Zum Artikel springen

Messen

ORGATEC

Partner-Veranstaltung

Innovationen auf der ORGATEC

21.10.2014 bis 25.10.2014
Materialinnovationen für die Arbeitswelten von morgen: nachhaltige Lösungen auf Basis biologischer Ressourcen, Materialien mit positiven Effekten für die Gesundheit, Leichtbaulösungen für ... mehr

ORGATEC

Partner-Veranstaltung

Innovationen auf der ORGATEC

21.10.2014 bis 25.10.2014

Materialinnovationen für die Arbeitswelten von morgen: nachhaltige Lösungen auf Basis biologischer Ressourcen, Materialien mit positiven Effekten für die Gesundheit, Leichtbaulösungen für mobiles Arbeiten, multifunktionale Werkstoffe und smarte Materialien mit funktionalen Mehrwerten stehen im Fokus des Kompetenzzentrums „innovation of interior“ auf der ORGATEC (21. bis 25. Oktober 2014).

In Halle 8, B-09 zeigt das Competence Center innovation of interior zwei Messe-High-Lights für gestandene und angehende Industriedesigner:

In der umfangreichen Ausstellung „Smart Office Materials“ ist die aktuelle Material-Auswahl von Dr. Sascha Peters HAUTE INNOVATION, Berlin zu sehen.
Mit MaterialTransformation launcht die Koelnmesse eine neue Plattform für Kooperationsprojekte zwischen Industrie und Industriedesign-Ausbildung (siehe auch Beitrag zu MaterialTransformation in angehängtem PDF).

VDID Mitglieder erhalten nach Anmeldung über die VDID Geschäftsstelle kostenfreien Zugang zur Messe.

Den Stand von MaterialTransformation können VDID Mitglieder als Treffpunkt nutzen und mit Nachwuchs und Lehre ins Gespräch kommen. Siehe dazu auch das Programm von meet@MaterialTransformation im PDF unten.

Competence Center innovation of interior:
Halle 8, B-09
21. bis 25. Oktober, täglich 9 bis 18 Uhr

www.orgatec.de

www.innovation-of-interior.net

www.haute-innovation.com

E-Mail:

Materialtransformation - Plattform (PDF)

Programm meet@MaterialTransformation (PDF)

Empfehlen:   facebook   xing

weniger

 
Lichtkörper, Projekt Halle, Moritz Koch

Partner-Veranstaltung

LichtKörper auf der ORGATEC

21.10.2014 bis 25.10.2014
Erstes Kooperationsprojekt zwischen Zulieferindustrie und Industriedesign Fachbereich auf der Plattform MaterialTransformation der Koelnmesse wird zur Orgatec präsentiert. Im Bereich innovation ... mehr

Lichtkörper, Projekt Halle, Moritz Koch

Partner-Veranstaltung

LichtKörper auf der ORGATEC

21.10.2014 bis 25.10.2014

Erstes Kooperationsprojekt zwischen Zulieferindustrie und Industriedesign Fachbereich auf der Plattform MaterialTransformation der Koelnmesse wird zur Orgatec präsentiert.

Im Bereich innovation of interior, dem Kompetenzzentrum der interzum für Architekten und Designer, erhalten Messebesucher Einblicke in das aktuell laufende Projekt „LichtKörper“ von GERA Leuchten und der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle. 18 Industriedesign-Studierende bekamen ein halbes Jahr lang Einblicke in die Produktentwicklung und Produktion von GERA Leuchten und sollten anschließend eigene Designvisionen umsetzen, die nun auf der Messe vorgestellt werden.

„Mit dieser Zusammenarbeit bieten wir vielen jungen Talenten eine tolle Chance, schon frühzeitig ein Gefühl für das echte Business zu entwickeln“, so Hening Pölitz, Geschäftsführender Gesellschafter des Leuchtenspezialisten aus Sankt Gangloff /Thüringen. Zusammen mit seinem langjährigen externen Design Manager, Thomas Ritt, hat er das Projekt von Seiten des Unternehmens betreut. „Wir profitieren aber genauso: Jeder Student setzt sich nämlich ganz unvoreingenommen mit unseren Produkten und Zukunftsszenarien von Leuchten für Möbel und Räume auseinander. Deshalb kommen sie natürlich auf andere Ergebnisse als wir, die wir uns täglich damit beschäftigen.“

Dieter Hofmann, Professor für Produktgestaltung und Systemdesign an der Burg in Halle und Matthias Zänsler, M.A. Industriedesign, künstlerischer Mitarbeiter, in ihrer Beschreibung der Aufgabe zum Start des Projekts:
Das Projekt LichtKörper im Studiengang Industriedesign diente der gestalterischen Auseinandersetzung mit der auratischen Atmosphäre dieser Erscheinung. Der Titel LichtKörper bezieht sich auf die unterschiedlichen Aspekte dieses Phänomens. Das Thema erhält seine Spannung aus der Ambivalenz der Immaterialität des Lichtes und der meist unumgänglichen Gestaltung des Leuchtvorganges durch das Stoffliche. Im Licht selbst steckt diese mysteriöse Dualität. Selbst von Physikern als unbegreifliches Mysterium betrachtet, wechselt Licht - abhängig von der Perspektive des Betrachters - seine Erscheinungsform mühelos zwischen Materie und Welle und ist manchmal sogar beides gleichzeitig.

Ihre "LichtKörper" präsentieren die Studierenden auf dem Gemeinschaftsstand von MaterialTransformation (siehe PDF im Anhang) im Competence Center innovation of interior:
Orgatec, Koelnmesse, Halle 8, B-09
21. bis 25. Oktober, täglich 9 bis 18 Uhr

Kommen Sie ins Gespräch mit dem Nachwuchs und den Lehrenden im Industriedesign bei der täglichen Runde meet@MaterialTransformation - siehe Programm im PDF unten.

VDID Mitglieder erhalten nach Anmeldung über die VDID Geschäftsstelle kostenfreien Zugang zur Messe.

www.gera-leuchten.de

www.burg-halle.de/design/industrial-design.ht

www.innovation-of-interior.net

E-Mail:

Programm meet@MaterialTransformation (PDF)

Empfehlen:   facebook   xing

weniger

 
Prof. Hofmann, Halle mit Studierenden

Partner-Veranstaltung

meet@MaterialTransformation

21.10.2014 bis 25.10.2014
Wo trifft der VDID auf Industriedesign Nachwuchs und Ausbildung? Wo und wie finden Industrie und Industriedesign-Ausbildung zusammen? Die interzum launcht zur ORGATEC eine Plattform zur ... mehr

Prof. Hofmann, Halle mit Studierenden

Partner-Veranstaltung

meet@MaterialTransformation

21.10.2014 bis 25.10.2014

Wo trifft der VDID auf Industriedesign Nachwuchs und Ausbildung? Wo und wie finden Industrie und Industriedesign-Ausbildung zusammen? Die interzum launcht zur ORGATEC eine Plattform zur Nachwuchsförderung und gibt Einblicke in das erste Kooperationsprojekt „LichtKörper“ zwischen GERA Leuchten und der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle. Weitere Partner aus renommierten Industrial Design Studiengängen stellen sich mit Studienprojekten vor. Kommen Sie ins Gespräch mit kompetenten Hochschulpartnern und angehenden Industriedesignern.

Während der ORGATEC treffen Sie am Stand vom MaterialTransformation täglich von 9 bis 18 Uhr Nachwuchskräfte von vier renommierten Hochschulen.

Einmal am Tag sind Sie herzlich eingeladen zur Gesprächsrunde meet@MaterialTransformation.

Als Gesprächspartner mit von der Partie sind:
Marion Digel, Dekanin ID Folkwang Universität der Künste Essen
Hening Pölitz, Geschäftsführender Gesellschafter GERA Leuchten GmbH, Sankt Gangloff/Thüringen
Thomas Ritt, Design Management GERA Leuchten
Matthias Schönherr, Professor UWID Bergische Universität Wuppertal
Matthias Zänsler, Künstl. Mitarbeiter Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
Anke Bernotat, Professorin ID Folkwang Universität der Künste Essen
Dieter Hofmann, Rektor Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
Gert Trauernicht, Professor UWID Bergische Universität Wuppertal

meet@MaterialTransformation:
Di 21.10.14 bis Do 23.10.14 jeweils 16 Uhr
Fr 24.10.14 um 11 Uhr
Das komplette Programm finden Sie im PDF.

Ort: ORGATEC Halle 8, B-09 Competence Center innovation of interior
Termin: 21. bis 25.10.2014
täglich 9 – 18 Uhr
meet@MaterialTransformation: siehe Programm

VDID Mitglieder erhalten nach Anmeldung über die VDID Geschäftsstelle kostenfreien Zugang zur Messe.

E-Mail:

Programm meet@MaterialTransformation (PDF)

Lageplan Koelnmesse (PDF)

Empfehlen:   facebook   xing

weniger

 
Banner DesignersOpen 2014

Partner-Veranstaltung

10. Designers’ Open zeigen die ganze Welt des Designs

24.10.2014 bis 26.10.2014
Bühne frei für interdisziplinäres Design: Vom 24. bis 26. Oktober laden die Designers‘ Open auf das Leipziger Messegelände ein, um die ganze Welt des Designs zu entdecken. Neben dem Mode-, ... mehr

Banner DesignersOpen 2014

Partner-Veranstaltung

10. Designers’ Open zeigen die ganze Welt des Designs

24.10.2014 bis 26.10.2014

Bühne frei für interdisziplinäres Design: Vom 24. bis 26. Oktober laden die Designers‘ Open auf das Leipziger Messegelände ein, um die ganze Welt des Designs zu entdecken. Neben dem Mode-, Produkt- und Grafikdesign widmen sich die Designers‘ Open vor allem dem Industriedesign. Vertreter aus Industrie und Hochschule präsentieren ihre experimentellen und innovativen Ideen. Zu sehen sind beispielsweise die aktuellen E-Bikes von Coboc und Emo-Bike, das Stifttablett von Wacom oder das Leipziger 3D-Druck-Studio Rapid Object. Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums zeigt die Veranstaltung in der Sonderausstellung „evolution of new design“ herausragende Design-Konzepte und Studien.

www.designers-open.de

www.facebook.com/designersopen

Empfehlen:   facebook   xing

weniger

 
DESIGNERWEGE 2014 Cover

VDID-Veranstaltung

DESIGNERWEGE – Rechercheleistung und erstes Konzept in Buchform

24.10.2014 bis 26.10.2014
Buchpräsentation anlässlich der Designers' Open in Leipzig. Das Thema Designer-Walz scheint über Jahre hinweg an Aktualität kein bisschen einzubüßen. Immer wieder kann man von einzelnen ... mehr

DESIGNERWEGE 2014 Cover

VDID-Veranstaltung

DESIGNERWEGE – Rechercheleistung und erstes Konzept in Buchform

24.10.2014 bis 26.10.2014

Buchpräsentation anlässlich der Designers' Open in Leipzig.

Das Thema Designer-Walz scheint über Jahre hinweg an Aktualität kein bisschen einzubüßen. Immer wieder kann man von einzelnen Designern oder Design-Studenten lesen, die den Schritt in das Abenteuer einer Bildungsreise rund um ihren Beruf – bzw. mitten hinein – wagen. Aber es sind eben immer nur einzelne Mutige, während die Idee bei sehr vielen auf großes Interesse stößt, eine breitere Verwirklichung aber noch nicht versucht wurde.
Diesem Interesse entgegenzukommen und Möglichkeiten der Umsetzung zu erforschen war das Ziel eines mehrsemestrigen Projektes an der Hochschule Anhalt in Dessau. Nachdem das Konzept vor genau einem Jahr beim VDID-Forum anlässlich der Designers' Open in Leipzig dargelegt worden war, können nun auf dem Design-Festival die gesammelten Recherche-Ergebnisse und Konzeptideen in einer attraktiven Publikation der Öffentlichkeit vorgestellt werden: Vom 24. bis 26. Oktober 2014 können sich Interessierte am Stand des VDID in der Glashalle der Messe Leipzig ein Bild machen von den Dessauer Perspektiven, über die u.a. auch der design report (4/2014) und das Wirtschaftsjournal
berichtet haben.
Jeder Versuch, eine Art Bildungsreise für Designer zu wagen, ist eine Bestätigung für die Idee, die Bernd Schröder, VDID Vorsitzender der Regionalgruppe Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, zum Start des Projektes im Designtheorie-Seminar der Designerin und Technikphilosophin Manja Unger-Büttner ausrief: Designer auf die Walz!

Manja Unger-Büttner / Hochschule Anhalt, Fachbereich Design (Hrsg.):
DESIGNERWEGE. Dessauer Perspektiven. Dessau 2014. ISBN 978-3-86011-057-7.

Buch-Präsentation bei den Designer’s Open
24. – 26. 10. 2014 in Leipzig

www.designerwege.de

www.designersopen.de

DESIGNERWEGE 2014 (PDF)

Empfehlen:   facebook   xing

weniger

 
EuroMold 2014

EuroMold 2014

25.11.2014 bis 28.11.2014
Die EuroMold ist die Weltmesse für Werkzeug- und Formenbau, Design und Produktentwicklung und feiert 2014 ihr 21-jähriges Bestehen. Anhand der Prozesskette „Vom Design über den Prototyp bis zur ... mehr

EuroMold 2014

EuroMold 2014

25.11.2014 bis 28.11.2014

Die EuroMold ist die Weltmesse für Werkzeug- und Formenbau, Design und Produktentwicklung und feiert 2014 ihr 21-jähriges Bestehen. Anhand der Prozesskette „Vom Design über den Prototyp bis zur Serie“ präsentiert sie Produkte und Dienstleistungen, Technologien und Innovationen, Trends und Tendenzen für die Märkte der Zukunft.
Die EuroMold-Prozesskette fördert die Bildung von Netzwerken, Kooperationen und Geschäften. Die EuroMold bietet ein einzigartiges Messekonzept, das die Lücke schließt zwischen Industriedesignern, Produktentwicklern, Verarbeitern, Zulieferern und Anwendern. Die EuroMold zeigt Wege für eine schnellere, kostengünstigere und effizientere Entwicklung und Herstellung neuer Produkte auf. Diese Tatsache nimmt in der modernen Wirtschaft eine immer zentralere Rolle ein.
Die EuroMold 2014 findet vom 25. – 28. November 2014 in den Hallen 8.0, 9.0 und 11.0 auf dem Messegelände Frankfurt am Main statt.

Unter dem Titel: The Truth behind the Additive Manufacturing Supply Chain findet die 16th Annual International Wohlers Conference parallel zur EuroMold am Donnerstag, 27. November 2014, von 09:30 – 17:00 Uhr im Raum, Frequenz 2, Halle 11, statt.
Messegelände Frankfurt/Main, Germany
Veranstalter: DEMAT GmbH
Chairman: Terry Wohlers, Wohlers Associates, Inc.
Konferenz Sprache: Englisch

DEMAT GmbH / EuroMold
Carl-von-Noorden-Platz 5
60596 Frankfurt / Main
Telefon: 069 / 27 40 03 - 0
Telfax: 069 / 27 40 03 - 40

www.demat.com

www.euromold.com

E-Mail:

Empfehlen:   facebook   xing

weniger