Zum Artikel springen
>

 

Partner des VDID

Unter dieser Rubrik finden Sie Kooperationspartner des VDID, mit denen der Verband seit Jahren erfolgreich zusammenarbeit.

 
Logo Deutscher Designtag

Deutscher Designtag e.V.

Der Deutsche Designtag e.V. ist der Dachverband der deutschen Designverbände.
Als solcher ist er Ansprechpartner für die Belange von Designwirtschaft, Designberufsständen und Designkultur. Im Deutschen Kulturrat, dem Spitzenverband der Bundeskulturverbände vertritt er deren Interessen als Sektion Design gegenüber Politik und Gesellschaft.

Der VDID ist Gründungsmitglied des Deutschen Designtag.

www.designtag.org

E-Mail:

 

Juristische Erstberatung für VDID-Mitglieder kostenlos

Björn Leineweber bietet den VDID-Mitgliedern exklusiv eine kostenlose Erstberatung bei Vertrags-, Nutzungs-, Lizenz- und Urheberrechtsproblemen.

"Kreativität benötigt Freiheit, Innovation erfordert Schutz.". Getreu diesem Motto gründete Herr Leineweber die Kanzlei Leineweber, um Firmen und Freiberuflern aus den Neuen Medien sowie der Kultur- und Kreativbranche eine Anlaufstelle speziell für Fragen des geistigen Eigentums zu schaffen. Schnell begann sich auch der Themenbereich "Design" als Schwerpunkt der Kanzlei zu etablieren.

Seither ist Herr Leineweber neben seiner beratenden Tätigkeit auch durch Vorträge im Bereich Design & Recht" in Erscheinung getreten.

Die Erstberatung erfolgt per Mail. Kontakt bitte über die Geschäftsstelle in Berlin (Jutta Ochsner) aufnehmen.

www.kanzlei-leineweber.de

E-Mail:

 
logo design to business ihk offenbach a.m.

Design to Business Hessen

Design to Business ist ein Netzwerk exzellenter kreativer Dienstleister in Hessen. Das Netzwerk bietet mittelständischen Unternehmen individuelle Beratung, Kooperationen und regelmäßige Events.
Ziel von Design to Business ist es, Unternehmen bei der Entwicklung innovativer Produkte und Dienste, der Optimierung ihrer Prozesse oder der Neuausrichtung ihres Geschäftsmodells aktiv zu unterstützen und so ihre Wettbewerbsfähigkeit zu fördern.

Unter dem Dach der IHK-Innovationsberatung Hessen wird das Netzwerk geleitet durch die Industrie- und Handels-kammer Offenbach am Main. Kooperationspartner sind die Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main, der Rat für Formgebung, der Verband Deutscher Industrie Designer e.V. und die Wirtschaftsförderung Offenbach am Main
Mitglieder des VDID erhalten 25 % Nachlass auf die Teilnahme im Netzwerk.

Ansprechpartner: Frank Irmscher, Projektmanager
Geschäftsbereich International | Innovation und Umwelt
Industrie- und Handelskammer Offenbach am Main
Tel. +49 69 8207-342
E-Mail irmscher@offenbach.ihk.de

Weitere Informationen:

www.design-to-business.de

 
Logo Design Center Baden-Württemberg

Design Center Baden-Württemberg

Das Design Center Baden-Württemberg (ehemals Stuttgart) engagiert sich als Kompetenzzentrum des Landes Baden-Württemberg aktiv in der Wirtschaftsförderung – neutral, qualifiziert und ohne eigene wirtschaftliche Interessen. Seine Aufgabe besteht darin, Designthemen in die Öffentlichkeit zu tragen und Orientierung zu geben, wenn es darum geht, durch konsequenten Einsatz professioneller Gestaltung Vorteile bei der Marktpositionierung von Produkten, Dienstleistungen und Unternehmen zu erreichen. Die Kooperation mit Verbänden, Industrie- und Handelskammern, Innovationszentren und vergleichbaren Institutionen spielt dabei häufig eine große Rolle.
Unternehmen, Designstudios und Vertretern der Kreativwirtschaft bietet das Design Center Baden-Württemberg eine Quelle der Information, der Präsentation und Netzwerk-Kommunikation. Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen profitieren von den Serviceleistungen, wobei das Konzept “aus der Praxis für die Praxis” Priorität hat.

Kernkompetenzen:
· Design1stBeratung
· Konferenzen, Seminare, Lesungen, Präsentationen
· Wettbewerbe – zum Beispiel: Focus - Internationaler Designpreis Baden-Württemberg
· Einzelausstellungen zu verschiedensten Designdisziplinen, sowie die Reihe Ein( )sichten
· Bibliothek, Online-Katalog, Recherche-Service

www.design-center.de

 
wrs_logo

Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS)

Die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) ist für die regional bedeutsame Wirtschaftsförderung verantwortlich, die dem Verband Region Stuttgart per Landesgesetz übertragen wurde. Die strategischen Aufgaben sind nationales und internationales Standortmarketing, Akquisition von Unternehmen, Investorenservices, Unternehmensgründung, die Förderung regionaler Netzwerke und Maßnahmen gegen den Fachkräftemangel. Bei ihrer projektorientierten Arbeit kooperiert die WRS eng mit Unternehmen, Forschungseinrichtungen, kommunalen Wirtschaftsförderern, Kammern und weiteren Partnern. Für die regionalen Kreativschaffenden zeichnet der Geschäftsbereich Kreativwirtschaft der WRS verantwortlich. Gemeinsam mit dem Netzwerk MedienInitiative Region Stuttgart, der Film Commission und dem Popbüro Region Stuttgart ist es das Ziel, die Kreativen der Region zu vernetzen, ihre Stimme zu bündeln und den Standort als Kreativregion zu vermarkten.
Die WRS arbeitet seit vielen Jahren aktiv und fördernd mit dem VDID-BW in enger Kooperation zusammen.

Ansprechpartnerin: Margit Wolf
Friedrichstrasse 10
70174 Stuttgart
margit.wolf@region-stuttgart.de
Telefon: +49 711-22835-22
Telefax: +49 711-22835-55
www.wrs.region-stuttgart.de
www.kreativ.region-stuttgart.de
www.popbuero.de
www.film.region-stuttgart.de

 
Logo VDID Kooperationspartner zwomp.de

zwomp.de

Bereits seit August 2009 zeigt zwomp.de neue Werkstoffe und Technologien, neue Designtools und Produktkonzepte, Branchennews, Interviews sowie herausragende Arbeiten von Berufseinsteigern. Mit dem klaren thematischen Fokus auf Industriedesign bildet zwomp.de die einzige Publikation dieser Art im deutschsprachigen Raum – und schließt so eine Lücke in der Medienlandschaft.

zwomp.de ist verlagsunabhängig und liefert fachspezifische Informationen dann, wenn sie aktuell sind. Alle Inhalte werden redaktionell ausgewählt und journalistisch erstellt – gerade im Online-Bereich ist dies nicht selbstverständlich. zwomp.de lässt sich kostenfrei nutzen, verzeichnet monatlich bis zu 10000 Besuche und eignet sich damit auch als Plattform für zielgruppenspezifische Werbung.

Designbüros können sich als zwomper auf besonders elegante Art in ihrer Branche positionieren und direkt Job-Angebote platzieren.
Derzeit bietet zwomp.de die Möglichkeit, eine Jobanzeige kostenfrei bis Ende Mai 2014 zu schalten.

Herausgeber und Chefredakteur von zwomp.de ist der Designjournalist Armin Scharf.

zwomp.de - das Online-Magazin für Industriedesign und Innovation ist jetzt VDID Kooperationspartner - wir freuen uns über eine gegenseitig fruchtbare Zusammenarbeit.

www.zwomp.de

E-Mail:

 

Habich CI

Ralph Habich von Habich CI / München
Als Berater und Trainer ist er in Designmanagement, Markenentwicklung und Corporate Identity aktiv, mit Erfahrungen bei Unternehmen aller Größenordnungen und öffentlichen Einrichtungen. Sein Schwerpunkt sind mittelständische Unternehmen. Er ist u.a. Mitherausgeber von „Die Marke Deutschland“ (Verlag Hatje Cantz) und Autor von Fachpublikationen auch des VDID („Design: Instrument erfolgreicher Marketing-Strategien“, „Marke: Chance für den Mittelstand“, etc.).
Die Grundlage der Kompetenzinitiative des VDID bildet die 4-bändige Broschüren-Reihe „Produktdesign - Kompetenz für den Mittelstand“, die in bewährter Form mit Ralph Habich konzipiert und erstellt wurde und über die Industrie- und Handelskammern in Nordrhein-Westfalen und Bayern von interessierten regionalen Unternehmen bezogen werden kann.

Habich CI, Ralph Habich
Königinstraße 47, 80539 München
Telefon: 089–1678867
Telefax: 089–1678868

E-Mail: