Zum Artikel springen
>

Veranstaltungen

Brandenburg | Berlin | Mecklenburg-Vorpommern

Kachel Paper Revolution

The Paper Revolution.

08.11.2017 bis 21.01.2018
Sowjetisches Grafikdesign der 1920er und 1930er Jahre Zum 100. Jahrestag der russischen Oktoberrevolution am 7. November 2017 ist das Bröhan-Museum Gastgeber einer Ausstellung des Moscow Design ... mehr

Kachel Paper Revolution

The Paper Revolution.

08.11.2017 bis 21.01.2018

Sowjetisches Grafikdesign der 1920er und 1930er Jahre

Zum 100. Jahrestag der russischen Oktoberrevolution am 7. November 2017 ist das Bröhan-Museum Gastgeber einer Ausstellung des Moscow Design Museums: „The Paper Revolution. Sowjetisches Grafikdesign der 1920er und 1930er Jahre“.

Die Ausstellung widmet sich einem besonders interessanten Kapitel in der Designgeschichte des 20. Jahrhunderts: dem frühen sowjetischen Grafikdesign. Im ersten Jahrzehnt seines Bestehens brauchte das sowjetische Russland, ein junger revolutionärer Staat, eine eigene visuelle Sprache. Angesteckt von der politischen und gesellschaftlichen Dynamik, entwickelte sich eine neue künstlerische Bewegung: Der Konstruktivismus. Plakate, Zeitschriften und Bucheinbände wurden zum wichtigsten Propagandamittel des neuen politischen Regimes.

Die Ausstellung zeigt etwa 100 Beispiele des konstruktivistischen Grafikdesigns – Plakate, Bücher, Zeitschriften, Postkarten – von herausragenden Künstlerinnen und Künstlern wie Alexander Rodtschenko, Warwara Stepanowa, Gustav Klutsis, Wladimir und Georgii Stenberg, El Lissitzky, Sergei Senkin, Alexei Gan, Valentina Kulagina, Anton Lavinsky und vielen anderen.

Bröhan Museum, Schlossstraße 1a
14059 Berlin (am Schloss Charlottenburg)
Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr und an allen Feiertagen
24. und 31.12. geschlossen, 1. Januar: 12 bis 18 Uhr

www.broehan-museum.de

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Kick off for Urban Upgrade

VDID Veranstaltung

Kick off for Urban Upgrade

10.11.2017
Drei Tage lang Urban Hacking, Vorträge, Austausch – gemeinsam Neues ausprobieren und voneinander lernen. Das VDIDlab veranstaltet vom 10.11. bis 12.11.2017 den Workshop “Urban Upgrade” im ... mehr

Kick off for Urban Upgrade

VDID Veranstaltung

Kick off for Urban Upgrade

10.11.2017

Drei Tage lang Urban Hacking, Vorträge, Austausch – gemeinsam Neues ausprobieren und voneinander lernen. Das VDIDlab veranstaltet vom 10.11. bis 12.11.2017 den Workshop “Urban Upgrade” im Kontext Stadt – Mensch – Raum.

Der Startschuss fällt Freitag, 10.11. ab 18:30 h mit Vorträgen, die auf die Thematik einstimmen. Benjamin Foerster-Baldenius von raumlaborberlin beschäftigt sich mit den Fragen der urbanen Praxis im öffentlichen Raum und gibt einen Einblick, wie mit Problemen von schwierigen urbanen Orten mit einer Mischung aus Architektur, Stadtplanung, Kunst und urbanen Interventionen umgegangen wird.

Ein Drittel der Weltbevölkerung zieht – über Provinzen, Länder, Kontinente hinweg – vom Land in die Städte. In unserer Zeit leben zum ersten Mal mehr Menschen in der Stadt als auf dem Land. Spannend und hochaktuell spricht Max Welch Guerra, Professor für Raumplanung und Raumforschung an der Fakultät Architektur und Urbanistik der Bauhaus-Universität Weimar zum Thema Arrival Cities.

Gewinnen konnten wir auch Gloria Gaviria, die sich in ihrer Doktorarbeit wichtigen Aspekten wie der temporären Nutzung im öffentlichen Raum der Stadt Berlin widmet.

Abgerundet wird der Abend durch Vorträge von Tina Boes & Jule Bols, Kauri Ringe, die die Mission nachhaltig hergestellten Schmucks verfolgen und alternative Produktionsmethoden und Rohstoffquellen erforschen.

