Zum Artikel springen
>

 

 

VDID NEWCOMERS' AWARD 2017

22.02.2017

Erinnerung: 18. März Abgabeschluss!

Der Endspurt läuft - der Einsendeschluss für den 8. VDID NEWCOMERS‘ AWARD 2017 ist der 18. März 2017. Die Ausschreibung richtet sich an alle Studierende und Absolventen der Studiengänge ... mehr

VDID NEWCOMERS' AWARD 2017

22.02.2017

Erinnerung: 18. März Abgabeschluss!

Der Endspurt läuft - der Einsendeschluss für den 8. VDID NEWCOMERS‘ AWARD 2017 ist der 18. März 2017.

Die Ausschreibung richtet sich an alle Studierende und Absolventen der Studiengänge Produkt- und Industriedesign. Gesucht werden europaweit die besten Studienprojekte und Abschlussarbeiten der Jahre 2015 bis 2017. Das Thema ist frei; Arbeiten zu allen Sparten* des Produkt- und Industriedesigns können eingereicht werden. Alle Angaben der Ausschreibung im Anhang.
* Haushalt / Interior / Freizeit/Sport / Elektronik / Büro / Industrie / Medizin / Fahrzeuge / Public Design/Messe / Interface Design / Design Management

Erstmals ist die Ausschreibung offen für alle Nachwuchskräfte aus dem Industriedesign in der Europäischen Union!

Preisverleihung am 16. Mai auf der Interzum 2017
Präsentiert werden die Preisträger vom 16. bis 19. Mai auf der Messe Interzum in Köln. Ausgestellt werden die Objekte der Preisträger und ausgewählte Arbeiten als Abbildungen gezeigt. Die Preisverleihung ist der Höhepunkt der Konferenz VDID IndustriedesignTag am ersten Messetag.

Hauptsponsor: Koelnmesse / interzum
Unterstützung:
designreport
Domaine de Boisbuchet
zwomp.de

www.interzum.com

www.vdid.de/newcomer/award.php

E-Mail:

Ausschreibung 8. VDID NEWCOMERS‘ AWARD 2017 (PDF)

Call for entries VDID NEWCOMERS\' AWARD (PDF)

Quelle: Region 02 - Nordrhein-Westfalen

weniger

 
Monitoringbericht 2016 Kultur- und Kreativwirtschaft - Cover-image

18.02.2017

Monitoringbericht 2016 Kultur- und Kreativwirtschaft

Stand und Perspektiven der Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung ... mehr

Monitoringbericht 2016 Kultur- und Kreativwirtschaft - Cover-image

18.02.2017

Monitoringbericht 2016 Kultur- und Kreativwirtschaft

Stand und Perspektiven der Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi).

Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim, und das Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung ISI, Karlsruhe, führen inzwischen zum vierten Mal im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) das jährliche Monitoring der Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland durch.

Der aktuelle Monitoringbericht 2016 setzt das Monitoring der vergangenen Jahre fort.
Er untersucht die Bedeutung der Kultur- und Kreativwirtschaft für die Gesamtwirtschaft und stellt die Entwicklung wirtschaftlicher Kennzahlen für den Zeitraum 2010 bis 2015 dar.

Grundlage für diese Analysen sind Daten aus öffentlich zugänglichen Quellen, Datenbestände am ZEW sowie aus einer repräsentativen Erhebung, die das ZEW 2016 in der Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland durchgeführt hat.

www.kultur-kreativ-wirtschaft.de

Monitoringbericht 2016 Kultur- und Kreativwirtschaft - Langfassung (PDF)

Quelle: Redaktion

weniger

 

mehr Aktuelles

 

Podium Internet

Kommunikationsdesign - Beruf der Ideen?

23.02.2017
Berlin: Boris Kochan im Gespräch mit Claudia Fischer-Appelt und Sebastian Turner Werbung, PR und Design fließen zusammen und bilden gleichzeitig ständig neue Geschäftsmodelle und Berufsbilder ... mehr

Podium Internet

Kommunikationsdesign - Beruf der Ideen?

23.02.2017

Berlin: Boris Kochan im Gespräch mit Claudia Fischer-Appelt und Sebastian Turner

Werbung, PR und Design fließen zusammen und bilden gleichzeitig ständig neue Geschäftsmodelle und Berufsbilder aus. Welche Rolle kann Kommunikationsdesign dabei in Zukunft spielen? Welche Fähigkeiten und Talente wird man dazu benötigen? Sind Ideen das Entscheidende? Wie kann man Kreativität lernen?

Claudia Fischer-Appelt (48, Ligalux, Mamamoto, fischerAppelt, Karl Anders, Jurorin u.a. Cannes) | Sebastian Turner (50, Hrsg. des Tagesspiegel, Kuratorium Unicef, Falling Walls Conference, vormals Scholz & Friends) | Boris Kochan (54, Kochan & Partner, GRANSHANConfernce, BDG, Deutscher Designtag)

Location: Ehemaliges Kabelwerk Oberspree, Berlin-Oberschöneweide. Heute befindet sich auf dem zum Teil denkmalgeschützten Gelände unter anderem der Campus der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW)

Donnerstag, 23. Februar 2017, 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Campus der HTW Berlin, Campus Wilhelminenhof (WH)
Gebäude H und Raum 001
Wilhelminenhofstraße 75A, 12459 Berlin

Die BDG Podien sind eine Veranstaltungsreihe des BDG zur Zukunft des Designberufs. Im Gespräch mit Boris Kochan waren bisher Gesche Joost, Erik Spiekermann, Julia Meer und Florian Pfeffer.

Anmeldung auf www.bdg-podium.de Tickets über xing 15 € / 6 € ermäßigt

www.bdg-podium.de

www.bdg-designer.de

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 
Neuwerk_Halle_Werner_Hutmacher

VDID Veranstaltung

Kennenlernen der neuen Mitglieder beim Neujahrstreff in Halle

25.02.2017
Am 25. Februar werden der frisch gewählte Regionalgruppenvorsitzende Steve Hauswald und Prof. Frithjof Meinel als Gastgeber mit allen Mitgliedern und interessierten Gästen der Region das neue VDID ... mehr

Neuwerk_Halle_Werner_Hutmacher

VDID Veranstaltung

Kennenlernen der neuen Mitglieder beim Neujahrstreff in Halle

25.02.2017

Am 25. Februar werden der frisch gewählte Regionalgruppenvorsitzende Steve Hauswald und Prof. Frithjof Meinel als Gastgeber mit allen Mitgliedern und interessierten Gästen der Region das neue VDID Jahr begrüßen.

25. Februar 2017, 11.00 Uhr, Burg Giebichenstein, Neuwerk 7, Halle (Saale), Treff am Café vor der Villa.

Für alle Interessierten hier ein kurzer Blick in die Tagesordnung:
1. Der wichtigste Punkt ist natürlich, dass wir uns treffen!
2. Kennenlernen der vielen neuen Mitglieder
3. Persönliche Erwartungen und Wünsche an den VDID
4. Umfrage Industriedesign-Wirtschaft (Bernd Schröder)
5. Gebrauchsmuster- Patentschutz „durch den VDID“
6. Jahresplanung, Veranstaltungen, etc.
7. Kleine Exkursion

Um Anmeldung wird gebeten.

(Foto: am Neuwerk 7, Werner Huthmacher, www.burg-halle.de)

E-Mail:

auf facebook teilen
auf Xing teilen

weniger

 

mehr Veranstaltungen

 

Editorial

Portraitfoto Iris Laubstein, VDID NRW / VDID Public Relations

Kontinuität und Neubeginn: VDID NEWCOMERS‘ AWARD 2017

Liebe Industriedesigner/innen, liebe Designinteressierte, bei allen Hoffnungen, Wünschen und auch Ängsten, die uns in ein neues Jahr begleiten, gibt mir persönlich die Kontinuität guter Projekte immer wieder Zuversicht und Freude. So freue ich mich in diesem Jahr wieder sehr auf die Einreichungen zum VDID ...mehr