Ein Rückblick über das in den vergangenen Jahren Geleistete finden Sie in der PDF Anlage.

Einstimmig wurden Linda Schmidt, Head of UX bei EPLAN GmbH & Co.KG als neue Präsidentin, Frederike Kintscher, Industrial Designerin M.Sc., als Vizepräsidentin und Martin Schmidt, Industrial Designer & Usability Engineer als Vizepräsident und Schatzmeister gewählt.

Das neue Präsidium plant für ein besseres Kennenlernen ein erstes "SchmidtEinander"- Kaffeeklatsch am 26.11.2021 um 15:30 h .
In einem Workshop unter dem Motto "Von Mitglied für Mitglied" soll in einem zweiten Termin gemeinsam mit Mitgliedern die Weichen für die künftige Verbandsarbeit im VDID gestellt werden.

VDID Präsidium
Linda Schmidt, Frederike Kintscher-Schmidt & Martin Schmidt

www.vdid.de/user/index.php

E-Mail:

Rückblick VDID Präsidium - Highlights (PDF)

PM 20211108 Verabschiedung VDID Präsidium (PDF)

Quelle: Redaktion

weniger

 
Logo MitsubishiElectric - Mechatronics / Hardware Engineer Automotive (m/w/d)

Anzeige

Mechatronics / Hardware Engineer, Automotive (m/w/d) gesucht

Gemeinsam mit Ihnen wollen wir wachsen: Unsere Schwestergesellschaft Mitsubishi Electric Automotive Europe B.V. in Ratingen sucht einen Mechatronics / Hardware Engineer, Automotive (m/w/d) Die ... mehr

Logo MitsubishiElectric - Mechatronics / Hardware Engineer Automotive (m/w/d)

Anzeige

Mechatronics / Hardware Engineer, Automotive (m/w/d) gesucht

Gemeinsam mit Ihnen wollen wir wachsen:
Unsere Schwestergesellschaft Mitsubishi Electric Automotive Europe B.V. in Ratingen sucht einen
Mechatronics / Hardware Engineer, Automotive (m/w/d)

Die Fahrzeugausrüstungstechnologien von Mitsubishi Electric sind heute und in Zukunft essenzielle Bestandteile vieler herkömmlicher, Hybrid- und Elektrofahrzeuge der weltweit größten Automobilhersteller. Mitsubishi Electric liefert nicht nur CPUs, Generatoren, Motorstarter, elektrische Lenksysteme und Multimedia-Anlagen, sondern auch eine Vielzahl von innovativen und qualitativ hochwertigen Autoteilen für größeren Komfort, höhere Sicherheit und umweltfreundliches Fahren.

Work with us!

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungsunterlagen. Bitte senden Sie uns diese ausschließlich online und auf Englisch über den Bewerbungs-link zu.
Mitsubishi Electric Europe B.V.,
Niederlassung Deutschland

Nicole Marx
Mitsubishi-Electric-Platz 1
40882 Ratingen

Tel: +49-(0)2102-486 2235

Anforderungen und was Sie erwartet finden sie in angehängtem PDF oder online:

de.mitsubishielectric.com/de/about-us/local/c

de.mitsubishielectric.com/de/about/local/care

www.mitsubishi-electric.de

Stellenausschreibung MitsubishiElectric Mechatronics / Hardware Engineer Automotive (m/w/d) (PDF)

weniger

 
November Treffen VDID NORD

02.11.2021

Rückblick: November Treff NORD

Am 27.10.2021 trafen sich die Nordlichter erneut im Zoom Raum. Dieses Treffen dominierte ein intensiver Austausch über Design und Nicht-Design. Im letzteren waren wir uns schnell einig, und ... mehr

November Treffen VDID NORD

02.11.2021

Rückblick: November Treff NORD

Am 27.10.2021 trafen sich die Nordlichter erneut im Zoom Raum.

Dieses Treffen dominierte ein intensiver Austausch über Design und Nicht-Design. Im letzteren waren wir uns schnell einig, und gemeinsam hatten wir eine Liste von Aspekten, die übergangen wurden. Das Produkt: die Sitze des ICE4. Reisen als Thema hätte soviel mehr zu bieten! Die gute Nachricht für alle, die gutes Design lieben: Aufgrund der vielen Beschwerden wird die Bahn die Sitze jetzt auswechseln. Eine Aktion, die deutlich aufzeigt, dass schlechtes Design – oder Nicht-Design – am Ende teuer werden kann. Raymond Loewy Titel, Hässlichkeit verkauft sich schlecht, ist erneut bewiesen. Von dem begleitenden Image-Verlust ganz zu schweigen – und gerade da bräuchte die Bahn dringend Erfolge!

Es war wie immer spannend und machte großen Spaß mit Gleichgesinnten zu diskutieren.

Unser nächstes und letztes Treffen in diesem Jahr findet am 15.12.2021 statt. Gleiche Uhrzeit, um 18:00-20:00, und auch wieder im digitalen Raum. Es wird weihnachtliches Treffen zum Kennenlernen, Weihnachtskekse essen und Glühwein trinken ... Überraschungen kann jeder einbringen!

E-Mail:

Quelle: Region 01 - Schleswig-Holstein | Hamburg | Bremen | Niedersachsen

weniger

 
C2C + VDID workshop 29.-30. Nov. 2021 - Logos

14.10.2021

C2C Workshop kann starten

Der VDID bemüht sich immer um die Professionalität seiner Mitglieder und des Berufsstandes. In diesem Sinne haben wir mit C2C NGO eine Fortbildung konzipiert und bieten einen C2C Workshop ... mehr

C2C + VDID workshop 29.-30. Nov. 2021 - Logos

14.10.2021

C2C Workshop kann starten

Der VDID bemüht sich immer um die Professionalität seiner Mitglieder und des Berufsstandes. In diesem Sinne haben wir mit C2C NGO eine Fortbildung konzipiert und bieten einen C2C Workshop an.

In einem 2-tägigen, digitalen Workshop werden wir am 29. und 30. November 2021 zusammen mit dem C2C NGO Geschäftsführer Tim Janßen das Cradle to Cradle Designkonzept genauer unter die Lupe nehmen.
Maßgeschneidert auf die Realität des Industriedesigns, werden wir uns mit konkreten Fragestellungen in Bezug auf Produktdesign, Entwicklung und Verwendung sowie Materialauswahl auseinandersetzen.

An Tag 1 werden wir die C2C Grundsätze betrachten und an Best-Practice Beispielen veranschaulichen. Mit verschiedenen Inputs wollen wir eine gemeinsame Grundlage schaffen, um tiefer in die Fachthemen einsteigen zu können.

An Tag 2 werden wir einen Design-Thinking Prozess durchlaufen. In einem interaktiven Format, möchten wir Ihre Fragen aus der Arbeitspraxis aufgreifen und Lösungsansätze ausarbeiten. Ziel dieses Tages ist, zur Handlungsbereitschaft nach C2C-Prinzipien anzuregen und die Formulierung von konkreten Handlungsanweisungen anzustoßen.

Das Webinar wird agil gestaltet sein und lebt von Austausch, Diskussionen und kritischen Fragen.

Die kostenpflichtige Veranstaltung wird am 29. und 30. November digital abgehalten. Infos in der Anlage und über die VDID Geschäftsstelle:

www.vdid.de/veranstaltungen/index.php?v=3021

E-Mail:

C"C Workshop 2021 Teilnahmegebühren (PDF)

Quelle: Redaktion

weniger

 
Synapsisdesign: SICK Ranger3 - Produktfoto

Anzeige

FRANK DETERING.TECHNIK GESTALTEN!

z.B. SICK Ranger3 Highspeed-Industriekamera . . . mehr

Synapsisdesign: SICK Ranger3 - Produktfoto

Anzeige

FRANK DETERING.TECHNIK GESTALTEN!

z.B. SICK Ranger3
Highspeed-Industriekamera







.
.
.

synapsisdesign.com

weniger

 
VDID Partner des NewEuropeanBauhaus

13.10.2021

VDID Partner des NEB

Der VDID wurde als offizieller Partner des New European Bauhaus (NEB) ausgewählt! Die Initiative New European Bauhaus (NEB) ist ein wichtiger und notwendiger Impuls für die Herausforderungen, ... mehr

VDID Partner des NewEuropeanBauhaus

13.10.2021

VDID Partner des NEB

Der VDID wurde als offizieller Partner des New European Bauhaus (NEB) ausgewählt!

Die Initiative New European Bauhaus (NEB) ist ein wichtiger und notwendiger Impuls für die Herausforderungen, denen sich Gesellschaft und Umwelt heute stellen müssen. Sie vertritt die Grundwerte Nachhaltigkeit, Ästhetik und Inklusivität für die grüne Transformation der EU im Rahmen des Green Deal.

Der VDID beteiligt sich als offizieller Partner an der Kreativitätsinitiative, gemeinsam mit Expert*innen unterschiedlicher Disziplinen, Ideen für eine nachhaltige Gesellschaft und den gemeinschaftlichen Europäischen Gedanken zu entwickeln.

Am 2. November 2021 startet das VDID Zukunftsforum future affairs. Mit seiner aktuellen Veranstaltungsreihe erkundet das Forum die Verantwortung der Designbranche und die Rolle des Designs als Problemlöser im Anthropozän.

Verschiedene Themenschwerpunkte schaffen Raum für die Diskussion mit Expert*innen zu Problemen des Klimawandels und den sozialen Herausforderungen der Zukunft.

Der VDID folgt dem Aufruf an Europäer*innen, gemeinsam Vorstellungen von einer nachhaltigen, ästhetischen und inklusiven Idee zu entwickeln und zu verwirklichen.

www.utopia4europe.vdid.de/

www.vdid.de/veranstaltungen/index.php?v=2998

E-Mail:

PM VDID offizieller Partner des New European Bauhaus (PDF)

Quelle: Redaktion

weniger

 
Visual Dt. Marken- und Designkongress 11.11.2021

Anzeige

Deutscher Marken- und Designkongress 2021

Krisen wirken als gewaltige Katalysatoren für Veränderung. Alte Gewissheiten geraten in Bewegung, neue Horizonte öffnen sich. „Change – new horizons“ ist das Leitmotiv für den Deutschen ... mehr

Visual Dt. Marken- und Designkongress 11.11.2021

Anzeige

Deutscher Marken- und Designkongress 2021

Krisen wirken als gewaltige Katalysatoren für Veränderung. Alte Gewissheiten geraten in Bewegung, neue Horizonte öffnen sich. „Change – new horizons“ ist das Leitmotiv für den Deutschen Marken- und Designkongress vom Rat für Formgebung, der am 11. November 2021 im Porsche Museum in Stuttgart stattfindet. Welche Branding- und Designkonzepte erreichen die Köpfe und Herzen, wenn existentielle Fragen den Sinn der Menschen für das Wesentliche schärfen? Wie Marken sich in Zukunft erfolgreich und nachhaltig führen lassen, in dem sie gesellschaftliche Fragestellungen wie Umweltschutz, soziale Verantwortung und Werteorientierung aktiv einbeziehen, diskutieren u.a. interdisziplinäre Expert/innen aus Forschung, Wissenschaft und Markenmanagement.

Keynote Speaker:
Alexander Almerood, BioNTech SE & Mario Michael Schmidt, Slyhealth

Weitere Speaker u.a.:
Anna Alex, Planetly GmbH
Donya Amer, Bosch Climate Solutions
Marcus Hinkel, Volocopter
Dr. Mernoush Rahmani, Siemens Mobility GmbH
Samuel & Carsten Waldeck, Shiftphone GmbH
Hannah Wickes, Ecosia

11. November 2021
09:00 bis 18:30 Uhr
Veranstaltungsort (hybrid):
Porsche Museum, Stuttgart & Online

Anmeldung und Programm:

www.german-design-council.de/dmdk

weniger

 
David Lippert Portraitfoto

06.10.2021

Willkommen im VDID, David Lippert!

Hallo, ich bin David Lippert. Ich bin Student an der Hochschule Pforzheim und arbeite mittlerweile auch selbständig, um Menschen, Firmen und Projekte besser kennenzulernen und um mitzuwirken. Ich ... mehr

David Lippert Portraitfoto

06.10.2021

Willkommen im VDID, David Lippert!

Hallo, ich bin David Lippert. Ich bin Student an der Hochschule Pforzheim und arbeite mittlerweile auch selbständig, um Menschen, Firmen und Projekte besser kennenzulernen und um mitzuwirken. Ich zeichne für mein Leben gerne und habe mittlerweile viele tolle Erfahrungen im Design sammeln können. Die Konzeptarbeit, das Generieren von Ideen sind vermutlich das, was ich am liebsten mache. Durch mein Studium habe ich gelernt, dass mir aber wirklich fast alles am Designberuf enormen Spaß machen kann.

Warum haben Sie sich für das Design-Studium an der Hochschule Pforzheim entschieden?
Ein Designstudium schwebte mir schon lange vor. Die Wahl Pforzheim traf ich aufgrund des Hochschulprofils. Die starke künstlerische Ausrichtung und der intensive Austausch/Prozess mit den Professoren und Mitstudenten machen mir enormen Spaß. Dennoch steht im Vordergrund, selbständige Entscheidungen und Wege zu finden. Die Mischung aus Lehre und Eigeninitiative ist perfekt für mich.

Warum sind Sie Mitglied im VDID geworden?
Ich hatte die Chance, mehrere Illustrationen für die Utopia4Europe Website des VDID anzufertigen. Dabei kam ich mit erfahrenen Designern*innen in Kontakt und hatte Spaß daran, meinen Teil beitragen zu können. Da ich neben meinem Studium mittlerweile selbstständig arbeite, dachte ich, dass eine Mitgliedschaft mir weiterhelfen kann, neue Kontakte und Arbeitserfahrungen zu sammeln.

E-Mail:

weniger

 
VDIDLab Practice in Perspectives - Visual

Anzeige

Practice: In Perspective – 4 Wochen, 4 Abende, 4 Themen

Wo kann ich meine Fähigkeiten als Gestalter*in überall einsetzen? Wie arbeite ich selbstständig? Wie mache ich aus einer Idee ein Unternehmen? Wie bereite ich eine gute Bewerbung vor? Und was ist ... mehr

VDIDLab Practice in Perspectives - Visual

Anzeige

Practice: In Perspective – 4 Wochen, 4 Abende, 4 Themen

Wo kann ich meine Fähigkeiten als Gestalter*in überall einsetzen? Wie arbeite ich selbstständig? Wie mache ich aus einer Idee ein Unternehmen? Wie bereite ich eine gute Bewerbung vor? Und was ist mit den Steuern, Rechten und Pflichten?

An vier Dienstagabenden im November lädt das VDIDlab redegewandte und namhafte Persönlichkeiten für einen Diskurs über Perspektiven der (neuen) Design-Arbeitswelt ein. In vier interaktiven Online-Sessions wird zu den Themen Berufsperspektiven und Bewerbung im Design, Unternehmensgründung, Kalkulierung und Rechnungen referiert und diskutiert.
Mit dem Format der Design Business Days möchten das VDIDlab in Kooperation mit der Alumni Association der Berlin International School Berufsanfänger*innen den Einstieg als professionelle Designer*in erleichtern.

Karrieren für Designer*innen – Dienstag, 09.11.21, 18 Uhr
Bewerben im Design – Dienstag, 16.11.21, 18 Uhr
Selbstständig als Designer*in – Dienstag, 23.11.21, 18 Uhr
VDIDlab Networking – Dienstag, 30.11.21, 18 Uhr


Anmeldung bitte mit einer formlosen Mail an dieVDID Geschäftsstelle - bitte gewünschte Themenabende angeben.

Weitere Infos unter VDIDlab:

lab.vdid.de

www.berlin-international.de/en/alumni/alumni-

E-Mail:

VDIDlab Practice in Perspective 2021 (PDF)

weniger

 
Bild: © Pexels / Canva Studio

06.10.2021

Zusammenarbeit mit der Kreativbranche

Kreative Ideen erschließen neue Kundengruppen und Märkte. Wir fragen kleine und mittelständische Unternehmen in Hessen: Wie sind Ihre Erfahrungen mit kreativen Dienstleistungen? Wo sehen Sie ... mehr

Bild: © Pexels / Canva Studio

06.10.2021

Zusammenarbeit mit der Kreativbranche

Kreative Ideen erschließen neue Kundengruppen und Märkte. Wir fragen kleine und mittelständische Unternehmen in Hessen: Wie sind Ihre Erfahrungen mit kreativen Dienstleistungen? Wo sehen Sie Nutzen durch Zusammenarbeit mit Kreativen?

Teilnahme bis zum 15. Oktober 2021, geben Sie den Link gerne weiter!

Zur Umfrage

www.befragung.hessen-agentur.de/index.php?r=s

weniger

 
MANUFIN Risikoschutz für VDID Mitglieder - Foto Rettungsring

Anzeige

Vermögensschaden-Haftpflicht-Versicherung für VDID Mitglieder

In Zusammenarbeit mit dem VDID hat die MANUFIN GmbH, ein Spezialmakler für gewerblichen Risikoschutz und betriebliche Versorgungssysteme mit Sitz in Frankfurt am Main, den exklusiven VDID ... mehr

MANUFIN Risikoschutz für VDID Mitglieder - Foto Rettungsring

Anzeige

Vermögensschaden-Haftpflicht-Versicherung für VDID Mitglieder

In Zusammenarbeit mit dem VDID hat die MANUFIN GmbH, ein Spezialmakler für gewerblichen Risikoschutz und betriebliche Versorgungssysteme mit Sitz in Frankfurt am Main, den exklusiven VDID Vermögensschaden-Haftpflicht-Schutz entwickelt, der passgenau die Risiken selbständiger Industriedesigner abdeckt.

Das größte Risiko des Industriedesigners ist damit endlich versicherbar!

Die Tarif-Highlights:

• Transparentes und verständliches Bedingungswerk
• Umfangreiche Deckung ohne berufsspezifische Ausschlüsse
• Eingeschlossen ist die Abwehr unberechtigter Haftpflichtansprüche
• Die Tätigkeit als Grafikdesigner ist auf Wunsch zusätzlich versicherbar
• Beitragsrabatt für VDID Mitglieder und Laufzeitrabatt

Kontaktieren Sie uns zur Beratung und individuellen Angebotserstellung.
Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Ansprechpartner für gewerblichen Risikoschutz:
Matthias Behrendt, Diplom-Betriebswirt

MANUFIN GmbH
Alexanderstraße 41
60489 Frankfurt am Main
Telefon 069/70 60 91 50

www.manufin.de

E-Mail:

Flyer VDID Vermögenschadenhaftpflicht - Tarif (PDF)

weniger

 
„Tischprojektor WeHub in der Nutzung, Foto: spek DESIGN und Universität Siegen, Ubiquitous Design“

09.09.2021

Teilnehmer*innen gesucht: Feldstudie mit WeHub, dem interaktiven Tischprojektor

Der VDID ist assoziierter Partner im BMBF geförderten Projekt PraktikApp. Im Rahmen dieses Projektes ist die Arbeitsgruppe Ubiquitous Design an der Universität Siegen nun auf der Suche nach ... mehr

„Tischprojektor WeHub in der Nutzung, Foto: spek DESIGN und Universität Siegen, Ubiquitous Design“

09.09.2021

Teilnehmer*innen gesucht: Feldstudie mit WeHub, dem interaktiven Tischprojektor

Der VDID ist assoziierter Partner im BMBF geförderten Projekt PraktikApp. Im Rahmen dieses Projektes ist die Arbeitsgruppe Ubiquitous Design an der Universität Siegen nun auf der Suche nach Teilnehmer*innen, die Lust haben, eine neue Art des „Foto Messaging“ auszuprobieren.

WeHub, der interaktive Tischprojektor, ermöglicht es, Fotos via Smartphone an Ihren zentralen Tisch zu Hause zu schicken. Auf diese Weise können Sie digitale Fotos, die sich für ein gemeinschaftliches Betrachten eignen, mit dem WeHub teilen, um sie zu einem späteren Zeitpunkt gemeinschaftlich am Tisch anzuschauen. Durch die Gestaltung von WeHub soll eine unaufdringliche, natürliche Kommunikation über digitale Inhalte am Tisch gefördert werden.

Haben Sie Lust, WeHub für zwei Wochen zu sich nach Hause einzuladen und zu nutzen? Dann melden Sie sich bei uns! Wir möchten mit Ihnen gerne ausprobieren, ob die Nutzung von WeHub Spaß macht und als positiv erlebt wird.

Voraussetzungen für die Teilnahme sind:
1. Die Mitglieder in Ihrem Haushalt kommunizieren untereinander mit Bildern via Smartphone-Messenger.
2. Es gibt in Ihrem Haushalt einen zentralen Tisch, der gemeinsam genutzt wird.
3. Ihr Haushalt (Paar, Familie oder Wohngemeinschaft) liegt nicht weiter als ca. 40 km entfernt von Düsseldorf.
4. Alle Haushaltsmitglieder nutzen ein Android-basiertes Smartphone.

Für Ihre Teilnahme erhalten Sie eine Aufwandsentschädigung von 200 € pro Person. Schreiben Sie uns bei Interesse einfach eine E-Mail, gerne erzählen wir mehr zu unserem Projekt!

Ansprechpartner sind Sabrina Großkopp und Tim zum Hoff:

www.praktikapp.com/news/feldstudie-wehub

E-Mail:

weniger

 
Foto GROHE Allure

Anzeige

GROHE Allure: Die Neuerfindung von modernem Luxus

Wassergenuss für alle Sinne: Die neu aufgelegte Armaturenlinie GROHE Allure vereint elegante Ästhetik mit modernster Technologie. Als Gegenbild zur hektischen Außenwelt ist das Badezimmer zu ... mehr

Foto GROHE Allure

Anzeige

GROHE Allure: Die Neuerfindung von modernem Luxus

Wassergenuss für alle Sinne: Die neu aufgelegte Armaturenlinie GROHE Allure vereint elegante Ästhetik mit modernster Technologie.

Als Gegenbild zur hektischen Außenwelt ist das Badezimmer zu einem Ort der Entschleunigung geworden – ein Rückzugsort, in dem Routinen zu Ritualen werden. Die heilende Kraft des Wassers spielt dabei eine zentrale Bedeutung und war auch Ausgangspunkt für GROHE SPA. Die Kollektion kombiniert exklusive Designs mit modernster Technologie, um jedes Bad in eine Wohlfühl-Oase zu verwandeln und ganzheitliche Wassererlebnisse für alle Sinne zu schaffen.
Neben innovativen Duschlösungen umfasst GROHE SPA die neuaufgelegte Armaturenlinie GROHE Allure. Das Design-Statement zeichnet sich durch sein bestechend minimalistisches, schlankes Design und die organische Ästhetik aus. Ein besonderes Highlight ist das haptische Feedback der 3-Loch-Armatur, das nicht nur ein einzigartiges taktiles Erlebnis bietet, sondern dank der Präzisionssteuerung die Interaktion erleichtert.

Mit der neuen GROHE Allure lässt sich ein harmonisches, ganzheitliches Baderlebnis nach dem persönlichen Geschmack gestalten: Die vielseitige Serie umfasst auch Duscharmaturen sowie eine Auswahl an Farben und Oberflächen – perfekt abgestimmt mit den GROHE Allure Accessoires.

www.grohe-x.de

E-Mail:

GROHE Allure (PDF)

weniger

 
Ruben Strahl Portraitfoto - Willkommen im VDID

07.09.2021

Willkommen im VDID, Ruben Strahl!

Als Industriedesigner und Inhaber von SCHRÖDER DESIGN übernimmt Ruben Strahl Verantwortung für Produkte und Marken. Seine Kunden schätzen seinen Ideenreichtum sowie den kompetenten, ... mehr

Ruben Strahl Portraitfoto - Willkommen im VDID

07.09.2021

Willkommen im VDID, Ruben Strahl!

Als Industriedesigner und Inhaber von SCHRÖDER DESIGN übernimmt Ruben Strahl Verantwortung für Produkte und Marken. Seine Kunden schätzen seinen Ideenreichtum sowie den kompetenten, qualitätsorientierten und partnerschaftlichen Designprozess. Das Designbüro begleitet alle Phasen und Schritte der Entwicklung neuer Designs. Entsprechend ganzheitlich ist das Design-Leistungsspektrum angelegt: Industriedesign, Produkt- & Markenentwicklung, Prototyping, Grafik-, Kommunikations- & Interfacedesign.

Was sind für Sie aktuell die größten Herausforderungen als Unternehmer im Design?

Ich habe vor einigen Monaten das seit 27 Jahren etablierte Designbüro SCHRÖDER DESIGN als Nachfolger übernommen. Das Unternehmertum an sich hält immer Herausforderungen bereit, denen ich mich gerne stelle. Design begreife ich als ganzheitlichen Prozess. In diesem werden alle Aspekte reflektiert und gut nutzbar kombiniert. Die Schwierigkeit liegt darin, mit den Kunden zu Beginn alle relevanten Aspekte zu finden.

Welche Herausforderungen/Aufgaben sehen Sie für das Industriedesign in naher oder ferner Zukunft?

Die Menschheit muss sich entscheiden: nachhaltiger leben oder sich den Folgen des Klimawandels unterwerfen. Als Designer stelle ich mich der Herausforderung, die Bedürfnisse künftiger Generationen beim Design von Produkten und Diensten zu berücksichtigen. Produkte müssen intensiv genutzt, statt verbraucht werden und statt Müll, Werte hinterlassen. Digitalisierung kann diesen Prozess unterstützen.

Warum sind Sie Mitglied im VDID geworden?

Als Designer verstehe ich mich als kreativen Vermittler aller an der Produktentwicklung beteiligten Spezialist*innen und der Nutzenden. Auf Dauer angelegte Kundenbeziehungen über Projekte hinweg und ein starkes partnerschaftliches Netzwerk sichert uns langfristig den Erfolg. Kooperationen und der fachliche Austausch über neue Materialien, Methoden, Techniken sind Design zukunftsentscheidend.

www.schroeder-design.de

E-Mail:

weniger

 
Visual MENTOR VW Arteon

Anzeige

Licht im Produkt – Für das perfekte Ambiente

Ästhetik – Emotion – Individualisierung: Im Zusammenspiel von Material, Form und Farbe birgt Licht zahlreiche Möglichkeiten, Atmosphäre, Komfort und Individualität zu schaffen, Akzente zu ... mehr

Visual MENTOR VW Arteon

Anzeige

Licht im Produkt – Für das perfekte Ambiente

Ästhetik – Emotion – Individualisierung: Im Zusammenspiel von Material, Form und Farbe birgt Licht zahlreiche Möglichkeiten, Atmosphäre, Komfort und Individualität zu schaffen, Akzente zu setzen, Orientierung und Kommunikation zu ermöglichen und Identität zu prägen.

In der Automotive-Welt trägt Licht zur Markeninszenierung bei und bietet individuelle Gestaltungsoptionen. So zeigt die exklusive Ambientebeleuchtung im VW Arteon, wie eine im Innenraum integrierte Farblichtlösung Ambiente und Individualität schafft.
Die moderne LED-Beleuchtung der Zierleisten in Fahrer- und Beifahrertüren schafft eine stimmungsvolle Atmosphäre, die sich mit 30 Farbnuancen spielend leicht individualisieren lässt. Der dynamische Beleuchtungseffekt fügt sich ideal in die Dynamik und Eleganz des Fahrzeugs ein.

Weitere Informationen für die innovative Nutzung von Licht im Produkt- und Automobildesign, Beispiele und Aktuelles finden Sie bei MENTOR.

MENTOR GmbH & Co. Präzisions-Bauteile KG
Otto-Hahn-Straße 1 | D-40699 Erkrath

Ihr Ansprechpartner bei MENTOR:
Sebastian Wette
Tel.: 0211 20002-43

Mehr Informationen:

www.mentor.de.com/5-vdid-vw-arteon-2021/

E-Mail:

Broschüre Integrierte Lichtlösungen (PDF)

Broschüre Seitenlichtfaser M-Fibre (PDF)

weniger

 
Logo EUIPO - Schutz von Design oder Marken

31.08.2021

Tipp: Frist für Förderung bei Marken- und Designanmeldungen

Das Europäische Markenamt (EUIPO) unterstützt kleine und mittelständische Unternehmen bei der Anmeldung von Marken oder Designs bis zu einer Summe von 1.500 € - die Frist läuft Ende September ... mehr

Logo EUIPO - Schutz von Design oder Marken

31.08.2021

Tipp: Frist für Förderung bei Marken- und Designanmeldungen

Das Europäische Markenamt (EUIPO) unterstützt kleine und mittelständische Unternehmen bei der Anmeldung von Marken oder Designs bis zu einer Summe von 1.500 € - die Frist läuft Ende September ab!

Designer*innen können diese Förderung für die Sicherung eigener Designs, Marken oder eines eigenen Brands nutzen. Dasselbe gilt natürlich auch für Kunden – z. B. um ein Logo, Marke, Brand zu aktualisieren und zu sichern, eine damit verbundene Beauftragung – oder zumindest ein auffrischendes Kundengespräch kann da nicht schaden.

Das Zeitfenster für die Beantragung ist nur zwischen dem 01. und 30. Sept. 2021 geöffnet. Ob es weitere Zeiträume und Fördergelder des EUIPO geben wird ist eher unwahrscheinlich.

Voraussetzungen

- Hier geht es zur Checkliste bzw. direkt zum Förderantrag

euipo.europa.eu/ohimportal/de/online-services

euipo.europa.eu/cosme/de/form/sme-fund?utm_ca

Quelle: Redaktion

weniger

 
Visual NewMobility - Smart travelling - VDID AG Ethik + Mobilität

18.08.2021

Mobilität der Zukunft – Fehler im System?

Die Mobilität hat keine Zukunft!? - zumindest, wie sie unsere Generation kennt (und großteils genossen hat). Das kontinuierliche Wachstum (der Wirtschaft, Gesellschaft, Menschheit) hat ein Limit ... mehr

Visual NewMobility - Smart travelling - VDID AG Ethik + Mobilität

18.08.2021

Mobilität der Zukunft – Fehler im System?

Die Mobilität hat keine Zukunft!? - zumindest, wie sie unsere Generation kennt (und großteils genossen hat).

Das kontinuierliche Wachstum (der Wirtschaft, Gesellschaft, Menschheit) hat ein Limit – unsere Welt. Niemand kann ernsthaft davon ausgehen, dass eine individuelle Mobilität mit fossilen Brennstoffen der gesamten Menschheit möglich ist.

Neue Wege der Mobilität müssen gefunden, entwickelt, gestaltet und sozial gerecht umgesetzt werden - denn wer denkt, dass die fossilen Antriebe mit Elektro-, Hybrid-, Biotreibstoff- oder anderen Antriebsarten 1:1 in überdimensionierten Fahrzeugen ersetzt werden können, sollte sich Gedanken über Ressourcen und Energiebedarf der gesamten Menschheit machen.

Neue Sharing-Systeme unterschiedlicher, kombinierbarer Fahrzeugtypen sind nötig, sowie gleichzeitig ein massiver Ausbau öffentlich verfügbarer Verkehrsmittel, die dann zumindest mit regenerativer Energie angetrieben werden. Antriebe müssen Energie regenerieren und in Akkus oder das Netz zurück speichern können. Nutzung emissionsfreier Antriebe in urbanen Strukturen – z. B. auf neuen Ebenen, wie oberhalb bestehender Straßen, Flüssen oder Freiflächen – ermöglichen neue attraktivere Wege durch die Stadt.

Ein 365-Euro-Ticket pro Jahr für jeden Erwachsenen in Deutschland ermöglicht die Nutzung aller Systeme in einem Umkreis von 10 km (für 20 km das Doppelte, usw.). Für Schüler kostenfrei – und alles so schnell wie möglich.

Bilanzierung von pro-Kopf-Bewegungen und durch die Digitalisierung mögliche Vernetzung von Bewegungen kann über die Bündelung von individuellen Fahrzeugen zu Schwarm-Mobilität führen – siehe auch VDID Veranstaltung D.W.D. am 8. Sept. 2021 mit Johanna Tiffe.

Es gibt viele kreative Ansätze, wie Mobilität attraktiv, effizient, sozial verträglich und auch für agile Unternehmen lukrativ werden kann. Der Designberuf ist geradezu prädestiniert, diese komplexen Aufgaben in innovative Lösungen zu bringen und über spannende Visionen zu attraktiven Produkten der Mobilität zu machen…!?

Lasst uns aktiv und mobil gestalten!

rainer zimmermann – für die VDID PG Mobilität

E-Mail:

Quelle: Redaktion

weniger

 
Anzeigenwerbung

Anzeige

Hier könnte Ihre Anzeige stehen!

Auf der Webseite des VDID haben Mitglieder, Interessierte und Dienstleister im Design die Möglichkeit, eine Anzeige wie diese zu buchen. Sie erreichen passgenau eine designinteressierte Zielgruppe ... mehr

Anzeigenwerbung

Anzeige

Hier könnte Ihre Anzeige stehen!

Auf der Webseite des VDID haben Mitglieder, Interessierte und Dienstleister im Design die Möglichkeit, eine Anzeige wie diese zu buchen.
Sie erreichen passgenau eine designinteressierte Zielgruppe und professionelle Gestalter*innen.
Informieren Sie an dieser Stelle über Ihre Produkte, Dienstleistungen oder Veranstaltungen.

Für alle weiteren Fragen reicht eine Mail an die VDID Geschäftsstelle

E-Mail:

VDID Mediadaten 2021 (PDF)

weniger

 
Visual (by David Lippert) - utopia4europe für VDID AG Ethik

18.08.2021

Zukunft gestalten - der VDID geht's an!

Lockdown und Corona-Krise haben auf die Kreativwirtschaft und viele unserer Kunden massive – teilweise disruptive – Auswirkungen gezeigt. Die plötzlich neue Situation, dass viele Menschen (nicht ... mehr

Visual (by David Lippert) - utopia4europe für VDID AG Ethik

18.08.2021

Zukunft gestalten - der VDID geht's an!

Lockdown und Corona-Krise haben auf die Kreativwirtschaft und viele unserer Kunden massive – teilweise disruptive – Auswirkungen gezeigt. Die plötzlich neue Situation, dass viele Menschen (nicht mehr) an einem Ort sein können, hat sich auf das gesellschaftliche, kulturelle und wirtschaftliche Leben ausgewirkt.

Dies führte zu einer (Neu) Besinnung und der Suche nach Orientierung. Klimawandel und Bewegungen wie Fridays for Future oder der immer früher eintretende Overshoot-Day* (s. Anlage) drängen Menschen, Handel und Industrie - und damit auch die Design-Schaffenden - zu neuem Denken.

Der VDID hat sich in Projektgruppen über Bedeutung und Potenzial von Design Gedanken gemacht. Beispielsweise wie Gestaltung nicht primär zur Förderung von Konsum und Umsatz eingesetzt wird, sondern zu innovativ und nachhaltigen Lösungen führen kann.

Die VDID Projektgruppe Ethik & Werte hat für die Initiative „New European Bauhaus“ der EU-Kommission eine Utopie für das Jahr 2222 unter dem Titel „let’s dream and create our future“ entwickelt und will diese nun zur Diskussion stellen.
Mit den Themenschwerpunkten connectivity / education / health / living / mobility / nature / safety / work wollen wir unsere erstrebenswerten Utopien gern den VDID Mitgliedern vorstellen, offen diskutieren und zu konstruktiven Visionen anregen.

Geplant sind die Vorstellungsrunden mit Diskussion der Themen ab Mitte September in VDID Zoom-Foren – konkrete Termine/Themen werden dann via e-Mail an die Mitglieder und Interessierte gesandt.

www.utopia4europe.vdid.de

E-Mail:

*overshoot-day 2021 - world and germany (PDF)

Quelle: Redaktion

weniger

 
Centigrade Logo

Anzeige

UX Architect / Concept Designer (m/w/d)

Festanstellung in Saarbrücken, Frankfurt oder Remote UX liegt in unserer aller DNA. Aber UX Design ist bei uns ein Prozess, der über verschiedenste Spezialisten gespielt wird - vom User ... mehr

Centigrade Logo

Anzeige

UX Architect / Concept Designer (m/w/d)

Festanstellung in Saarbrücken, Frankfurt oder Remote

UX liegt in unserer aller DNA. Aber UX Design ist bei uns ein Prozess, der über verschiedenste Spezialisten gespielt wird - vom User Researcher über den Konzepter und den Visual Designer bis hin zum Software Engineer. Unsere Mannschaft braucht daher keine 'UX Designer', sondern Experten im Modellieren von Nutzeranforderungen und Interaktionskonzepten.

Was Du bei Centigrade erwarten kannst:
- Profitiere von der Vielseitigkeit unserer Projekte und der Abwechslung durch Arbeit mit Kunden verschiedener Branchen und Strukturen, die vom Startup bis zum Großkonzern reichen
- Gleitzeit, freie Standortwahl, Home Office, Teilzeitmodelle, 100% Überstunden- und Reisezeitausgleich: Bringe alles, was dir wichtig ist, mit unseren familien- und freizeitfreundlichen Strukturen unter einen Hut – auch Hunde sind bei uns willkommen ;)
- Dich erwarten ein unbefristeter Arbeitsvertrag, ein attraktives Gehaltsmodell sowie ein zusätzlicher steuerfreier Sachbezug

Mehr zu den Stellen unter den Links unten:
1. UX Architect (m/w/d)
2. Concept Designer (m/w/d)


Kontaktperson: Luzie Seeliger
Bewerbung bitte per eMail an: jobs@centigrade.de

www.centigrade.de/de/jobs/ux-architect

www.centigrade.de/de/jobs/concept-designer

www.centigrade.de

E-Mail:

Centigrade2021 - UXArchitect - Stellenanzeige. (PDF)

Centigrade2021 - ConceptDesigner - Stellenanzeige (PDF)

weniger

 
Visual utopia4europe.vdid.de

13.07.2021

Nichts wird besser - außer wir tun es!

In diesen Tagen, in denen ein Kind unsere industrielle Wirtschaft als nackten König bezeichnet und drastische Veränderungen einfordert, steht die europäische Gesellschaft an der Schwelle zur ... mehr

Visual utopia4europe.vdid.de

13.07.2021

Nichts wird besser - außer wir tun es!

In diesen Tagen, in denen ein Kind unsere industrielle Wirtschaft als nackten König bezeichnet und drastische Veränderungen einfordert, steht die europäische Gesellschaft an der Schwelle zur postindustriellen Phase.
Dies erkennend, hat die Europäische Kommission mit Ursula von der Leyen an der Spitze das New European Bauhaus initiiert. Die neue Initiative ruft zur gesellschaftlichen Partizipation auf, um wünschenswerte Utopien für die Menschheit zu skizzieren und Vorschläge für zukünftige Pilotprojekte auf der Experimentier- und Vernetzungsplattform der Initiative einzureichen. Ziel der europäischen Initiative ist Ende 2021 die Einrichtung und Durchführung von europaweit verteilten Bauhaus-Pilotprojekten, die dem Wissensaustausch und der Vernetzung von Innovatoren dienen soll. Es geht darum, Chancen zu ergreifen, unsere Zukunft nachhaltig, wertvoll und lebenswert zu machen und Europas Leitbild weltweit zu positionieren.

Der VDID lädt Interessierte und Experten*innen ein, auf einer im Aufbau befindlichen Webseite gemeinschaftlich Utopien für Europa zu entwickeln. Im Spirit der Initiative für ein New European Bauhaus möchte der VDID Wissenschaft, Technologie, Design und Kultur vernetzen, um kreative Selbstwirksamkeit und nachhaltige Lebensweisen zu fördern.

Call4Action: Wir laden zu offenen Diskussionen und Gesprächen ein, planen Workshops und möchten durch Design wünschenswerte gesellschaftliche Lösungsansätze ganzheitlich unterstützen. Lassen Sie uns über Ideen für die Zukunft sprechen. Wir lassen gemeinsam Zukunftsideen gestaltbar erscheinen und begleiten Interessierte in der Umsetzung ihrer Ideen für eine wünschenswerte Zukunft.

“Design is amazingly difficult - but I also believe that it’s the highest form of human creativity that there is.”
Paola Antonelli, Kuratorin MOMA

Welche Zukunft wünschen Sie sich? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf – VDID Geschäftsstelle – und lassen Sie uns gemeinsam über die Zukunft diskutieren und sie gestalten.

europa.eu/new-european-bauhaus/about/about-in

ec.europa.eu/germany/news/20210423-neues-euro

E-Mail:

Quelle: Redaktion

weniger

 


mehr anzeigen ...