Ort: Galerie Erstererster, Pappelallee 69, 10437 Berlin, ab 18:30 h

Anmeldungen zum VDIDlab Workshop können noch vor Ort erfolgen.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um Anmeldung an die VDID Geschäftsstelle, Jutta Ochsner, unter mail@vdid.de

www.lab.vdid.de

www.erstererster.de

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Urban Upgrade VDIDlab Workshop

VDID Veranstaltung

Urban Upgrade - ein Workshop-Event des VDIDlab

10.11.2017 bis 12.11.2017
Drei Tage lang Urban Hacking, Vorträge, Austausch – gemeinsam Neues ausprobieren und voneinander lernen. Das VDIDlab veranstaltet vom 10.11. bis 12.11.2017 den Workshop “Urban Upgrade” im ... mehr

Urban Upgrade VDIDlab Workshop

VDID Veranstaltung

Urban Upgrade - ein Workshop-Event des VDIDlab

10.11.2017 bis 12.11.2017

Drei Tage lang Urban Hacking, Vorträge, Austausch – gemeinsam Neues ausprobieren und voneinander lernen. Das VDIDlab veranstaltet vom 10.11. bis 12.11.2017 den Workshop “Urban Upgrade” im Kontext Stadt – Mensch – Raum.

Ziel ist das Entwickeln temporärer Konzepte und Ideen für triviale Orte, wie z.B. Bushaltestellen, im Stadtraum Berlin. Der ganztägige Workshop wird über den gesamten Samstag in der Galerie erstererster (Pappelallee 69, 10437 Berlin) stattfinden und ist im Stile eines Hackathons organisiert, mit der Möglichkeit auch über Nacht am Projekt zu arbeiten.
Mit BigRep (großformatiger 3D-Druck) und SolidLine (SolidWorks Partner Deutschland) stehen uns zwei großartige Partner zur Seite, welche den Workshop begleiten werden und den Teams die Möglichkeit eröffnen, Ideen im 3D-Druck umzusetzen.
Ergänzend dazu werden Holz- und Modellbauwerkstoffe und entsprechende Werkzeuge zur Verfügung stehen, um Konzepte schnell und effizient in Mockups und Prototypen zu übersetzen.
Nach einem erfolgreichen Workshoptag, und vielleicht auch -nacht, werden die Ergebnisse am Sonntag öffentlich zugänglich an ihren jeweiligen Orten und in der Galerie erstererster präsentiert.

Am Freitag, dem Vortag des Workshops, wird eine – für alle Interessierten zugängliche – Vortragsreihe mit spannenden Referenten organisiert, in der bereits die Themen des Workshops aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet werden. Mit dabei sind unter anderem:
Benjamin Foerster-Baldenius, raumlabor Berlin.
Max Welch Guerra, Fakultät Architektur und Urbanistik, Bauhaus-Universität Weimar.
Tina Boes und Jule Bols, Kauri Ringe.

Die Teilnahme ist offen für alle Interessierten. Teilnahme für Mitglieder des VDID: 20,- EUR. Für Nicht-Mitglieder beträgt die Gebühr 40,- EUR.

Eine kleine Aktion haben wir uns dabei noch einfallen lassen. Wer sich im Zuge des Workshops auch beim VDID anmeldet, muss keine Teilnahmegebühr zahlen.

Alle Infos sowie ein detailliertes Programm unter:

lab.vdid.de

E-Mail:

Urban Upgrade – Das erste VDIDlab Event (PDF)

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Kepes_Portraitstudie

New Bauhaus Chicago: Experiment Fotografie und Film 

15.11.2017 bis 05.03.2018
Berlin: Vor 80 Jahren gründete László Moholy-Nagy das New Bauhaus in Chicago und gab damit der US-amerikanischen Fotografie einen entscheidenden kreativen Impuls. Dieses Jubiläum ist der Anlass, ... mehr

Kepes_Portraitstudie

New Bauhaus Chicago: Experiment Fotografie und Film 

15.11.2017 bis 05.03.2018

Berlin: Vor 80 Jahren gründete László Moholy-Nagy das New Bauhaus in Chicago und gab damit der US-amerikanischen Fotografie einen entscheidenden kreativen Impuls. Dieses Jubiläum ist der Anlass, die außerhalb der USA einzigartigen Bestände zum New Bauhaus und dem daraus hervorgegangenen, bis heute bestehenden Institute of Design aus der Fotosammlung des Bauhaus-Archivs zu präsentieren. Fotografien, Filme, Publikationen und Dokumente aus der legendären Fotoschule mit Lehrern wie György Kepes, Harry Callahan, Aaron Siskind und Arthur Siegel lassen die experimentierfreudige Werkstatt-Atmosphäre wieder aufleben.

Bauhaus-Archiv?/?Museum für Gestaltung
Klingelhöferstraße 14, 10785 Berlin

www.bauhaus.de

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Friedrich von Borries bei Brot und Butter in Berlin am 17.Juli 2017

VDID Veranstaltung

Brot & Butter mit Friedrich von Borries

22.11.2017
Weltentwerfen. Eine politische Designtheorie Früher entwarfen Designer Gegenstände. Heute wird praktisch alles designt: das Klima, Prozesse, Flüchtlingslager. Wenn jedoch alles designt wird, ... mehr

Friedrich von Borries bei Brot und Butter in Berlin am 17.Juli 2017

VDID Veranstaltung

Brot & Butter mit Friedrich von Borries

22.11.2017

Weltentwerfen. Eine politische Designtheorie

Früher entwarfen Designer Gegenstände. Heute wird praktisch alles designt: das Klima, Prozesse, Flüchtlingslager. Wenn jedoch alles designt wird, ist es höchste Zeit, Design nicht länger allein nach ästhetischen Gesichtspunkten zu bewerten. Wir brauchen, so Friedrich von Borries, eine politische Designtheorie. Der Mensch ist gezwungen, die Bedingungen, unter denen er lebt, zu gestalten. Geschieht dies so, dass Handlungsoptionen reduziert werden, haben wir es mit Unterwerfung zu tun.

In seinem Manifest plädiert von Borries für ein entwerfendes Design (des Überlebens, der Gesellschaft, des Selbst), das sich der totalitären Logik der Versicherheitlichung entzieht und gegen die Ideologie der Alternativlosigkeit neue Formen des Zusammenlebens imaginiert.

Beim gemeinsamen Abendbrot wird diskutiert.

Mittwoch, 22.11.2017, 18 h
Ort: Galerie erstererster
Pappelallee 69, 10437 Berlin

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Anmeldungen bitte an die VDID Geschäftsstelle.

Friedrich von Borries, Architekt und Professor für Designtheorie an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg, agiert in den Grenzbereichen von Stadtentwicklung, Architektur, Design und Kunst. Im Mittelpunkt seiner Arbeit steht das Verhältnis von Gestaltung und gesellschaftlicher Entwicklung. »Als Wissenschaftler versuchen wir, die Welt zu verstehen. Als Gestalter versuchen wir, diese Welt zu verändern. Deshalb setzen wir uns forschend und entwerfend mit den politischen Fragen auseinander, die unsere Gegenwart bestimmen: Möglichkeiten gesellschaftlicher Transformation in Zeiten von wachsender ökonomischer Ungleichheit, Umweltzerstörung und Klimawandel, Überwachungstechnologien und antidemokratischer Sicherheitspolitik.«

www.friedrichvonborries.de/de

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Weihnachtsessen mit Raclette

VDID Veranstaltung

Weihnachtsessen mit Raclette

08.12.2017
Ab 19.00 Uhr ist es wieder soweit – Weihnachtsraclette in der Galerie erstererster, Pappelallee 69, 10437 Berlin – und alle VDID Mitglieder und Freunde sind eingeladen. In entspannter Runde ... mehr

Weihnachtsessen mit Raclette

VDID Veranstaltung

Weihnachtsessen mit Raclette

08.12.2017

Ab 19.00 Uhr ist es wieder soweit – Weihnachtsraclette in der Galerie erstererster, Pappelallee 69, 10437 Berlin – und alle VDID Mitglieder und Freunde sind eingeladen.

In entspannter Runde erfolgt ein Austausch über die Aktivitäten des VDID, geplante oder zu planende Events in der Region und bundesweit und über vieles Mehr! Und das Ganze in weihnachtlicher Atmosphäre mit leckerem Raclette.

Auch dieses Jahr soll für jeden eine Raclette Pfanne bereit liegen und die Käsemenge wieder stimmen, deswegen

Anmeldungen bitte unter mail@vdid.de bei Jutta Ochsner, VDID Geschäftsstelle, bis zum 6.12.2017.

www.erstererster.de

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger